BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: War das Bleiburg Massaker gerechtfertigt?

Teilnehmer
64. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, Bleiburg war gerechtfertigt.

    8 12,50%
  • Nein, es war nicht gerechtfertigt.

    56 87,50%
Seite 18 von 45 ErsteErste ... 814151617181920212228 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 448

War das Bleiburg Massaker gerechtfertigt?

Erstellt von Černozemski, 26.10.2011, 16:14 Uhr · 447 Antworten · 26.265 Aufrufe

  1. #171
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.381
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Nee das war es nicht! Das waren nämlich gleichdenkende und gleichfühlende, die die Nase voll gehabt haben von den krankem Faschismus. .
    Izvini prijatelju, ali ovdje se nemogu sa tobom sloziti. Komunisti (ipak razlikujem iskrenog partizana i komunjaru) su se borili za osvajanje vlasti i uvodjenje sovjetske republike tipa "oktobarske revolucije" (tj. nezaboravimo da je finansirana od strane njemacke u prvom svijetskom ratu i kojoj je nakon toga poklonjena teritorija i placena reperacija, cisto da ne ode u zaborav). Sekundarni ciljevi su im bili borba protiv njemaca.

  2. #172

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    18.841
    *eigt ne gr schande wie hier einige über tote reden ganz kla.man kann nur hoffen das die angehörigen od ähnliches das gesabel hier nich lesen ganz kla

  3. #173
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    und ich dachte, daß am 8 mai die bedinungslose kapitulation in berlin unterschrieben wurde.
    kann man mal sehen, wie geschichtsbücher lügen.
    Er meinte den Krieg an der Ostfront, nicht Bleiburg, OK?

  4. #174
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Alekks Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Alekks Beitrag anzeigen
    *eigt ne gr schande wie hier einige über tote reden ganz kla.man kann nur hoffen das die angehörigen od ähnliches das gesabel hier nich lesen ganz kla
    *eigt ne gr schande wie ich hier deutsche sprache und auge von annere leut vergewaltige ganz kla.man kann nur hoffen das meglichst weniche leut mein gesabel hier lesen ganz kla
    schon kla alda

  5. #175
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Übrigens, da sich da oben ein paar Leute die Mühe machen, dieses Thema sinnvoll auszudiskutieren, wär's nicht schlecht, den Thread endlich in Geschichte zu verschieben, oder?

  6. #176
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Onda mozemo cijeli topic i sve istorijske teme stavit pod kljuc, jer niko nije npr. vidio uzivo Hitlera, Staljina, Pinocheta, Napoleona, Xerxesa, Friedrih Wilhelma, Saladina, Georga Washingtona, Che Guevaru, Nixona itd., a opet komentarisemo njihova djela? Uostalom vise cu vjerovati jednom Simi Dubajicu (ako znas o kome pricam) koji je bio zapovjednik mehaniziranog odreda tadasnje Jugoslavenske armije i gledao pune kraske jame nego izvore tipa youtuba ili wikipedije. I naravno treba saslusat i citati sve strane i tek onda donjeti za sebe samog zakljucak.



    Ovdje upravo i vidim problem. Tito i njegov KPJ donose tek odluku o podizanju ustanka pocetkom jula 1941, kada su njemci poceli napadati SSSR. Znaci komunisticka partija nije uopste nista poduzimala, tj. cak se protivila bilo kakvim akcijama protiv okupatora. Nisu se komunjare digli na oruzje prijatelju, zbog teskog stanja u Jugoslaviji, nego zato sto im je draga SSSSR napadnuta, nemoramo oko toga stvarati i danas mitomaniju.
    I ne zaboravi jos jednu cinjenicu, da nikada ne bi uzeli vlast u posljeratnoj Jugoslaviji, da nije Crvena Armija dosla na granicu Srbije 1944.
    Vuče, ako već spominješ početak jula 1941, onda moraš da znaš zašto je Tito tako kasno reagirao. Jugoslavija je totalno nepripljemena na rat, vrlo brzo bila pregažena i podjeljena na tri djela između tri okupatora. Tito nije imao dobra iskustva sa jugoslovenskom vladom i kao što i ti sigurno znaš bio je više puta zbog njegovog političkog uvjerenja hapšen i kažnjavan. Iz tog razloga je otišao u Rusiju gdje je između ostalog dobio vojno obrazovanje... Početkom jula je iz Rusije dobio naređenje ( ili savjet ) da se suprostavi okupatoru. Ti sigurno znaš da je on sa četnicima, koji su se isto tako borili protiv Nijemaca vodio, danas se može reći koalicijske razgovore, koje je prekinuo kada je uvidio da četnička i njegova ideologija ne idu zajedno i na osnovu toga odlučio da se sam sa svojim partizanima bori, ne samo protiv stranog neprijatelja, nego i protiv neprijatelja iz svoje zemlje, ustaša i četnika. Za njega su oni bili isti šljam! I sigurno znaš da su Tito i partizani, Jugoslaviju skoro sami oslobodili, jer su tek pri oslobođenju Srbije dobili pomoć od Crvene Brigade. I još nešto za kraj, ne pravi ga brate lošijim nego što je stvarno bio.

  7. #177
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Übrigens, da sich da oben ein paar Leute die Mühe machen, dieses Thema sinnvoll auszudiskutieren, wär's nicht schlecht, den Thread endlich in Geschichte zu verschieben, oder?
    Gute Idee. Mods, wo bleibt ihr? Endlich mal ein Thread wo wir uns in so einem Thema gegenseitig nicht die Köpfe einschlagen, sondern wie zivilisierte Menschen diskutieren und der Thread bleibt trotzdem in Rakija. Warum?

  8. #178

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    67
    Die Fragestellung ist sehr Menschen- und Gottesverachtend wie ich finde..

    Ein Massaker, egal welcher Art, egal wie, egal wo, egal gegen wen ist logischerweise mit Mord an Mitmenschen verbunden.

    Ich für meine Verhältnisse, als gläubiger Christ bin der Meinung, dass einzig und allein Gott, der uns das Leben geschenkt hat, es uns auch wieder nehmen darf. Alle anderen Fälle, in denen Menschen nicht dadurch zum Tode kommen, sind für mich Gottes- und Menschenverachtend. Somit bin ich also der Meinung, dass jeder, der dieses Denken unterstützt, Antikrist sein muss oder ebenfalls menschenverachtend, ganz so wie Tito es war, der der Hauptschuldige für dieses Massaker ist/war.

    Allen, die sich mit dem Thema nicht wirklich auseinandersetzten bislang, oder die eine sehr qualitativ hochwertige Verfilmung des Ganzen sehen wollen um sich ein Bild zu verschaffen, lege ich ans Herz den Film "Četverored" zu sehen.

    MovteX - Vasa online videoteka! - Cetverored Ep.1
    MovteX - Vasa online videoteka! - Cetverored Ep.2

  9. #179
    Avatar von Parker

    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    5.798
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Warum haben die Alliierten diese Menschen an YU ausgeliefert Ken? Etwa weil YU eine gerechte Verurteilung versprochen hat? Ja, so steht das in manchen Geschichtsbüchern. Aber war das wirklich der wahre Grund? Nee das war es nicht! Das waren nämlich gleichdenkende und gleichfühlende, die die Nase voll gehabt haben von den krankem Faschismus. Oder, wie erklärst du dir die verheerende Bombardierung Deutschlands seitens Alliierten, mit ca. 600 000 zivielen Opfern, darunter ca. 50 000 Kindern? Jetzt würde ich sagen und sage es auch ein grausamer Verbrechen, damals war es aber nur ein Mittel zum Zweck, nämlich zum Frieden.
    Ich bemesse dem keinerlei Bedeutung zu, weshalb die Aliierten sie ausgeliefert haben, zumal es hier nun um reine Spekulation geht. Es geht darum, dass ein Massaker an Menschen verübt worden ist, welche bereits geflohen und wehrlos waren, also keinerlei Gefahr darsgestellt haben.

    Wieso muss man eigentlich immer Vergleiche beziehen? Aber ok! Natürlich stellt sich auch die Frage, inwiefern das Zerbomben von Städten unter Inkaufnahme von zivilien Opfer vertretbar ist. Die Aliierten sahen es als strategische Notwendigkeit, gegen die Deutschen überhaupt Oberwasser gewinnen zu können. War es auch eine militärstrategische Notwendigkeit, wehrlosse Menschen zu massakrieren? Wohl eher eine politstrategische Notwendigkeit.

    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Übrigens, da sich da oben ein paar Leute die Mühe machen, dieses Thema sinnvoll auszudiskutieren, wär's nicht schlecht, den Thread endlich in Geschichte zu verschieben, oder?
    Ich frage mich, wieso der Strang nicht gleich dort eröffnet worden ist. Oder verstehe ich da etwas nicht?

  10. #180
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Ken Parker Beitrag anzeigen
    Ich frage mich, wieso der Strang nicht gleich dort eröffnet worden ist. Oder verstehe ich da etwas nicht?
    Weil man nur in Rakija so leicht Umfragen erstellen kann wie die sinnlose, deren Titel diesen Thread ziert.

Ähnliche Themen

  1. War die Atombombe auf Japan gerechtfertigt?
    Von Domoljub im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 11.12.2017, 00:19
  2. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 16:03
  3. Antworten: 592
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 10:29
  4. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 08:55
  5. Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 23.02.2011, 23:55