BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 28 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 280

Vorfahren der Türken und Osmanen die Rum-Seldschuken sahen sich als Griechen

Erstellt von Spartaner, 31.05.2009, 15:00 Uhr · 279 Antworten · 19.837 Aufrufe

  1. #31
    Kejo
    Zitat Zitat von Pholiko Beitrag anzeigen
    Du hast Recht, vorallem heutzutage ist es fast unmöglich nur 'reinrassige' Menschen anzutreffen, da sich vieles gemischt hat. Es gibt aber Völker, die ziemlich homogen sind, das wollte ich nur damit sagen. In Bezug auf die Türkei lässt sich schon sagen, dass die Bevölkerung nicht sehr homogen ist, vielleicht gibt es eine Gruppe, die stärker vertreten ist (vielleicht die Türken, die von den Turkvölkern stammen? Vielleicht weißt du ja mehr darüber), aber mehrheitlich halt nicht. Auch der Begriff Turkvölker ist ja ziemlich weit gegriffen, auch unter ihnen gibt es Unterschiede.
    Als musl. Gesellschaft war und ist bis heute die Religion ausschlaggebend bei uns - nicht die Ethnie. Was wir unter einer 'homogenen Gesellschaft' verstehen, kann u.U. den Ansichten von Europäern zuwiderlaufen. Deshalb ist das nicht so einfach, wie man auf den ersten Blick erwarten kann.

  2. #32
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.065
    Zitat Zitat von Pholiko Beitrag anzeigen
    Du hast Recht, vorallem heutzutage ist es fast unmöglich nur 'reinrassige' Menschen anzutreffen, da sich vieles gemischt hat. Es gibt aber Völker, die ziemlich homogen sind, das wollte ich nur damit sagen. In Bezug auf die Türkei lässt sich schon sagen, dass die Bevölkerung nicht sehr homogen ist, vielleicht gibt es eine Gruppe, die stärker vertreten ist (vielleicht die Türken, die von den Turkvölkern stammen? Vielleicht weißt du ja mehr darüber), aber mehrheitlich halt nicht. Auch der Begriff Turkvölker ist ja ziemlich weit gegriffen, auch unter ihnen gibt es Unterschiede.
    Was willst du denn von Normaden erwarten? Natürlich sind Türken ein ziemlich heterogenes Gebilde. Außerdem kann man hier nicht von Rasse sprechen, weil, wie schon erwähnt, die Menschheit eine Rasse bildet. Die Türken definieren sich durch ihre Sprache. Außerdem ist es irrelevant, welche Nation genetisch homogener ist.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Als musl. Gesellschaft war und ist bis heute die Religion ausschlaggebend bei uns - nicht die Ethnie. Was wir unter einer 'homogenen Gesellschaft' verstehen, kann u.U. den Ansichten von Europäern zuwiderlaufen. Deshalb ist das nicht so einfach, wie man auf den ersten Blick erwarten kann.
    Also meinst du für den Türken sei seine nationale Identität nicht wichtig, verstehe ich das richtig?

    Wo lebst du denn eigentlich?

  3. #33

    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    86
    Wieso lenkt ihr vom Thema ab? Es ist garnicht wichtig auf den unterschied von Rasse und Ethnie hinzuweißen. Weil diejenigen die an die Rassentheorien glauben und damit argumentieren indem sie sagen: "türkisch" ist keine indogermanische sprache und damit keine Europäer sind völlig verblödet. Seit war ist eine linguistische Verwandtschaft eine genetische Verwandtschaft? Das alles ist doch reine Illusion, die Deutschen sind mit Persern so verwandt wie mit dem Arabern. Um die Bedeutungslosigkeit hervorzuheben. Die Menschen habe leider von Hitler eine Gehinwäsche verpasst bekommen, aber Hitlers Vorfahren sollen laut neusten Genanalysen aus Afrika stammen. Der möchtigern Arier Hitler gehört zu der Haplogruppe E1b1b. Nur mal als kleiner Denkanstoß.

  4. #34
    Kejo
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Was willst du denn von Normaden erwarten? Natürlich sind Türken ein ziemlich heterogenes Gebilde. Außerdem kann man hier nicht von Rasse sprechen, weil, wie schon erwähnt, die Menschheit eine Rasse bildet. Die Türken definieren sich durch ihre Sprache. Außerdem ist es irrelevant, welche Nation genetisch homogener ist.

    - - - Aktualisiert - - -



    Also meinst du für den Türken sei seine nationale Identität nicht wichtig, verstehe ich das richtig?

    Wo lebst du denn eigentlich?
    +

    Was habe ich denn geschrieben, Du Genie?

  5. #35
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.065
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    +

    Was habe ich denn geschrieben, Du Genie?
    Deine Aussage bezüglich der Rasse habe ich ja bestätigt aber dass für die Türken nur der Glaube wichtig ist, ist natürlich Blödsinn und das weißt du auch.

  6. #36
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.361
    @ataturk
    Sorry aber du verwechselst sehr viele dinge, 1. das die Indoeuropäischen Sprachfamilie sich aus Anatolien ausgebreitet hat ist nicht bewiesen es gibt genau so viele Thesen die sagen das sich die Indoeuropäische Sprachfamilie aus den steppen der heutigen Ukraine ausgebreitet hat.
    2. Auch wenn es stimmen würde das Anatolien das ursprungsgebiet der Indoeuropäischen SPRACHEN ( ich betohne SPRACHE weil die These über die Indoeuropea bezieht sich auf die Sprache und nicht auf irgentwelche Gene wie du es hier darstellen willst) ist hat das nichts mit den heutigen Türken zutun den diese sprechen keine Indoeuropäische Sprache sondern eine Oghusische Türksprache! Und die Türksprachen sind erst nach dem jahr 1000 nach christi in Anatolien angekommen und zwar mit der "Schlacht von Manzikert" 1071 nach christi in der die Byzantiner den Türkischen Seldschuken unterlagen.
    Erst nach dieser schlacht haben sich TürkSPRACHIGE Völker in Anatolien angesiedelt.

    PS: "Wiege der Europäische Zivilisation" ist definitiv falsch für das ursprungsgebiet der Indoeuropäischen Sprachen als Zivilisation gild in erster Linie Kultur ( zur Europaischen Kultur gehören viele dinge wie der Humanismus, Demokratie und damit zwangsläufig die Freiheit, Philosophie , Theater, usw. das urspungsgebiet der Sprache ist da eher zweitrangig

  7. #37
    Avatar von Krosovar

    Registriert seit
    20.09.2008
    Beiträge
    9.101
    Zitat Zitat von ataturk Beitrag anzeigen
    Wieso lenkt ihr vom Thema ab? Es ist garnicht wichtig auf den unterschied von Rasse und Ethnie hinzuweißen. Weil diejenigen die an die Rassentheorien glauben und damit argumentieren indem sie sagen: "türkisch" ist keine indogermanische sprache und damit keine Europäer sind völlig verblödet. Seit war ist eine linguistische Verwandtschaft eine genetische Verwandtschaft? Das alles ist doch reine Illusion, die Deutschen sind mit Persern so verwandt wie mit dem Arabern. Um die Bedeutungslosigkeit hervorzuheben. Die Menschen habe leider von Hitler eine Gehinwäsche verpasst bekommen, aber Hitlers Vorfahren sollen laut neusten Genanalysen aus Afrika stammen. Der möchtigern Arier Hitler gehört zu der Haplogruppe E1b1b. Nur mal als kleiner Denkanstoß.

  8. #38
    Kejo
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Deine Aussage bezüglich der Rasse habe ich ja bestätigt aber dass für die Türken nur der Glaube wichtig ist, ist natürlich Blödsinn und das weißt du auch.
    Wir haben uns Jahrhunderte einzig über den Islam identifiziert, seit 10 Jahren wählen wir 'ne islamische Regierung usw. Als Deist oder Atheist mag das dir nicht gefallen, ist aber die Realität. Deine Ethnie in der Türkei ist scheißegal, wenn Du Moslem bist und Türkisch sprichst, wirst Du von 95% auch als Türke akzeptiert -- und von allen drei Parteien (CHP-AKP-MHP) sowieso.

  9. #39
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.065
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Wir haben uns Jahrhunderte einzig über den Islam identifiziert, seit 10 Jahren wählen wir 'ne islamische Regierung usw. Als Deist oder Atheist mag das dir nicht gefallen, ist aber die Realität. Deine Ethnie in der Türkei ist scheißegal, wenn Du Moslem bist und Türkisch sprichst, wirst Du von 95% auch als Türke akzeptiert -- und von allen drei Parteien (CHP-AKP-MHP) sowieso.
    Totaler Schwachsinn! Die Religion hat mit der Nationalität gar nichts zu tun. Die Türken sind hauptsächlich Moslems, das stimmt aber in erster Linie sind Türken Türken, weil sie türkisch sprechen nicht weil sie Moslems sind. Für die meisten Jugendlichen im Westen ist der Islam in der Türkei eine Nebensächlichkeit.

  10. #40
    Kejo
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Totaler Schwachsinn! Die Religion hat mit der Nationalität gar nichts zu tun. Die Türken sind hauptsächlich Moslems, das stimmt aber in erster Linie sind Türken Türken, weil sie türkisch sprechen nicht weil sie Moslems sind. Für die meisten Jugendlichen im Westen ist der Islam in der Türkei eine Nebensächlichkeit.
    Natürlich, bleib weiter in deiner atheistisch-nationalistischen Blase, aber sie ist nicht echt. Ich werte ja gar nicht, ich gebe nur wieder.

    Z.B.: Nur eine Facette --> Türkisch-islamische Synthese

    Kannst es leugnen, ändert aber nichts an der Wahrheit. Dass ich recht habe, sieht man auch ganz speziell an den balkanischen Einwanderern in Anatolien. Als Muslime wurden sie ohne Wenn und Aber als volle Bürger akzeptiert. Der Islam spielte Jahrhunderte die dominantere Rolle. Das ist ein Fakt.

Seite 4 von 28 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 26.06.2013, 18:30
  2. So sahen die alten Griechen aus
    Von Luli im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 17.09.2010, 18:24
  3. Warum sind Türken nicht mehr Osmanen ??
    Von ALB-EAGLE im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.02.2010, 15:12
  4. Berühmte Türken mit bosnischen Vorfahren
    Von Efe im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 16:04