BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 57 von 264 ErsteErste ... 74753545556575859606167107157 ... LetzteLetzte
Ergebnis 561 bis 570 von 2635

Völkermord an den Armeniern

Erstellt von Idemo, 29.07.2009, 15:39 Uhr · 2.634 Antworten · 116.116 Aufrufe

  1. #561

    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    5.305
    [QUOTE=Sonne-2012;3942818]Du hast keine Ahnung

    1) Das sind keine Lepsius Dokumente, sondern von Botschaftern und Generalkonsulen des Deutschen Reiches

    2) Nicht alle Dokumente des Lepsius sind manipuliert



    Aha also nicht all Dokumunte sind manipuliert. Soso


    www.Armenocide.net (links anklicken)


    Hier die Liste unmanipulierter Dokumente von Lepsius

    www.Armenocide.net (links anklicken)


    Ganz neutrale Quellen

  2. #562
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.451
    @Hamburger1711

    Natürlich ist die Quelle neutral,

    Ich poste nur die ofiziellen Dokumente des damaligen Auswärtigen Amtes, die von Lepsius lasse ich außen vor erstmal.

    Du kannst dich selbst überzeugen, du gehts hier:

    Das Politische Archiv des Auswärtigen Amts (PA AA) wurde 1920 gegründet und erhielt 1924 seinen noch heute gültigen Namen. Es ist ein Ressortarchiv des Bundes, das die Quellen zur deutschen Außenpolitik von der Gründung des Norddeutschen Bundes (1867) bis heute verwahrt.

    Auswärtiges Amt - Politisches Archiv

    Dann kannst selber die Dokumente einsehen.






  3. #563
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    8.514
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen


    Der Völkermord an den Armeniern ist mit den Holocaust an den Juden gleichzusetzen.

    nein das ist nicht gleich zu setzen,das sagt sogar die eu

    das eine sind kriegsereignisse aus dem 1 wk ohne konkrete historische fakten
    und der holocaust ist ein genozid mit historischen fakten und verurteilung durch ein int gericht

    ich hoffe ich hab dir den unterschied erklaeren koennen..

    Nicht mit Holocaust vergleichbar

    Die Richter in Strassburg betonen weiter, dass sich die vorliegende Frage klar von der Bestreitung des Holocausts unterscheidet. Dort würden von den Leugnern konkrete historische Fakten angezweifelt, wie zum Beispiel diejenige der Existenz von Gaskammern.

  4. #564
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    10.282
    Zitat Zitat von DocGonzo Beitrag anzeigen
    Na ja deine bsp. zeugen auch nicht von einer reichen seele. Marschflugkörper? oh je oh je
    Es gibt keine dumme Fragen, eher dumme Bemerkungen. Wenn du nicht weißt, worauf ich hinaus will kannst du mich ruhig fragen. Jede Erfolgsmeldung aus der Türkei scheint bei Sonnenschein ein Dorn im Auge zu sein. Die Völkermordanschuldigungen benutzt er nur als Vorwand, um seine persönlichen Hass zu befriedigen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Du bist der intelligenteste türkische User hier, natürlich nach Toruko jinder noch gutes Benehmen lernen muss.

    Arbeite bitte mehr an deiner Unzurechnungsfähigkeit.

  5. #565
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.300
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen
    Es gibt keine dumme Fragen, eher dumme Bemerkungen. Wenn du nicht weißt, worauf ich hinaus will kannst du mich ruhig fragen. Jede Erfolgsmeldung aus der Türkei scheint bei Sonnenschein ein Dorn im Auge zu sein. Die Völkermordanschuldigungen benutzt er nur als Vorwand, um seine persönlichen Hass zu befriedigen.
    worauf willst du hinaus?

  6. #566
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.451
    Zitat Zitat von Tigerfish Beitrag anzeigen

    Arbeite bitte mehr an deiner Unzurechnungsfähigkeit.
    Hast du keine Argumente mehr, darum deine Beleidigung?

    Schreib etwas zum Thema, ansonsten bitte ich dich zu entfernen von diesem Thread.

  7. #567
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    61.170
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen

    Der Völkermord an den Armeniern ist mit den Holocaust an den Juden gleichzusetzen.
    Du bist in deinem blinden Türkenhass inzwischen außer Rand und Band und hast zusätzlich vom Holocaust offenbar keinen Schimmer

  8. #568
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.451
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Du bist in deinem blinden Türkenhass inzwischen außer Rand und Band und hast zusätzlich vom Holocaust offenbar keinen Schimmer
    Gehts noch?

    Ich kann dir versichern das Hass mir unbekannt ist.

    Die heute übliche Bezeichnung „Holocaust“ leitet sich vom griechischen Adjektiv ὁλόκαυστον (holókauston) ab, das „vollständig verbrannt“ bedeutet und ein vollständig auf Altären verbranntes Tieropfer bezeichnet. Seit etwa 1600 bezeichnete das englische Wort Holocaust auch Feuertode, seit etwa 1800 auch Massaker und seit 1895 auch den Völkermord an den Armeniern.
    Holocaust

    Eher hast du keine Ahnung.

    Wenigstens bekommst du jetzt ein paar Danke von ein paar nationalistischen Türken, die den Völkermord leugnen.

  9. #569
    Avatar von Recep-Tayyip-Erdoğan

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    11.812
    Besteht dein RL auch nur aus Lügen?

  10. #570
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.451
    Völkermord an den Armeniern
    Das Letzte, was ich von den Kindern sah

    10.04.2010 · Die türkische Regierung leugnet den Völkermord an den Armeniern. Zwischen 1915 und 1917 wurde das älteste christliche Volk fast vollständig vernichtet. Daran erinnert eine herausragende Dokumentation. Sie war gestern Abend im Ersten zu sehen und wird am Dienstag bei Phoenix wiederholt.

    Es war ein Befehl. Ein kurzer Satz, formuliert von der türkischen Regierung. Er bedeutete für fast tausend armenische Kinder den Tod.

    Beatrice Rohner spricht leise, sie erinnert sich genau. Sie weiß nicht, wo die Kinder begraben liegen. Auch nicht, wie sie starben; ob sie verhungerten, ob man sie erschlug. Keine Väter, keine Mütter konnten um sie trauern. Die Eltern hatte man damals, im Jahr 1917, längst umgebracht.

    Die Räumung der von christlichen Organisationen betriebenen Kinderheime sollte die letzte Etappe des türkischen Vernichtungszugs gegen die Armenier sein; so hatte man es in Istanbul, dem damaligen Konstantinopel, verfügt. Auch jenes, das die Schweizer Krankenschwester Beatrice Rohner leitete, wurde aufgelöst: „Das Letzte, was ich von den Kindern sah, war der Sonderzug, der sie entführte. Und damit fiel der Schleier der Dunkelheit über sie“, sagt sie, „und über mich.“


    Das Ziel: ein Großreich, in dem nur Türken leben

    Es ist eines der dunkelsten Kapitel des Ersten Weltkriegs: der türkische Genozid an den Armeniern. Bis heute behauptet die türkische Regierung, es habe ihn nie gegeben. Bis heute hat keiner der Staaten, deren Parlamente den Völkermord verurteilt haben, von der Türkei gefordert, ihn öffentlich anzuerkennen. Man solle Beweise vorlegen, sagt der türkische Ministerpräsident Tayyip Erdogan. Ganz so, als sei der Völkermord ein Mythos, ein Hirngespinst der Armenier, eine Anekdote, mit der man der Türkei Böses will. Doch der Genozid ist ein Faktum, das Historiker längst bewiesen haben. Die fehlende Anerkennung signalisiert den Familien der armenischen Opfer, dass ihre Wahrheit eine subjektive sei. Für die armenische Identität ist das verheerend.

    Völkermord an den Armeniern: Das Letzte, was ich von den Kindern sah - Integration - FAZ

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 593
    Letzter Beitrag: 07.11.2015, 14:09
  2. Völkermord an den Armeniern?
    Von Dragan Mance im Forum Rakija
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 30.11.2012, 22:26