BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 31 von 40 ErsteErste ... 21272829303132333435 ... LetzteLetzte
Ergebnis 301 bis 310 von 400

Völkermord an den Assyrern

Erstellt von Sonne-2012, 30.03.2013, 21:27 Uhr · 399 Antworten · 22.350 Aufrufe

  1. #301

    Registriert seit
    27.04.2014
    Beiträge
    1.119
    Ich bitte um die Schließung des Threads.

  2. #302
    JazzMaTazz
    Hab mir vieles in diesem Thread angelesen, und muss sagen das die Beweislage, leider so Schlecht ist, dass damit kein Gericht eröffnet werden kann.
    Daher man nicht erwarten kann, das irgendwelche Türken, irgendwas verbindlich anerkennen müssen, was so auf halbherziger Beweislage dahin wegitiert, was eher aufgrund politischer Interessen hochgehalten wird, denn die eigenen Massaker, werden dann wieder realtiviert. Da schleicht sich ne Form von Doppeloral hinein, indem mit Völkermorden, miese Politik betrieben wird.

    Dann werden angebliche Völkermorde möglichst dem Kulturkreis vor die Nase gebunden, gegen die man Quasi Krieg führen möchte, aber den Kram aus den eigenen Reinen, wird mit Desinteresse begegnet.
    Riesen Doppelmoral.

    Z.B die Völkervertreibung und Völkermord an den Tscherkessen, durch die Russen, wurde nicht Thematisiert, daher scheint mir das es hier mehr um Eigeninteresse geht. Es wird auch nicht Thematisiert, dass die Tscherkessen, mit britischen und osmanischen Schiffen, schutz im Osmanischem Reich, sowie in Teien des heutigen Israels gefunden haben (wos nun anerkannte Dörfer gibt), oder die weiter machen wollten, also damit drohten. Das später ne Assimiliations-Politik gab ist eine andere Geschichte.
    Die Russen wollten das noch bei den olympischen Winterspielen in Sotschi (Die ehemalige Region der Tscherkessen vor 1865), theatralisch noch mal vorführen(was ich schon Heftig finde für die heutige Zeit, dass man überhaupt an sowas denkt), was auf letzter Instanz noch verhindert werden konnte.
    Noch in der heutigen Zeit, will sowas verheerlicht werden, und niemand spricht darüber, das finde ich schon Heftig.

    Dannach hat man nichts mehr darüber gelesen.

    Völkermorde gehörten halt leider zur bestialischen Vorgehensweisen, fast jeder Kultur. Der Völkermord der Europäer an den Indianern z.B. Oder die Völkermorde der Maya unter den eigenen Reihen.
    Oder Völkermord an die Falun Gong-Praktizierende in China. Keine Sau redet darüber. Usw. Usw. Usw. Die Listen sind LEIDER land, und erschreckend.
    Jedoch wird nur das vorgehalten, was eigenen Interessen dient, und man damit Politik betreiben und Hetzen kann.
    Wie die Rechtfertigt werden, sieht man bestenfalls an der Gaza-Geschichte. Es waren Schutzschilde der Hamas und fertig.

    Es ist sehr Traurig, dass die Menschen in ihrer Geschichte sowas betreiben, und keine Empathie dagegen pflegen, und ich hab Angst, dass sowas nicht abgelegt wurde.

    Und frage mich, wie die Menschen überhaupt zu so einem Blutrausch gebracht werden können, ehrlichgesagt will ich das auch nicht wirklich Wissen.

    MfG

  3. #303
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.554
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    Hab mir vieles in diesem Thread angelesen, und muss sagen das die Beweislage, leider so Schlecht ist, dass damit kein Gericht eröffnet werden kann.
    Daher man nicht erwarten kann, das irgendwelche Türken, irgendwas verbindlich anerkennen müssen, was so auf halbherziger Beweislage dahin wegitiert, was eher aufgrund politischer Interessen hochgehalten wird, denn die eigenen Massaker, werden dann wieder realtiviert. Da schleicht sich ne Form von Doppeloral hinein, indem mit Völkermorden, miese Politik betrieben wird.

    Dann werden angebliche Völkermorde möglichst dem Kulturkreis vor die Nase gebunden, gegen die man Quasi Krieg führen möchte, aber den Kram aus den eigenen Reinen, wird mit Desinteresse begegnet.
    Riesen Doppelmoral.

    Z.B die Völkervertreibung und Völkermord an den Tscherkessen, durch die Russen, wurde nicht Thematisiert, daher scheint mir das es hier mehr um Eigeninteresse geht. Es wird auch nicht Thematisiert, dass die Tscherkessen, mit britischen und osmanischen Schiffen, schutz im Osmanischem Reich, sowie in Teien des heutigen Israels gefunden haben (wos nun anerkannte Dörfer gibt), oder die weiter machen wollten, also damit drohten. Das später ne Assimiliations-Politik gab ist eine andere Geschichte.
    Die Russen wollten das noch bei den olympischen Winterspielen in Sotschi (Die ehemalige Region der Tscherkessen vor 1865), theatralisch noch mal vorführen(was ich schon Heftig finde für die heutige Zeit, dass man überhaupt an sowas denkt), was auf letzter Instanz noch verhindert werden konnte.
    Noch in der heutigen Zeit, will sowas verheerlicht werden, und niemand spricht darüber, das finde ich schon Heftig.

    Dannach hat man nichts mehr darüber gelesen.

    Völkermorde gehörten halt leider zur bestialischen Vorgehensweisen, fast jeder Kultur. Der Völkermord der Europäer an den Indianern z.B. Oder die Völkermorde der Maya unter den eigenen Reihen.
    Oder Völkermord an die Falun Gong-Praktizierende in China. Keine Sau redet darüber. Usw. Usw. Usw. Die Listen sind LEIDER land, und erschreckend.
    Jedoch wird nur das vorgehalten, was eigenen Interessen dient, und man damit Politik betreiben und Hetzen kann.
    Wie die Rechtfertigt werden, sieht man bestenfalls an der Gaza-Geschichte. Es waren Schutzschilde der Hamas und fertig.

    Es ist sehr Traurig, dass die Menschen in ihrer Geschichte sowas betreiben, und keine Empathie dagegen pflegen, und ich hab Angst, dass sowas nicht abgelegt wurde.

    Und frage mich, wie die Menschen überhaupt zu so einem Blutrausch gebracht werden können, ehrlichgesagt will ich das auch nicht wirklich Wissen.

    MfG
    Dann wird es Zeit, das die Türkei die Völkermorde anerkennt.

    Hier geht es um den Völkermord an den Assyrern,

    Wenn du zum Thema etwas beitragen kannst dann bist du willkommen ansonsten bleibe bitte fern.

  4. #304
    JazzMaTazz
    Ich habe geschrieben, dass deine Aufführung nicht plausibel ist. Da bringt es auch nix, so aggressiv und unkonstruktiv zu reagieren. Anscheinend verträgst du keine Kritik.

  5. #305
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.554
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    Ich habe geschrieben, dass deine Aufführung nicht plausibel ist. Da bringt es auch nix, so aggressiv und unkonstruktiv zu reagieren. Anscheinend verträgst du keine Kritik.
    Ich habe geschrieben, das du hier im falschen Thread bist, hier geht es um den Völkermord an den Assyrern.

  6. #306
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.136
    Polen grenzt an Deutschland!

  7. #307
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.554
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Polen grenzt an Deutschland!
    Bitte kein spam, beim Thema bleiben.

  8. #308
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.136
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Bitte kein spam, beim Thema bleiben.

    Achsoo Assyrer ich habe Asylanten gelesen.Ja dann kann ich nur sagen die Türkei grenzt an Syrien.Die Suryoyos aus Midyat grüßen dich.

  9. #309
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.554
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Achsoo Assyrer ich habe Asylanten gelesen.Ja dann kann ich nur sagen die Türkei grenzt an Syrien.Die Suryoyos aus Midyat grüßen dich.
    Ich sehe du weißt nichts über den Völkermord an den Assyrern,

    Hier nochmals für dich:

    Der Völkermord an den Assyrern:

    Ein Bericht der Internationale Vereinigung der Genozidforscher (IAGS)

    15. Dezember 2007: Internationale Vereinigung der Genozidforscher (IAGS) erkennt Völkermord an Aramäern/Assyrern sowie griechischer Bevölkerung des Osmanischen Reiches an und ruft Türkei zur Anerkennung und Wiedergutmachung auf
    16.12.2007 21:21
    PDF Version



    Gestern veröffentlichte IAGS, die größte internationale Berufsvereinigung von Völkermordforschern, eine mit 83% verabschiedete Resolution, mit der die an der christlichen Bevölkerung des Osmanischen Reiches 1914-1923 begangenen Verbrechen als Völkermord qualifiziert werden. Zugleich fordert die IAGS-Resolution die Türkei dazu auf, „eine förmliche Entschuldigung zu verabschieden und umgehende und effektive Schritte zur Wiedergutmachung einzuleiten“. Eine vor zehn Jahren gefasste ähnliche Entschließung zum Völkermord an den Armeniern hatte sich als entscheidend für Beschlussfassungen nationaler Gesetzgeber zu diesem Einzelverbrechen erwiesen. Die Resolution umschreibt mit dem Sammelbegriff „Assyrer“ die Gesamtheit der syrischen bzw. aramäischsprachigen Glaubensgemeinschaften und mit „Griechen“ alle griechischen Bevölkerungen des Osmanischen Reiches (Pontos und Anatolien).

    Aus Anlass der Veröffentlichung dieses Beschlusses erklärt die AGA: Wir begrüßen außerordentlich die Resolution der IAGS, die wir sowohl in wissenschaftlicher, wie menschenrechtlicher Hinsicht für wegweisend halten. Sie beendet eine kleinlich und unwürdig anmutende Debatte darüber, ob die an den Mitopfern der Armenier vor, während und nach dem Ersten Weltkrieg begangenen Massaker und Deportationen ebenfalls einen Genozid bildeten, und sie eröffnet insbesondere der vergleichenden Völkermordforschung eine wichtige Perspektive. Erst durch die komparative Wahrnehmung aller Verbrechen wird es möglich sein, die wahre Dimension der in der letzten Dekade osmanischer Herrschaft verübten Staatsverbrechen zu erfassen und dabei auch die Besonderheiten und Gemeinsamkeiten zu erkennen.

    News - 15. Dezember 2007: Internationale Vereinigung der Genozidforscher (IAGS) erkennt Völkermord an Aramäern/Assyrern sowie griechischer Bevölkerung des Osmanischen Reiches an und ruft Türkei zur Anerkennung und Wiedergutmachung auf

  10. #310
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.554
    Ein Denkmal für die Opfer des Völkermordes in Athen

    Assyrian genocide monument unveiled in Athens

    PanARMENIAN.Net - An Assyrian genocide monument was unveiled in Athens, Greece, where 8,000 Assyrians live. The monument is a memorial for the Assyrian victims of the Turkish genocide of Christians in World War One, which claimed 750,000 Assyrians (75%), 1.5 million Armenians and 500,000 Pontic Greeks, AINA reported.
    Four hundred people, including members of the Assyrians, Greek and Armenian communities, as well as representative from the Armenian embassy attended the ceremony. The current and former mayor of Athens formally dedicated the monument.
    The president of the Assyrian Union of Greece, Kyriakos Betsaras, opened the ceremony. The Director of the Assyrian Genocide Research Center, Sabri Atman, and the former Mayor of Egaleo were the keynote speakers.
    Assyrians, Armenians and Greeks cooperate on the issue of the Turkish genocide. In 2010 a conference was held in the Greek Parliament and was titled “Three genocides, One Strategy.”
    The discussion to erect the monument began over three years ago with the previous mayor of Egaleo. It was a little over a year ago when the municipal council accepted the Assyrian Union of Greece's request for a monument to commemorate the victims of the Assyrian Genocide.
    The Assyrian Genocide monument in Athens is the 9th genocide monument to be erected in the world. Monuments have been erected in: Jonkoping, Sweden; Liege, Belgium; Arnouville, France; Yerevan, Armenia; Fairfield, Australia; Wales, United Kingdom; Los Angeles, California; Chicago, Illinois.
    http://www.panarmenian.net/eng/news/183813/

Ähnliche Themen

  1. Völkermord in Ruanda
    Von Sultan Mehmet im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 10.04.2014, 00:14
  2. Völkermord
    Von nilson im Forum Politik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 13:32
  3. Völkermord in Kenia?
    Von Lopov im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.01.2008, 23:53
  4. Völkermord in Kosova
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 05.02.2007, 18:43