BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Waren die Sezessionen von Slowenien und Kroatien 1991 legal?

Erstellt von Schiptar, 15.12.2005, 23:15 Uhr · 31 Antworten · 3.243 Aufrufe

  1. #11
    Mare-Car
    Konnte ich dir jetzt meine Ansichten etc. verständlich rüberbringen, damit nicht wieder irgendwer was falsches über mich denkt?

  2. #12
    Mare-Car
    Wenn jemand die Rechtlichen Fakten, alos Verfassung SFRJ, Helsinki akte etc. will.... das hat alles Grizzly Adams.

  3. #13
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Danke für Deine lange und ausführliche und für die Verhältnisse in diesem Forum sogar gut dargelegte Meinungsäußerung, Mare. Meine Frage hat bisher aber anscheinend noch keiner beantworten können.

    Mir geht es nicht darum, ob ihr die Sezession LEGITIM findet oder nicht, oder ob ihr die Umstände und Umsetzung befürwortet oder ablehnt. Das ist mir in diesem Thread zumindest egal. Hier geht's nur darum, ob - wie die Osteuropahistorikerin Boeckh schreibt - diese Sezessionen nach der jugoslawischen Verfassung de jure LEGAL waren.
    Wenn wir das erst mal geklärt haben, können wir auch über die anderen Dinge diskutieren.

    Aber ein User hat hier mehrfach behauptet, die kroatische Sezession habe gegen jugoslawisches Recht verstoßen. Da ich aber die Meinung von Wissenschaftlern und seriösen Journalisten höher bewerte als die von nationalistischen Kindern der serbischen Diaspora, würde ich diese Frage in diesem Thread gerne auf möglichst nüchterne Weise klären.

    Also noch mal: keine bloßen Meinungsäußerungen an dieser Stelle, bitteschön, und erst recht nicht die üblichen Beschimpfungen, sondern nur echte, objektiv nachvollziehbare Argumente.

  4. #14
    Mare-Car
    Also Grizzly hat die Verfassung ausgiebeig studiert und weiß wohl darauf eine antwort, kann ihm mal ne pm schreiben.

  5. #15
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Klingt nach 'ner guten Idee da zumindest von uns beiden anscheinend keiner in der Lage ist, das selbst nachzuprüfen.

  6. #16
    Mare-Car
    Hab ihm ne PM geschrieben, vllt. hat er ja lust und klärt uns auf

  7. #17
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Er sollte dann natürlich die entsprechenden Paragraphen zitieren, das versteht sich von selbst. :wink:

    Ansonsten würde ich dieser Frau Boeckh mal 'ne Mail schreiben und sie fragen, worauf sich ihre Einschätzung stützt. Ich kenne schließlich den Herausgeber des Studienhandbuchs persönlich, in dem sie diesen Artikel veröffentlicht hat.

  8. #18
    Mare-Car
    Keine Angst, er Zitiert das in der Regel alles ausführlich

  9. #19
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.006
    Da wir hier alle (und unser Braun-Bärli schon gar nicht) weder Rechtswissenschaftler, noch Rechtsexperten sind, können wir eigentlich nur unsere persönliche Meinung darüber posten.
    Nach der Verfassung von 1974 hätten alle Republiken das Recht auf Sezession gehabt, unter welchen Umständen war fast reine Auslegungssache, denn die waren nicht eindeutig definiert.
    Da Serbien mit der Auflösung der Autonomie von Kosovo und Vojvodina und der "Absetzung" der montenegrinischen Regierung, sowie Jugoslawien mit dem Eingreifen der Armee in Pakrac, Verfassungsbruch begangen haben, hat sich im Prinzip die Frage erübrigt, ob die Abspaltung der Republiken Kroatien und Slowenien von Jugoslawien verfassungswidrig waren oder nicht.
    Hätte es diesen Rechtsbruch nicht gegeben, wäre ich fast geneigt zu sagen, sie hatten nicht das Recht in dieser Art und Weise.
    Die Serben in Kroatien, waren zwar ein staatstragendes Volk in Jugoslwaien, aber nicht in Kroatien und hatten in Kroatien somit überhaupt keinen verfassungsmässigen Anspruch auf Anspaltung, da sie selbst in den Hochburgen keine 2/3 Mehrheit erreihct habe.
    Und Verhandlungen über die Loslösung mit Milosevic sind so abgelaufen, dass Milosevic eben jene berüchtige KKK Linie als Grenze gefordert hat, was ja völlig unannehmbar war.

  10. #20

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Mare-Car
    Zitat Zitat von drenicaku
    ich kenne die verfassung sfrj´s nicht,
    doch schon mit der besetzung kosovas 1989 hat belgrad- serbien
    den staat de facto aufgelößt.
    das war der amfang vom ende.
    Besetzung? EIne besetzung erfordert, das sie irgendwo hineinfahren wo sie nicht schon sind. Sie waren aber schon da, also war es schon "besetzt", wovon also sprichst du???
    das kosov@ bestandteil jugoslawiens war, ist unbestritten,
    jeodch ist und war serbien nicht yugoslawien, sondern selbst ein bestandteil.
    serbien hat kosovas parlament mit gewalt aufgelößt!
    alle in der verfassung garantierten institutionen kosovas aufgelößt.
    alle albaner wurden entlassen.

    ich verstehe nicht, weshalb die serben diesen verfassungsbruch Ihrerseits
    nicht bedauern, was ja der anfang vom ende des gemeinsamen staates war.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.10.2012, 19:08
  2. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.04.2011, 13:52
  3. Kroatien mehr Medalien als YU (-1991).
    Von Knutholhand im Forum Sport
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 21:57
  4. Chile lieferte 1991 Waffen an Kroatien.
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.02.2008, 21:43
  5. Zur Region - Kriegsverlauf in Kroatien 1991 bis 1995
    Von Krajisnik im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 07.06.2006, 22:47