BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 17 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 167

Weltgeschichte - Konstantinopel

Erstellt von Smn_, 09.02.2012, 18:07 Uhr · 166 Antworten · 14.868 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.023
    Zitat Zitat von Friedrich der Große Beitrag anzeigen
    Türkei früher:



    Türkei heute:



    Guckst Du! Stammt nicht von mir aber passend. Du tust ja so, als hättets ihr keine Gebietsverluste hinnehmen müssen. So was nennt man loosen. Einer von Euch bekam gleich Blähungen drauf und wollte mit mir über seine Darmprobleme reden danach, so nass gings ihm rein.



    Ähm, vielleicht habt ihr es genannt wie Du meinst, denn klar war ja, daß Städte Euch als Steppenvolk mit Kühen und Zelten völlig unbekannt waren. Ihr hattets ja keinen Namen für Stadt. Das ist so, wie wenn ich , als Stadterer, nie aus dem U-Bahnbereich rauskomm, dann weiss ich auch nichts mit dem Namen Steppe anzufangen.




    Wir reden und interessieren uns ja auch nicht wie ihr es genannt habt. Wir reden, wie es die ganze Welt nannte bis 1930. Wen interessiert schon was Herr Blähungen für Meinung hat? Außer dem Herrn Pfurz!

  2. #92
    Avatar von Almila

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    6.068




    ist doch egal wie die stadt benannt wurde...diese wunderschöne stadt gehört uns since 1453



  3. #93
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.519
    Die Osmanen sind in einer Zeit gekommen wo Byzanz am Boden war .

  4. #94
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.519
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    Ihr wart unsere Vasallen,das sind geschichtliche Tatsachen.


    Und ihr wuerdet von denn Juden Gelenkt.

  5. #95
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.078
    Da war ja einiges los nach meinem Post......

    Wem soll ich was beweisen wegen meiner Gen-Aussage??
    Ich behaupte mal, ohne es beweisen zu müssen, dass 2x 100 = 200 sind.

    Nein ich kann es nicht beweisen, wenn der Leser nicht selbst rechnen kann.

    Die Genforschungsergebnisse sind mittlerweile bekannt und diskutiert.
    Die Türkeitürken haben fast nichts mit den ursprünglichen Einwanderern zu tun.
    Im wesentlichen ( zu 90%) stammen sie von Griechen und Armeniern ab.

    Wenn diese tatsachen nicht schmecken, dann geht doch Rückwärtsessen.

    Ich kann doch ichts dafür.
    Und ausserdem haben die Türkeitürken fast gar nichts mit den ursprünglichen Einwandereren zu tun.
    Und das sollte sie stolz machen, eigentlich, dass sie nicht das Blut von Plünderern und ähnlichen Hordentieren in ihren Genen haben.
    Darum verstehe ich gar nicht, wenn sie doch soviel griechisch sind, das sie das nicht verstehen können.
    Als fast-Griechen müßtet ihr doch schnell von Begriff sein.....
    Oder können etwa 10 % Fremdanteil so viel Einfluß haben???

    Also regt euch nich so auf, nehmt die Tatsachen als solche hin und laßt uns zusammen in guter Nachbarschaft leben.
    Schließlich lebt ihr in unserer gemeinsamer Ahnenland.

    Laßt es mal etwas stolzer zugehen, dass ihr soviel Griechenblut habt...

  6. #96
    Can

    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    461
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Da war ja einiges los nach meinem Post......

    Wem soll ich was beweisen wegen meiner Gen-Aussage??
    Ich behaupte mal, ohne es beweisen zu müssen, dass 2x 100 = 200 sind.

    Nein ich kann es nicht beweisen, wenn der Leser nicht selbst rechnen kann.

    Die Genforschungsergebnisse sind mittlerweile bekannt und diskutiert.
    Die Türkeitürken haben fast nichts mit den ursprünglichen Einwanderern zu tun.
    Im wesentlichen ( zu 90%) stammen sie von Griechen und Armeniern ab.

    Wenn diese tatsachen nicht schmecken, dann geht doch Rückwärtsessen.

    Ich kann doch ichts dafür.
    Und ausserdem haben die Türkeitürken fast gar nichts mit den ursprünglichen Einwandereren zu tun.
    Und das sollte sie stolz machen, eigentlich, dass sie nicht das Blut von Plünderern und ähnlichen Hordentieren in ihren Genen haben.
    Darum verstehe ich gar nicht, wenn sie doch soviel griechisch sind, das sie das nicht verstehen können.
    Als fast-Griechen müßtet ihr doch schnell von Begriff sein.....
    Oder können etwa 10 % Fremdanteil so viel Einfluß haben???

    Also regt euch nich so auf, nehmt die Tatsachen als solche hin und laßt uns zusammen in guter Nachbarschaft leben.
    Schließlich lebt ihr in unserer gemeinsamer Ahnenland.

    Laßt es mal etwas stolzer zugehen, dass ihr soviel Griechenblut habt...

    Griechenblut ? fast Griechen


    Dich müsste man für solche aussagen an die Wand nageln du Freak.

    Soviele assoziale Griechen wie hier im Forum habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht gesehen .

  7. #97
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.209
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Da war ja einiges los nach meinem Post......

    Wem soll ich was beweisen wegen meiner Gen-Aussage??
    Ich behaupte mal, ohne es beweisen zu müssen, dass 2x 100 = 200 sind.

    Nein ich kann es nicht beweisen, wenn der Leser nicht selbst rechnen kann.

    Die Genforschungsergebnisse sind mittlerweile bekannt und diskutiert.
    Die Türkeitürken haben fast nichts mit den ursprünglichen Einwanderern zu tun.
    Im wesentlichen ( zu 90%) stammen sie von Griechen und Armeniern ab.

    Wenn diese tatsachen nicht schmecken, dann geht doch Rückwärtsessen.

    Ich kann doch ichts dafür.
    Und ausserdem haben die Türkeitürken fast gar nichts mit den ursprünglichen Einwandereren zu tun.
    Und das sollte sie stolz machen, eigentlich, dass sie nicht das Blut von Plünderern und ähnlichen Hordentieren in ihren Genen haben.
    Darum verstehe ich gar nicht, wenn sie doch soviel griechisch sind, das sie das nicht verstehen können.
    Als fast-Griechen müßtet ihr doch schnell von Begriff sein.....
    Oder können etwa 10 % Fremdanteil so viel Einfluß haben???

    Also regt euch nich so auf, nehmt die Tatsachen als solche hin und laßt uns zusammen in guter Nachbarschaft leben.
    Schließlich lebt ihr in unserer gemeinsamer Ahnenland.

    Laßt es mal etwas stolzer zugehen, dass ihr soviel Griechenblut habt...
    Ihr Neugriechen habt heute fast kein Antikesgriechenblut mehr,ihr habt mit den Antikengriechen nichts mehr gemeinsam, die heutigen Neugriechen sind Abkömmlinge von Slawen und Albaner

    Was sind eigentlich Griechen?

    Die Griechen stammen nicht von Griechen ab. Das ist eine historische Wahrheit, die den Griechen insgeheim keine Ruhe lässt, weshalb sie die slawische Minderheit im Norden des Landes immer noch tüchtig triezen und der kleinen Balkanrepublik Mazedonien ihren Namen nicht gönnen. Machen wir es kurz: Am Ende der Antike, um das Jahr 600, brachen die Slawen über das ausgeblutete Hellas herein und besiedelten es. Dann, nach der Eroberung Konstantinopels um 1204, kamen fränkische Kreuzfahrer, ihnen folgten Bulgaren, Serben, Katalanen und schließlich die Osmanen, die ab 1450 auch die Macht übernahmen. Zwischendurch hatten sich noch albanische Stämme in den dünn besiedelten ländlichen Regionen Thessaliens, Böotiens und auf der Peloponnes niedergelassen. Und selbst die entscheidende Schlacht des griechischen Unabhängigkeitskriegs, in der die englische und die französische Flotte 1827 die Marine des Sultans zusammenschossen, fand an einem Ort statt, Navarino, der nach einem fremden Reitervolk, den Awaren, benannt ist. Von dort ging es dann über die Befreiung Thessalonikis - damals mehrheitlich von Türken und sephardischen Juden bewohnt - weiter bis zur kleinasiatischen Katastrophe von 1922 und dem nachfolgenden Bevölkerungsaustausch mit der Türkei, bei dem das kleine Land eineinhalb Millionen Auslandsgriechen aufnehmen und integrieren musste. Jeder vierte heutige Grieche stammt von diesen Zuzüglern ab, ebenso viele haben slawische oder albanische Wurzeln, aber natürlich halten alle zusammen wie Pech und Schwefel, wenn es gegen äußere Feinde geht. Und da die Türken - Rache für Konstantinopel! - gerade nicht zur Hand sind, geben die Deutschen eine ideale Zielscheibe ab. Denn sie haben während des Zweiten Weltkriegs im Mutterland der europäischen Kultur auf eine Weise gehaust, dass man heute noch schamrot werden muss.
    Das müssen Sie wissen:: Alles über Griechenland - Gesellschaft - FAZ

  8. #98
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.887
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    Ihr Neugriechen habt heute fast kein Antikesgriechenblut mehr,ihr habt mit den Antikengriechen nichts mehr gemeinsam, die heutigen Neugriechen sind Abkömmlinge von Slawen und Albaner

    Stimmt net,es gibt Internationale DNA studien über diese Thema.

    120 Unis haben test durgeführt,das ergebniss ist das wir Griechen zum grössten teil von antiken Völkern abstammen.

    Bevor zoran antwortet:Genau dieselben Studien zeigen das die heutigen Mazedöner auch von antiken Völkern abstammen und mit uns verwand sind


    Twelve successive editions, constantly enriched with new data, are edited concerning the Anthropological - Ethnogenetic study of the Greek population. The basis of this work is Aris N. Poulianos dissertation, which took place in the University of Moscow, under the supervision of the famous professor of Anthropology F. G. Debetz. The research was based on the study of 70 human characteristics (p. ex. body height, width of face, skin colour, shape of eyes etc.) of about 3000 Greek emigrants (after 1949 civil war) in the f. Soviet Union from different Hellenic areas. The statistical elaboration of these characteristics in combination with their geographical distribution demonstrated mathematically (because of their low dispersion) the incessant biological continuity of the Greeks all through the historic and prehistoric epochs, which refer at least to the Mesolithic and Upper Palaeolithic periods (15.000-30.000 years). This historical continuity is also proved by the comparison of measurements of the contemporary inhabitants with those of the ancient skulls of Greece, which statistically show no differences. Despite the occasional influences and limited migrations of populations, the anthropological research has shown that the population of Greece is basically native and that the contemporary Greeks are descendants of the ancient peoples who resided in the Greek peninsula. The same study indicated that the Albanian-speaking, Slav-speaking (Monte Negro included) as well as Valaches (Vlachi) of the greater Macedonian region are in their majority also autochthonous and therefore the influences from abroad mainly concerns the adoption of the chronologically younger languages, which are in use today.

  9. #99
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.023
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    Ihr Neugriechen habt heute fast kein Antikesgriechenblut mehr,ihr habt mit den Antikengriechen nichts mehr gemeinsam, die heutigen Neugriechen sind Abkömmlinge von Slawen und Albaner


    Seits ihr dann nicht auch Slawen und Albaner, wenns ihr zu 90% griechishces Blut inne habt?

  10. #100
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.887
    Achso bevor ich es vergess Mehmet II war auch Halb-Grieche,seine Mutter war Griechin.

    Genauso wie bei 13 anderen Sultane wenn ich mich net irre

Seite 10 von 17 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Konstantinopel fällt
    Von Guest im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 18:11
  2. Die größten Kriegsführer der Weltgeschichte
    Von Chechen im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 326
    Letzter Beitrag: 22.05.2009, 18:11
  3. Die Grosse Lügen der aktuellen Weltgeschichte (Neu-Zeit)
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 22:22
  4. Serben schreiben Weltgeschichte
    Von Karadjordje im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.12.2005, 16:19