BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

Wie der Westen seine Kriegs Gründe für den Balkan erfand

Erstellt von lupo-de-mare, 25.09.2005, 18:23 Uhr · 31 Antworten · 2.373 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Zitat Zitat von BalkanSurfer
    mit wem hat er dieses buch geschrieben und mit wem treibt sich der verfasser rum ist die zweite frage und genau hier kommt Robert Faurission ins spiel. in seinem buch schreibt der co-autor und freund von Edward S.Herman, nämlich Noam Chomsky, .
    DAs ist Deine Erfindung und Noam Chomsky ist einer der angesehensten Personen in der Welt inklusive Deutschland. Viele Artikel von Noam Chomsky bringt u.a. das hochangesehene und Preis gekrönte Telepolis Forum in Deutschland, oder u.a. www.globalresearch.ca

    Langsam zweifle ich auch an Deinem Verstand, wenn Du International bekannte Leute wie Noam Chomsky hier auch noch unter dem Pyseudnom und Tarn Namen S.Herman verkaufen willst.

    Ein glatte dreiste Lüge und Fälschung von Dir und deshalb kommen von Dir nie Quellen.

    Noam Chomsky gilt im übrigen sogar als Lehrstoff in Deutschen Universitäten, was Dich aber nicht abschreckt Lügen über den hochangesehenen Noam Chomsky zu verbreiten.

    Beweis u.a. Uni Münster. Unter den tausenden von Quellen dieses Deutschen Lehrstuhles, findest Du genügend Bezug auf Noam Chomsky.

    http://www.uni-muenster.de/PeaCon/krys.html

    Ich befürchte nur, das Du auch keine Ahnung hast, wer überhaupt Noam Chomsky ist, obwohl der gerade wieder in Bezug auch auf den Irak Krieg eine der meist zitierten Quellen ist.
    A) Es heißt Tarnname, nicht Tarn Name. Soviel zum Formellen.
    B) Du wirst doch wohl lesen können? BalkanSurfer bringt nirgends Chomsky und Herman durcheinander, sondern Du tust's offensichtlich. Und über dieses ominöse Vorwort in dem Neonazi-Buch hast Du dich immer noch nicht geäußert.
    C) Wenn Chomsky als Lehrstoff gilt, dann vermutlich wegen seinen bahnbrechenden leistungen auf dem Gebiet der Linguistik, und weniger wegen seiner politischen Einschätzungen.
    D) Chomsky ist keine Quelle, sondern ein Kommentator.

  2. #22
    Avatar von mafijasiCa

    Registriert seit
    25.09.2005
    Beiträge
    1.124
    und warum haben wir jetzt KRIEG geführt??? keine lust mir das jetzt alles durch zu lesen ..ein anderes mal..
    gibt es eine kleine zusammenfassung :?
    obwohl die gründe kennen wir ja alle

  3. #23
    und warum haben wir jetzt KRIEG geführt???
    Pusku u ruke i bori se
    nikom ne pokori se
    izreka stara to je
    srbi se nikog ne boje !

  4. #24
    Gast829627
    Zitat Zitat von Shvaler
    und warum haben wir jetzt KRIEG geführt???
    Pusku u ruke i bori se
    nikom ne pokori se
    izreka stara to je
    srbi se nikog ne boje !


    doslo vreme da se srbi svete
    sve djamije u oblake lete
    nema vise ante adolfa i tite
    da vas od srbina stite :wink: 8)

  5. #25
    Avatar von mafijasiCa

    Registriert seit
    25.09.2005
    Beiträge
    1.124
    @@@ shavaler

    das wusste ich schon :P

    erzähl mir was ,was ich noch nicht weiß

  6. #26
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Schiptar
    und weniger wegen seiner politischen Einschätzungen.
    D) Chomsky ist keine Quelle, sondern ein Kommentator.
    Chomsky ist ein Politischer Soziologe. Chomsky ist einer der meist zitierten Quellen!

    Offensichtlich sind hier bei Einigen Wissenlücken. Aber kimyager brachte es auch schon mal auf den Punkt!

    Zitat Zitat von Kimyager
    Noam Chomsky ist das, was man als lebende Legende bezeichnet!

    Ein charakterstarker mutiger Mann, wie es ihn kaum noch gibt!
    Chomsky ist eine lebende Legende! :!:

    Und zu den Verdrehungen von @balkansurfer muss man Nichts mehr Sagen.

    Die Ausführungen von Balkansurfer haben Nichts mit dem Autor des Threads und Eingangs Thema zu tun!

    Und der Autor ist Prof. für Finanzwesen an der Uni Pennsylvanien und Medien Analyst.

    Edward Herman ist ein emerierter Professor für Finanzwesen an der Universität von Pennsylvanien, Wirtschaftswissenschaftler und Medienanalyst, mit den Spezialgebieten Unternehmens- und Rechtsfragen ebenso wie Politischer Ökonomie und Medien. Er ist Autor zahlreicher Bücher, einschließlich Corporate Control, Corporate Power (1981), Demonstration Elections (1984, mit Frank Brodhead), The Real Terror Network (1982), Manufacturing Consent (1988, mit Noam Chomsky), Triumph of the Market (1995), und The Global Media (1997, mit Robert McChesney). Sein jüngstes Buch ist The Myth of The Liberal Media: an Edward Herman Reader (1999).

    http://www.zmag.de/autor.php?id=28

    Herman setzt sich mit der kriminellen Politik von Henry Kissinger auseinander, u.a. in Asien wie Kambodscha etc.. Dieser Prof. schreibt viele kritische Artikel über Politker auch über Israelische usw..

    http://www.thirdworldtraveler.com/He...rd_Herman.html

    Herman in einen Topf mit Nazis zu werfen ist schon ziemlich übel.

  7. #27
    Avatar von BalkanSurfer

    Registriert seit
    04.09.2004
    Beiträge
    3.018
    lupo entwickelt sich zu einem leicht minderbemittelten kind mit der zeit, der scheinbar nicht mehr in der lage ist fakten aufzunehmen, wenn sie ihm nicht passen.
    du kannst noch die nächsten 30 jahre wiederholen was für eine legende dein lieblinsantisemit namens Chomsky ist, dies wird nichts daran ändern, dass er das holocaust leugnen für legitim hält und dies in dem vorwort eines buches schrieb, das von einem neonazi verfasst wurde.
    sag mir was an diesen worten du nicht verstehst lupo, denn so langsam wirkst du als hättest du die falschen tabletten geschluck. du kennst das buch nicht, du hast die quelle nicht geprüft, aber möchtest von ihr ablenken. mal wieder blamierst du dich mit deinen völlig sinnfreien quellen und das regt dich auf. das ist auch alles. und du kannst die nächsten 10 beiträge versuchen mir eine wissenslücke zu unterstellen, der punkt ist jedoch, dass ich sofort auch die negativen details über deinen verfasser kannte und mein bildungsstand über ihn sich nicht auf "legende, quelle" beschränkte. ich habe dir das buch genannt. aber du weigerst dich wie ein kleines kind das wahrzunehmen. wie kinder wenn sie ihren ohren verdecken und sagen "ich höre nichts". lachhaft.

    zum verfasser des artikels sagte ich auch schon welches buch du lesen sollst, in dem er die verbrechen pol pots leugnet oder völlig verharmlost. willst du ernsthaft darüber reden wer hier eine bildungslücke hat??? LOL, ich kenne die bücher und hab sie dir empfohlen zum lesen. mach es, dann reden wir weiter. bis dahin mutierst du hier zu einer völlig verwirrten lachnummer.
    und wie es der zufall will, lässt deine quelle genau das buch über pol pot und co weg. ha, willkommen bei linker gegenpropaganda. da kann ich nur lachen. du bist doch nur sauer, weil ich dich immer wieder in die schranken weise und du dich hier nicht wie sonst austoben kannst.
    meine aussagen stehen, mit quellen belegt. bis du die quellen nicht kennst werde ich wohl weiterlachen.

  8. #28
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von BalkanSurfer
    lupo entwickelt sich zu einem leicht minderbemittelten kind mit der zeit, der scheinbar nicht mehr in der lage ist fakten aufzunehmen, wenn sie ihm nicht passen.
    du kannst noch die nächsten 30 jahre wiederholen was für eine legende dein lieblinsantisemit namens Chomsky ist,.
    Das Thema lassen wir nun mal, weil es ins lächerliche absinkt.

    Chomsky und der zitierte Prof. Hermann sind anerkannte Leute in der Welt.

    Du kannst die 100 Jahre jetzt in ein angebliches Antisemitischen Lager stellen und deshalb ändert sich absolut Nichts!

    Im übrigen hat noch nicht einmal der Zentral Rat der Juden, noch die Israelis je behauptet, das Chomsky ein Anti Semit ist. Das ist nun mal Deine persönliche Erfindung.

  9. #29
    Avatar von BalkanSurfer

    Registriert seit
    04.09.2004
    Beiträge
    3.018
    ich hab hier nichts behauptet oder vermutet oder interpretiert. ich habe ein buch genannt, in dem chomsky die aussage macht, dass am leugnen des holocausts nichts schlimmes sei. das buch kannst du dir anschauen und das von ihm verfasste vorwort lesen lupo. und falls du so eine aussage nicht antisemitisch findest, dann tust du mir leid.

  10. #30
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Aus einem neuen Interview mit Noam Chomsky in der linksliberalen britischen Zeitung The Guardian:

    http://books.guardian.co.uk/departme...605276,00.html

    The greatest intellectual?

    Q: Do you regret supporting those who say the Srebrenica massacre was exaggerated?
    A: My only regret is that I didn't do it strongly enough

    Emma Brockes
    Monday October 31, 2005
    The Guardian


    "[...] As some see it, one ill-judged choice of cause was the accusation made by Living Marxism magazine that during the Bosnian war, shots used by ITN of a Serb-run detention camp were faked. The magazine folded after ITN sued, but the controversy flared up again in 2003 when a journalist called Diane Johnstone made similar allegations in a Swedish magazine, Ordfront, taking issue with the official number of victims of the Srebrenica massacre. (She said they were exaggerated.) In the ensuing outcry, Chomsky lent his name to a letter praising Johnstone's "outstanding work". Does he regret signing it?

    "No," he says indignantly. "It is outstanding. My only regret is that I didn't do it strongly enough. It may be wrong; but it is very careful and outstanding work."

    How, I wonder, can journalism be wrong and still outstanding?

    "Look," says Chomsky, "there was a hysterical fanaticism about Bosnia in western culture which was very much like a passionate religious conviction. It was like old-fashioned Stalinism: if you depart a couple of millimetres from the party line, you're a traitor, you're destroyed. It's totally irrational. And Diane Johnstone, whether you like it or not, has done serious, honest work. And in the case of Living Marxism, for a big corporation to put a small newspaper out of business because they think something they reported was false, is outrageous."

    They didn't "think" it was false; it was proven to be so in a court of law.

    But Chomsky insists that "LM was probably correct" and that, in any case, it is irrelevant. "It had nothing to do with whether LM or Diane Johnstone were right or wrong." It is a question, he says, of freedom of speech. "And if they were wrong, sure; but don't just scream well, if you say you're in favour of that you're in favour of putting Jews in gas chambers."

    Eh? Not everyone who disagrees with him is a "fanatic", I say. These are serious, trustworthy people.

    "Like who?"

    "Like my colleague, Ed Vulliamy."

    Vulliamy's reporting for the Guardian from the war in Bosnia won him the international reporter of the year award in 1993 and 1994. He was present when the ITN footage of the Bosnian Serb concentration camp was filmed and supported their case against LM magazine.

    "Ed Vulliamy is a very good journalist, but he happened to be caught up in a story which is probably not true."

    But Karadic's number two herself [Biljana Plavsic] pleaded guilty to crimes against humanity.

    "Well, she certainly did. But if you want critical work on the party line, General Lewis MacKenzie who was the Canadian general in charge, has written that most of the stories were complete nonsense."

    And so it goes on, Chomsky fairly vibrating with anger at Vulliamy and co's "tantrums" over his questioning of their account of the war. I suggest that if they are having tantrums it's because they have contact with the survivors of Srebrenica and witness the impact of the downplaying of their experiences. He fairly explodes. "That's such a western European position. We are used to having our jackboot on people's necks, so we don't see our victims. I've seen them: go to Laos, go to Haiti, go to El Salvador. You'll see people who are really suffering brutally. This does not give us the right to lie about that suffering." Which is, I imagine, why ITN went to court in the first place. [...]"

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 20:51
  2. Kriegs Verbrecher auf dem Balkan
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.06.2005, 15:20
  3. US Kriegs Gründe: Die Restaurierung der Drogen Produktion
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.06.2005, 10:51
  4. Memoiren der Kriegs Verbrecher auf dem Balkan
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.02.2005, 19:52
  5. Washington und die Kriegs Verbrechen im Balkan
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.01.2005, 11:25