BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 11 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 104

Die wahre Geschichte Kosovas!?

Erstellt von Feuerengel, 25.05.2011, 19:02 Uhr · 103 Antworten · 6.470 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Krosovar

    Registriert seit
    20.09.2008
    Beiträge
    9.108
    Zitat Zitat von Adriatiku Beitrag anzeigen
    Zeig doch einfach, wo es so steht, wie beim Thread-Ersteller beschrieben.
    Denkst du wirklich ich such jetzt für jeden Aspekt den er genannt hat,
    eine Quelle?
    Sag lieber mal mit was du nicht einverstanden bist aus dem Text, dann kann ich dir später ne Quelle dazu suchen.
    Weil so wie ich es sehe ist alles relativ richtig.

  2. #12

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    512
    Das Problem ist, dass nur weil eine Stadt von einem Serben erbaut wurde, dies nicht automatisch heisst, dass die Stadt mehrheitlich serbisch war. Beispielsweise haben Sarajevo, als auch Tirana ihre Namen von den Osmanen. Heisst das nun, dass diese Städte vorher türkisch warn? Wohl kaum, oder? Der Westen des Kosovo ist seit eh und je albanisch.

  3. #13
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756
    Zitat Zitat von TheAlbull Beitrag anzeigen
    Dann heisst es ja auch Kosovo nicht Kosova?!


    ...
    oder aber auch DARDANIA oder aber auch VILAYETI i Kosoves

    man weiss es nicht genau

  4. #14

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    512
    Zitat Zitat von Krosovar Beitrag anzeigen
    Denkst du wirklich ich such jetzt für jeden Aspekt den er genannt hat,
    eine Quelle?
    Sag lieber mal mit was du nicht einverstanden bist aus dem Text, dann kann ich dir später ne Quelle dazu suchen.
    Weil so wie ich es sehe ist alles relativ richtig.
    Du sagtest: "Wo stehts denn anders geschrieben?!". Also kann ich doch davon ausgehen, dass irgendwas gelesen haben musst und mir das auch vorlegen kannst.

  5. #15
    Avatar von Krosovar

    Registriert seit
    20.09.2008
    Beiträge
    9.108
    Zitat Zitat von Adriatiku Beitrag anzeigen
    Das Problem ist, dass nur weil eine Stadt von einem Serben erbaut wurde, dies nicht automatisch heisst, dass die Stadt mehrheitlich serbisch war. Beispielsweise haben Sarajevo, als auch Tirana ihre Namen von den Osmanen. Heisst das nun, dass diese Städte vorher türkisch warn? Wohl kaum, oder? Der Westen des Kosovo ist seit eh und je albanisch.
    Ja das glaub ich auch.
    Also der komplette Kosovo war bestimmt
    niemals zu 100% serbisch.
    Ich gehe mal eher so von 50/50 aus.
    Das ist aber eine Sache die sich nicht bestätigen lässt.

  6. #16

    Registriert seit
    16.04.2011
    Beiträge
    157
    Zitat Zitat von LS_89 Beitrag anzeigen
    So meine lieben Balkanesen. Hiermit eröffne ich auch einmal einen
    neuen Thread zum Thema "Kosova/Kosovo"...

    Ich hatte vor ein paar Tagen mit meinen Vater, Groß-Onkels
    und weiteren Verwandten das Vergnügen über das Thema
    "Kosova" zu sprechen.

    Vieles habe ich behalten und ich werde somit den Beitrag
    so schreiben wie ich es selbst auch von meinem Vater her
    gehört habe.

    Ich möchte euch bitten, nicht gleich auszuticken (egal
    ob Albaner oder Serbe) wenn es euch nicht passen sollte.
    Dies soll auch jetzt nicht als irgendein "Beweis" oder sonstiges
    dienen, ich fand nur die Worte meines Vaters und die Meinungen
    meiner Verwandten interessant. Und da dachte ich mir ich poste
    es mal hier im BF. Weil's ja schon interessant klingt. Und ich denke
    auch das da was Wahres dran ist. Ich möchte auch eure Meinung
    dazu erfahren... nur bitte ohne Provokationen.

    Danke





    Vaters Worte:

    Mein Sohn. Die Wahrheit ist, Kosova gehörte den Serben.
    Ihr Ursprung, ihre Wurzeln liegen in diesem Gebiet. Wir können
    jetzt sagen was wir wollen- es ist völlig egal, aber wir können nun
    mal nicht einfach so die Geschichte, die wahre Geschichte verändern.

    Die Slawen kamen um das Jahr 600 in die Gebiete des heutigen Balkans.
    Und es waren viele. Bei den Serben ist es so- und auch heute noch das
    ganze Familien zusammenblieben. Anders bei den Albanern. Albaner lebten
    meistens zerstreut und gespalten in irgendwelchen Stämmen und Klans.

    Bevor die Slawen aber Kosova bewohnten... lebten schon Albaner auf diesem
    Gebiet. Aber das waren nun mal wieder wenige. Es gab kleine Dörfer. Aber
    keine Städte und es gab auch keinen König oder sowas. Könige gab es schon
    lange nicht mehr. Jedenfalls nicht in dem dardanischen Gebiet (Kosova)...

    Mit der Ausbreitung und der Niederlassung der Slawen wurden halt die Dörfer
    der Albaner von den Slawen heimgesucht. Historisch ist es zwar nicht auf Schriften
    festgelegt, aber man kann schon davon ausgehen das die Albaner entweder getötet
    oder assimiliert worden sind. Natürlich sind auch viele Albaner damals nach
    Arbëria (heute Albanien/Zentrum der Albaner) ausgewandert. Und dort blieben sie auch.

    Bis zum 13. Jahrhundert kann man davon ausgehen das Kosova damals rein ethnisch
    gesehen serbisch war. Sie errichteten orthodoxe Kirchen oder bauten katholische Gottes-
    häuser der einstigen Dardanen (Dardanët/Albaner des KS) in orthodxen Kirchen um,
    ließen sich in den Gebieten nieder wo die Bodenfruchtbarkeit am besten war.

    Als die Osmanen anrückten begann ein Kampf der Religionen. Die Kosova-Schlacht von
    1389 war kein Krieg für Kosova wie die Serben immer sagen. Es war ein Krieg zwischen
    das Christentum und den Islam. Alle Völker des Balkans hatten sich zu Allierte zusammen-
    geschlossen um die Osmanen daran zu hindern tiefer nach Europa einzudringen. Sultan
    Murad der I wurde auch an jenem Tag nicht von einem Albaner sondern von einem Serben
    namens Milos Obilic umgebracht. Die Behauptung es wäre ein Albaner namens Milos
    Kopilic gewesen- ist idiotisch. Diese Schlacht verloren die Balkaner und das osmanische
    Reich hatte somit den gesamten Balkan eingenommen.

    Ende des 14. und Anfang des 15. Jahrhunderts konvertierten sich zahlreiche Albaner
    und bekannten sich zum Islam. Einige taten dies auch nur wegen der Steuervorteile,
    lebten jedoch weiterhin mit christlichen Werten weiter. Natürlich auch nur privat. Albanien
    war zu diesem Zeitpunkt fast komplett muslimisch. Viele Albaner traten auch der osmanischen
    Armee bei. Dies führte dazu das die Albaner viel mehr Vorteile hatten als sonst eine Nation
    auf dem Balkan. So kam es auch das die Albaner von den Osmanen umgesiedelt wurden.
    Es kam eine riesige Welle von Albanern nach Kosova jedoch nicht nur nach Kosova sondern
    auch weiterhin ins Landesinnere vom heutigen Zentralserbiens, Westmazedonien und Bosnien.

    ... der Rest ist Geschichte...
    Nur weil die serben in der mehrzahl waren heisst das nicht das kosovo den serben gehört hat oder wird

  7. #17

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    512
    Zitat Zitat von Krosovar Beitrag anzeigen
    Ja das glaub ich auch.
    Also der komplette Kosovo war bestimmt
    niemals zu 100% serbisch.
    Ich gehe mal eher so von 50/50 aus.
    Das ist aber eine Sache die sich nicht bestätigen lässt.
    Keine Ahnung. Ich weiss nur, dass meine Familie - nicht wie oben beschrieben aus Albanien, sondern aus Montenegro/West-Kosovo kommt. Und dort sind wir nunmal immer noch. In meinem Stammbaum lässt nichts darauf schliessen, dass wir aus Albanien in den Kosovo eingewandert sind. Darum sage ich: Der Westen ist seit eh und je albanisch.

    @Thread-Ersteller

    Wie kann dein Vater einerseits sagen, dass die Serben im Jahre 600 in den Kosovo eingewandert sind (Besiedlung), aber gleichzeitig sagen, hier würden ihre Wurzeln liegen.

    Entweder/oder.

  8. #18

    Registriert seit
    15.12.2010
    Beiträge
    3.930
    Korrekt dein Vater

  9. #19
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von LS_89 Beitrag anzeigen
    So meine lieben Balkanesen. Hiermit eröffne ich auch einmal einen
    neuen Thread zum Thema "Kosova/Kosovo"...

    Ich hatte vor ein paar Tagen mit meinen Vater, Groß-Onkels
    und weiteren Verwandten das Vergnügen über das Thema
    "Kosova" zu sprechen.

    Vieles habe ich behalten und ich werde somit den Beitrag
    so schreiben wie ich es selbst auch von meinem Vater her
    gehört habe.

    Ich möchte euch bitten, nicht gleich auszuticken (egal
    ob Albaner oder Serbe) wenn es euch nicht passen sollte.
    Dies soll auch jetzt nicht als irgendein "Beweis" oder sonstiges
    dienen, ich fand nur die Worte meines Vaters und die Meinungen
    meiner Verwandten interessant. Und da dachte ich mir ich poste
    es mal hier im BF. Weil's ja schon interessant klingt. Und ich denke
    auch das da was Wahres dran ist. Ich möchte auch eure Meinung
    dazu erfahren... nur bitte ohne Provokationen.

    Danke





    Vaters Worte:

    Mein Sohn. Die Wahrheit ist, Kosova gehörte den Serben.
    Ihr Ursprung, ihre Wurzeln liegen in diesem Gebiet. Wir können
    jetzt sagen was wir wollen- es ist völlig egal, aber wir können nun
    mal nicht einfach so die Geschichte, die wahre Geschichte verändern.

    Die Slawen kamen um das Jahr 600 in die Gebiete des heutigen Balkans.
    Und es waren viele. Bei den Serben ist es so- und auch heute noch das
    ganze Familien zusammenblieben. Anders bei den Albanern. Albaner lebten
    meistens zerstreut und gespalten in irgendwelchen Stämmen und Klans.

    Bevor die Slawen aber Kosova bewohnten... lebten schon Albaner auf diesem
    Gebiet. Aber das waren nun mal wieder wenige. Es gab kleine Dörfer. Aber
    keine Städte und es gab auch keinen König oder sowas. Könige gab es schon
    lange nicht mehr. Jedenfalls nicht in dem dardanischen Gebiet (Kosova)...

    Mit der Ausbreitung und der Niederlassung der Slawen wurden halt die Dörfer
    der Albaner von den Slawen heimgesucht. Historisch ist es zwar nicht auf Schriften
    festgelegt, aber man kann schon davon ausgehen das die Albaner entweder getötet
    oder assimiliert worden sind. Natürlich sind auch viele Albaner damals nach
    Arbëria (heute Albanien/Zentrum der Albaner) ausgewandert. Und dort blieben sie auch.

    Bis zum 13. Jahrhundert kann man davon ausgehen das Kosova damals rein ethnisch
    gesehen serbisch war. Sie errichteten orthodoxe Kirchen oder bauten katholische Gottes-
    häuser der einstigen Dardanen (Dardanët/Albaner des KS) in orthodxen Kirchen um,
    ließen sich in den Gebieten nieder wo die Bodenfruchtbarkeit am besten war.

    Als die Osmanen anrückten begann ein Kampf der Religionen. Die Kosova-Schlacht von
    1389 war kein Krieg für Kosova wie die Serben immer sagen. Es war ein Krieg zwischen
    das Christentum und den Islam. Alle Völker des Balkans hatten sich zu Allierte zusammen-
    geschlossen um die Osmanen daran zu hindern tiefer nach Europa einzudringen. Sultan
    Murad der I wurde auch an jenem Tag nicht von einem Albaner sondern von einem Serben
    namens Milos Obilic umgebracht. Die Behauptung es wäre ein Albaner namens Milos
    Kopilic gewesen- ist idiotisch. Diese Schlacht verloren die Balkaner und das osmanische
    Reich hatte somit den gesamten Balkan eingenommen.

    Ende des 14. und Anfang des 15. Jahrhunderts konvertierten sich zahlreiche Albaner
    und bekannten sich zum Islam. Einige taten dies auch nur wegen der Steuervorteile,
    lebten jedoch weiterhin mit christlichen Werten weiter. Natürlich auch nur privat. Albanien
    war zu diesem Zeitpunkt fast komplett muslimisch. Viele Albaner traten auch der osmanischen
    Armee bei. Dies führte dazu das die Albaner viel mehr Vorteile hatten als sonst eine Nation
    auf dem Balkan. So kam es auch das die Albaner von den Osmanen umgesiedelt wurden.
    Es kam eine riesige Welle von Albanern nach Kosova jedoch nicht nur nach Kosova sondern
    auch weiterhin ins Landesinnere vom heutigen Zentralserbiens, Westmazedonien und Bosnien.

    ... der Rest ist Geschichte...

    Ist ja auch so. Schon die Tatsache, dass jeder Albaner einem Stamm aus Südmontenegro, Nordalbanien enstammt, bedeutet, dass Albaner eingewandert sind. Aber eben, was war, war mal. Serben waren auch nicht immer da, sondern sind gewaltsam eingewandert und haben die illyrisch/dakische/thrakische Bevölkerung verjagt/ermordet/assimiliert. Kreislauf des Lebens. Heute sind wir Albaner die Mehrheit wie einst die Serben vor 700Jahren, aber wie sieht es in 200 Jahren aus?

  10. #20
    Avatar von TheAlbull

    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    2.492
    Zitat Zitat von LS_89 Beitrag anzeigen
    So meine lieben Balkanesen. Hiermit eröffne ich auch einmal einen
    neuen Thread zum Thema "Kosova/Kosovo"...

    Genau so sehe ich die Geschichte Kosovo´s!! Nur so kann man sich das erklären, warum Albaner und Serben dieses Land für sich beanspruchen. Anderes macht keinen Sinn.
    Nur wirklich wenige Albaner in Kosovo denke ich waren es nicht unbedingt, damals.


    Kirchen gab es aber auch sehr viele die von Albaner erbaut wurden, und wie du schreibst, von Serben teils umgebaut wurden. Das stimmt.

    Der pravi Srbin - der albanische Wurzeln hat, einfach krass die Vorstellung.


    ...

Seite 2 von 11 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Wahre geschichte der Albaner
    Von HASSANderALBANER im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.04.2010, 19:05
  2. Die Wahre geschichte des Amselfeld
    Von Syndikata im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.12.2008, 05:50
  3. WAHRE Geschichte
    Von Rehana im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 23.04.2006, 11:18
  4. Die wahre Geschichte von Srebrenica
    Von Karadjordje im Forum Politik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.12.2005, 21:47
  5. Alte Geschichte Kosovas
    Von Feuerengel im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.03.2005, 18:17