BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 51

WW II: Widerstand und Kollaboration im Ex-Yu Raum

Erstellt von Kesaj, 26.08.2019, 20:05 Uhr · 50 Antworten · 2.514 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    14.161
    Während des Zweiten Weltkriegs kämpfte die Volksbefreiungsarmee von 1941 bis 1945 in Jugoslawien gegen die nationalsozialistischen bzw. faschistischen Besatzungsmächte Deutschland und Italien. Ihr Kampf galt auch den einheimischen Kollaborateuren, vor allem den kroatischen Streitkräften, der slowenischen Heimwehr und den serbischen Draža-Mihailović-Tschetniks. Später bekämpfte sie auch die Organisationen der italienischen, deutschen (AVNOJ-Beschlüsse) und der ungarischen Minderheit (Délvidéki vérengzé

    Die Volksbefreiungsarmee setzte sich aus Angehörigen aller jugoslawischen Nationen zusammen. Nach Angaben Titos war die Volksbefreiungsarmee, im Frühjahr 1944, aus 44 % Serben, 30 % Kroaten, 10 % Slowenen, 4 % Montenegrinern und 2,5 % bosnischen Muslimen vertreten. Der Rest wurde von Angehörigen anderer Nationalitäten gebildet.[6] Dazu erklärte Tito:



  2. #22

    Registriert seit
    07.06.2019
    Beiträge
    306
    Das kannst du deinen Schweizer Freunden erzählen, die glauben dir das. 30% Kroaten, ja nach dem es keine Hoffnung mehr für die Ustasas gab. Schön Uniform gewechselt und über Nacht zu Antifaschisten geworden. Aber das erst nachdem man hunderttausende Serben gekillt hat. Ko vas ne zna skupo bi vas platio

  3. #23
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    14.161
    Zitat Zitat von Rasan Beitrag anzeigen
    Das kannst du deinen Schweizer Freunden erzählen, die glauben dir das. 30% Kroaten, ja nach dem es keine Hoffnung mehr für die Ustasas gab. Schön Uniform gewechselt und über Nacht zu Antifaschisten geworden. Aber das erst nachdem man hunderttausende Serben gekillt hat. Ko vas ne zna skupo bi vas platio
    Ich komme aus einer Ustascha Familie doch das gilt nicht für alle Kroaten.
    Ich komm mit der Vergangenheit auch klar.

    Rede dir win was du willst, doch dich stören selbst Kopien von Wikipediaartikel.

  4. #24
    Avatar von Muchacho

    Registriert seit
    14.03.2018
    Beiträge
    2.348
    Zitat Zitat von Kesaj Beitrag anzeigen
    Mir war schon klar das einzelne wie du und andere das hier instrumentalisieren würden, ihr liegt aber falsch. Bei allen Völkern gab es Kollaboration und Widerstand in eben unterschiedlicher Prägung, wer was anderes behauptet will nur hetzen. Bei den kommunistischen Partisanen waren alle Völker vertreten, es gab ja nicht nur jugoslawische sondern z.B. auch albanische Partisanen. Dann gab es noch die zahlreichen nicht-kommunistischen Gruppen, bei den Albanern z.B. die Malesoren die eigentlich immer gegen alle Besatzer gekämpft haben.

    - - - Aktualisiert - - -



    Ganz Serbien sicher nicht. Bei den meisten Völkern haben viele Gruppen in erster Linie gegeneinander gekämpft, war doch bei Albanern, Serben und Kroaten auch oft der Fall. Es gab ja die unterschiedlichsten Gruppen, man muss sich da nur detailliert beschäftigen und dann stößt man auf die ganzen Konflikte die mitten im 2. WK ausgetragen wurden. Selbst die Tschetniks untereinander waren sich nicht grün, Nedic war ein Kollaborateur und unterstützte aber insgeheim Mihailovic, der Pecanac kämpfte lieber gegen Partisanen als gegen Besatzer und wurde später vom Mihailovic liquidiert etc., bei den Albanern kämpften die Ballisten und Kommunisten erst mal gegen Italiener und ab 1943 gegeneinander. Jeder hatte so seine Gründe und aus Verbündeten wurden Feinde. Das zieht sich wie ein roter Faden durch alle Völker, ja es gab sogar muslimische Cetniks und die Cetniks in Kroatien wurden von italienischen Faschisten engagiert um die Kroaten in Schach zu halten.

    Kein Wunder dass die Kommunisten den Krieg gewonnen haben, die waren ja kompromisslos gegen die faschistischen Achsenmächte.

    Es hat den Anschein, als ob du so dastellen willst das alle gleich waren, das alle Völker Nazis gleich unterstützten und gleichzeitig gegen sie kämpften. Im grossen und ganzen aber waren nur Serben und Griechen Antifaschisten, der Grossteil der Albaner, Bulgaren, Bosniaken aber vor allem Kroaten waren von anfang an für Nazi Deutschland, während Griechen und Serben die Faschisten mit Schussfeuer begrüssten und am meisten unter den Nazis gelitten haben, besonders Serben.Klar gab es bei Kroaten, Albaner, Bosniaken auch antifaschisten, aber eher eine Minderheit, wobei bei Griechen und Serben fast keiner für die Nazis waren.

    Serben waren eigentlich so gut wie garnicht pro Faschisten, Nedic war eine Marionettenregierung wie sie es in Frankreich, Holland oder Belgien gab, wo Hitler ein Serben, belgier, Holländer oder Franzosen fand der dort Präsident spielte..

    - - - Aktualisiert - - -

    ps: Auch was die Regierungen angeht, so waren die Serben und Griechen von anfang an gegen die Faschisten, der serbische König und seine engsten Vertrauten flohen 1941 nach England, Serbien wurde kaput gebombt gleich beim ersten Einmarsch Hitlers.

  5. #25
    Avatar von Jure Gagaric

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    30.623
    Zitat Zitat von Rasan Beitrag anzeigen
    Das kannst du deinen Schweizer Freunden erzählen, die glauben dir das. 30% Kroaten, ja nach dem es keine Hoffnung mehr für die Ustasas gab. Schön Uniform gewechselt und über Nacht zu Antifaschisten geworden. Aber das erst nachdem man hunderttausende Serben gekillt hat. Ko vas ne zna skupo bi vas platio
    Milutin

  6. #26
    Avatar von Muchacho

    Registriert seit
    14.03.2018
    Beiträge
    2.348
    Zitat Zitat von Rasan Beitrag anzeigen
    Das kannst du deinen Schweizer Freunden erzählen, die glauben dir das. 30% Kroaten, ja nach dem es keine Hoffnung mehr für die Ustasas gab. Schön Uniform gewechselt und über Nacht zu Antifaschisten geworden. Aber das erst nachdem man hunderttausende Serben gekillt hat. Ko vas ne zna skupo bi vas platio

    Hallo Rasan, eigentlich ganz egal ob es 10 oder 30% waren, die Kroaten haben eine Kollektivschuld für ihre Nazi Verbrechen und den Ustase, so wie es Deutsche für ihre Naziverbrechen hatten. Das ist absoluter Fakt und wer dies bestreitet sollte umgehend verwarnt oder gesperrt werden, da gibt es kein Spass. Natürlich kann kein Kroate und Deutscher heute was dafür und es ist totaler quatsch einen heute dafür zu beschuldigen, aber genauso sollte man die Lage im 2 WK nicht herunterspielen, wie es Kesaj oder Daro versuchten, von wegen, alle sind gleich schuld und alle haben gleich gegen und für Faschisten gekämpft.

    Serben sind die Juden vom Balkan, und da gibt es nichts herunterzuspielen. Ich denke das keiner von den serbische Zivilisten wirklich für Hitler war, wenn überhaupt 0,1%, ist auch logisch. Wer glaubt das nur ein Serbe Hitler mochte, der mich bombardiert, massakriert, KZs betreibt, sadistische Massenmorde begeht auf grausamster Art, der ist nicht ganz dicht im Kopf, wahrscheinlich selber ein fucking Nazi und kommt mit der Wahrheit nicht klar.

  7. #27
    Avatar von Hermann

    Registriert seit
    03.04.2019
    Beiträge
    298
    Zitat Zitat von Coon Beitrag anzeigen
    Hallo Rasan, eigentlich ganz egal ob es 10 oder 30% waren, die Kroaten haben eine Kollektivschuld für ihre Nazi Verbrechen und den Ustase, so wie es Deutsche für ihre Naziverbrechen hatten. Das ist absoluter Fakt und wer dies bestreitet sollte umgehend verwarnt oder gesperrt werden, da gibt es kein Spass. Natürlich kann kein Kroate und Deutscher heute was dafür und es ist totaler quatsch einen heute dafür zu beschuldigen, aber genauso sollte man die Lage im 2 WK nicht herunterspielen, wie es Kesaj oder Daro versuchten, von wegen, alle sind gleich schuld und alle haben gleich gegen und für Faschisten gekämpft.

    Serben sind die Juden vom Balkan, und da gibt es nichts herunterzuspielen. Ich denke das keiner von den serbische Zivilisten wirklich für Hitler war, wenn überhaupt 0,1%, ist auch logisch. Wer glaubt das nur ein Serbe Hitler mochte, der mich bombardiert, massakriert, KZs netreibt,k sadistische Massenmorge begeht, der ist nicht ganz dicht, wahrscheinlich selber ein fucking Nazi und kommt mit der Wahrheit nicht klar
    Ich bestreite es, du verwirrter Südslawe.

  8. #28
    Avatar von Shkodran

    Registriert seit
    15.02.2012
    Beiträge
    835
    Zitat Zitat von Coon Beitrag anzeigen
    Es hat den Anschein, als ob du so dastellen willst das alle gleich waren, das alle Völker Nazis gleich unterstützten und gleichzeitig gegen sie kämpften. Im grossen und ganzen aber waren nur Serben und Griechen Antifaschisten, der Grossteil der Albaner, Bulgaren, Bosniaken aber vor allem Kroaten waren von anfang an für Nazi Deutschland, während Griechen und Serben die Faschisten mit Schussfeuer begrüssten und am meisten unter den Nazis gelitten haben, besonders Serben.Klar gab es bei Kroaten, Albaner, Bosniaken auch antifaschisten, aber eher eine Minderheit, wobei bei Griechen und Serben fast keiner für die Nazis waren.

    Serben waren eigentlich so gut wie garnicht pro Faschisten, Nedic war eine Marionettenregierung wie sie es in Frankreich, Holland oder Belgien gab, wo Hitler ein Serben, belgier, Holländer oder Franzosen fand der dort Präsident spielte..

    - - - Aktualisiert - - -

    ps: Auch was die Regierungen angeht, so waren die Serben und Griechen von anfang an gegen die Faschisten, der serbische König und seine engsten Vertrauten flohen 1941 nach England, Serbien wurde kaput gebombt gleich beim ersten Einmarsch Hitlers.
    Genau. Vielen, vielen herzlichen Dank Serbien, dass ihr uns mit abermillionenfachen Verlusten von den Nazis befreit habt! Kroaten sind nur katholische Serben. Das ist wissenschaftlich bewiesen und Fakt. Diese fiesen und gemeinen TurkoShiptars, Ujo-Hrvats und Musels-Handschars, die zu 99,99% Sache wie Turnbeutel mit Nazis gemacht haben. Und überhaupt, in Belgrad haben alle Juden den Genozid überlebt, während die Schiptars alle ausgeliefert haben111!! Und überhaupt, was haben Shiptars aus dem Kaukasus und Musels aus Türkei in Balkan bzw Serbien zu suchen? sollen alle heim gehen. Jaa. Was wolld ihr hier? Trinkt 1 schuss Milch und geht zu Hause in Kaukasus wo ihr herkommt ihr TurkoshiptarsT

  9. #29
    Avatar von Muchacho

    Registriert seit
    14.03.2018
    Beiträge
    2.348
    Zitat Zitat von Shkodran Beitrag anzeigen
    Genau. Vielen, vielen herzlichen Dank Serbien, dass ihr uns mit abermillionenfachen Verlusten von den Nazis befreit habt! Diese fiesen und gemeinen TurkoShiptars, Ujo-Hrvats und Musels-Handschars, die zu 99,99% Sache wie Turnbeutel mit Nazis gemacht haben. Und überhaupt, in Belgrad haben alle Juden den Genozid überlebt, während die Schiptars alle ausgeliefert haben111!! Und überhaupt, was haben Shiptars aus dem Kaukasus und Musels aus Türkei in Balkan bzw Serbien zu suchen? sollen alle heim gehen

    Spinn nicht rum.

    - - - Aktualisiert - - -

    Auserdem wurden die Juden in Serbien erst ausgerottet nach dem Hitler Serbien okkpuperte 1941, sprich unter sein Willen. Wir wurden ja selber wie Juden geschlachtet, waren die einzigen zwei Völker in Europa für die es speziell KZs gab und die systematisch versucht wurden ausgerottet zu werden, sperich es wurden extra KZs eröffnet damit man dort Juden und Serben töten und das nur weil sie dieser Volksgruppe angehörten.

  10. #30
    Avatar von IbishKajtazi

    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    3.449
    Zitat Zitat von Shkodran Beitrag anzeigen
    Anhang 102018

    Ramiz Sadiku und Boro Vukmirovic. Partisanen. In der Nähe von Landovica 1943 bei Prizren gefangengenommen und später von Italienern und/oder Ballisten erschossen. Viel Hollywoodfilmpotential. Die berühmteste homosexuelle Beziehung auf dem Westbalkan seit Jahrtausenden und das auch als Angehörige von verschiedenen, sich hassenden und gegenseitig parallel bekämpfenden Ethnien.
    Brokeback Mountain

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ex-yu mp3
    Von VilaVelebita im Forum Musik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.08.2013, 19:22
  2. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 24.09.2011, 18:34
  3. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 08.08.2008, 19:03
  4. Getränke,Essen/Süssigkeiten aus Serbien/Montenegro und ex YU
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Essen und Trinken
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 03.10.2005, 19:39