BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 32 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 312

Wichtige Geschichtliche "Helden" des Balkans!

Erstellt von Burgas, 03.02.2011, 14:31 Uhr · 311 Antworten · 28.398 Aufrufe

  1. #71

    Registriert seit
    18.11.2010
    Beiträge
    764
    Alter wollt Ihr das nicht verstehen Skanderbeg hat in einer Schlacht gegen 70.000 Türken gegkämpft die Schlacht von Battle of Ujëbardha - Wikipedia, the free encyclopedia , Vlad hat in seiner gesamten Karrier keine 30.000 Tasuend Türken geschafft....

    Gjergj Kastriot wird mit Alexander dem Großen verglichen. Also kommt mir nicht mit Vlad


    Skanderbeg kämpfte 25 Schlachten und 24 von ihnen beendeten mit Sieg. Der ein Verlust war eine Schlacht in Berat.


    Vivaldi hat sogar Scanderbeg (opera) komponiert
    François Francœur hat Scanderbeg auch eine opera komponiert
    A palace in Rome in which Skanderbeg resided during his 1466–67 visits to the Vatican is still called Palazzo Skanderbeg
    Also in Rome, a statue is dedicated to the Albanian hero in Piazza Albania.
    Monuments or statues of Skanderbeg have also been erected in the cities of Skopje and Debar, in the Republic of Macedonia; Pristina, in Kosovo; Geneva, in Switzerland; Brussels, in Belgium; and other settlements in southern Italy, United States

    Das heiß es gibt 7 Statuen von Skanderbeg auf der Welt.
    Der Papst bezeichnete ihn als Athleta Christi

  2. #72
    Avatar von Tesox

    Registriert seit
    19.01.2011
    Beiträge
    180
    Das waren total andere Umstände....Vlad hat Sie gepfählt Altaa...

  3. #73
    Avatar von Tesox

    Registriert seit
    19.01.2011
    Beiträge
    180

  4. #74
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.034
    Fatih-Sultan-Mehmet der grösste der grossen, der Rest alles nur schwuchteln.

  5. #75
    Avatar von Tesox

    Registriert seit
    19.01.2011
    Beiträge
    180
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Fatih-Sultan-Mehmet der grösste der grossen, der Rest alles nur schwuchteln.
    Hahahaha Sau geil xD

  6. #76
    chimpovic
    der cousin meines Vaters

  7. #77
    Kelebek
    Ich versteh das nicht, will den albanischen Usern auch nicht Es ist wohl ein Witz, dass Skanderbeg der größte Feldherr vom Balkan wäre. Der Mann hat 25 Jahre Albanien verteidigt und die Osmanen haben dannach trotzdem 500 Jahre Albanien eingenommen. Und was hat man von Skanderbeg bekommen??? Nix außer 25 Jahre frei von den Osmanen.

    Ganz mal abgesehen davon war Skanderbeg ein Janitschare und wuchst bei den Osmanen als Muslim auf, er wurde von den Osmanen ausgebildet und war ein Janitschare. Also eine Art Special Force des osmanischen Reiches. Also kannte er alle Kriegstaktiken und Führungen der Osmanen. So ist er nach Albanien gegangen und hat 25 mikrige Jahre im Gegensatz zu 500 Jahren Albanien von den Osmanen freigehalten.

    Für mich ist Skanderbeg nichts besonderes, die Osmanen wurden mit ihrer eigenen Waffe geschlagen und Skanderbeg wusste jeden Schritt und Tritt der Osmanen, so hatte er es um unglaubliches leichter als alle anderen Feldheeren.

    Und der Teufel namens Vlad ist auch ein unbedeutender Furz gewesen, der nix außer blut trinken und Menschen pfählen im Kopf hatte.

    Wo ist sein Grab? Die Osmanen haben sein hässligen Kopf abgeschlachtet, in ein Bienenstock gesteckt und es über den Bosporus geworfen. Sein Kopf liegt irgendwo in den Tiefen des Bosporus, während sein Körper Asche und durch die Luft aufgelöst wurde.
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Fatih-Sultan-Mehmet der grösste der grossen, der Rest alles nur schwuchteln.
    Mit 20 Byzanz vernichtet und Istanbul erobert, über 25 Attentate überlebt und um die 10 Sprachen beherrscht. Ein Genie.

  8. #78

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Ivan Lenković

    Burghauptman Ivan Lenković, Uskokenführer

    Ivan Lenković deut. Johann Freiherr von Lenkowitsch († 1569 in Metlika, begraben in Novo mesto[1], Slowenien) war ein kroatischer Adeliger und Uskokenanführer.Inhaltsverzeichnis [Verbergen]
    1 Leben
    2 Siehe auch
    3 Weblinks
    4 Einzelnachweise

    Leben [Bearbeiten]

    Als Uskoke war Ivan Lenković erstmalig militärisch im Jahre 1539 als Hauptmann von Senj, zudem als Uskokenanführer auf dem Umland von Senj bis an den Flusslauf der Save, in Erscheinung getreten. Zur Verteidigung der Stadt Senj, ließ er die Festung Nehaj errichten. Am 12. Mai 1546 wurde Lenković durch den Grafen Nikolaus Salm, der im Dienste Ferdinands von Habsburg stand, zum dritten Uskokenanführer ernannt. Lenković war nicht nur ein Uskokenanführer, er ließ die Ortschaft Stari Grad Žumberački in der heutigen Gespanschaft Zagreb neu errichten. Zudem war es sein Vorhaben gewesen, die Uskoken im gesamten Žumberak anzusiedeln. Ferdinand von Habsburg forderte am 21. November 1550 erfolgreich dazu auf, dass die Uskoken unter dem Oberbefehl von Ivan Lenković in den militärischen Dienst des Herzogtums Krain eintraten. Einem Zensus vom 1. März 1551 zufolge, leisteten 12 Uskokenanführer mit insgesamt 315 Uskoken, einem Bannerträger und zwei Militärmusikern den militärischen Dienst im Herzogtum Krain. Für die militärischen Dienste wurde den Uskoken ein Arbeitsentgelt von 3025 Forinten ausgezahlt. 1556 wurde Ivan Lenković zum Oberbefehlshaber der Kroatischen- und Slawonischen Krajina ernannt. Nach seiner Strategischen Planung wurde die Vojna Krajina organisiert. Während der Türkenkriege schlug Lenković im Jahre 1557 mit den Uskoken bei Sveta Helena-Sveti Ivan Zelina den bosnischen Pascha Ferhat.

  9. #79

    Registriert seit
    02.02.2007
    Beiträge
    1.402
    Zitat Zitat von Genti° Beitrag anzeigen
    Alter wollt Ihr das nicht verstehen Skanderbeg hat in einer Schlacht gegen 70.000 Türken gegkämpft die Schlacht von Battle of Ujëbardha - Wikipedia, the free encyclopedia , Vlad hat in seiner gesamten Karrier keine 30.000 Tasuend Türken geschafft....

    Gjergj Kastriot wird mit Alexander dem Großen verglichen. Also kommt mir nicht mit Vlad


    Skanderbeg kämpfte 25 Schlachten und 24 von ihnen beendeten mit Sieg. Der ein Verlust war eine Schlacht in Berat.


    Vivaldi hat sogar Scanderbeg (opera) komponiert
    François Francœur hat Scanderbeg auch eine opera komponiert
    A palace in Rome in which Skanderbeg resided during his 1466–67 visits to the Vatican is still called Palazzo Skanderbeg
    Also in Rome, a statue is dedicated to the Albanian hero in Piazza Albania.
    Monuments or statues of Skanderbeg have also been erected in the cities of Skopje and Debar, in the Republic of Macedonia; Pristina, in Kosovo; Geneva, in Switzerland; Brussels, in Belgium; and other settlements in southern Italy, United States

    Das heiß es gibt 7 Statuen von Skanderbeg auf der Welt.
    Der Papst bezeichnete ihn als Athleta Christi
    Junge bist du behindert oder tust du nur so ?
    Nirgendwo anderes auf dem Balkan haben so viele Osmanen ihr leben gelassen als an der Donau ( Grenze Rumänien Bulgarien )

    Vlad hat alleine einen Wald aus über 20.000 gepfählten Osmanen errichtet also laber keine scheisse

  10. #80

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von CAPO Beitrag anzeigen
    Ich versteh das nicht, will den albanischen Usern auch nicht Es ist wohl ein Witz, dass Skanderbeg der größte Feldherr vom Balkan wäre. Der Mann hat 25 Jahre Albanien verteidigt und die Osmanen haben dannach trotzdem 500 Jahre Albanien eingenommen. Und was hat man von Skanderbeg bekommen??? Nix außer 25 Jahre frei von den Osmanen.

    Ganz mal abgesehen davon war Skanderbeg ein Janitschare und wuchst bei den Osmanen als Muslim auf, er wurde von den Osmanen ausgebildet und war ein Janitschare. Also eine Art Special Force des osmanischen Reiches. Also kannte er alle Kriegstaktiken und Führungen der Osmanen. So ist er nach Albanien gegangen und hat 25 mikrige Jahre im Gegensatz zu 500 Jahren Albanien von den Osmanen freigehalten.

    Für mich ist Skanderbeg nichts besonderes, die Osmanen wurden mit ihrer eigenen Waffe geschlagen und Skanderbeg wusste jeden Schritt und Tritt der Osmanen, so hatte er es um unglaubliches leichter als alle anderen Feldheeren.

    Und der Teufel namens Vlad ist auch ein unbedeutender Furz gewesen, der nix außer blut trinken und Menschen pfählen im Kopf hatte.

    Wo ist sein Grab? Die Osmanen haben sein hässligen Kopf abgeschlachtet, in ein Bienenstock gesteckt und es über den Bosporus geworfen. Sein Kopf liegt irgendwo in den Tiefen des Bosporus, während sein Körper Asche und durch die Luft aufgelöst wurde.
    Mit 20 Byzanz vernichtet und Istanbul erobert, über 25 Attentate überlebt und um die 10 Sprachen beherrscht. Ein Genie.
    Pißt dich wohl an was VLAD aufgeführt hat.
    Ja , der Kerl wußte wie man abschreckt.

Seite 8 von 32 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kroatien bangt um seinen "Helden"
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.04.2011, 19:00
  2. Freigesprochene UCK-Führer wie "Helden" empfangen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.12.2005, 16:46
  3. Sanader: "Meine geschichtliche Aufgabe ist die Versöhnu
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.01.2005, 20:44
  4. Den Haag: "Helden oder Verbrecher"
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.12.2004, 09:55