BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 40 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 400

Völkermord an den Assyrern

Erstellt von Sonne-2012, 30.03.2013, 21:27 Uhr · 399 Antworten · 22.446 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von demokrit

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    2.307
    Zitat Zitat von Almila Beitrag anzeigen
    Die türkischen Zyprioten, Türken (während der gr. Rev.) und die Mazedonier nicht vergessen. Anstatt sich krankhaft auf die Massaker anderer Länder zu stürzen, sollte man zuerst vor der eigenen Haustür kehren.

    Niye onunla muhattap oluyorsun ki. Cevap verme. Degmez Herkes onun ne kadar kompleksli oldugunu biliyor. Pontuslu sanirim. Biraz anlayis göster





    ''der 500 Jährige Stachel sitzt bei einigen noch tief'' hat er immer geschrieben Wie wahr, wie wahr

    birakin istediklerini yazsinlar. görmezden gelin ve baska konulara yönelin.

    Gute Nacht

  2. #82
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.176
    Ich denke Hrant Dink hat da die passenden Worte dazu gefunden.Er war ein guter Mann!

  3. #83
    Avatar von Rhias

    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    135
    Zitat Zitat von talkischeap Beitrag anzeigen
    Werden wir sehen...

    Warum so aggressiv? Wollte nur festhalten, dass dein Islamisten Freund mehr Araber ist als Türke. Ist er zufällig bei der EZP Gang tätig? Würde mich nicht wundern... Bin ja schon weg
    Viel Spass beim gegenseitigen Rosetten ablecken. Yassu..
    Es war sicherlich nicht meine Hauptabsicht dich rauszuekeln, auch wenn ich selbst zugebe, dass ich tatsächlich genervt war und dementsprechend etwas unsanfter dafür aber etwas mehr Klartext schrieb.

    Dafür entschuldige ich mich auch gerne.

    Nein er sieht sich als Türke an, seine Familie sind Türken, sein Cousin ist sogar Kemalist, mehr Türke geht nicht, bzw. wohl nur wenn er auch Kemalist wäre aber das steht ihm frei.

    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Sehr gut geschrieben Rhias,

    sehe ich auch so, da meine Vorfahren auch aus der Pontos Region kommen, haben wir vieles gemeinsam mit den Türken, ich seh die Türken als meine Freunde, so etwas wie Hass kenne ich nicht.

    Da mein Vater türksichsprachiger Christ (Pafralis/Pafraier auf greichisch) ist, haben/hatten wir noch die Sprache mit den Türken zusammen.


    Ich habe auch nachgeforscht, in einige Dörfer im Hinterland von Pafra und Samsunta wurde im 16/17 Jahrhundert den Bewohnern die pontische Sprache verboten, dadurch wurde die türkische Sparche zu ihrer Muttersprache.


    Eigentlich haben Sie vor der Wahl gestellt, entweder die Sprache oder die Religion.

    Dazu gibt es auch sehr wenige Quellen, ein Buch habe ich trotzdem gefunden:

    ΠΑΦΡΑ ΤΟΥ ΠΟΝΤΟΥ Η ΧΩΡΑ ΤΩΝ ΓΕΝΝΑΙΩΝ
    Πέρασαν 68 χρόνια από την φοβερή περίοδο του 1914-1922 και κανένας δεν έπιασε στα χέρια του να γράψει ένα ξεχωριστό βιβλίο για τους γενναίους του Πόντου, τους Παφραίους. Το βιβλίο αυτό του αιδεσιμολογιότατου πρωτοπρεσβύτερου Παπανικόλα Κυνηγόπουλου, "Η Πάφρα του Πόντου, η Χώρα των γενναίων", που αναφέρεται ειδικά στους Παφραίους του Πόντου, αποτελεί ιστορική μαρτυρία για τους λησμονησμένους και ξεχασμένους Παφραίους. Είναι μαρτυρία για το θάρρος, την ευψυχία, την αγάπη για την Ελλάδα και τη Χριστιανοσύνη, είναι η αγάπη για την ζωή. Το βιβλίο αυτό πρέπει να γίνει εγκόλπιο για κάθε Έλληνα,για κάθε Πόντιο και μάλιστα για κάθε νέο ώστε να καταβάλουν κάθε δυνατή προσπάθεια αμιλλώμενοι τους αγωνιστές του 1914-1922 για να γίνουν, όταν χρειασθεί. ανώτεροι και καλύτεροι εκείνων.
    IANOS.GR | eshop

    Natürlich gab es auch Leid unter der moslemischen Bevölkerung, aber dies in einem anderem Thread.
    Interessant, steht auch irgendwo geschrieben warum denn gerade nur diesen Menschen aus einer bestimmten Region ihre Muttersprache verboten wurde? Auch wenn das Pontos-griechische vom Aussterben bedroht ist, hat dieses ja muttersprachlich überlebt, mir wurde von meinen Großeltern aus dem heutigen Trabzon auch nichts davon erzählt, dass es verboten wurde auf Pontos-griechisch zu sprechen, dass einzige was ich mit der Zeit gemerkt habe ist, dass in meiner Familie auch türkische Wörter, seien es Beleidigungen oder andere Ausdrücke ihren Gebrauch finden.

    Ich fühle mich allerdings unwohl dabei jetzt explizit auf die Pontos-Griechen einzugehen, (da würde ich mich gerne mal noch per PN mit dir unterhalten) obgleich es hier doch eigentlich speziell um die Aramäer geht. Das dies natürlich letztlich alles Christen waren die Opfer des Völkermordes in Kleinasien wurden ist mir dann hingegen doch bewusst.

  4. #84
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.176
    Ps: Es waren nicht nur christliche Opfer siehe Kurden.Alles was gegen die Ideologie war wurde beseitigt ähnlich wie in China.

    Danke

  5. #85

    Registriert seit
    29.09.2012
    Beiträge
    179
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Wenn du die Beweise nicht gesehen hast dann hast du den Thread nicht gelesen, wohin sind dann die Assyrer hingegangen, wenn du so überzeugt bist das es kein Völkermord war.

    Bitte unterlasse es hier mir eine Provokation vorzuwerfen, wer den Thread gelesen hat wird sehen wer hier wem provoziert.

    Wenn dir das Thema nicht interessiert, dann bitte schreib auch nicht hier.

    Ja wir werden uns auch die Deustchen Dokumente anschauen.

    Dazu gehören auch Augenzeugenberichte, unsere Lebensgeschichte.
    Du hast keine Beweise wo man sagen kann es stimmt zu 100% Oder zu 45%
    vielleicht war ihr mysteriöses verschwinden auch extra.
    Kann ja sein, dass sie sich selber ermordet haben.
    Vieleicht wollten sie ein riesigen geheimen Tunnel bauen, aber die konstrucktion war nicht gut und so haben sie sich buchstäblich lebendig begraben, kann ja sein.
    ich kann so den ganzen Tag weiter machen, was noch vielleicht passiert sein könnte.
    Ich Sage dir damit , dass viele Sachen möglich wären

  6. #86
    Avatar von Rhias

    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    135
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Ps: Es waren nicht nur christliche Opfer siehe Kurden.Alles was gegen die Ideologie war wurde beseitigt ähnlich wie in China.

    Danke
    Soweit ich weiß, waren die Kurden am Mord eher noch daran beteiligt. Also zunächst mehr Täter denn Opfer. So gab es auch kurdische Einheiten bei der türkischen Armee. Auch haben sich die Kurden nur sprachlich von den Türken unterschieden und nicht in religiöser Hinsicht. Weswegen man hier auch nur von einer geringen Opferzahl ausgehen kann. Dafür sprechen auch die Bevölkerungszahlen von Kurden in der Türkei, insgesamt leben nämlich etwa 12.000.000 bis 15.000.000 Millionen Kurden in der Türkei, vornehmlich in Ostanatolien, bei Erzerum oder Diyarbakir. Wohingegen es nur eine sehr minimale Anzahl von Christen gibt.

    Außerdem hatte man die Kurden gezielt gegen die christliche Bevölkerung gehetzt. Mir fällt gerade die Quelle nicht dafür ein, aber so weit ich das noch richtig im Kopf hatte versprach man den Kurden ein eigenes Land wenn sie den türkischen Befreiungskrieg unterstützen würden. Das dieses Versprechen lediglich nur eine Lüge war, wurde erst nachdem Krieg ersichtlich. Teilweise gebe ich dir da natürlich schon Recht, dass auch die Kurden Opfer waren bzw. zu Opfer wurden, allerdings unterscheiden sich hier die Einzelheiten, denn was die Kurden anbelangt, so wollte man diese in die türkische Bevölkerung miteingliedern, wohingegen die Christen vertrieben oder getötet werden sollten. Wobei ich da ehrlich gesagt auch nicht mehr weiß ob ich es noch wirklich richtig im Kopf habe, also korrigiere mich doch bitte wenn ich falsch liege.

    Letztlich aber wurden sämtlichen Volksgruppen in Kleinasien Leid zugefügt, das stimmt absolut. Dem stimme ich auch zu, doch sollten wir uns alle mal etwas besinnen und bei den Aramäer bleiben, da wir nur zu häufig abschweifen, ganz klar weil es eben auch alle betroffen hat und es nicht nur das eine Opfer gab.

  7. #87
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.176
    Zitat Zitat von Rhias Beitrag anzeigen
    Soweit ich weiß, waren die Kurden am Mord eher noch daran beteiligt. Also zunächst mehr Täter denn Opfer. So gab es auch kurdische Einheiten bei der türkischen Armee. Auch haben sich die Kurden nur sprachlich von den Türken unterschieden und nicht in religiöser Hinsicht. Weswegen man hier auch nur von einer geringen Opferzahl ausgehen kann. Dafür sprechen auch die Bevölkerungszahlen von Kurden in der Türkei, insgesamt leben nämlich etwa 12.000.000 bis 15.000.000 Millionen Kurden in der Türkei, vornehmlich in Ostanatolien, bei Erzerum oder Diyarbakir. Wohingegen es nur eine sehr minimale Anzahl von Christen gibt.

    Außerdem hatte man die Kurden gezielt gegen die christliche Bevölkerung gehetzt. Mir fällt gerade die Quelle nicht dafür ein, aber so weit ich das noch richtig im Kopf hatte versprach man den Kurden ein eigenes Land wenn sie den türkischen Befreiungskrieg unterstützen würden. Das dieses Versprechen lediglich nur eine Lüge war, wurde erst nachdem Krieg ersichtlich. Teilweise gebe ich dir da natürlich schon Recht, dass auch die Kurden Opfer waren bzw. zu Opfer wurden, allerdings unterscheiden sich hier die Einzelheiten, denn was die Kurden anbelangt, so wollte man diese in die türkische Bevölkerung miteingliedern, wohingegen die Christen vertrieben oder getötet werden sollten. Wobei ich da ehrlich gesagt auch nicht mehr weiß ob ich es noch wirklich richtig im Kopf habe, also korrigiere mich doch bitte wenn ich falsch liege.

    Letztlich aber wurden sämtlichen Volksgruppen in Kleinasien Leid zugefügt, das stimmt absolut. Dem stimme ich auch zu, doch sollten wir uns alle mal etwas besinnen und bei den Aramäer bleiben, da wir nur zu häufig abschweifen, ganz klar weil es eben auch alle betroffen hat und es nicht nur das eine Opfer gab.


    Das hat schon so seine Richtigkeit,denn die Kurden wurden wie du schon gesagt hast erst später zu Opfern.

    Wenn wir zu den Aramäern kommen sollten so finde ich eine Eigenschaft an ihnen gut.Im Gegensatz zu den Armeniern hängen sie ihr Leid nicht an die große Glocke und ein Miteinander klappt deswegen viel besser.Zumindest sind es meine Erfahrungen und was genau sollen wir noch zu diesem Thema sagen? Diese Fälle sind passiert also verstehe ich nicht richtig? Wollen wir hier etwa diskutieren aus wievielen Städten wieviele umgebracht wurden oder warum es dazu kam?

    Danke

  8. #88
    Avatar von Rhias

    Registriert seit
    16.10.2012
    Beiträge
    135
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Das hat schon so seine Richtigkeit,denn die Kurden wurden wie du schon gesagt hast erst später zu Opfern.

    Wenn wir zu den Aramäern kommen sollten so finde ich eine Eigenschaft an ihnen gut.Im Gegensatz zu den Armeniern hängen sie ihr Leid nicht an die große Glocke und ein Miteinander klappt deswegen viel besser.Zumindest sind es meine Erfahrungen und was genau sollen wir noch zu diesem Thema sagen? Diese Fälle sind passiert also verstehe ich nicht richtig? Wollen wir hier etwa diskutieren aus wievielen Städten wieviele umgebracht wurden oder warum es dazu kam?

    Danke
    Nun ja, gerade dieser Thread hier ist bereits ziemlich zerfahren durch viele andere User die leider keine Ernsthaftigkeit gegenüber diesem Thema besitzen. Von Sonne-2012 wurde ja bereits gefragt, wie das denn die Türken hier im Forum sehen, du könntest ja mal deine Sichtweise näher beschreiben, mir kommst du was das betrifft nämlich vernünftiger vor als so manch anderer hier im Thread. Außerdem war die Intention von Sonne-2012, so denke ich mal, an den Völkermord, welcher an den Aramäer begangen wurde, zu erinnern.

    Und ja du könntest vielleicht auch von deiner Perspektive aus schreiben wie es dazu kam. Das darf jeder andere natürlich auch, das ist alle mal produktiver und besser, als nur irgendeinen Mist zu schreiben der an der Sache völlig vorbeizieht, denn letztlich kann man seine Mitmenschen nur dann auch verstehen wenn sich diese auch offen zeigen und sich mitteilen auf eine konstruktive Weise und nicht auf eine destruktive, Ignorante und verschlossene Art.

  9. #89
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.176
    Zitat Zitat von Rhias Beitrag anzeigen
    Nun ja, gerade dieser Thread hier ist bereits ziemlich zerfahren durch viele andere User die leider keine Ernsthaftigkeit gegenüber diesem Thema besitzen. Von Sonne-2012 wurde ja bereits gefragt, wie das denn die Türken hier im Forum sehen, du könntest ja mal deine Sichtweise näher beschreiben, mir kommst du was das betrifft nämlich vernünftiger vor als so manch anderer hier im Thread. Außerdem war die Intention von Sonne-2012, so denke ich mal, an den Völkermord, welcher an den Aramäer begangen wurde, zu erinnern.

    Und ja du könntest vielleicht auch von deiner Perspektive aus schreiben wie es dazu kam. Das darf jeder andere natürlich auch, das ist alle mal produktiver und besser, als nur irgendeinen Mist zu schreiben der an der Sache völlig vorbeizieht, denn letztlich kann man seine Mitmenschen nur dann auch verstehen wenn sich diese auch offen zeigen und sich mitteilen auf eine konstruktive Weise und nicht auf eine destruktive, Ignorante und verschlossene Art.

    Jetzt ist es zu spät geworden aber ich werde meine Meinung schon preisgeben Insallah!

    Gute Nacht und Danke

  10. #90
    Avatar von Exotic

    Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    1.689
    Zitat Zitat von Rhias Beitrag anzeigen
    Soweit ich weiß, waren die Kurden am Mord eher noch daran beteiligt. Also zunächst mehr Täter denn Opfer. So gab es auch kurdische Einheiten bei der türkischen Armee. Auch haben sich die Kurden nur sprachlich von den Türken unterschieden und nicht in religiöser Hinsicht. Weswegen man hier auch nur von einer geringen Opferzahl ausgehen kann. Dafür sprechen auch die Bevölkerungszahlen von Kurden in der Türkei, insgesamt leben nämlich etwa 12.000.000 bis 15.000.000 Millionen Kurden in der Türkei, vornehmlich in Ostanatolien, bei Erzerum oder Diyarbakir. Wohingegen es nur eine sehr minimale Anzahl von Christen gibt.

    Außerdem hatte man die Kurden gezielt gegen die christliche Bevölkerung gehetzt. Mir fällt gerade die Quelle nicht dafür ein, aber so weit ich das noch richtig im Kopf hatte versprach man den Kurden ein eigenes Land wenn sie den türkischen Befreiungskrieg unterstützen würden. Das dieses Versprechen lediglich nur eine Lüge war, wurde erst nachdem Krieg ersichtlich. Teilweise gebe ich dir da natürlich schonRecht, dass auch die Kurden Opfer waren bzw. zu Opfer wurden, allerdings unterscheiden sich hier die Einzelheiten, denn was die Kurden anbelangt, so wollte man diese in die türkische Bevölkerung miteingliedern, wohingegen die Christen vertrieben oder getötet werden sollten. Wobei ich da ehrlich gesagt auch nicht mehr weiß ob ich es noch wirklich richtig im Kopf habe, also korrigiere mich doch bitte wenn ich falsch liege.

    Letztlich aber wurden sämtlichen Volksgruppen in Kleinasien Leid zugefügt, das stimmt absolut. Dem stimme ich auch zu, doch sollten wir uns alle mal etwas besinnen und bei den Aramäer bleiben, da wir nur zu häufig abschweifen, ganz klar weil es eben auch alle betroffen hat und es nicht nur das eine Opfer gab.
    Da liegst du falsch 1920 unterzeichnete die Osmanische Regierung einen Vertrag in dem die Kurden autonom werden und eventuell Unabhängig wenn sie innerhalb eines Jahres nachweisen das die Mehrheit der Kurden die Unabhängigkeit wollen... Als Mustafa Kemal Atatürk an die macht kam hat er das dann abgelehnt. Also wurde auch nichts versprochen was nicht eingehalten wurde.

Seite 9 von 40 ErsteErste ... 567891011121319 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Völkermord in Ruanda
    Von Sultan Mehmet im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 10.04.2014, 00:14
  2. Völkermord
    Von nilson im Forum Politik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 13:32
  3. Völkermord in Kenia?
    Von Lopov im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.01.2008, 23:53
  4. Völkermord in Kosova
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 05.02.2007, 18:43