BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 23 von 25 ErsteErste ... 1319202122232425 LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 247

War Dschingis Khan ein Türke?

Erstellt von Surfer, 25.03.2016, 12:50 Uhr · 246 Antworten · 14.455 Aufrufe

  1. #221
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    10.830
    Zitat Zitat von naturalflavor Beitrag anzeigen
    Stimmt Russen sind Slawen, deiner Logik nach sind Kroaten und Serben einfach nur Russen.
    Meinst du mich oder Lube, denn auch du hast nicht verstanden. Das "Türke" als Begriff haben die "Türken" in der Türkei nicht gepachtet haben. Es steht für alle Turkvölker und benutzt wird es ebenso selbst von diesen. Das bilden wir uns nicht ein, sie benutzen es selbst!

    Ich selbst bin "Turkmene", stelle mich aber als "Türke" vor. Das gleiche macht auch Barbosa der Ashina türk ist. Oder ein Azerbaidschaner usw. und sofort. Was "Slawe" für den Russen, Serben bedeutet. Bedeutet Türke bzw. die Bezeichnung "Türk" für uns.

    Ein Song aus Kazachstan. Mehrfach zu hören, auch hier Untertitel einschalten sonst glaubt man es ja nicht mehrfach "Türken, Türkisches Blut"

    https://www.youtube.com/watch?v=D3H2QGrm4Ts



    Auch hier "Türk'ün damla yagmuruyum ben" (1:02), (Ich bin der Tränenregen des Türken)

  2. #222
    Avatar von naturalflavor

    Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    1.314
    Amarok, wir leben im Jahre 2016 und nicht mehr 1800+ wo Panslawinismus oder Pangermanismus ernst genommen wird. Der Turkschass kommt einfach 200 Jahre zu spät, alle Welt lacht darüber oder schüttelt nachdenklich den Kopf. Als ob es keine gewaltigen Unterschiede zu Kirgisen oder Türktürken gäbe. Klar die Verwandtschaft ist da, gemeinsame Geschichte auch, aber es ist nicht ein gemeinsames Volk. Die Ethnie Türken - zu der vermutlich du gehörst - lebt auf Zypern, Anatolien und Südosteuropa, aber nicht in Zentralasien.

    6 Usbekistan* 258.000 0,9 % 2001 Mescheten
    7 Kasachstan* 250.000 1,2 % 2001 Mescheten
    8 Kirgisistan* 250.000 3,9 % 2001 Mescheten
    9 Tadschikistan 250.000 2,8 % 2001 Mescheten

    Das sind in % der Anteil der Türken in den Stan Ländern.

  3. #223
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    10.830
    Zitat Zitat von naturalflavor Beitrag anzeigen
    Amarok, wir leben im Jahre 2016 und nicht mehr 1800+ wo Panslawinismus oder Pangermanismus ernst genommen wird. Der Turkschass kommt einfach 200 Jahre zu spät, alle Welt lacht darüber oder schüttelt nachdenklich den Kopf. Als ob es keine gewaltigen Unterschiede zu Kirgisen oder Türktürken gäbe. Klar die Verwandtschaft ist da, gemeinsame Geschichte auch, aber es ist nicht ein gemeinsames Volk. Die Ethnie Türken - zu der vermutlich du gehörst - lebt auf Zypern, Anatolien und Südosteuropa, aber nicht in Zentralasien.

    6 Usbekistan* 258.000 0,9 % 2001 Mescheten
    7 Kasachstan* 250.000 1,2 % 2001 Mescheten
    8 Kirgisistan* 250.000 3,9 % 2001 Mescheten
    9 Tadschikistan 250.000 2,8 % 2001 Mescheten

    Das sind in % der Anteil der Türken in den Stan Ländern.


    Manchmal frage ich mich, wo leute wie du herkommen. Es geht hier auch nicht um Panturkismus. Vor allem liegt Turkmenistan wo? Auch in Zentralasien. Ich sag es immer wieder gern, leute wie ihr > Faktenresistent.

    Ich liefer dir sogar 2 .... egal, ehrlich tut nur weh.


  4. #224

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Meinst du mich oder Lube, denn auch du hast nicht verstanden. Das "Türke" als Begriff haben die "Türken" in der Türkei nicht gepachtet haben. Es steht für alle Turkvölker und benutzt wird es ebenso selbst von diesen. Das bilden wir uns nicht ein, sie benutzen es selbst!

    Ich selbst bin "Turkmene", stelle mich aber als "Türke" vor. Das gleiche macht auch Barbosa der Ashina türk ist. Oder ein Azerbaidschaner usw. und sofort. Was "Slawe" für den Russen, Serben bedeutet. Bedeutet Türke bzw. die Bezeichnung "Türk" für uns.

    Ein Song aus Kazachstan. Mehrfach zu hören, auch hier Untertitel einschalten sonst glaubt man es ja nicht mehrfach "Türken, Türkisches Blut"

    https://www.youtube.com/watch?v=D3H2QGrm4Ts



    Auch hier "Türk'ün damla yagmuruyum ben" (1:02), (Ich bin der Tränenregen des Türken)
    Blut und Bodenideologie kommt dir da ganz gelegen was.

    Und was macht ihr dann mit einem Kirgisen der sich zu 100% nicht als Türkei-Türken sieht? Kopf ab?
    Faschistischer Dreck, amk!

  5. #225
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    10.830
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Blut und Bodenideologie kommt dir da ganz gelegen was.

    Und was macht ihr dann mit einem Kirgisen der sich zu 100% nicht als Türkei-Türken sieht? Kopf ab?
    Faschistischer Dreck, amk!
    1. Wenn ein Kirgise sagt, dass er Kirgise ist, ist das schön. Ich bin Turkmene und nu? Er wird sagen:"Hey Kollege, du bist auch Türke wa?" Werde ich sagen:"Ja bruder". Danach suchen wir deine Mama.

    2. Senin tipin zaten kaymis.

  6. #226
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    2. Senin tipin zaten kaymis.

  7. #227
    Avatar von naturalflavor

    Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    1.314
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen


    Manchmal frage ich mich, wo leute wie du herkommen. Es geht hier auch nicht um Panturkismus. Vor allem liegt Turkmenistan wo? Auch in Zentralasien. Ich sag es immer wieder gern, leute wie ihr > Faktenresistent.

    Ich liefer dir sogar 2 .... egal, ehrlich tut nur weh.

    Amarok ich will dir nur erklären das man im deutschen mehr differenziert. Türken = Türken gehören zu den Turkvölkern, dass ist wie FeutschlandDeutsche = Deutsche gehören zu den Germanen. Jetzt kommts weil bspw. in der Germanischen Einteilung Schweden und Deutsche sind bedeutet das nicht das ein Schwede Deutscher ist. Turkmene = Turkmene, Angehöriger des Turkvolkes, aber kein Türke nach Deutschern Sprachverständnis. Der Name Turkmene kommt aus den iranischen Sprachen (persisch ترکمن Turk-mânand) und bedeutete ursprünglich „den Türken ähnlich“. ​Aufgrund der Geschichte sind die Turkvölker stark ähnlich, sonst hätte man sie nicht in einer Gruppe zusammengefasst.

    - - - Aktualisiert - - -

  8. #228
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    10.830
    Zitat Zitat von naturalflavor Beitrag anzeigen
    Amarok ich will dir nur erklären das man im deutschen mehr differenziert. Türken = Türken gehören zu den Turkvölkern, dass ist wie FeutschlandDeutsche = Deutsche gehören zu den Germanen. Jetzt kommts weil bspw. in der Germanischen Einteilung Schweden und Deutsche sind bedeutet das nicht das ein Schwede Deutscher ist. Turkmene = Turkmene, Angehöriger des Turkvolkes, aber kein Türke nach Deutschern Sprachverständnis. Der Name Turkmene kommt aus den iranischen Sprachen (persisch ترکمن Turk-mânand) und bedeutete ursprünglich „den Türken ähnlich“. ​Aufgrund der Geschichte sind die Turkvölker stark ähnlich, sonst hätte man sie nicht in einer Gruppe zusammengefasst.
    Du musst mir nichts erklären, es ist schön das "Nicht-Türken" mehr über die "Türken" oder "Türkvolker" wissen als die Türken selbst. Das zeichnet das Balkanforum aus. Ich hatte es ausfürhlich erklärt, wie das bei "uns" aufgebaut ist. Plus die Ansprachen von Präsident Kirgisistans Atambayev und Präsident Kazachstan Nursultan Nazarbayev. Alles umsomst. Ich habe Zeit vergeudetet, die ich leider nie wieder kriege. Sehr schade.

    Vor allem das ihr mit jemanden diskutiert und mehr zu wissen scheint als ich, der mit Afghanischen Turkmenen und Uzbeken zusammen arbeitet im Flüchtlingscamp. Ich seh schon unter Handyvideo geht hier nichts.

  9. #229
    Avatar von naturalflavor

    Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    1.314
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Du musst mir nichts erklären, es ist schön das "Nicht-Türken" mehr über die "Türken" oder "Türkvolker" wissen als die Türken selbst. Das zeichnet das Balkanforum aus. Ich hatte es ausfürhlich erklärt, wie das bei "uns" aufgebaut ist. Plus die Ansprachen von Präsident Kirgisistans Atambayev und Präsident Kazachstan Nursultan Nazarbayev. Alles umsomst.
    #

    https://de.wikipedia.org/wiki/Turanismus ist eine Ideologie, die wie alle Ideologien mit Nationalismus und Rassenideologie behaftet. Kurz zusammengefasst es ist wertlos, aber wenn man sonst nix hat.

  10. #230
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    10.830
    Zitat Zitat von naturalflavor Beitrag anzeigen
    #

    https://de.wikipedia.org/wiki/Turanismus ist eine Ideologie, die wie alle Ideologien mit Nationalismus und Rassenideologie behaftet. Kurz zusammengefasst es ist wertlos, aber wenn man sonst nix hat.
    Ich sagte ja bereits. Tut einfach nur weh

    Wer spricht nun von Turanismus?

    Vor allem >
    Der Turanismus entwickelte sich erstmals in Ungarn in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts als Reaktion auf den Pangermanismus und Panslawismus. Maßgeblich beteiligt an der Ausprägung waren Turkologen. Einer dieser Vertreter war der jüdisch-ungarische Reisende und Turkologe Ármin Vámbéry.

Ähnliche Themen

  1. War Mohammed ein Türke?
    Von im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.12.2009, 17:00
  2. War Napolen Bonaparte ein Albaner?
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 21.10.2006, 16:45
  3. War Marko Polo ein Kroate?
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.05.2006, 02:22
  4. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.07.2005, 07:47