BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 28 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 277

Wörter albanischen Ursprungs *g*

Erstellt von Albanesi2, 19.12.2005, 22:46 Uhr · 276 Antworten · 16.321 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Memedo
    Zitat Zitat von Albanesi2


    Die albanische Währung also der Lek geht bestimmt auf Aleksander zurück ...DEM GROSSEN
    ihr war unrere Untertanen liebe albaner ,die der omanen .
    Lek kommt von lecken, ihr habt uns immer denn arsch gelekt und habt dafür münzen bekommen, da ihr albaner nur dumme bauern wart und auch nicht wusstet was münzen waren, habt ihr es dann Lek genannt , vom deutschen Wort "leck mich am Arsch" genannt und übernommen













    Gemeldet.

  2. #12

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Türke.....darfich mal fragen.

    Warum ihr 70Millionen Volk ..es nötig hattet von einen Albaner..eure Nationalhymne schreiben zu lassen..???

  3. #13
    Avatar von Monte-Grobar

    Registriert seit
    16.06.2005
    Beiträge
    4.906
    LOL, führst wieder selbstgespräche?

    Naja egal, Go ALbanesi Gooo n1gga

  4. #14
    Avatar von Gugi

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    9.254
    Zitat Zitat von Albanesi2
    ...Also steht und seht ein was ihr wirklich seid...ihr "Slawen" (was ihr eigentlich keine mehr seid) habt die Illyrer weder bekämpft , assimiliert oder gar ausgerottet ...nein habt ihr nicht..ihr habt ihre Kultur und deren Blut in euch aufgenommen , deshalb bist du mein halbanischer Bruder , leider orthodox , aber das macht nichts...

    Na ist doch gut wenn wir die Illyrische kultur aufgenommen haben!
    Dann haben wir was gemeinsam und sind tatsächlich "halbbrüder"...hej...ich habs vorhin schon gesagt...ich will mich nicht mit dir streiten!!!

    Ich hab heut meinen guten tag und ich wills mal auf ne andere art und weiße mit dir probieren...vielleicht bist ja garnicht so nen Honk wie ich immer dachte!!!

    Und jetzt zeig dich mal von deiner guten seite mirgegenüber...ich versuchs ja auch :wink:


    Achja...und das mit den bezeichnungen für die wochentage leuchtet mir schon ein...aber ich hab vorhin schonmal gesagt...es gibt viele wörter in vielen sprachen die sich ähneln und die gleiche bedeutung haben!!!


    Und wegen "Dinar"...was ist mit den Arabern...bei denen heißt die währung auch "Dinar"...ist das etwa auch von der Albanischen sprache geklaut???


    Oder England mit "Pound" zu Deutsch "Pfund" und das ist auf Deutsch eine einheit für Gewichtsmessung...hmm...haben die Inselaner dieses wort dann auch von den deutschen abgekupfert?


    Na ist ja auch egal...im endeffekt läufts darauf hinaus das wir alle vom Balkan kommen und wir trotzdem alle das gleiche pack sind...oder meinst nicht auch mein Albanischer halbbruder :wink:

















    PS: hej...mal zur Gedachtnissauffrischung...ich bin ein Katholisch getaufter Kroate der Katheeist ist!!! Und kein orthodoxer Serbe :wink:

  5. #15

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Gugica
    Und wegen "Dinar"...was ist mit den Arabern...bei denen heißt die währung auch "Dinar"...ist das etwa auch von der Albanischen sprache geklaut???

    Alexander der Große z.B sagt man ist Verwandter der Shiptaren.....und hat mal in seiner Zeit ...so gut wie die ganze orientalische Welt beherrscht...der Albaner Skanderbeg war ein großer Stratege und mutiger Kämpfer der Osmanen gewesen und eine Intelligenz ..er hatte weite Teile der eroberten Gebiete in Asien verwalteet, bevor er dann denn türken denn Rücken kehrte und kämpfte auch in Asien für die Osmanen .

    Der Albaner Mehmed Ali Pascha der komischerweise in Makedonien geboren war wie Alexander der Grosse , beherschte Ägypten und andere Ländereien in Nahen Osten..Albaner waren auch Gouvneure in Libanon und Syrien....

    Könnte auch dort nur wegen die Albaner , der Dinar auch als Währung "Dinar" verbreitet sein..?




    Oder England mit "Pound" zu Deutsch "Pfund" und das ist auf Deutsch eine einheit für Gewichtsmessung...hmm...haben die Inselaner dieses wort dann auch von den deutschen abgekupfert?
    Engländer und Deutsche sind Germanen ..also verwandt ..sie bilden eine Kette von vielen Volksgruppen die ursprünglich von denn Germanen abstammen.....

    Könnte möglich sein..die Engländer sind eigentlich Deutsche....bzw mit denn Deutschen verwandt.....dieses Volk hat ihren Ursprung aus Deutschland....echte Briten sind die keltischen Iren , Waliser und Schotten mit denen aber die Engländer oder Angelsachsen sich vermischten ...Normannen ebenfalls Germanen (Wikinger ) sind dazugestossen.....

    Schätze ich mal...leider habe ich mich nicht zuviel und zulange mit der Gerschichte dieses Teil Europas befasst.

    Na ist ja auch egal...im endeffekt läufts darauf hinaus das wir alle vom Balkan kommen und wir trotzdem alle das gleiche pack sind...oder meinst nicht auch mein Albanischer halbbruder :wink:
    Seh ich genau so......



    PS: hej...mal zur Gedachtnissauffrischung...ich bin ein Katholisch getaufter Kroate der Katheeist ist!!! Und kein orthodoxer Serbe :wink:
    Ok...es gibt zwischen denn Kroaten , Serben und Bosnier keine Unterschiede...diese waren mal eins ein Stamm ..aber keine Unterschiede?

    Wenn keine Unterschiede zwischen euch geben würde...dann hätte es ja auch nur das "serbische Volk mit katholischen , orthodoxen und muslimischen Glauben " , oder das "kroatische Volk katholischen , orthodoxen und muslimischen Glauben" oder nur das" bosnische Volk katholischen , orthodoxen und muslimischen Glauben gegeben.......

    So wie es auch nur katholische , muslimische und orthodoxe Albaner auch nur gibt ...das wäre dann so als ob die Katholiken reine Albaner wären ...Muslime ein bissle türkisch und die Orthodoxen Albaniens ein bissle griechisch ..was garnicht wahrist...aber das ist bei euch Südlawen der Fall....einst mal wart ihr ein Stamm ohne Religion und Kultur..aber dann wurden diese zerplittert durch verschiedene Einflüsse ..dann sind daraus eingenständige Völker entstanden...

  6. #16
    Avatar von Markan

    Registriert seit
    18.01.2005
    Beiträge
    445
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Dinar:

    "Di" -ist albanisch.....und heisst auf deutsch für "Zwei".....
    "Zwei" heisst auf deutsch "BI", du Kellerkind....(Bilateral, Bisexuell) :wink:

    "Di" kommt vom griechischen "dyo"...(zweifach)

    Der Dinar kommt vom lateinischen "denarius" = je zehn enthaltend

    Sonntag = Sunnatag = Tag der Sonne

    Montag = Mondtag = Tag des Mondes

    Dienstag = Tyrstag= Tag von Tyr ( Gott )

    Mittwoch wurde von der christlichen Kirche eingeführt um den keltischen Glauben zu entfernen. Im Englischen kann man es noch erkennen: Wednesday = Wotanstag = Tag des Wotan

    Donnerstag von Donar (Gott)

    Freitag leitet sich von der germ. Göttin Freija ab

    Samstag = engl. Saturday = Saturnstag = Tag des Saturn


    Was soll denn der Scheiss, überall alb. Wurzeln zu suchen...
    Ich kann ganauso sagen, dass "DINAR" vom bayerischen "DI" (=DU) und "NARR" (Depp,Idiot) kommt!
    Also: Dinar = Du Depp!

    PS: "nedelja" heisst sowohl Sonntag als auch Woche und kommt von "nedeliti"(Grundform), was "nicht teilen" bedeutet.
    Kapierst: Woche als festes, nicht teilbares Gebilde mit dem Sonntag zum Abschluss....

  7. #17
    Avatar von Gugi

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    9.254
    [quote="Albanesi2"]
    Alexander der Große z.B sagt man ist Verwandter der Shiptaren.....und hat mal in seiner Zeit ...so gut wie die ganze orientalische Welt beherrscht...der Albaner Skanderbeg war ein großer Stratege und mutiger Kämpfer der Osmanen gewesen und eine Intelligenz ..er hatte weite Teile der eroberten Gebiete in Asien verwalteet, bevor er dann denn türken denn Rücken kehrte und kämpfte auch in Asien für die Osmanen .

    Der Albaner Mehmed Ali Pascha der komischerweise in Makedonien geboren war wie Alexander der Grosse , beherschte Ägypten und andere Ländereien in Nahen Osten..Albaner waren auch Gouvneure in Libanon und Syrien....

    Könnte auch dort nur wegen die Albaner , der Dinar auch als Währung "Dinar" verbreitet sein..? [quote]


    Naja...aber die währungseinheit Dinar gibts da schon länger...ist mir aber um ehrlich zu sein auch egal...mit arabern hab ich nix am hut :wink:



    Engländer und Deutsche sind Germanen ..also verwandt ..sie bilden eine Kette von vielen Volksgruppen die ursprünglich von denn Germanen abstammen.....
    Stimmt zwar das die Deutschen von den Wikingern abstammten, aber nicht die Engländer! Die sind ne Mischung aus Iren ( damals "Erie´s" genannt ) und Schotten ( damals "Highlander´s" genannt )


    Seh ich genau so......
    Und wieder einer meinung...hej, wir machen uns langsam :wink:


    Ok...es gibt zwischen denn Kroaten , Serben und Bosnier keine Unterschiede...diese waren mal einst ein Stamm ..aber keine Unterschiede?

    Wenn keine Unterschiede zwischen euch geben würde...dann hätte es ja auch nur das "serbische Volk mit katholischen , orthodoxen und muslimischen Glauben " , oder das "kroatische Volk katholischen , orthodoxen und muslimischen Glauben" oder nur das" bosnische Volk katholischen , orthodoxen und muslimischen Glauben gegeben...

    Na mit den Kroaten, Serben, Bosniern, Slowenen und Makedoniern wars vor dem krieg nicht anders wie es heute bei den deutschen ist!
    Hier Gibts Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Wetfahlen usw...also eigenständige Bundesländer! Und Bayern z.b. ist mehr Katholisch als Hessen wo es überwiegend Evangelische leute gibt!!!

    Und ich kann dir, wenn mal runter nach Zadar kommst, innerhalb von 10minuten vier Muslimische und drei Orthodoxe Familien zeigen!!! Auch wenn Kroatien größtenteils Katholisch ist!


    Und vor dem krieg warten wir ja auch ein Volk...da waren wir alle Yugoslawen die in Kroatien, Bosnien, Serbien, Slowenien oder Makedonien gewohnt haben!!!

  8. #18
    Avatar von Markan

    Registriert seit
    18.01.2005
    Beiträge
    445
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Alexander der Große z.B sagt man ist Verwandter der Shiptaren.....und hat mal in seiner Zeit ...so gut wie die ganze orientalische Welt beherrscht...

    Der Albaner Mehmed Ali Pascha der komischerweise in Makedonien geboren war wie Alexander der Grosse , beherschte Ägypten und andere Ländereien in Nahen Osten..Albaner waren auch Gouvneure in Libanon und Syrien....

    Könnte auch dort nur wegen die Albaner , der Dinar auch als Währung "Dinar" verbreitet sein..?
    Alexander d. Gr. startete seinen Persienfeldzug 333 v.Chr., Mehmed Ali Pascha war um das Jahr 1800 aktiv.

    Den Dinar gibt es z.B. ....

    im Irak seit 1920,
    in Tunesien seit 1958,
    in Libyen seit 1971,
    im Sudan seit 1992,
    in Serbien erstmals 1214

    weitere Dinar-Länder:
    * Algerien
    * Bahrain
    * Jordanien
    * Kuwait

    Egal wo du nachsiehst:

    Der Dinar ... leitet sich aus dem lateinischen Denarius (aureus) ab.
    http://www.anumis.de/lexikon/d/pd079.html

    In Mazedonien ist doch jetzt der Denar (=denarius) die Währung...:wink:

    "Dinar
    Lat. Denarius = Zehner, eingeführt 696 von Kalif Abd-el-Malik, als Goldmünze mit einem Gewicht von 4 Gramm in der islamischen Welt gültig..."
    http://www.beyars.com/lexikon/lexikon_311.html

    Komm doch mal endlich von deinem Trip runter!

  9. #19

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Di..n..ar ist einzerlegtes Wort das zusammengeführt wurde....

    Di oder De sei es altgriechisch oder albanisch ist nicht von Bedeutung......woder kommt aber das Wort "Ar"?????

    Weisst du was das heisst?

    Dann lerne mal schön albanisch.......
    Komisch das man die albanische Sprache benötigen kann..umd diese Wörter herauszufinden??????

    Was bedeutet denn für einen Serben denn Dinar.....was bedeutet denn für einen Slawomakedonier denn Denar?

    Diese Wörter haben bei diesen Völkern so gut wie keine Bedeutung..bzw können mit denn Wörtern nichts anfangen.......

    Was bedeutet denn Dinar auf serbokroatisch oder geschweige denn arabisch???

    Welche Bedeutung hat Nedela für die Serbokroaten , Ostslawen ......
    Frage an die Serben(Araber sind leider hier nicht anwesend)

    Tut mir leid ,aber wenn die Slawen als Gastarbeiter in denn illyrischen/uralbanischen Land anwesend waren...dann müssen sie auch ein Teil von deren Kultur auch aufgenommen haben ..wie z.B denn wichtigsten Tag , denn Sonntag ..denn Feiertag aller Christen...damals waren ja Slawen Heiden....und wir Albaner haben ihnen alles beigebracht...damals aber wurden diese Sklaven genannt...

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sklaverei

    Einen Aufschwung erlebte die Sklaverei zwischen dem 8. und 10. Jahrhundert. Bereits vor dem Eindringen der Skandinavier in den baltischen Raum betrieben Turkvölker wie die Chasaren einen regen Handel mit slawischen Sklaven aus Osteuropa. Nachdem die Waräger oder Rus in den osteuropäischen Raum eingedrungen waren und sich etabliert hatten, übernahmen sie diesen Handel von den Chasaren, mit denen sie teils intensive Handelsbeziehungen pflegten und teils in starker Konkurrenz standen. In der Folge betrieben auch die wikingischen Kriegerkaufleute einen regen Handel mit kriegsgefangenen oder geraubten Slawen, die sie als Sklaven in den Orient verkauften. In den islamischen Ländern, wo die hellhäutigen und meist blonden slawischen Frauen heiß begehrt waren, verschmolz schon früh die Bezeichnung "Slawe" und "Sklave" im arabischen Wort Saqaliba.

    Im Spätmittelalter schließlich ging auch dieser Sklavenhandel wieder zurück. Die Slawen waren mittlerweile allesamt christlich missioniert und seit der Zeit von Karl dem Großen war es Christen ausdrücklich verboten, andere Christen als Sklaven zu verkaufen oder zu erwerben. Da das slawische Gebiet somit als Quelle für Sklaven ausfiel, wurden die Transportwege immer länger und die Sklaverei so unrentabel. Im Mittelmeerraum, wo es keine Nachschubprobleme an schwarzafrikanischen Sklaven gab, blühte der Menschenhandel jedoch weiterhin prächtig. Einen erneuten Aufschwung nahm die Sklaverei mit der Besiedlung der Neuen Welt.



    Der Sklave (homo servus) , Serve = Diener , Serbe

  10. #20
    Mare-Car
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Di..n..ar ist einzerlegtes Wort das zusammengeführt wurde....

    Di oder De sei es altgriechisch oder albanisch ist nicht von Bedeutung......woder kommt aber das Wort "Ar"?????

    Weisst du was das heisst?

    Dann lerne mal schön albanisch.......
    Komisch das man die albanische Sprache benötigen kann..umd diese Wörter herauszufinden??????

    Was bedeutet denn für einen Serben denn Dinar.....was bedeutet denn für einen Slawomakedonier denn Denar?

    Diese Wörter haben bei diesen Völkern so gut wie keine Bedeutung..bzw können mit denn Wörtern nichts anfangen.......

    Was bedeutet denn Dinar auf serbokroatisch oder geschweige denn arabisch???

    Welche Bedeutung hat Nedela für die Serbokroaten , Ostslawen ......
    Frage an die Serben(Araber sind leider hier nicht anwesend)

    Tut mir leid ,aber wenn die Slawen als Gastarbeiter in denn illyrischen/uralbanischen Land anwesend waren...dann müssen sie auch ein Teil von deren Kultur auch aufgenommen haben ..wie z.B denn wichtigsten Tag , denn Sonntag ..denn Feiertag aller Christen...damals waren ja Slawen Heiden....und wir Albaner haben ihnen alles beigebracht...damals aber wurden diese Sklaven genannt...

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sklaverei

    Einen Aufschwung erlebte die Sklaverei zwischen dem 8. und 10. Jahrhundert. Bereits vor dem Eindringen der Skandinavier in den baltischen Raum betrieben Turkvölker wie die Chasaren einen regen Handel mit slawischen Sklaven aus Osteuropa. Nachdem die Waräger oder Rus in den osteuropäischen Raum eingedrungen waren und sich etabliert hatten, übernahmen sie diesen Handel von den Chasaren, mit denen sie teils intensive Handelsbeziehungen pflegten und teils in starker Konkurrenz standen. In der Folge betrieben auch die wikingischen Kriegerkaufleute einen regen Handel mit kriegsgefangenen oder geraubten Slawen, die sie als Sklaven in den Orient verkauften. In den islamischen Ländern, wo die hellhäutigen und meist blonden slawischen Frauen heiß begehrt waren, verschmolz schon früh die Bezeichnung "Slawe" und "Sklave" im arabischen Wort Saqaliba.

    Im Spätmittelalter schließlich ging auch dieser Sklavenhandel wieder zurück. Die Slawen waren mittlerweile allesamt christlich missioniert und seit der Zeit von Karl dem Großen war es Christen ausdrücklich verboten, andere Christen als Sklaven zu verkaufen oder zu erwerben. Da das slawische Gebiet somit als Quelle für Sklaven ausfiel, wurden die Transportwege immer länger und die Sklaverei so unrentabel. Im Mittelmeerraum, wo es keine Nachschubprobleme an schwarzafrikanischen Sklaven gab, blühte der Menschenhandel jedoch weiterhin prächtig. Einen erneuten Aufschwung nahm die Sklaverei mit der Besiedlung der Neuen Welt.



    Der Sklave (homo servus) , Serve = Diener , Serbe
    Albaner haben also die Orthodoxie bis nach Moskau und Kie gebracht? Beachtlich...

Seite 2 von 28 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wörter die ihr hasst
    Von Der_Freak im Forum Rakija
    Antworten: 410
    Letzter Beitrag: 28.11.2017, 21:09
  2. Albanisierte lateinische Wörter im Albanischen
    Von Rockabilly im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 747
    Letzter Beitrag: 28.05.2016, 14:45
  3. lustige wörter
    Von phαηtom im Forum Rakija
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 13.06.2014, 11:47
  4. Kalash: "Die Meisten von uns sind griechischen Ursprungs"
    Von Opala im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 05:33
  5. Türkische Wörter
    Von Toni Maccaroni im Forum Rakija
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 18.11.2008, 01:11