BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: War das Bleiburg Massaker gerechtfertigt?

Teilnehmer
64. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, Bleiburg war gerechtfertigt.

    8 12,50%
  • Nein, es war nicht gerechtfertigt.

    56 87,50%
Seite 6 von 45 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 448

War das Bleiburg Massaker gerechtfertigt?

Erstellt von Černozemski, 26.10.2011, 16:14 Uhr · 447 Antworten · 26.212 Aufrufe

  1. #51
    Esseker
    Zitat Zitat von Babsi Beitrag anzeigen
    ti si gori od zene sa PMS-om,,jucer si super, danas grozan prema meni. nije lepo ponasanje

    PMS znaci premenstrualni sindrom
    aha super, sad i to znam

  2. #52
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von Ken Parker Beitrag anzeigen
    Ich fasse es nicht, dass hier tatsächlich eine Diskussion entstanden ist. Das grösste Verbrechen der meisten Bleiburg-Opfer war, dass sie auf der falschen Seite gekämpft haben, und auch das geschah in vielen Fällen nicht einmal freiwillig. Wussten sie überhaupt, wofür das Ustaša- Regime stand? Mein Grossvater wusste es nicht. Das waren doch nicht alles Verantwortliche für die Greueltaten der NDH! Dann könnte man jedes Massaker, welches irgendwann irgendwo während eines Krieges oder danach begangen wurde, rechtfertigen. Selbst die schlimmsten Nazi-Verbrecher wurden vor Gericht gestellt.
    Oh Gott! Ken weißt du die Partisanen hatten damals kein Internet und konnten nicht schnell nachgoogeln wer die Drahtzieher sind und wer schuld ist, dass sie jahrelang in Bergen verbringen mussten unter ständigem Beschuss, zum Teil Gras fressen mussten um zu überleben und sich jeden Tag aufs neue gewundert haben dass sie noch am Leben sind, da es der Kamerad neben dran durch Wunden, Hunger oder Kälte nicht geschafft hat. Die Handlung danach war eine pure Angstreaktion, denn die konnten erst dann glauben dass endlich wieder Frieden herrscht, als der letzter Feind vertrieben oder umgebracht wurde. Sei froh, dass du sowas nicht nachvollziehen kannst, genieße dein Leben in Frieden und lass die Geschichte einfach nur Geschichte sein!

  3. #53
    Avatar von Parker

    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    5.797
    @Yu-Rebell: Ich wäre wohl ein schlechter Historiker, wenn ich Geschichte einfach Geschichte sein lassen würde. Und erzähl mir bitte nicht, was ich nicht nachvollziehen kann. Ich habe die Greuel des Kriegs mit eigenen Augen gesehen.
    Ja, Google wäre damals schon 'ne feine Sache gewesen. Eben weil man nicht wusste, wieviel Verantwortung die Geflüchteten trugen, hätte das nicht passieren dürfen. Angsreaktion?! Wie lächerlich ist das denn? Dieses Argument könnte ich ja verstehen, wenn man sich einem bewaffneten und zur Wehr fähigen Gegner gegenüber gesehen hätte. Aber das Durchführen von Todesmärschen eine Angsreaktion? Ich bitte dich!

  4. #54
    Babsi
    Zitat Zitat von Babsi Beitrag anzeigen
    e pa tu je razlika, i ono sto ja tvrdim uvek ovde na Balkanforumu. Iznad svega, nemci su IPAK kulturniji od nas. Mi smo necivilizovana stoka, koja je izabrala najlaksi put, u ovom je slucaju bio masakar.
    Jer, bojim se, druge im nije ni bilo. Veliki je plan skrojen zavrsetkom rata i najverovatnije si mogao onaj nas necivilizovan narod samo tako da smiris i pripremis na novi zivot, t. j. suzivot.
    Zrtvama tog masakra je bila jedina greska da su se borili na pogresnoj strani, niko ne kaze da je ono, za sta su se borili bilo pogresno. Jedino je bila ona stvar koja na kraju nije pobedila.
    samo da ponovim

  5. #55
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005
    Nein, in keinster Weise ist ein Massaker gerechtfertigt. Damit stellt man sich, aus Sicht der Partisanen, mit den Tätern auf die gleiche Stufe.
    Wenn jemand meine Familie umbringt und ich dann diesen Verbrecher ermorde, dann erhalte ich aller Wahrscheinlichkeit nach die gleiche Strafe, die dieses Arschloch auch erhalten hätte.
    Für mich müssen die Befürworter des "Bleiburg" Massakers auch Befürworter der Vertreibung und Ermordung der Krajina Serben sein, wenn nicht, dann ist dies mehr als Doppelmoral, sonder für mich verachtenswert.
    Fall's irgendwer auf dumme Gedanken kommen möchte, mein Vater und Großvater waren bei den Partisanen und viele meiner Verwandten wurden in Jasenovac ermordet.

  6. #56
    Posavljak
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Es freut mich sehr für dich, dass du nie einen Krieg erleben musstest. Bleib einfach so wie du bist.
    In allgemeinen zu diesem Thema:hätte mir jemand vor 65 Jahren die Frage gestellt, wäre meine Antwort ja gewesen. Jetzt in der weitaus fortgeschrittener Welt ist die Antwort nein. Diese Frage über Geschehnisse in und nach dem zweiten Weltkrieg ist aber meiner Meinung nach von uns die in der heutiger Zeit leben nicht zu beantworten, denn in den Jahrzehnten die dazwischen liegen haben sich sehr, sehr viele Sachen was den Rechtsstaat angeht geändert. Oder kann sich jemand von euch in die Lage von Tito und seinen Partisanen versetzen?
    Und genau deswegen ist auch Jugoslawien zerfallen, glaubst du wirklich die Menschen haben das vergessen ? Tito hat sich viel zu wenig damit beschäftigt, die Geschichte aufzuarbeiten und den Menschen zu zeigen was falsch und richtig war..Er hat vergessen das die andere Generationen dies nicht vergessen werden, vielleicht verstehst du mich falsch aber ich selber bin auch pro jugoslawisch eingestellt, dass wissen hier auch viele, aber Verbrechen bleibt Verbrechen egal an welchen Menschen es verübt wurde und selbst Tito hatte seine fehler, die jeder Diktator hat. Du brauchst nicht in jeden deiner Beiträge so zu schreiben, als wäre nie was schlechtes passiert.

  7. #57
    Babsi
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Nein, in keinster Weise ist ein Massaker gerechtfertigt. Damit stellt man sich, aus Sicht der Partisanen, mit den Tätern auf die gleiche Stufe.
    Wenn jemand meine Familie umbringt und ich dann diesen Verbrecher ermorde, dann erhalte ich aller Wahrscheinlichkeit nach die gleiche Strafe, die dieses Arschloch auch erhalten hätte.
    Für mich müssen die Befürworter des "Bleiburg" Massakers auch Befürworter der Vertreibung und Ermordung der Krajina Serben sein, wenn nicht, dann ist dies mehr als Doppelmoral, sonder für mich verachtenswert.
    Fall's irgendwer auf dumme Gedanken kommen möchte, mein Vater und Großvater waren bei den Partisanen und viele meiner Verwandten wurden in Jasenovac ermordet.
    Ich sehe hier in diesem Thread keinen einzigen Befürworter...

    du willst doch nicht die Zivilisten der Krajina, die in der Überzahl waren, mit den Soldaten vergleichen.
    Dieser Vergleich ist verachtenswert....

    Und Opfer zu vergleichen umso mehr...

  8. #58
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Etwas kontraproduktiveres hätte man nicht machen können von Seiten der Partizanen. Ein Jugoslawien aufgebaut auf Säulen wie z.B hier ein Massaker, ist doch der Anfang vom bröckelnden Zerfall der tragenden Elemente des Landes. Das Ergebniss konnte man wenige Jahrzehnte später bewundern.

  9. #59
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von Ken Parker Beitrag anzeigen
    @Yu-Rebell: Ich wäre wohl ein schlechter Historiker, wenn ich Geschichte einfach Geschichte sein lassen würde. Und erzähl mir bitte nicht, was ich nicht nachvollziehen kann. Ich habe die Greuel des Kriegs mit eigenen Augen gesehen.
    Ja, Google wäre damals schon 'ne feine Sache gewesen. Eben weil man nicht wusste, wieviel Verantwortung die Geflüchteten trugen, hätte das nicht passieren dürfen. Angsreaktion?! Wie lächerlich ist das denn? Dieses Argument könnte ich ja verstehen, wenn man sich einem bewaffneten und zur Wehr fähigen Gegner gegenüber gesehen hätte. Aber das Durchführen von Todesmärschen eine Angsreaktion? Ich bitte dich!
    Ich gebe dir das jetzt eins zu eins wie ich den "Feind" im Krieg der nach dem zweiten Weltkrieg in YU stattgefunden hat erlebt habe. Ich habe SIE gehasst, ich hatte jeden Tag aufs neue Todesangst und ich war der Meinung dass der Tod für jeden einzelnen von DENEN eine gerechte Strafe wäre. Erst im Nachhinein, als ich Abstand gewonnen habe und das Vorher, das Mittendrin und das Nacher rekonstruiert habe, dankte ich dem Schicksal dass er mir nicht ermöglicht hat diese Art der Gerechtigkeit wahr zu machen. Den es wäre falsch gewesen!!! denn wir waren alle Opfer einer nationalistischen Propaganda und solche wie ich sind es auch spätestens dann geworden als das Blut von Menschen die man sehr geliebt hat geflossen ist.

  10. #60
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Razumim te ja dobro, a da si toliko liberalna koliko glumis, nebi reka

    Pa sto pitas stalno? Odgovori na pitanje i kraj price. Sta imas tu pitati, sta bi mi radili? Pa tko se to moze zamislit, kako je to tada bilo? hm?
    bravo esseker du hast das richtig durchschaut. obwohl babsi sich ja weigert in politischen threads zu schreiben mischt sie hier ziemlich aktiv mit, betont ihre liberalität, aber bejaht diese massaker indem sie sie als normal und unausweichlich sieht. am schlimmsten finde ich aber dass sie nicht klip und klar zu ihrer meinung steht sondern immer drumherum redet..... so als wenn alle doof wären und es keiner bemerken würde.... und das regt mich auf

    Zitat Zitat von Babsi Beitrag anzeigen
    e pa tu je razlika, i ono sto ja tvrdim uvek ovde na Balkanforumu. Iznad svega, nemci su IPAK kulturniji od nas. Mi smo necivilizovana stoka, koja je izabrala najlaksi put, u ovom je slucaju bio masakar.
    Jer, bojim se, druge im nije ni bilo. Veliki je plan skrojen zavrsetkom rata i najverovatnije si mogao onaj nas necivilizovan narod samo tako da smiris i pripremis na novi zivot, t. j. suzivot.
    Zrtvama tog masakra je bila jedina greska da su se borili na pogresnoj strani, niko ne kaze da je ono, za sta su se borili bilo pogresno. Jedino je bila ona stvar koja na kraju nije pobedila.
    oh ja, sehr kultiviert waren sie, haben in ganz europa dutzende millionen menschen getötet, waren dabei ganze völker zu versklaven und auszulöschen, haben europaweit verbrannte erde hinterlassen.... gut zu wissen dass das deine sicht des "zivilisiert seins" ist bre

    p.s. ich glaube du bist doch in den "pornothreads" besser aufgehoben

Seite 6 von 45 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. War die Atombombe auf Japan gerechtfertigt?
    Von Domoljub im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: Gestern, 00:19
  2. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 16:03
  3. Antworten: 592
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 10:29
  4. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 08:55
  5. Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 23.02.2011, 23:55