BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 41 bis 44 von 44

War die Atombombe auf Japan gerechtfertigt?

Erstellt von Domoljub, 23.02.2011, 19:44 Uhr · 43 Antworten · 5.303 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Kalampakiotis

    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    4.961
    Nun ja. Bei Atombomben gibt es ja neben der Sprengwirkung auch noch die radioaktive Strahlung. Die gibt es bei konventionellen Bomben nicht.

  2. #42
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.380
    Zitat Zitat von Elvedin Beitrag anzeigen
    Viele Leute überschätzen Atombomben. Die "Fat Man" die auf Nagasaki abgeworfen wurde hatte eine Sprengkraft von 21 kilotonnen. Hier könnt ihr so eine Explosion simulieren. Fiele so eine Bombe heute in Berlin auf den Petriplatz, würde die "Wärmestrahlung" grade noch bis Berlin-Kreuzberg reichen. Manche Leute denken das so eine A-Bombe ganze Städte oder Länder auslöschen würde, aber in der Realität sind es einige Viertel oder Bezirke die platt gemacht werden. Eine dauerhafte Bombardierung durch Bomber ist um ein vielfaches schlimmer.
    Gute Beobachtung. Nun ja, anfangs führten die Amis in Japan "nur" Präzisions-Bombardements durch. Man stelle sich vor, tausende Tonnen von Bomben, grosse M-47 Bomben mit Napalm und kleinen M 69-Bomben, die Öl enthielten - eine enorme Zerstörungskraft. Und man stelle sich die meisten, damaligen japanischen Häuser vor: aus Holz, Papier und Bambus. In wenigen Stunden vernichteten und zerstörten sie mit diesem Feuersturm 1/4 von Tokio.

  3. #43
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.380
    Zitat Zitat von Kalampakiotis Beitrag anzeigen
    Nun ja. Bei Atombomben gibt es ja neben der Sprengwirkung auch noch die radioaktive Strahlung. Die gibt es bei konventionellen Bomben nicht.
    Das stimmt. Die meisten Menschen in Hiroshima und Nagasaki starben ähnlich wie die Opfer von Brandbomben und konventionellen Bomben in anderen Teilen Japans, aber wie du schon sagtest, kamen eben hier zwei neue Todesursachen dazu (du hast die eine aufgezählt). Ich hab mich mal mit der "thermischen Strahlung" auseinandergesetzt, üble Sache. Es breitete sich geradelinig mit Lichtgeschwindigkeit aus, und war so zerstörerisch, das jeder im Umkreis von 1500 Metern starb, der nicht durch Wände oder irgendetwas anderes geschützt war. Die andere schrecklichere Auswirkung waren diese sog. "Gammastrahlen". Glaub ca. 1/5 der Todesopfer in Hiroshima und Nagasaki lässt sich auf die Strahlenkrankheit zurückführen.

    @Hamburg1711

    Die Atombombe war nicht gerechtfertigt. Die Japaner waren schon geschlagen.
    Das denke ich auch, bzw. schon alleine die Blockade der japanischen Häfen hat die Wirtschaft des Landes zum Erliegen gebracht und selbst eine amerikanische Invasion wäre meiner Meinung nach nicht erforderlich gewesen. Ich denke die sowjetische Kriegserklärung an Japan sei wirkungsvoller gewesen als die Atombomben, bzw. die Demonstration einer Atombombe hätte einen ausreichenden Schock für die japanische Psyche dargestellt, und die Zusicherung, der Kaiser könne seinen Thron behalten, hätte hunderttausende Menschenleben gerettet. Aber wie gesagt, sind alles Spekulationen.

  4. #44
    Avatar von lotus

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    8.114
    Nein, Atombombe ist ein Fluch und kein Segen.

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Ähnliche Themen

  1. War das Bleiburg Massaker gerechtfertigt?
    Von Černozemski im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 447
    Letzter Beitrag: 13.05.2012, 21:29
  2. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 16:03
  3. Antworten: 592
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 10:29
  4. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 08:55
  5. Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 23.02.2011, 23:55