BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 20 von 28 ErsteErste ... 10161718192021222324 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 280

Vorfahren der Türken und Osmanen die Rum-Seldschuken sahen sich als Griechen

Erstellt von Spartaner, 31.05.2009, 15:00 Uhr · 279 Antworten · 19.865 Aufrufe

  1. #191

    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    86
    Zitat Zitat von Luli Beitrag anzeigen
    SOso, nebst denn Makedonskis will nun auch Türkiye was vom Griechenkuchen
    Die Türkei spielt in einer ganz andern Größenordnung. Selbst Großalbanien, Großmakedonien wäre im Vergleich zu Türkei mickrig. Wir wollen einfach das man unsere Existenz also der anatolischen Türken anerkennt. Die keltischen Galtern waren übrigens das erste keltische Volk, dass das Christentum übernommen hatte. Leider gibt es Menschen die am Arier Syndrom leiden, und deshalb gleich vorprogramiert leugnen das der Heilige Nikolaus Türke war. Wieso? Weil heute ist Fakt, dass diese Menschen nun anatolische Türken sind und sie haben in Anatolien gelebt schon in vorislamischer Zeit.

  2. #192
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von ataturk Beitrag anzeigen
    Die Türkei spielt in einer ganz andern Größenordnung. Selbst Großalbanien, Großmakedonien wäre im Vergleich zu Türkei mickrig. Wir wollen einfach das man unsere Existenz also der anatolischen Türken anerkennt. Die keltischen Galtern waren übrigens das erste keltische Volk, dass das Christentum übernommen hatten. Leider gibt es Menschen die am Arier Syndrom leiden, und deshalb gleich leugnen das der Heilige Nikolaus Türke war. Wieso? Weil es heute Fakt ist, dass diese Menschen heute anatolische Türken sind und sie haben in Anatolien gelebt schon in vorislamischer Zeit.
    Aha, der heilige St. Nikollaus von Myra war Türke. Dann war Konstantin der Grosse Serbe wie auch Justinian. Oder der heilige Hieromias war Kroate

  3. #193

    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    86
    Zitat Zitat von Luli Beitrag anzeigen
    Aha, der heilige St. Nikollaus von Myra war Türke. Dann war Konstantin der Grosse Serbe wie auch Justinian. Oder der heilige Hieromias war Kroate
    Es ist eine Anspielung darauf, dass du dir Vorstellung sollst das die antiken Anatolier heute Türken sind und damit auch das es zu unserem Erbe gehört.

  4. #194
    Avatar von Almila

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    6.086
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Siehts du nicht deinen Widerspruch, die Karamanli haben nicht an der Seite von Atatürk gekämpft, wenn es so wäre hätten sie das Land nicht verlassen müssen, oder war das der Dank von Atatürk.

    Die Karamanli sind ethnish Griechen, nichts mit Türken.
    Nein, sind sie nicht. Und ja, sie haben gegen die Besatzer (Griechen) gekämpft, aber mussten aufgrund ihrer Religion trotzdem das Land verlassen, egal ob sie ethnische Türken waren oder nicht.

    Die Türkisch-Orthodoxe Kirche = Die Zahl der Anhänger der Türkisch-Orthodoxen Kirche ist umstritten und unklar, sie liegt vermutlich im zweistelligen Bereich und dürfte sich auf die Mitglieder der Familie Erenerol beschränken. Dem Patriarchat unterstehen in Istanbul drei Kirchen, von denen jedoch in zwei seit Jahren kein Gottesdienst mehr stattfindet, in der dritten (Aya Yani Kilisesi) nur deshalb, weil sie seit Beginn der 90er Jahre an die assyrische Gemeinde vermietet ist. Die Kirche wurde am 29. April 2000 durch einen Bombenanschlag beschädigt. Das Ökumenische Patriarchat hat die Vereinnahmung der drei Kirchenbauten nie akzeptiert und fordert bis heute ihre Rückgabe.
    Ach was...was steht denn oben drüber? Die Türkisch-Orthodoxe Kirche heute.

    1922
    Die neue Kirche behauptete, 400.000 türkischsprachige Christen, vor allem aus der Region Kappadokien zu vertreten.



    Das Türkisch Orthodoxe Patriarchat wurde vom türkischen Staat gegründet, die sind am Ende.
    Sie nimmt gelegentlich an Treffen ultranationalistischer Gruppierungen teil, um dort die Missionsbemühungen ausländischer Kirchen in der Türkei oder den angestrebten EU-Beitritt zu verdammen.
    Türkisch-Orthodoxes Patriarchat
    siehe oben
    Das Türkisch Orthodoxe Patriarchat wurde 1921 von einem Karamanli in Kayseri gegründet.

    Lerne erstmal eine Quelle zu Analysieren bevor du dich lächerlich machts.
    Sagt der Richtige Die einzigen, die sich hier lächerlich machen bist du und dieser Hellenic.




    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Wie kommst du zu dem Entschluss meine Annahme sei, wir Griechen wären reinrassig? Das ist schon das zweite mal dass du mir das vorwirfst, ohne dass ich so etwas jemals erwähnt habe. Siehst du Gespenster oder sind das Folgen deiner "Griechen-Allergie"?
    Idiot, weil du ständig schreibst, dass die Türken sich mit anderen Völkern vermischt haben (''Türken-Allergie''?) , obwohl ihr selber ein sehr stark durchgemischtes Volk seid.

    Also, die Videos zeigen wie Feierlichkeiten praktiziert werden und dazu gehören derartige "Sketche". Dass die auf türkisch gehalten werden hat wohl seinen logischen Grund dass die Karamanliden eben aus der heutigen Türkei sind und türkisch sprachen! Dass ältere Menschen noch türkisch beherrschen, sollte kein Wunder sein, da diese vielleicht in der Türkei aufgewachsen sind? Mein Urgroßvater, in Klein-Asien aufgewachsen, konnte auch noch türkisch.
    Einige Karamanli können heute nicht nur perfekt türkisch, sondern pflegen auch ihre türkische Kultur. Das ist der große Unterschied zwischen den Karamanli und den kleinasiatischen Griechen.




    Von denen (assimilierten, gekränkten Seelen) war nicht die Rede. Mit deinen ständigen Ablenkungen retuschierst du die stolzen Pontier, die ihr Laz nennt, auch nicht. Vielleicht kannst du mal deine Freundin Almila befragen. Könnte ja sein dass ihre Vorfahren ebenfalls Georgier oder Griechen sind. Das könnte jedenfalls ihren Griechen-Komplex erklären!
    Nein, habe ich nicht, aber auch wenn, wäre es mir scheiß egal. Im Gegensatz zu euch beschäftigen wir uns nicht mit Rassenkunde. Und deine stolzen Pontier, die heute in Griecheland leben, haben sich auch vermischt, vorallem mit Georgier und Chepni-Türken.


    Das ist sehr gut Almila, ich finde auch das sie türkisch nicht vergesen dürfen.
    Ja, ich finde es auch gut, dass einige ihre türkische Kultur und Sprache weiter pflegen.






  5. #195
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.554
    [QUOTE=Almila;3526766]Einige Karamanli können immernoch türkisch. Das finde ich gut. Sie sollten nicht vergessen wer sie sind.


    [QUOTE=Almila;3528328]Nein, sind sie nicht. Und ja, sie haben gegen die Besatzer (Griechen) gekämpft, aber mussten aufgrund ihrer Religion trotzdem das Land verlassen, egal ob sie ethnische Türken waren oder nicht.

    Ach was...was steht denn oben drüber? Die Türkisch-Orthodoxe Kirche heute.

    1922
    Die neue Kirche behauptete, 400.000 türkischsprachige Christen, vor allem aus der Region Kappadokien zu vertreten.


    siehe oben
    Das Türkisch Orthodoxe Patriarchat wurde 1921 von einem Karamanli in Kayseri gegründet.


    Sagt der Richtige Die einzigen, die sich hier lächerlich machen bist du und dieser Hellenic.


    Einige Karamanli können heute nicht nur perfekt türkisch, sondern pflegen auch ihre türkische Kultur. Das ist der große Unterschied zwischen den Karamanli und den kleinasiatischen Griechen.

    Ja, ich finde es auch gut, dass einige ihre türkische Kultur und Sprache weiter pflegen.








    Ich finde es auch ja gut, das sie türksiche Sprache pflegen, Wie sagt mein Vater man muss die Sprache seiner "Feinde" sehr gut sprechen können

    Denk mal doch Logisch, wenn sie gegen die "Besatzer" gekämpft habe,meinst du die könnten nach Griechenland kommen? Außer deiner Wikipedia Quelle hast du nichts anzubieten.

    Diese vom türkischen Staat aus der Taufe gehobene Kirche hat 1922 bestimmt keine 400000 Christen vertreten, das ist ein türkisches Märchen, genauso wie Cem mit seinem Buch Mythos eines Völkermordes

    Lies nochmal deine Quelle, diiese Kirche ist pleite, es gibt heute keine Gottesdienste.

  6. #196
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.765
    Zitat Zitat von Luli Beitrag anzeigen
    Aha, der heilige St. Nikollaus von Myra war Türke. Dann war Konstantin der Grosse Serbe wie auch Justinian. Oder der heilige Hieromias war Kroate

    Das waren alles Römer, wenn ich es pingelig sehe sogar Greco-Römer(Byzantiner)

  7. #197
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.026
    Hahaha nun wird hier auch noch Nikolaus zum Türke. Das wird hier immer lustiger!

  8. #198
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    Hahaha nun wird hier auch noch Nikolaus zum Türke. Das wird hier immer lustiger!
    hahahahahhah ja wenn schon aus alexander ein slawe gemacht worden ist, ist alles möglich hihihihihi huhuh hhahahaha

  9. #199
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.026
    Zitat Zitat von jopδαn Beitrag anzeigen
    hahahahahhah ja wenn schon aus alexander ein slawe gemacht worden ist, ist alles möglich hihihihihi huhuh hhahahaha
    this-is-not-funny.jpg

  10. #200
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    was auch immer du gepostet hast, man sieht nix..
    ok jetzt

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 26.06.2013, 18:30
  2. So sahen die alten Griechen aus
    Von Luli im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 17.09.2010, 18:24
  3. Warum sind Türken nicht mehr Osmanen ??
    Von ALB-EAGLE im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.02.2010, 15:12
  4. Berühmte Türken mit bosnischen Vorfahren
    Von Efe im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 16:04