BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 40

Wurde Jugoslawien geopfert?

Erstellt von Cigo, 01.04.2008, 10:39 Uhr · 39 Antworten · 2.565 Aufrufe

  1. #21
    hahar
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Ich glaube so ziemlich überall , wo sie einmarschierten.
    Wurde irgendwo mal erwähnt das die Italienische Armee
    eine Tradition in sachen Inkompetenz hat.
    du kennst doch den witz:

    Wie viele Gänge hat ein italienischer Panzer? 3

    zwei rückwärtsgänge und einen vorwärtsgang, falls der feind von hinten angreift

  2. #22
    Marija
    Da war noch was...





    Willy Wimmer:

    Herrn
    Gerhard Schröder, MdB
    Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland
    Bundeskanzleramt
    Schloßplatz 1
    10178 Berlin
    - vorab per Fax -

    Berlin, den 02.05.00

    Sehr geehrter Herr Bundeskanzler,

    am vergangenen Wochenende hatte ich in der slowakischen Hauptstadt Bratislava Gelegenheit, an einer gemeinsam vom US-Außenministerium und American Enterprise Institut (außenpolitisches Institut der republikanischen Partei) veranstalteten Konferenz mit den Schwerpunktthemen Balkan und NATO-Erweiterung teilzunehmen.
    Die Veranstaltung war sehr hochrangig besetzt, was sich schon aus der Anwesenheit zahlreicher Ministerpräsidenten sowie Außen- und Verteidigungsminister aus der Region ergab. Vorn den zahlreichen wichtigen Punkten, die im Rahmen der vorgenannten Themenstellung behandelt werden konnten, verdienen es einige, besonders wiedergegeben zu werden:

    Von Seiten der Veranstalter wurde verlangt, im Kreise der Alliierten eine möglichst baldige völkerrechtliche Anerkennung eines unabhängigen Staates Kosovo vorzunehmen.

    Vom Veranstalter wurde erklärt, daß die Bundesrepublik Jugoslawien außerhalb jeder Rechtsordnung, vor allem der Schlußakte von Helsinki, stehe.

    Die europäische Rechtsordnung sei für die Umsetzung von NATO-Überlegungen hinderlich.
    Dafür sei die amerikanische Rechtsordnung auch bei der Anwendung in Europa geeigneter.


    Der Krieg gegen die Bundesrepublik Jugoslawien sei geführt worden, um eine Fehlentscheidung von General Eisenhower aus dem 2. Weltkrieg zu revidieren. Eine Stationierung von US Soldaten habe aus strategischen Gründen dort nachgeholt werden müssen.

    Die europäischen Verbündeten hätten beim Krieg gegen Jugoslawien deshalb mitgemacht, um de facto das Dilemma überwinden zu können, das sich aus dem im April 1999 verabschiedeten „Neuen Strategischen Konzept” der Allianz und der Neigung der Europäer zu einem vorherigen Mandat der UN oder OSZE ergeben habe.

    Unbeschadet der anschließenden legalistischen Interpreration der Europäer, nach der es sich bei dem erweiterten Aufgabenfeld der NATO über das Vertragsgebiet hinaus bei dem Krieg gegen Jugoslawien um einen Ausnahmefall gehandelt habe, sei es selbstverständlich ein Präzedenzfall, auf den sich jeder jederzeit berufen könne und auch werde.

    Es gelte, bei der jetzt anstehenden NATO-Erweiterung die räumliche Situation zwischen der Ostsee und Anatolien so wiederherzustellen, wie es in der Hochzeit der römischen Ausdehnung gewesen sei.

    Dazu müsse Polen nach Norden und Süden mit demokratischen Staaten als Nachbarn umgeben werden, Rumänien und Bulgarien die Landesverbindung zur Türkei sicherstellen, Serbien (wohl zwecks Sicherstellung einer US-Militärpräsenz) auf Dauer aus der europäischen Entwicklung ausgeklammert werden.

    Nördlich von Polen gelte es, die vollständige Kontrolle über den Zugang aus St. Petersburg zur Ostsee zu erhalten.

    In jedem Prozeß sei dem Selbstbestimmungsrecht der Vorrang vor allen anderen Bestimmungen oder Regeln des Völkerrechts zu geben.

    Die Feststellung stieß nicht auf Widerspruch, nach der die NATO bei dem Angriff gegen die Bundesrepublik Jugoslawien gegen jede internationale Regel und vor allem einschlägige Bestimmungen des Völkerrechts verstoßen habe.


    Nach dieser sehr freimütig verlaufenen Veranstaltung kommt man in Anbetracht der Teilnehmer und der Veranstalter nicht umhin, eine Bewertung der Aussagen auf dieser Konferenz vorzunehmen.

    Die amerikanische Seite scheint im globalen Kontext und zur Durchsetzung ihrer Ziele bewußt und gewollt die als Ergebnis von 2 Kriegen im letzten Jahrhundert entwickelte internationale Rechtsordnung aushebeln zu wollen. Macht soll Recht vorgehen. Wo internationales Recht im Wege steht, wird es beseitigt.

    Als eine ähnliche Entwicklung den Völkerbund traf, war der zweite Weltkrieg nicht mehr fern.
    Ein Denken, das die eigenen Interessen so absolut sieht, kann nur totalitär genannt werden.

    Mit freundlichen Grüßen

    M i t g l i e d d e s B u n d e s t a g e s

    V o r s i t z e n d e r d e s C D U - B e z i r k s v e r b a n d e s N i e d e r r h e i n

    V i z e p r ä s i d e n t d e r P a r l a m e n t a r i s c h e n V e r s a m m l u n g d e r O S Z E

    P o s t a n s c h r i f t :
    P l a t z d e r R e p u b l i k 1
    1 1 0 1 1 B e r l i n

    H a u s a n s c h r i f t :
    M a u e r s t r a ß e 2 9 / H a u s I
    1 0 1 1 7 B e r l i n

    T e l . : (030) 227 - 75094/75095
    Fax: (030) 227 - 76498
    Email: willy.wimmer@bundestag.de

    Wahlkreisbüro:
    CDU-Geschäftsstelle Grevenbroich
    Montzstraße 2
    41515 Grevenbroich
    Tel.: (02181) 5048
    Fax: (02181) 5049

  3. #23
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    @ Marija....

    Ich glaube in diesem Thread gehts jetzt nicht um BR Jugoslawien und die NATO-Angriffe

  4. #24
    Marija
    Och, das eine führt zum andern, und ich hatt's grad so schön im Zwischenspeicher
    tut mir sorry..

  5. #25
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    @marija was hat das jetzt mit dem thema zu tun

  6. #26
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    War ne Kettenreaktion , ich glaube es hängt auch damit zusammen
    das Mussolini ohne absprache am Balkan einmarschierte , und daraufhin sich das Deutsche Reich genötigt sah , auch einzugreifen weil , die Italiener es nicht wirklich gebacken bekanmen.
    ja,die italiener waren ein klotz am bein dt.
    doch der angriff auf griechenland erfolgte ende 1940,während man yu noch im märz 1941 den beitritt angeboten hat.das hätte man doch nicht gemacht,wenn man in wirklichkeit krieg wollte?

  7. #27

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.280
    "in einem land,indem nur opfer leben,sollte man es opfern"
    zitat IMmanuel kant ^^

  8. #28
    cro_Kralj_Zvonimir
    Und darauf konnte Ungeziefer wie Pavelic in Kroatien und in Serbien Nedic die Macht ergreifen.

  9. #29

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    auf wiki wird kurz erwähnt das der putsch der offiziere 1941 druch GB eingefädelt wurde.

    leider wird nix über die motivation der briten erwähnt.

  10. #30
    hahar
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    @marija was hat das jetzt mit dem thema zu tun
    opferkomplexe

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 433
    Letzter Beitrag: 10.07.2014, 22:15
  2. Vor 13 Jahren wurde die Bundesrepublik Jugoslawien bombadiert!
    Von Jovanović im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 247
    Letzter Beitrag: 23.03.2014, 20:08
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 16:11
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.12.2011, 18:23
  5. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 01:11