BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 26 von 40 ErsteErste ... 1622232425262728293036 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 391

Völkermord der Ustasa an Serben, KZ-Lager Jasenovac, Kinder

Erstellt von KineZ, 08.08.2004, 16:23 Uhr · 390 Antworten · 30.061 Aufrufe

  1. #251

    Registriert seit
    20.07.2006
    Beiträge
    2.432
    Zitat Zitat von Pixi
    Zitat Zitat von king-selo
    @ Pixi du hattest mich gebeten mir die bilder anzusehen hier weil ich za dom spremni auf deutsch als signatur trage das hab ich getan und ich habe dir bilder als gegenstücke zu deiner netten presentation reingestellt hoffe du hasst sie dir angesehen
    Habe ich, habe ich, und hast Du meinen Kommentar dazu gelesen, mein König?
    nein noch nicht werd es aber tun

  2. #252

    Registriert seit
    26.07.2006
    Beiträge
    1.253
    Zitat Zitat von cipiripi
    Perkovic thompson der Neo-Nazi :wink:
    Richtige ihm schöne Grüße aus
    :rightfighter1: :rightfighter1: :rightfighter1:

  3. #253
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141
    *EDIT: Abgetrennt und hier hineinverschoben vom Thread "Nazi-Kollaboration in Serbien (wurde als Judenfrei erklärt)"; gez. Schiptar*


    Zitat Zitat von Ivo2
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Serbien war kleiner als Kroatien während dem zweiten Weltkrieg...
    Nicht unbedingt. Kroatien war zwischen Italien und Deutschland aufgeteilt.
    Mal abgesehen davon, gab es im NDH-Staat keine 100.000 Juden und die 2.000 für Serbien, waren wohl nur als Witz gedacht
    Jetzt schreib' ich mal, dass es in Serbien vor dem 2WK 200.000 Juden gegeben hat, wo siend die alle hin ?
    Diese Zahl stimmt genau so wenig, wie jene von den 500.000 Kroaten in Syrmien. Aber dass die 500.000 nicht stimmen hast du sofort rausgefunden. Somit nehm' ich mal an, dass du dich doch erkundigst und dann irgendwelche Zahlen hier postest die in keinster Weise stimmen können. Hast du da Milosevic und seine Zahl von 700.000 toten Serben in Jasenovac als Vorbild genommen ?
    Wasn jetzt los? Willst du jetzt auch noch Jaenovac leugnen? Hoffe mal nicht.. :?

  4. #254
    Gast829627
    wat fürn scheiss von faschisten.....ist ja so als ob jetzt die söhne himmlers sagen hey die hölländer aber waren auch nazis

    lächerlich und vorallem die behauptungen der kroatischen faschos über die zahlen der jasenovac opfer......die zahl über 700 000 opfer ist keine milosevic zahl sondern eine die festgestellt wurde durch unabhängige untersuchungen der kz opfer unter anderem durch wiesenthal und co ......es heisst das die dunkelziffer sogar noch höher liegen könnte....aber unabhängig von den zahlen ist ganz klar das die kroaten eine faschistische vergangenheit haben in der sie einen genocide ausübten der dem der deutschen um nichts nachsteht im gegenteil sogar brutaler war und grausamer......es wurden in keinem land systematisch so viele kinder umgebracht wie im faschsitsichen kroatischen staat ndh......und eueren komplex versuchent ihr kroaten zu unterdrücken indem ihr auf serbien zeigt und versucht serbien euren taten gleich zustellen ud sie somit in einer dreckigen form zu rechtfertigen anstatt sich mit der eigenen vergangenheit auseiander zu setzten und mit den faschismus den nährboden zu nehmen .......in kroatien werden heute noch faschisten von früher öffentlich veehrt und denkmäler werden errichtet ......das ustasatum scheint auch nicht im geringsten verboten zu sein und wenn es das wäre hält sich kein staatliches organ kroatiens daran.......es ist allgemein bekannt das man mit ustasas t-shirts in kroatien nicht aufsehen erweckt wie es in deutschland der fall wäre mit nem hakenkreuz t-shirt......euren versuch die cetniks den ustasa gleichzu stellen zeugt nur von eurer minderwertigkeit den die cetniks haben europa weit den ruf der anti faschisten genossen und dieser ging bis in die USA von denen zahlreiche orden kamen und auch von frankreich england sowie russland......die geschichte steht geschrieben ....und eure versuche den serben im bürgerkrieg einen genocide anzuhängen ist genauso primitiv wie auch den cetniks im 2.wk in anzuhängen...die serben sind kein volk welches an irgendeinem anderen volk einen genocide ausgeübt haben sowie es die kroaten taten und euer gelalle wir d auch nichts daran ändern...........

  5. #255
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141
    Zitat Zitat von Legija
    wat fürn du bist so süss von faschisten.....ist ja so als ob jetzt die söhne himmlers sagen hey die hölländer aber waren auch nazis

    lächerlich und vorallem die behauptungen der kroatischen faschos über die zahlen der jasenovac opfer......die zahl über 700 000 opfer ist keine milosevic zahl sondern eine die festgestellt wurde durch unabhängige untersuchungen der kz opfer unter anderem durch wiesenthal und co ......es heisst das die dunkelziffer sogar noch höher liegen könnte....aber unabhängig von den zahlen ist ganz klar das die kroaten eine faschistische vergangenheit haben in der sie einen genocide ausübten der dem der deutschen um nichts nachsteht im gegenteil sogar brutaler war und grausamer......es wurden in keinem land systematisch so viele kinder umgebracht wie im faschsitsichen kroatischen staat ndh......und eueren komplex versuchent ihr kroaten zu unterdrücken indem ihr auf serbien zeigt und versucht serbien euren taten gleich zustellen ud sie somit in einer dreckigen form zu rechtfertigen anstatt sich mit der eigenen vergangenheit auseiander zu setzten und mit den faschismus den nährboden zu nehmen .......in kroatien werden heute noch faschisten von früher öffentlich veehrt und denkmäler werden errichtet ......das ustasatum scheint auch nicht im geringsten verboten zu sein und wenn es das wäre hält sich kein staatliches organ kroatiens daran.......es ist allgemein bekannt das man mit ustasas t-shirts in kroatien nicht aufsehen erweckt wie es in deutschland der fall wäre mit nem hakenkreuz t-shirt......euren versuch die cetniks den ustasa gleichzu stellen zeugt nur von eurer minderwertigkeit den die cetniks haben europa weit den ruf der anti faschisten genossen und dieser ging bis in die USA von denen zahlreiche orden kamen und auch von frankreich england sowie russland......die geschichte steht geschrieben ....und eure versuche den serben im bürgerkrieg einen genocide anzuhängen ist genauso primitiv wie auch den cetniks im 2.wk in anzuhängen...die serben sind kein volk welches an irgendeinem anderen volk einen genocide ausgeübt haben sowie es die kroaten taten und euer gelalle wir d auch nichts daran ändern...........
    Wusstest du das Kroatien das einzige Land war mit einem Konzentrationslager speziell für Kinder (Stara Gradiska) alleine dort wurden über 14.000 Kinder unter 12 Jahren massakriert und auf übelster weise getötet.

  6. #256
    Gast829627
    Das Simon-Wiesenthal-Zentrum in Jerusalem schätzt, dass im Lager Jasenovac ungefähr 600.000 Serben, Juden, Roma und jugoslawische Antifaschisten getötet wurden.


    Der serbische Historiker und Tito-Biograph Vladimir Dedijer schätzt, dass in Jasenovac "mind. 200.000" Menschen ermordet wurden, darunter ca. 29.000 Juden. Für das gesamte Ustascha-Kroatien spricht er von ca. 800.000 ermordeten orthodoxen Serben.


    Die von der sozialistischen Regierung Jugoslawiens beauftragte Landeskommission von Kroatien untersuchte 1946 die Vorgänge in Jasenovac und schätzte die Zahl der ermordeten Menschen auf 500.000 bis 600.000 Menschen.



    für ivo ...1946 wurde untersucht ..wie alt war dann milosevic :?:


    Von 1941 bis 1945 gab es mehr als 25 Konzentrations- und Vernichtungslager in Kroatien.

  7. #257
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005
    Zitat Zitat von Legija
    Das Simon-Wiesenthal-Zentrum in Jerusalem schätzt, dass im Lager Jasenovac ungefähr 600.000 Serben, Juden, Roma und jugoslawische Antifaschisten getötet wurden.
    Das Simon-Wiesenthal-Zentrum hat dies schon zurückgenommen.
    Das USHMM spricht von 80.000 - 120.000 Opfer in Jasenovac.
    Zitat Zitat von Legija
    Der serbische Historiker und Tito-Biograph Vladimir Dedijer schätzt, dass in Jasenovac "mind. 200.000" Menschen ermordet wurden, darunter ca. 29.000 Juden. Für das gesamte Ustascha-Kroatien spricht er von ca. 800.000 ermordeten orthodoxen Serben.
    Ich schätze, dass von den Cetniks im 2.WK ca. 2 Mio Kroaten umgebrahct wurden.
    Zitat Zitat von Legija
    Die von der sozialistischen Regierung Jugoslawiens beauftragte Landeskommission von Kroatien untersuchte 1946 die Vorgänge in Jasenovac und schätzte die Zahl der ermordeten Menschen auf 500.000 bis 600.000 Menschen.
    Die sozialistische Regierung Jugoslawiens beauftragte, Jasenovac weiter zu führen.
    Es wurden dort keinerlei wissenschaftliche Untersuchungen angestellt.

    Zitat Zitat von Legija
    für ivo ...1946 wurde untersucht ..wie alt war dann milosevic :?:
    Und was hat das damit zu tun ?

    Zitat Zitat von Legija
    Von 1941 bis 1945 gab es mehr als 25 Konzentrations- und Vernichtungslager in Kroatien.
    Und ? Gab es in Serbien auch.
    So zu den wissernschaftlichen Fakten und zu der Volkszählung der Kriegsopfer:
    1964 (nachdem man schon 1952 auf die Gesamtopferzahl in Jugoslawien auf "nur" knapp 1 Mio gekommen ist) stellte das statistische Bundesamt ein erneutes Verzeichnis der Zivilopfer und der gefallenen Partisanen zusammen - also wiederum ohne die Opfer auf Seiten des "ideologischen Gegners" zu berücksichtigen. Dabei war das Ziel, mit den Daten Verhandlungen mit der bundesdeutschen Regierung über Kriegsschäden und Wiedergutmachung zu führen. Die Resultate dieser Zählung riefen eine regelrechte Panik hervor und fielen sofort unter Geheimhaltungspflicht. Die Verzeichnisse wurden allerdings im Archiv Jugoslawiens in Belgrad aufbewahrt und die Ergebnisse in 10 Kopien vervielfältigt, die nur von "Auserwählten" als "streng vertrauliches" Material benutzt werden konnten. Auf diesem Wege kam es dann doch zur Veröffentlichung der Ergebnisse dieser Zählung, wenn auch mehr als 20 Jahre später (in der Zeitung Danas 1989 in der wissenschaftlichen Auswertung von M. Sobolevski 1993). Das Verzeichnis umfasste - nach Sobolevski - 1,1 Mio Kriegsopfer, feststellen konnte man aber "nur" 597.323 Todesfälle. Man schloss daraus, dass 25-40 % der Opfer in dem Verzeichnis nicht erfasst worden waren und schätzte die Gesamtzahl auf 800.000. Demnach, so folgerte Sobolevski, müsste es unter Hinzurechnung der 200.000 Opfer auf der Feindesseite insgesamt etwa eine Million Tote durch Kriegseinwirkung gegeben haben.
    Die Wende im Umgang mit den Zahlen der Kriegstoten wurde durch die demographischen Untersuchungen der Bevölkerungswissenschaftler Bogoljub Kocovic (1985) und Vladimir Zerjavic (1989) eingeleitet. ......
    Und alle kamen auf ziemlich das gleiche Ergebnis:
    1 Mio Tote in Jugoslawien insgesamt, davon ca. 500.000 Serben und in Jasenovac ca. 80.000 - 120.000 (Serben, Juden, Kroaten, Muslime u.a.)
    Was hat 1946 mit Milosevic zu tun, der bewusst über die Opferzahlen gelogen hat und diese eben auf 700.000 alleine in Jasenovac gesetzt hat.
    Milosevic hat nicht nur über die Opferzahlen gelogen, nicht nur die Welt angelogen, sondern er hat das serbische Volk belogen, wo es ihm von Nutzen war um seine Macht zu erhalten.
    Ich meine, dass es wirklich an der Zeit wäre, sich von den Fälschungen der Kommunisten und Milosevic's mal zu distanzieren und die Realität anzuerkennen.
    Wenn sich im Zimmer 6 Fliegen aufhalten, dann ist es nicht möglich 10 zu erschlagen.

  8. #258
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005
    Zitat Zitat von Legija
    Das Simon-Wiesenthal-Zentrum in Jerusalem schätzt, dass im Lager Jasenovac ungefähr 600.000 Serben, Juden, Roma und jugoslawische Antifaschisten getötet wurden.


    Der serbische Historiker und Tito-Biograph Vladimir Dedijer schätzt, dass in Jasenovac "mind. 200.000" Menschen ermordet wurden, darunter ca. 29.000 Juden. Für das gesamte Ustascha-Kroatien spricht er von ca. 800.000 ermordeten orthodoxen Serben.


    Die von der sozialistischen Regierung Jugoslawiens beauftragte Landeskommission von Kroatien untersuchte 1946 die Vorgänge in Jasenovac und schätzte die Zahl der ermordeten Menschen auf 500.000 bis 600.000 Menschen.
    Typisch, ist aus Wikipedia. Wenn du schon P&C machst, warum stellst du nicht die gesamte Wahrheit rein.
    Wie z.B.:
    Nach aktuellen Angaben des kroatischen Historikers jüdischer Herkunft, des Antifaschisten und Vizevorsitzenden der Jüdischen Gemeinde Kroatiens Slavko Goldstein insgesamt zwischen 60.000 und 90.000 Menschen. Zu ähnlichen Opferzahlen kamen der Kroate Vladimir Žerjavić (83.000 Opfer) und der Serbe Dr. Bogoljub Kočović (70.000) sowie die von der kroatischen Regierung veröffentlichte Zahl von 50.002, die angeblich die Akten des KZ verzeichnet haben sollen.
    Nach Angaben der Holocaust Encyclopedia des staatlichen United States Holocaust Memorial Museum in Washington kamen unter dem Ustascha-Regime von 1941 bis 1945 etwa 100.000 Personen in Jasenovac ums Leben, davon etwa 32.000 Juden, 45.000 bis 52.000 Serben, 8.000 bis 15.000 Roma und 5.000 bis 12.000 Kroaten.
    usw.
    Also ziehst du es vor, wie Milosevic zu lügen.

  9. #259
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141
    Hier für Ivo


    Jasenovac - imena 633 837 zrtava ustaskog zlocina

    [web:6138ee8411]https://cp13.heritagewebdesign.com/~lituchy/victimlist.php[/web:6138ee8411]

  10. #260
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Hier für Ivo


    Jasenovac - imena 633 837 zrtava ustaskog zlocina
    Warum lügst du ? Ist es deine Natur. Oder hatte der serbische Schriftsteller und Präsident von SFJ recht mit seiner Anmerkung über die Unwahrheitsliebe der Serben?
    Dort steht Results 1-50 of 21318.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 211
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 13:24
  2. Wie stehen Serben zum Völkermord an den Donauschwaben?
    Von Fan Noli im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 18:11
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.06.2009, 14:36
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.10.2008, 21:24