BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 80

welches nationale symbol ist am schild erkennbar?

Erstellt von MIC SOKOLI, 17.01.2006, 22:49 Uhr · 79 Antworten · 3.046 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    1.620
    Zitat Zitat von Gjergj
    Die serb. Nationalisten haben die kosovarische Geschichte total umgeändert. Z.B. wird nirgendwo bei denen erwähnt das sehr viele Albaner mit den Serben, Ungaren und sogar Bulgaren gekämpft haben.
    Der alb. Held aus Drenica sein Name: Milosh Kopeliçi... wird auf einmal zum serb. Fürsten oder so. Milosh Obiliç Der Murad 2. wird vom serb. Milosh angeblich erwürgt... obwohl er eigentlich erstochen wurde von einem Albaner Kopeliçi.

    etc. etc.
    A)Was ist kosovarische Geschichte
    B)Im 14.Jahrhundert gab es noch keine Albaner – Ungarn und Bulgaren kämpften nicht,sondern hatten nur Beobachter entsandt
    C)Milos Kopelici
    D)Milos Obilic hat ihn erstochen,nicht erwürgt,Du Forumsclown – das ist selbst in alten osmanischen Quellen nachzulesen.Kind,hör doch auf von etwas zu reden,von dem Du ABSOLUT keine Ahnung hast

  2. #22

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Befehl223
    Zitat Zitat von drenicaku
    Zitat Zitat von Befehl223
    Zitat Zitat von drenicaku
    woher wußte der maler im jahre 1905 wie die schlacht aussah?
    die schlacht fand. ca 500 jahre vorher statt?
    Er hat es nach einem Vorbild gemalt! Außerdem wurden solche Bilder meistens durch Überlieferungen gemalt - das war überall gang und gäbe.
    also kann man davon ausgehen, dass die serbische geschichte über die angebliche schlacht aus "Sagen" hervorgeht?
    Nicht ganz,wir reden hier ja über ein Gemälde,nicht um die Schlacht.
    Es gibt/gab mehrere unabhängige Quellen,die von der Schlacht berichteten.
    In alten osmanischen Archiven kann man davon lesen,aber auch in venezianischen,usw.
    kann es sein, dass diese schlacht in der zeit nichts ungewöhnliches war?
    der rest europas erst viel später davon erfahren hat und das wars?
    kann es sein das diese schlacht auf dem amselfeld kurz vor dem 1.weltkrieg von bestimmten kreisen hochgeputscht worden ist, aus
    nationalistischen gründen?

  3. #23
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474
    Zitat Zitat von drenicaku
    Zitat Zitat von Befehl223
    Zitat Zitat von drenicaku
    Zitat Zitat von Befehl223
    Zitat Zitat von drenicaku
    woher wußte der maler im jahre 1905 wie die schlacht aussah?
    die schlacht fand. ca 500 jahre vorher statt?
    Er hat es nach einem Vorbild gemalt! Außerdem wurden solche Bilder meistens durch Überlieferungen gemalt - das war überall gang und gäbe.
    also kann man davon ausgehen, dass die serbische geschichte über die angebliche schlacht aus "Sagen" hervorgeht?
    Nicht ganz,wir reden hier ja über ein Gemälde,nicht um die Schlacht.
    Es gibt/gab mehrere unabhängige Quellen,die von der Schlacht berichteten.
    In alten osmanischen Archiven kann man davon lesen,aber auch in venezianischen,usw.
    kann es sein, dass diese schlacht in der zeit nichts ungewöhnliches war?
    der rest europas erst viel später davon erfahren hat und das wars?
    kann es sein das diese schlacht auf dem amselfeld kurz vor dem 1.weltkrieg von bestimmten kreisen hochgeputscht worden ist, aus
    nationalistischen gründen?

    Amselfeld, das serbische Kosovo Polje, ist den Deutschen seit langem bekannt Die erste Darstellung der großen Schlacht auf dem Amselfeld aus dem Jahr 1389, die den Niedergang des mittelalterlichen serbischen Staates und den Beginn der Türkenherrschaft bedeutete, stammt vom Büchsenmacher Jörg Er trat Mitte des 15 Jahrhunderts in den Dienst des serbischen Königs von Bosnien Stevan Vukcic und wurde anschließend von den Türken gefangen genommen Als er nach zwanzig Jahren Gefangenschaft entfliehen konnte, beschrieb er seine Erlebnisse und die Geschichte des türkischen Vormarsches in Europa

    Der Ritter Arnold von Harff aus Köln war einer der letzten deutschen Pilger im Mittelalter Er beschrieb seine Reise in das Heilige Land und auch seinen Aufenthalt auf dem Amselfeld und in anderen Teilen Serbiens, das er "Scerfia" nennt Von seiner Kenntnis der Landessprache zeugt seine Übersetzung des Namens der Stadt Vucitrn auf dem Amselfeld Er übersetzt den Ortsnamen völlig richtig mit "Wolfdonne" s Text "Namen"

    Es gibt mehrere deutsche Reisebeschreibungen aus dem 16 und dem 17 Jahrhundert, in denen auch die altserbischen Regionen Kosovo und Metochien beschrieben werden Eine der interessantesten Schriften dieser Art ist "Legationis Turciae Epistolae" des deutschen protestantischen Gelehrten Ghiselin Busbecq, die 1581 zum ersten Mal gedruckt wurde und mehrere Ausgaben erlebte Busbecq überträgt ins Deutsche auch einige serbische Lieder des Kosovo-Zyklus und bietet eine ausführliche Darstellung der Schlacht und des Märtyrertodes der serbischen Ritter auf dem Amselfeld 1389

  4. #24

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    ich will ja nicht sagen das es die schlacht nicht gegeben hat, aber
    ich bin davon überzeugt, dass diese schlacht für nationalistische´interessen hochgeputscht worden ist! :wink:

    die österreicher haben die schlacht bei wien gewonnen,
    sie feiern diesen tag nicht, er wird erwähnt und gut ist!
    und niederlagen feiert man nicht, ihr habt diesen tag gefeiert, weil kosova in serbischer hand gewesen ist, also habt ihr die neue-besetzung kosovas mit dieser schlacht begründet oder begründet ansprüche auf ein gebiet aufgrund dieser niederlage.
    skenderbej kämpfte bis ungarn in irgendwelchen schlachten,
    und wir feiern diese tage nicht oder ´gründen neue ansprüche aufgrund geschichtlicher schlachten!

  5. #25

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    1.620
    Zitat Zitat von drenicaku
    Zitat Zitat von Befehl223
    Zitat Zitat von drenicaku
    Zitat Zitat von Befehl223
    Zitat Zitat von drenicaku
    woher wußte der maler im jahre 1905 wie die schlacht aussah?
    die schlacht fand. ca 500 jahre vorher statt?
    Er hat es nach einem Vorbild gemalt! Außerdem wurden solche Bilder meistens durch Überlieferungen gemalt - das war überall gang und gäbe.
    also kann man davon ausgehen, dass die serbische geschichte über die angebliche schlacht aus "Sagen" hervorgeht?
    Nicht ganz,wir reden hier ja über ein Gemälde,nicht um die Schlacht.
    Es gibt/gab mehrere unabhängige Quellen,die von der Schlacht berichteten.
    In alten osmanischen Archiven kann man davon lesen,aber auch in venezianischen,usw.
    kann es sein, dass diese schlacht in der zeit nichts ungewöhnliches war?
    der rest europas erst viel später davon erfahren hat und das wars?
    kann es sein das diese schlacht auf dem amselfeld kurz vor dem 1.weltkrieg von bestimmten kreisen hochgeputscht worden ist, aus
    nationalistischen gründen?
    Die Heere,welche sich gegenüberstanden waren zahlenmäßig sehr hoch,und deswegen durchaus ungewöhnlich für diese Zeit.Damals gab es wohl nur die Osmanen,die so eine „Expansionspolitik“ vollführten,demnach war es wohl auch nicht an der Tagesordnung,dass man solche Schlachten führte.Schau mal was für eine Zeitspanne zwischen der Kosovoschlacht und der Schlacht „um“ Wien liegt.
    An welche bestimmten Kreise denkst Du denn? Und dieses Bewusstsein,gerade im Hinblick auf das Kosovo,ist ja nicht um 1912 wieder erweckt worden!

  6. #26
    Feuerengel
    Zitat Zitat von Befehl223
    Zitat Zitat von Gjergj
    Die serb. Nationalisten haben die kosovarische Geschichte total umgeändert. Z.B. wird nirgendwo bei denen erwähnt das sehr viele Albaner mit den Serben, Ungaren und sogar Bulgaren gekämpft haben.
    Der alb. Held aus Drenica sein Name: Milosh Kopeliçi... wird auf einmal zum serb. Fürsten oder so. Milosh Obiliç Der Murad 2. wird vom serb. Milosh angeblich erwürgt... obwohl er eigentlich erstochen wurde von einem Albaner Kopeliçi.

    etc. etc.
    A)Was ist kosovarische Geschichte
    B)Im 14.Jahrhundert gab es noch keine Albaner – Ungarn und Bulgaren kämpften nicht,sondern hatten nur Beobachter entsandt
    C)Milos Kopelici
    D)Milos Obilic hat ihn erstochen,nicht erwürgt,Du Forumsclown – das ist selbst in alten osmanischen Quellen nachzulesen.Kind,hör doch auf von etwas zu reden,von dem Du ABSOLUT keine Ahnung hast
    Ach ich habe keine Ahnung???
    Ja klar, aus deine Sicht habe ich keine Ahnung weil ich einer deiner Feinde bin..

  7. #27

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    1.620
    Zitat Zitat von Gjergj
    Zitat Zitat von Befehl223
    Zitat Zitat von Gjergj
    Die serb. Nationalisten haben die kosovarische Geschichte total umgeändert. Z.B. wird nirgendwo bei denen erwähnt das sehr viele Albaner mit den Serben, Ungaren und sogar Bulgaren gekämpft haben.
    Der alb. Held aus Drenica sein Name: Milosh Kopeliçi... wird auf einmal zum serb. Fürsten oder so. Milosh Obiliç Der Murad 2. wird vom serb. Milosh angeblich erwürgt... obwohl er eigentlich erstochen wurde von einem Albaner Kopeliçi.

    etc. etc.
    A)Was ist kosovarische Geschichte
    B)Im 14.Jahrhundert gab es noch keine Albaner – Ungarn und Bulgaren kämpften nicht,sondern hatten nur Beobachter entsandt
    C)Milos Kopelici
    D)Milos Obilic hat ihn erstochen,nicht erwürgt,Du Forumsclown – das ist selbst in alten osmanischen Quellen nachzulesen.Kind,hör doch auf von etwas zu reden,von dem Du ABSOLUT keine Ahnung hast
    Ach ich habe keine Ahnung???
    Ja klar, aus deine Sicht habe ich keine Ahnung weil ich einer deiner Feinde bin..
    Quatsch,Du hast mir doch nichts getan,also...warum solltest Du mein "Feind" sein?
    Feind hört sich doch ziemlich beknackt an,findest Du nicht auch?
    Und mit Drenicaku kann ich ja auch normal reden…:wink:

  8. #28

    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    9.843
    also man erkennt ganz klar die Lilien

  9. #29

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    die schlacht auf dem amselfeld ging eher unentschieden aus,
    später ging erst das serbische reich unter, als serbien fast alleine gegen sultan murad2 kämpfte.

    somit müßte man doch diesen krieg feiern?!

    und albaner und andere waren verbündete, nicht beobachter! :wink:

    --------------------------------------------

    Die Schlacht auf dem Amselfeld (serb. Kosovo Polje kurz Kosovo ) fand am 28. Juni 1389 statt. Diese Schlacht verloren die Serben unter ihrem Zar Lazar gegen die Osmanen unter Murad I. Dieser wurde während der Schlacht von einem serbischen Soldaten getötet der in das osmanische Lager eingedrungen war. Zar Lazar I. von Serbien wurde gefangen genommen und hingerichtet.

    Auf der serbischen Seite kämpften verbündete Albaner Bulgaren Bosnier Makedonier Polen Ungarn und "Mongolen" 1 . In der Schlacht starben 77.000 Menschen. Sie leitete den Untergang des alten Großserbischen Reiches ein und ermöglichte dem Osmanischen Reich die Eroberung der Balkanhalbinsel . Ihre Auswirkungen sind noch in den Konflikten der Gegenwart zu spüren.

    Eine zweite Schlacht am 19. Oktober 1448 bei der Murad II. die Türken befehligte brachte die gänzliche Niederlage der Serben.

    Die Schlacht auf dem Amselfeld spielt bis heute eine große Rolle im Selbstverständnis der Völker der Region besonders der Serben und wurde immer wieder mythologisiert und zur Bekräftigung der eigenen Opferrolle instrumentalisiert. Die Rede Milošević' zur 600-Jahr-Feier der Schlacht wird allgemein als Kündbote der Kriege am Balkan 1991-1999 angesehen.


    Anmerkung:
    1 Mit Mongolen sind hier wohl die Nachkommen der Tataren der goldenen Horde gemeint. Sprachlich und ethnisch dürfte es sich also um Turkvölker gehandelt haben wie etwa bei den heutigen Gagausen oder Krim-Tataren

    http://www.uni-protokolle.de/Lexikon...Amselfeld.html
    -------------------------------

  10. #30
    Avatar von port80

    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    1.331
    Zitat Zitat von drenicaku
    Zitat Zitat von Befehl223
    Zitat Zitat von drenicaku
    Zitat Zitat von Befehl223
    Zitat Zitat von drenicaku
    woher wußte der maler im jahre 1905 wie die schlacht aussah?
    die schlacht fand. ca 500 jahre vorher statt?
    Er hat es nach einem Vorbild gemalt! Außerdem wurden solche Bilder meistens durch Überlieferungen gemalt - das war überall gang und gäbe.
    also kann man davon ausgehen, dass die serbische geschichte über die angebliche schlacht aus "Sagen" hervorgeht?
    Nicht ganz,wir reden hier ja über ein Gemälde,nicht um die Schlacht.
    Es gibt/gab mehrere unabhängige Quellen,die von der Schlacht berichteten.
    In alten osmanischen Archiven kann man davon lesen,aber auch in venezianischen,usw.
    kann es sein, dass diese schlacht in der zeit nichts ungewöhnliches war?
    der rest europas erst viel später davon erfahren hat und das wars?
    kann es sein das diese schlacht auf dem amselfeld kurz vor dem 1.weltkrieg von bestimmten kreisen hochgeputscht worden ist, aus
    nationalistischen gründen?

    Was sein und nich sein kann ist ein loch in der Luft was du da machst.

    Was sicher ist,Ist das die Schlacht auf dem Amselfeld eine sehr sehr sehr Historischeund von grosser Geschichtliche bedeutung ist, das es sogar in Universitäten in sache Chronologie unserer zeit sowie Polithistorisch aber auch rein Geschichtlich sehr oft und auf der ganze Welt gelehrt wird.
    woher kommt es wohl das jeder depp heute weisst das ,das Kosovo für Serbien heilige erde ist???


    [hr:c45bea4a7c]
    Zum Glück das ich kein Albaner bin und mit einer Lüge mein Leben führe." Zitat von Gjergjs Vater

Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neues Symbol für Menschenrechte: Taube in UNO-Blau
    Von Serbian Eagle im Forum Rakija
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.09.2011, 09:08
  2. NATO Symbol verwandelt sich in Hakenkreuz
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.10.2009, 17:10
  3. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 19.05.2009, 13:47
  4. Das Symbol
    Von Krajisnik im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.03.2005, 00:48