BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 89 von 264 ErsteErste ... 397985868788899091929399139189 ... LetzteLetzte
Ergebnis 881 bis 890 von 2635

Völkermord an den Armeniern

Erstellt von Idemo, 29.07.2009, 15:39 Uhr · 2.634 Antworten · 111.335 Aufrufe

  1. #881
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.421
    Zitat Zitat von speedy123 Beitrag anzeigen
    Es geht um die Aggression Russlands gegenüber dem Osmanischen Reich , die Russen wollten unbedingt einen Krieg.
    Es geht auch um die Bemühungen des OR der Entente beizutreten was aber von allen abgelehnt wurde ,woraufhin dem
    Osmanischem Reich keine andere Wahl blieb.Durch das Verhalten der Entente musste das Osmanische Reich auf Seite der Deutschen kämpfen.

    Im bericht des von Hans von Wangenheim geht eindeutig hervor „Daß die Verbannung der Armenier nicht allein durch militärische Rücksichten motiviert ist"
    Das bedeutet das sehr wohl militärische Überlegungen notwendig waren. Die Worte " Nicht allein " zeigen das.
    Warum sollte man sonst Bürger des Osmanischen Reiches " innere Feinde " nennen.

    Ist deine Quelle jetzt eine Bestätigung dafür das die Armenier versucht haben das Osmanische Reich von innen zu Zerstören ?

    Genau Agression hat das osmanische Reich geübt, indem:

    Sie den Beschluss gefasst haben die Christen zu eliminieren, das bestätigt ja auch der Botschafter Wangenheim:

    Im Juni 1915 schrieb der deutsche Botschafter Hans von Wangenheim aus Konstantinopel an den deutschen Reichskanzler Theobald von Bethmann Hollweg:
    „Daß die Verbannung der Armenier nicht allein durch militärische Rücksichten motiviert ist, liegt zutage. Der Minister des Innern Talaat Bey hat sich hierüber kürzlich gegenüber dem zur Zeit bei der Kaiserlichen Botschaft beschäftigten Dr. Mordtmann ohne Rückhalt dahin ausgesprochen „daß die Pforte den Weltkrieg dazu benutzen wollte, um mit ihren inneren Feinden – den einheimischen Christen – gründlich aufzuräumen, ohne dabei durch die diplomatische Intervention des Auslandes gestört zu werden; das sei auch im Interesse der mit der Türkei verbündeten Deutschen, da die Türkei auf diese Weise gestärkt würde.[63]

    Auch wenn Russland den Krieg wollte, heißt ja nicht das man Russland angreifen muss, was ist das denn für eine Logik?

    Meine Quelle ist eine Bestätigung dafür das es ein Völkermord war.



  2. #882

    Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    115
    Die Logik ist das es keine andere Möglichkeit gab , Angriff ist die beste Verteidigung. Auch wenn man nicht kämpfen will

    Da du so sehr auf Wikipedia stehst

    Armenier[Bearbeiten]

    Im Sommer 1914 wurden in der russischen Armee Einheiten aus armenischen Freiwilligen eingerichtet. Diese Einheiten bestanden nicht aus armenischen Einwohnern des Zarenreiches, denn diese wurden schon an der Ostfront eingesetzt. Sie setzen sich aus Armeniern des Osmanischen Reiches zusammen und wurden von Andranik Ozanian, Drastamat Kanayan, Arshak Gafavian und Sargis Mehrabyan kommandiert. Anfangs betrug ihre Zahl etwa 20.000 und sie standen außerhalb der russischen Militärkommandostrukturen. Mit der Zeit wuchs ihre Zahl und General Judenitsch entschloss sich 1916, die armenischen Verbände mit der russischen Kaukasusarmee zu vereinigen oder sie aufzulösen.
    Andere armenische Milizen setzten sich aus sogenannten Fedajin zusammen und sammelten sich um bekannte Führer wie etwa Murad von Sebasteia (armenisch Սեբաստացի Մուրատ). Diese Partisaneneinheiten machten laut Boghos Nubar Pascha den größten Teil der armenischen Einheiten aus. Im Dezember 1917 gründete die Armenische Revolutionäre Föderation (Daschnak) mit Erlaubnis des Armenischen Kongresses von Ostarmenien Militärverbände. Das Korps stand unter dem Befehl von General Tovmas Nazarbekian. Drastamat Kanayan wurde zum Zivilkommissar ernannt. Das Korps war in drei Divisionen eingeteilt, die von Movses Silikyan, Andranik Ozanian und Mikhail Areshian angeführt wurden. Eine andere Einheit stand unter dem Befehl Oberst Korganians. Die Frontlinie von Van nachErzincan wurde von diesen armenischen Verbänden gehalten. Ozanian soll 150.000 Mann zur Verfügung gehabt haben.[8] Nach Gründung der Demokratischen Republik Armenien wurde Nazarbekian der erste Oberbefehlshaber des Landes.

    Kaukasusfront (Erster Weltkrieg) ? Wikipedia

    soviel dazu das die Armenier nur Opfer waren

    Der russische Erfolg an der südlichen Front gelang auch mit Hilfe der armenischen Freiwilligen, die die Orte Karaköse (heute Ağrı) und Doğubeyazıt(nördlich der Provinz Van) eingenommen hatten.[11] Die osmanischen Verluste waren hoch: 9000 Tote, 3000 Gefangene und 2800 Deserteure.


    m Dezember 1914 besuchte Zar Nikolaus II. die Front. Er empfing den Vorsitzenden der armenischen Kirche zusammen mit dem Präsidenten des armenischen Nationalkonzils in Tiflis Alexander Khatisyan. Gegenüber diesen sagte der Zar:
    „Aus allen Ländern strömen die Armenier herbei, um der ruhmreichen russischen Armee beizutreten und um mit ihrem Blut für den Sieg der russischen Armee zu dienen… Lasst die russische Flagge frei an den Dardanellen und dem Bosporus wehen, Lasst euren Willen die Menschen [Armenier], die unter dem türkischen Joch leben, Freiheit empfangen. Lasst das armenische Volk der Türkei, das für den Glauben an Christus gelitten hat, die Auferstehung für ein neues freies Leben empfangen…“
    – Nikolaus II.[12]

    Das alles steht in Wiki


  3. #883
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.421
    Zitat Zitat von speedy123 Beitrag anzeigen
    Die Logik ist das es keine andere Möglichkeit gab , Angriff ist die beste Verteidigung. Auch wenn man nicht kämpfen will

    Da du so sehr auf Wikipedia stehst

    Armenier[Bearbeiten]

    Im Sommer 1914 wurden in der russischen Armee Einheiten aus armenischen Freiwilligen eingerichtet. Diese Einheiten bestanden nicht aus armenischen Einwohnern des Zarenreiches, denn diese wurden schon an der Ostfront eingesetzt. Sie setzen sich aus Armeniern des Osmanischen Reiches zusammen und wurden von Andranik Ozanian, Drastamat Kanayan, Arshak Gafavian und Sargis Mehrabyan kommandiert. Anfangs betrug ihre Zahl etwa 20.000 und sie standen außerhalb der russischen Militärkommandostrukturen. Mit der Zeit wuchs ihre Zahl und General Judenitsch entschloss sich 1916, die armenischen Verbände mit der russischen Kaukasusarmee zu vereinigen oder sie aufzulösen.
    Andere armenische Milizen setzten sich aus sogenannten Fedajin zusammen und sammelten sich um bekannte Führer wie etwa Murad von Sebasteia (armenisch Սեբաստացի Մուրատ). Diese Partisaneneinheiten machten laut Boghos Nubar Pascha den größten Teil der armenischen Einheiten aus. Im Dezember 1917 gründete die Armenische Revolutionäre Föderation (Daschnak) mit Erlaubnis des Armenischen Kongresses von Ostarmenien Militärverbände. Das Korps stand unter dem Befehl von General Tovmas Nazarbekian. Drastamat Kanayan wurde zum Zivilkommissar ernannt. Das Korps war in drei Divisionen eingeteilt, die von Movses Silikyan, Andranik Ozanian und Mikhail Areshian angeführt wurden. Eine andere Einheit stand unter dem Befehl Oberst Korganians. Die Frontlinie von Van nachErzincan wurde von diesen armenischen Verbänden gehalten. Ozanian soll 150.000 Mann zur Verfügung gehabt haben.[8] Nach Gründung der Demokratischen Republik Armenien wurde Nazarbekian der erste Oberbefehlshaber des Landes.

    Kaukasusfront (Erster Weltkrieg) ? Wikipedia

    soviel dazu das die Armenier nur Opfer waren

    Der russische Erfolg an der südlichen Front gelang auch mit Hilfe der armenischen Freiwilligen, die die Orte Karaköse (heute Ağrı) und Doğubeyazıt(nördlich der Provinz Van) eingenommen hatten.[11] Die osmanischen Verluste waren hoch: 9000 Tote, 3000 Gefangene und 2800 Deserteure.


    m Dezember 1914 besuchte Zar Nikolaus II. die Front. Er empfing den Vorsitzenden der armenischen Kirche zusammen mit dem Präsidenten des armenischen Nationalkonzils in Tiflis Alexander Khatisyan. Gegenüber diesen sagte der Zar:
    „Aus allen Ländern strömen die Armenier herbei, um der ruhmreichen russischen Armee beizutreten und um mit ihrem Blut für den Sieg der russischen Armee zu dienen… Lasst die russische Flagge frei an den Dardanellen und dem Bosporus wehen, Lasst euren Willen die Menschen [Armenier], die unter dem türkischen Joch leben, Freiheit empfangen. Lasst das armenische Volk der Türkei, das für den Glauben an Christus gelitten hat, die Auferstehung für ein neues freies Leben empfangen…“
    – Nikolaus II.[12]

    Das alles steht in Wiki

    Sehr gut so, mich wundert es das es so lange gedauert hat,

    weil:

    1) die Christen wurden als Menschen zweiter Klasse behandelt, in ihrem eigenen Land, da sie seit Jahrtausenden dort lebten

    2) es wurde schon vorher von den Osmanen und Jungtürken beschlossen die christliche Bevölkerung zu eliminieren

    siehe der Anfang mit dem Massaker in Adana im Jahre 1909
    Das Massaker von Adana (auf türkisch/osmanisch: Adana İğtişaşı = Adana Unruhen, Adana Vakası = Adana Vorfall) ereignete sich im April 1909 in der türkischen Provinz Adana und wurde an der armenischen Bevölkerung von Adana verübt. Das Massaker, dem 20.000 bis 30.000 Armenier zum Opfer fielen[1][2], wurde von der konservativ-islamischen Regierung des Osmanischen Reiches veranlasst und zielte darauf ab, die Präsenz einer nicht-islamischen Bevölkerung in dem Vilâyet Adana zu beseitigen.[3][4][5][2]
    Massaker von Adana ? Wikipedia

  4. #884

    Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    115
    Die Armenier bildeten nach den Griechen die zweitgrößte christliche Minderheit im Osmanischen Reich.[10] Dessen nicht-muslimische Bevölkerungsgruppen waren nach ihrer Religionszugehörigkeit in Millets – d. h. in anerkannten, rechtlich geschützten „Glaubensnationen“ – organisiert. Die Armenier galten aus osmanischer Sicht traditionell als „loyale Nation“ (Osmanisch: millet-i sadika), konnten ihren Glauben ohne wesentliche Einschränkungen ausüben und hatten innerhalb des osmanischen Staates durchaus Möglichkeiten, Ehre, Wohlstand und Status zu erwerben. Gleichwohl waren sie – wie orthodoxe Griechen, Juden und andere religiöse Minderheiten – nicht mit den Muslimen gleichgestellt. Sie mussten eine zusätzliche, nach dem Vermögen abgestufte, cizye genannte Kopfsteuer zahlen, die 1856 durch eine Militärbefreiungssteuer (bedel-i askerî / ‏بدل عسکری‎) ersetzt wurde.[11] Sie waren rechtlich unterprivilegiert und mitunter diskriminierender Behandlung ausgesetzt.

    Völkermord an den Armeniern ? Wikipedia

    Zur gleichen Zeit wurden in Griechenland und dem Balkan 2 Millionen Muslime abgeschlachtet.

  5. #885
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514
    Zitat Zitat von speedy123 Beitrag anzeigen

    Zur gleichen Zeit wurden in Griechenland und dem Balkan 2 Millionen Muslime abgeschlachtet.
    sicher.

    - - - Aktualisiert - - -

    ps


  6. #886

    Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    115
    Zitat Zitat von Bacerll Beitrag anzeigen
    sicher.

    - - - Aktualisiert - - -

    ps


    Ihr erwartet das mann christliche Opfer mit Würde behandelt und bei muslimischen Opfern so ein Kommentar. Das ist respektlos
    Aber man erwartet auch nichts anderes. Ist Typisch

  7. #887
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    8.998
    Zitat Zitat von Bacerll Beitrag anzeigen
    sicher.

    - - - Aktualisiert - - -

    ps

    Das war jetzt unter aller Sau.

  8. #888
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514
    Zitat Zitat von speedy123 Beitrag anzeigen
    Ihr erwartet das mann christliche Opfer mit Würde behandelt und bei muslimischen Opfern so ein Kommentar. Das ist respektlos
    Aber man erwartet auch nichts anderes. Ist Typisch

  9. #889
    Avatar von christian steifen

    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    1.518
    Zitat Zitat von Bacerll Beitrag anzeigen
    Hast du ein chromosom zu viel?

  10. #890

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.580
    Zitat Zitat von christian steifen Beitrag anzeigen
    Hast du ein chromosom zu viel?
    Griechenland durchlebt eine harte Zeit, da kann schon der letzte bisschen Verstand abhanden kommen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 593
    Letzter Beitrag: 07.11.2015, 14:09
  2. Völkermord an den Armeniern?
    Von Dragan Mance im Forum Rakija
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 30.11.2012, 22:26