BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 17 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 167

Weltgeschichte - Konstantinopel

Erstellt von Smn_, 09.02.2012, 18:07 Uhr · 166 Antworten · 14.906 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.234
    Man kann sagen, dass die Osmanen ein Segen für die Stadt waren. Denn nach der Eroberung bauten sie diese Stadt erneut auf

    Konstantinopel war 1453 mit 12.000 Einwohnern ein Schweinestall. Der einstige Kaiserpalast war eine Ruine an deren Steinen sich die Bewohner bedienten, um ihre Häuser damit zu errichten. Nichts prachtvolles war mehr geblieben, nur Griechen und Gesindel lebten noch in der Stadt. Erst nach der Eroberung wurde die Stadt wieder zu dem was sie unter den Römern einst war. Es war wichtig die Stadt den Griechen zu entreißen, denn sie hatten die einst prächtige römische Metropole mit ihrer griechischen Pleitementalität heruntergewirtschaftet.

    Istanbul SInce 1453

  2. #62
    Avatar von Katana

    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    3.543
    Ganz ehrlich, auf so Scheiße gehe ich garnicht mehr ein. Hab überhaupt keine Lust und besseres zu tun, außerdem stelle ich mir die Frage wozu ich mir die Mühe machen und ellenlange belegte Texte mit Quellenangaben raussuchen soll um Spasten zu zeigen dass sie dumme provozierende Fäkalien auskotzen die nicht im entferntesten etwas mit der Realität zutun haben?!

    Der Threadersteller hatte eine ganz simple Frage gestellt:

    Wieso war die Eroberung Konstantinopels wichtig für die Weltgeschichte?
    Bitte schnelle Antworen.
    Und die einzige Kacke die sich inzw. durch 6! Seiten durch den ganzen Thread zieht ist potentielle Stammtischparolen mit diffamierend-rassistischem Unterton.

    Nicht die Quantität sondern die Qualität ist entscheident, was leider hier in diesem Thread nicht der Fall ist. Fakt ist dass Türken im großen Stil schon seit fast 1000 Jahren in der heutigen Türkei leben und in diesem Zeitraum immer mehr Türken aus Asien bis nach Europa übergesiedelt waren.

    Zum eigentlichen Thema:
    Es könnte sein, dass bei dem ganzen banalen Dreck dieser Beitrag von mir verloren gegangen sein könnte. Nochmals für den Threadersteller



    Bei dem folgenden Link gelangst du zu einem Geschichtsforum zu einem passenden Thread genau zu diesem Thema. Da sind gute Denkanstöße und Literaturempfehlungen vorhanden. Kein dünpfiffiges rumgequacke komplexbeladener Balkaner die immer noch nicht Die Tatsache verkraftet haben, dass Konstantinopel seit 1453 Istanbul ist.

    Folgen/Auswirkungen auf Europa durch die Eroberung Konstantinopels 1453 - Geschichtsforum.de - Forum für Geschichte

    Hier aus einer anderen Seite auch nochmals kurz zusammengefasst:
    Folgen der Eroberung

    Die Eroberung Istanbuls hatte hinsichtlich der Türken, des Islams und der Welt wichtige Folgen, die den Verlauf der Geschichte bestimmen sollten. Aus diesem Grunde glauben viele Historiker, dass das Mittelalter mit der Eroberung Istanbuls endete.

    Mit der Eroberung stärkten die Osmanen zugleich ihre Überlegenheit gegenüber vielen in Anatolien gegründeten türkischen Fürstentümern. Aus diesem Grund ist die Eroberung Istanbuls ein wichtiger Faktor für das Erreichen der türkischen Einheit in Anatolien. Mit der Eroberung begann der Prozess, in dem die Osmanen nicht nur die Führerschaft der Türken in Anatolien, sondern der gesamten islamischen Welt übernahmen. Auf diese Weise sollte das osmanische Fürstentum zu einem Weltstaat werden.

    Nach der Eroberung wurde der Islam unter der Führung der Osmanen zu einem der grundlegenden dynamischen Kräfte der Weltpolitik. In sämtlichen in jener Zeit erlebten internationalen Geschehnissen spielten die Moslems eine bedeutende Rolle.

    Das europäische Christentum hatte nahezu drei Jahrhunderte lang versucht, den Islam aus der Fordere Asien durch die Kriegszüge zu vertreiben. In diesem Kampf hatte Istanbul die Funktion eines Vorpostens für die Kreuzritter. Nach der Eroberung Istanbuls wurde die Herrschaft des Islams im Fordere Asien vollständig von der christlichen Welt akzeptiert und kein neuer Versuch unternommen, dieses Land durch Kreuzzüge zurückzuerobern. Im Gegenteil, die islamische Religion sollte in das Innere von Europa eindringen. Die Eroberung Istanbuls ist für die Moslems der Anfangspunkt einer gegen Europa gewonnenen Überlegenheit, die lange Jahre andauern sollte.

    Ein anderer Grund für die Wichtigkeit der Eroberung Istanbuls hinsichtlich der Weltgeschichte sind seine Konsequenzen für die Renaissance. Nach der Eroberung wanderten viele byzantinische Philosophen und Künstler vor allem nach Rom aus und nahmen sehr wertvolle Handschriften mit sich. Diese Personen spielten eine wichtige Rolle bei der Rückkehr zur klassischen griechischen Kultur und kurze Zeit später begann in Europa die Renaissance-Bewegung. Eroberung und Istanbul
    Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte.






    @Hirngeschwülst
    Du kannst mir keine einzige seriöse Quelle aufzeigen, die deine primitiven Behauptungen belegen würde, mach dir also nicht die Mühe und glaub nicht, dass irgendjemand deinen Beitrag wirklich ernst nimmt.

  3. #63
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    Man kann sagen, dass die Osmanen ein Segen für die Stadt waren. Denn nach der Eroberung bauten sie diese Stadt erneut auf

    Konstantinopel war 1453 mit 12.000 Einwohnern ein Schweinestall. Der einstige Kaiserpalast war eine Ruine an deren Steinen sich die Bewohner bedienten, um ihre Häuser damit zu errichten. Nichts prachtvolles war mehr geblieben, nur Griechen und Gesindel lebten noch in der Stadt. Erst nach der Eroberung wurde die Stadt wieder zu dem was sie unter den Römern einst war. Es war wichtig die Stadt den Griechen zu entreißen, denn sie hatten die einst prächtige römische Metropole mit ihrer griechischen Pleitementalität heruntergewirtschaftet.

    Istanbul SInce 1453
    :

    Istanbul 2012

  4. #64
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.198
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    Man kann sagen, dass die Osmanen ein Segen für die Stadt waren. Denn nach der Eroberung bauten sie diese Stadt erneut auf

    Konstantinopel war 1453 mit 12.000 Einwohnern ein Schweinestall. Der einstige Kaiserpalast war eine Ruine an deren Steinen sich die Bewohner bedienten, um ihre Häuser damit zu errichten. Nichts prachtvolles war mehr geblieben, nur Griechen und Gesindel lebten noch in der Stadt. Erst nach der Eroberung wurde die Stadt wieder zu dem was sie unter den Römern einst war. Es war wichtig die Stadt den Griechen zu entreißen, denn sie hatten die einst prächtige römische Metropole mit ihrer griechischen Pleitementalität heruntergewirtschaftet.

    Istanbul SInce 1453


    Istanbul SInce 1453?


    Heisst die Stadt nicht erst seit nicht mal 100 Jahren so?


    Hehehe, ein Volk der Steppe bringt Segen in die Zivilisation, wie Witzig!

  5. #65
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Istanbul SInce 1453?


    Heisst die Stadt nicht erst seit nicht mal 100 Jahren so?


    Hehehe, ein Volk der Steppe bringt Segen in die Zivilisation, wie Witzig!

    nicht ernst nehmen kinder halt.: ich lache mich grad hier voll ab.

  6. #66
    Avatar von Deimos

    Registriert seit
    27.08.2011
    Beiträge
    2.254
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    Man kann sagen, dass die Osmanen ein Segen für die Stadt waren. Denn nach der Eroberung bauten sie diese Stadt erneut auf

    Konstantinopel war 1453 mit 12.000 Einwohnern ein Schweinestall. Der einstige Kaiserpalast war eine Ruine an deren Steinen sich die Bewohner bedienten, um ihre Häuser damit zu errichten. Nichts prachtvolles war mehr geblieben, nur Griechen und Gesindel lebten noch in der Stadt. Erst nach der Eroberung wurde die Stadt wieder zu dem was sie unter den Römern einst war. Es war wichtig die Stadt den Griechen zu entreißen, denn sie hatten die einst prächtige römische Metropole mit ihrer griechischen Pleitementalität heruntergewirtschaftet.

    Istanbul SInce 1453
    Was glaubst du warum die Stadt zerstört war?

  7. #67
    Avatar von Timur

    Registriert seit
    24.11.2011
    Beiträge
    2.294
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    :

    Istanbul 2012
    In Istanbul leben doppelt soviele wie in ganz Griechenland, was erwartest du? Jede Großstadt hat seine Schattenseiten du Volltrottel. Es gibt auch Bilder von New York, Paris oder Tokio, da könnte man denken das gehört in eine andere Welt.

  8. #68
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Deimos Beitrag anzeigen
    Was glaubst du warum die Stadt zerstört war?
    alter ich kreig mich net mehr ein vor lachen:

  9. #69
    Avatar von Deimos

    Registriert seit
    27.08.2011
    Beiträge
    2.254
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    alter ich kreig mich net mehr ein vor lachen
    Wahrscheinlich denkt er noch das wir die Stadt aus Spass kaputtgemacht haben

  10. #70
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Deimos Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich denkt er noch das wir die Stadt aus spass kaputtgemacht haben
    so haben die amis, russen, englaender bestimmt auch gedacht als sie berlin in schutt und asche gesehen haben.

    ''man zum glueck sind wir gekommen, ist ja alles kaputt hier''

Seite 7 von 17 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Konstantinopel fällt
    Von Guest im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 18:11
  2. Die größten Kriegsführer der Weltgeschichte
    Von Chechen im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 326
    Letzter Beitrag: 22.05.2009, 18:11
  3. Die Grosse Lügen der aktuellen Weltgeschichte (Neu-Zeit)
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 22:22
  4. Serben schreiben Weltgeschichte
    Von Karadjordje im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.12.2005, 16:19