BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 12 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 113

aus welchem grund ist die albanische sprache

Erstellt von MIC SOKOLI, 23.08.2005, 19:11 Uhr · 112 Antworten · 7.776 Aufrufe

  1. #31
    Feuerengel
    Wenn ich mir das so durchlese
    kommt es mir vor wie hebräisch gemischt mit italienisch und griechisch.

    MfG

  2. #32

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Athleti_Christi
    Tja, das Alte Albanisch, und ALbanesi2 sagt, das wir unsere Sprache ganz behalten haben, und die Osmanen nichts geändert haben. Aber muss schon sagen, WIE SCHÖN.
    Ja natürlich die Osmanen/Türkmenen waren ein Volk ohne Kultur , das sie sich an die albanische Kultur sich assilimiert haben und daraus die mehrheitliche albanische Muslime gebildet haben

    Christliche Albaner sind richtige Albaner nicht wahr?

    Junge ,

    Die Turkmenen waren denn Albaner ohenhin weit überlegen
    Im 15 Jahundert war der kulturelle und Wandlungsprozeß bei denn osmanischen Türken abgeschlossen , es war der Islam der aus einen Haufen zerrütetteter Steppen Nomadenstämme , in eine einheitliche MAcht bildete , bis sie überhaupt ins Balkan geschafft haben.

    Was denkst du , haben nun diese Türken die Albaner assilimiert oder haben sie die albaniche Rasse , vertürkt bzw

    Ist durch Mischungen die albanisch-muslimische Indetität so entstanden????

    Schau die mal die Hochzeitstraditionen der mulimischen Albaner an , eines von vielen , diese Tradition haben sie bevor sie denn Islam annahmen behalten

    Bei uns heiratet man keine Cousine

    Das ist ein Beweis , von vielen das unsere albanische Rasse , Kultur und Traditionen nicht verändert wurden

    Der Islam ist aber keine türkische Kultur , die haben die Albaner nur übernommen weil die Osmanen das Mehrheitsvolk im Reich waren , was die Albaner kennengelernt haben und das auf das persönliche Charackter zurückzuführen

    Nicht aus Zwang , Tricks und List der Türken

  3. #33
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Zitat Zitat von Athleti_Christi
    Tja, das Alte Albanisch, und ALbanesi2 sagt, das wir unsere Sprache ganz behalten haben, und die Osmanen nichts geändert haben. Aber muss schon sagen, WIE SCHÖN.
    Ja natürlich die Osmanen/Türkmenen waren ein Volk ohne Kultur , das sie sich an die albanische Kultur sich assilimiert haben und daraus die mehrheitliche albanische Muslime gebildet haben

    Christliche Albaner sind richtige Albaner nicht wahr?

    Junge ,

    Die Turkmenen waren denn Albaner ohenhin weit überlegen
    Im 15 Jahundert war der kulturelle und Wandlungsprozeß bei denn osmanischen Türken abgeschlossen , es war der Islam der aus einen Haufen zerrütetteter Steppen Nomadenstämme , in eine einheitliche MAcht bildete , bis sie überhaupt ins Balkan geschafft haben.

    Was denkst du , haben nun diese Türken die Albaner assilimiert oder haben sie die albaniche Rasse , vertürkt bzw

    Ist durch Mischungen die albanisch-muslimische Indetität so entstanden????

    Schau die mal die Hochzeitstraditionen der mulimischen Albaner an , eines von vielen , diese Tradition haben sie bevor sie denn Islam annahmen behalten

    Bei uns heiratet man keine Cousine

    Das ist ein Beweis , von vielen das unsere albanische Rasse , Kultur und Traditionen nicht verändert wurden

    Der Islam ist aber keine türkische Kultur , die haben die Albaner nur übernommen weil die Osmanen das Mehrheitsvolk im Reich waren , was die Albaner kennengelernt haben und das auf das persönliche Charackter zurückzuführen

    Nicht aus Zwang , Tricks und List der Türken
    Du, wieso denkst du immer, wenn ich die türken beleidige, beleidige ich den Islam.
    Damit wollte ich nur sagen, das durch die Türkische Hersschft, nicht islamische, unsere Sprache gelitten hat.

    Mann, mir ist mitterweiler egal, ob ein Albaner Christ oder Moslem ist. Er ist und bleibt Albaner.

  4. #34

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Athleti_Christi

    Du, wieso denkst du immer, wenn ich die türken beleidige, beleidige ich den Islam.
    Damit wollte ich nur sagen, das durch die Türkische Hersschft, nicht islamische, unsere Sprache gelitten hat.

    Mann, mir ist mitterweiler egal, ob ein Albaner Christ oder Moslem ist. Er ist und bleibt Albaner.
    Das wir Albaner auch viele Wörter der NAchbarvölker und anderen Völker auch benutzen , bzw benutzten , war aus praktischen Gründen vorhanden, denn so hat das Zusammenleben erleichtert

    Weil der albanische Raum immer so gut wie mutlikuturell war

    Aber das heisst noch lange nicht das die albanische Sprache keine reine albanische Begriffe besitzt , , die besitzt sie zu 100 %

    Aber die Sache ist doch , das die muslimischen Albaner schon gar kein türkisch verstehen , als paar Wörter aus der osmanischen Herrschaft (Osmanen waren keine Türken allein , Osmanen waren alle Muslime egal welcher Ethnie im Reiche)

    Außer denn Wörter die benutzt wurden , die aber ursprünglich arabisch sind

    Lerne denn Islam richtig kennen , in allen Regionen wo der Islam schon vor tausend Jahren geherrscht hat , dort wird noch immer die Nationalsprachen gesprochen.

    Warum spricht der Türke denn kein arabisch?
    Sie sind nur ein Teil der Kette des Islams , wo hingegen jede andere Ethnie dieser Religion angehören kann.

    Wenn deine Meinung der Tatsache entspricht , dann müsste der Araber , die ja als erster denn Islam geschaffen haben die Türken , dessen Sprache , Kultur und Tradition arabisiert haben

    So wie der Türke anscheiend uns "vertürkt" hätte ,nach deiner Meinung

    Die Juden haben ihre Sprache im christlichen Europa verlernt , im Nordafrika und in denn Nahen Osten , dort wo der Islam dominierend ist , konnten die Juden ihre Sprache bewahren

    So und der Türke ist als Muslim nach Albanien gekommen


    Nur unser Islam hat arabische Elemente , der ganze Islam dessen Kultursprache ist arabisch

    Nach deiner Logik müssten alle Muslime der Welt Araber sein

    Alle Türken , muslimischen Albaner , Kurden , Perser , Pakistanis , Indonesier , Kirgisen , Afghanen , Marrokaner , Kasachen , Aserbaidschaner , Tschechenen , Bosnier und so weiter und so weiter

    Aber der Islam hat nicht die Traditionen , Riten , Kulturen und Sprache der unterworfenen Völker ausgelöscht

    Nur die die wirklich verwerflich waren................

    Warum hat das riessige Volk der 80 Millionen Türken überhaupt nötig gehabt , von einem Albaner ihre Nationalhymne schreiben zu lassen , wie auch viele andere Errungenschaften , die die Osmanen von uns Albaner erhalten haben?

    Dieser Mann aber ist gebildet durch eine Mischehe (Vater Albaner /Mutter Usbekin)

    Eine katholische Albanerin hätte wohl im Grabe einen muslimischen Turkmenen geheiratet

    Wenn da haben muslimische Albaner , türkmenische Frauen geheiratet
    Und da die Mutter die Erzieherin ist , dann müssten die Kinder aus dieser "muslimischen" Ehe , türkisch gesprochen haben

    Außerdem leben im innreren albanischen Raum kaum Türken , wenn dann am Rande des albanischen Raumes und die gibt es zu weinige

    Nur weiss man sogar nicht ob das richtige ethnische Türken es sind , da sie ja nur türkisch sprechen

    Es gabs Albaner die es nun mal halt Schick fanden die Sprache des Beherrschers zu sprechen , weil es nun mal halt Schick galt , wir sprechen auch untereinander nur Deutsch

    Und was werden unsere Kinder und Kindeskinder wohl am Ende sein?

    Wie gesagt die waren zu verwerflich , die sich anscheinend auch aus sozialen Gründen sich assimilierten und so auch zur einer höheren Kaste wurden

    Solche Leute findest du auch meinstens in denn Randstädten des albanischen Raumes in Prizren , Kumanova , Skopje/Skhup ,

    Aber der albanische Raum war kompakt und die Albaner haben ihre Heiratspolitik wie auch andere Traditionen behalten

    Regiert haben wir Albaner unsere Gebiete selbst , also nur die di zum Islam konvertiert haben

    Es war so das auch der Prophet Mohammed denn Einheimischen die Herrschaft über ihre Gebiete erlassen hat , unter Vorraussezung ,da sie denn Islam annahmen

    Die muslimischen Albaner haben auch Verträge mit denn christlichen Albaner gehandelt , das diese Autonomierechte genossen

    Also unter Toleranzverständniss des Islams und denn Ehrgefühl der Albaner gegenseitig , egal welcher Religion sie angehören

    Also kann es wieder nicht so ergangen sein mit denn Osmanen zu denn Albanern

    Die Osmanen waren Muslime schlechthin und nur durch die islamische Einheit konnte das Reich gebildet und regiert werden und dadurch ist ein Imperium und eine islamische Zivilisation höchster Qualität , das 500 Jahre überdauert hat.

  5. #35
    Avatar von Louis_Vuitton

    Registriert seit
    03.11.2005
    Beiträge
    751
    Ohne die Lust zu recherchieren, bzw. fachlich versiert zu sein
    denke ich, dass größtenteils die Religion die Albaner
    sprachlich an den lateinischen Raum gebunden hat.

    Eines jedoch kann ich hierzu beitragen, nämlich
    dass nahezu alle gebräuchlichen, aus dem lateinisch stammenden Fremdworte bei vielen mir bekannten albanischen Familien
    in einem natürlichem Fluß gesprochen werden, der noch nicht
    einmal Kinder zwingend überfordern würde.

  6. #36
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Du, wieso denkst du immer, wenn ich die türken beleidige, beleidige ich den Islam.
    Damit wollte ich nur sagen, das durch die Türkische Hersschft, nicht islamische, unsere Sprache gelitten hat.

    Mann, mir ist mitterweiler egal, ob ein Albaner Christ oder Moslem ist. Er ist und bleibt Albaner.
    _________________

    Mein freund einer der die albanische sprache perfekt spricht, der kann auch das Meshari lesen und verstehen. Und außerdem, wenn du die heutige Deutsche sprache mit der vor 400 jahren vergleichst, fällt es dir auch schwer was zu verstehen. Das hatt nichts mit türken zu tun. Sowieso sind nur ganz wenige Turk vogabeln in unserer sprache auf zu finden. :!:

  7. #37
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Nicht aus Zwang , Tricks und List der Türken
    Kein direkter Zwang, aber die Steuerbegünstigungen haben viele Albaner islamisiert. Nicht nur Albaner wurden islamisiert, sonder auch Bulgaren oder Serben. Von den Albaner wurden aber besonders viele Muslime(2/3 des Volkes) wahrscheinlich aus dem Gund weil die Albaner besonders "geizig" waren und auch einen bestimmten Sinn zum Geldsammeln hatten. Die Aromunen waren auch "geizig", aber nur ein paar Tausende wurden islamisch, weil sie ohnehin oben in den Bergen lebten und von den Türken fast unmöglich zu kontrollieren waren.

  8. #38

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von Vasile
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Nicht aus Zwang , Tricks und List der Türken
    Kein direkter Zwang, aber die Steuerbegünstigungen haben viele Albaner islamisiert. Nicht nur Albaner wurden islamisiert, sonder auch Bulgaren oder Serben. Von den Albaner wurden aber besonders viele Muslime(2/3 des Volkes) wahrscheinlich aus dem Gund weil die Albaner besonders "geizig" waren und auch einen bestimmten Sinn zum Geldsammeln hatten. Die Aromunen waren auch "geizig", aber nur ein paar Tausende wurden islamisch, weil sie ohnehin oben in den Bergen lebten und von den Türken fast unmöglich zu kontrollieren waren.
    2/3 ist aber stark übertrieben. Ich würd sagen ca. 50% . Nun, dass kann auch daran liegen das viele Christen aus dem besetzten Albanien auswanderten zbsp. nach Italien,Rumänien.. über 250 000.

    Was auch nicht stimmt, dass Albaner "geizig" waren, es war nur vom Interesse die kommenden Generationen ein "besseres" Leben zu ermöglichen. Diese "Sachen" haben sich bis heute nicht geändert.

  9. #39
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Gentleman

    2/3 ist aber stark übertrieben. Ich würd sagen ca. 50% . Nun, dass kann auch daran liegen das viele Christen aus dem besetzten Albanien auswanderten zbsp. nach Italien,Rumänien.. über 250 000.
    Ja, genau. Außerdem: in Südalbanien ist ja heute noch meistens christlich und die Arwaniten sind sowieso Christen. Es ist auch so dass viele christliche Albaner von andere andere Christlichen Völker assimiliert wurden(Italien, Griechenland, auch Rumänien). Andererseits asssimilierten viele muslimische Albaner andere Völker die zwar muslimisch waren, aber nicht Albaner(z.B. musmilische Serbokroaten in Kosovo). Dadurch stieg der Anteil des Islams im albanischen Volk und der christliche Anteil sank.

    Zitat Zitat von Gentleman
    Was auch nicht stimmt, dass Albaner "geizig" waren, es war nur vom Interesse die kommenden Generationen ein "besseres" Leben zu ermöglichen. Diese "Sachen" haben sich bis heute nicht geändert.
    Ich habe auch nicht umsonst das Wort "geizig" unter Anführungszeichen gestellt.

  10. #40

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Vasile
    Ja, genau. Außerdem: in Südalbanien ist ja heute noch meistens christlich und die Arwaniten sind sowieso Christen. Es ist auch so dass viele christliche Albaner von andere andere Christlichen Völker assimiliert wurden(Italien, Griechenland, auch Rumänien).
    Nach der Kirchenspaltung stand Albanien unter orthodoxer Herrschaft

    Siehe mal die Albaner des Kosovos , Nordalbaniens und Westmakedoniens , warum gibt es dort keine Orthodoxe, sondern nur Muslime und paar Katholiken?

    Warum gbt es nur orthodoxe Albaner an denn griechischen und nicht an denn slawischen Siedlungsraum in Norden?

    Die Osmanen als sie kamen , haben die Albaner im nördlichen Siedlungsraum die Orthodoxie aufgegeben oder behielten ihren älteren Glauben nämlich denn Katholizismus.

    Es gibt keine orthodoxe Albaner in Kosovo , Montenegro und Westmakedonien

    Eigentlih müsste es so sein das gerade bei denn Siedlungen zu denn orthodoxen-slawischen Nachbarvölkern , das es auch orthodoxe Albaner geben sollte und musste, da dieses Gebiet von denn Orthodoxen regiert wurde, siehe die alten mittelalterlichen orthosoxen Kirchen in Kosovo

    Es ist nun mal die Tatsache das die Slawen mit ihrer religiös-nationalistischen gerichteten Denkweise damit zusammenhängt.

    Die orthodoxen Slawen verwechseln nämlich die Religion mit der Nation

    Und das heute noch

    Für sie ist nur der Serbe der auch orthodox ist

    Der Islam hingegen kannte die Nation nicht , sondern unterschiedt nur zwischen (Muslime) - Rechtsgläubige und (Christen) - Ungläubiger oder Gjaur genannt

    Egal ob Türke , Albaner , Kaukasier , Schwarzer , Bosnier , Araber , Kurde , Perser und so weiter alle gelten = Muslime /Osmanen

    Die orthodoxen Slawen, wie die Serben als , grösstes Beispiel indetiffizieren sich nur mit einer Religion

    Orthodoxie = Slawentum



    Genauso sie heute und vor tausenden Jahren nicht die Existenz der Wlachen in Serbien verneinen kann, obwohl sie in der Religion , Kultur und Tradition , nach "Serben" sind, einzig ihre Sprache unterscheidet sie von denen.

    Die Albaner nahemn denn Islam an um sich von denn Orthodoxie/Slawentum sich zu befreien und breiteten sich wieder allmählich aus dem Gebiergen/Reliktgebiete

    So haben die Albaner sich erhalten , ansonten hätten sie das gleiche Schicksal gehabt wie die Wlachen

Seite 4 von 12 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Albanische Sprache/Dialekte
    Von Besnik im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 430
    Letzter Beitrag: 12.06.2013, 15:51
  2. Albanische Sprache
    Von Albion im Forum Kosovo
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 20.05.2011, 08:42
  3. Illyrisch-Albanische Sprache
    Von Besa Besë im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 310
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 15:30
  4. albanische sprache
    Von Rane im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 270
    Letzter Beitrag: 24.10.2009, 13:58
  5. Albanische Sprache
    Von Spartaner im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 18:29