BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 45 ErsteErste ... 2891011121314151622 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 444

Weltkulturerbe - Griechenland

Erstellt von Macedonian, 23.03.2006, 10:40 Uhr · 443 Antworten · 43.119 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Paokara90

    Registriert seit
    15.10.2011
    Beiträge
    3.177

  2. #112
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    10.947
    Zitat Zitat von Paokara90 Beitrag anzeigen
    Wenn man diesen Scheiß Kulturgut nennt würde ich jetzt am liebsten vom Fenster springen.

  3. #113
    Avatar von Paokara90

    Registriert seit
    15.10.2011
    Beiträge
    3.177

  4. #114
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    10.947
    Aber Feta ist mit Sicherheit ein Kulturgut.






    :tongue9::tongue1:

  5. #115
    Avatar von Paokara90

    Registriert seit
    15.10.2011
    Beiträge
    3.177
    #


    So sind wir!

  6. #116
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.733
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Archimedes du Chauvinistenarschloch, Griechenland ist mir völlig wumpe, weil ich meinen Stolz nicht aus dem ziehe, was Leute Jahrhunderte vor mir gemacht haben, als nich mal meine Großeltern in Planung waren, du Vollidiot. Nationalstolz ist die lächerlichste emotionale Regung aller Zeiten, passt aber zu dir.
    Interessante These.
    Auf den Menschen als Individuum mag das durchaus zutreffen (Persönliche Leistungen: Tests, Klausuren, Studium, Diplome, Verhalten, Status, soziale Anerkennung).
    Ein Mensch ohne Vergangenheit hat aber auch keine Zukunft.
    Ein ''nationales'', oder besser gesagt kulturelles Kontinuum ist nicht nur eine emotionale Bindung sondern allen vor ab ein natürlicher Prozess.
    Ansonsten sind Aussagen wie deine nicht mehr oder weniger totalitär und gefährlich als andere Aussagen.
    Ich bin stolz auf meine Vorfahren, welche am 28. Oktober 1940 ''Ochi'' (Nein) zu den italienischen bzw. deutschen Nazis gesagt haben. Der erste alliierte Sieg im 2. Weltkrieg hat in Griechenland stattgefunden.





    Macedonian

  7. #117
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    10.947

  8. #118
    Avatar von Lakedaemon

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    21.509
    Zitat Zitat von Paokara90 Beitrag anzeigen
    #


    So sind wir!

    jetzt wo du durch als türke im "eure wurzeln" thread entpuppt hast paokara kannste das "wir" austauschen zu nem "ihr" austauschen

  9. #119
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    19.327
    Zitat Zitat von Macedonian Beitrag anzeigen
    Interessante These.
    Auf den Menschen als Individuum mag das durchaus zutreffen (Persönliche Leistungen: Tests, Klausuren, Studium, Diplome, Verhalten, Status, soziale Anerkennung).
    Ein Mensch ohne Vergangenheit hat aber auch keine Zukunft.
    Ein ''nationales'', oder besser gesagt kulturelles Kontinuum ist nicht nur eine emotionale Bindung sondern allen vor ab ein natürlicher Prozess.
    Ansonsten sind Aussagen wie deine nicht mehr oder weniger totalitär und gefährlich als andere Aussagen.
    Ich bin stolz auf meine Vorfahren, welche am 28. Oktober 1940 ''Ochi'' (Nein) zu den italienischen bzw. deutschen Nazis gesagt haben. Der erste alliierte Sieg im 2. Weltkrieg hat in Griechenland stattgefunden.





    Macedonian


    Vor allem kann man sich als Grieche auch der Kultur der Vorfahren nicht entziehen...egal wo man hintritt!!!

    Denen, die keine Vergangenheit haben kann man es vielleicht auch nicht verdenken, wenn z.B. ihr Land nur zugeschissen ist und man ständig in diese auch reintappt muss man auch Scheisse reden! Vollstes Verständniss!

    P.S. Nicht nur der erste Sieg fand dort statt sondern auch die längste Abwehr des Gegners! Länder wie Frankreich, Russland u.s.w. hergenommen als Vergleich!

  10. #120
    Avatar von alex281290

    Registriert seit
    19.12.2011
    Beiträge
    937
    Zitat Zitat von Macedonian Beitrag anzeigen
    Interessante These.
    Auf den Menschen als Individuum mag das durchaus zutreffen (Persönliche Leistungen: Tests, Klausuren, Studium, Diplome, Verhalten, Status, soziale Anerkennung).
    Ein Mensch ohne Vergangenheit hat aber auch keine Zukunft.
    Ein ''nationales'', oder besser gesagt kulturelles Kontinuum ist nicht nur eine emotionale Bindung sondern allen vor ab ein natürlicher Prozess.
    Aber nicht in dieser Form wie es auf dem Balkan stattfindet zur Zeit, das ist mehr Missbrauch von Geschichte für politische Zwecke.
    Zumal dieser ganze Nationalstolz weitestgehend bei den Jungs bzw. Männern verbreitet ist, bei den Frauen bleibst das meistens aus.
    Eigenartig

Ähnliche Themen

  1. Weltkulturerbe - Albanien
    Von Macedonian im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 05.02.2007, 14:14
  2. Weltkulturerbe - Serbien
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 05.01.2007, 12:51
  3. Weltkulturerbe - Türkei
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.03.2006, 11:23
  4. Weltkulturerbe - Makedonien
    Von Makedonec_Skopje im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 19:29