BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 25 ErsteErste ... 410111213141516171824 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 241

Zerfall Jugoslawiens: Die große Party vor dem großen Crash

Erstellt von Josip Frank, 19.07.2016, 11:27 Uhr · 240 Antworten · 8.664 Aufrufe

  1. #131
    Rosinante
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    Du versuchst hier den serbischen Nationalismus als Reaktion zu rechtfertigen. Aber die Unruhen von 81 hatten viele Gründe. Du hast es ja selbst angesprochen, indem du abfällig von halbgebildeten geschrieben hast. Das Kosovo war für viele ein Gefängnis, es gab keine Arbeit, keine große Perspektive. Diese Probleme schob man später wieder allein den Albaner zu, ohne das die brutale Herrschaft zuvor eine Rolle gespielt haben soll. Das ist eben genau die Arroganz und Verlogenheit, die die Sache zum Überkochen brachte. Und von der SHS habe ich noch gar nicht gesprochen. Da wars teilweise noch eine Spur heftiger für andere. Im übrigen war die Demo damals nicht nur nationalistisch bemüht. Da merkt man dann eben doch, dass da die klerikale Propaganda mitschwingt.

    Wer mit Minderheiten schlecht umgeht, dem wird es irgendwann weh tun, so oder so. Das war so und das wird auch hoffentlich immer so sein.
    Das ist der springende Punkt! Auch wenn es unter Tito mit der Zeit etwas besser wurde, so konnte das Problem Kosovo nie so recht gelöst werden. Hätten die Serben auf das Kosovo verzichtet oder die Jugoslawen, hätte Jugoslawien als Staat vielleicht sogar noch Bestand gehabt (oder länger). Auf jeden Fall war Kosovo eines der Knackpunkte, und ein sensibles Thema. In Kosovo fing alles an, in Kosovo endete auch alles (was die Krise und den Krieg anbelangt). Die Lage war dort immer recht kompliziert, aber spätestens mit Milosevic hat man alles verhauen da man die Albaner nach und nach ausrangierte im Kosovo. Dadurch wuchs auch der Nationalismus erneut an allen Ecken und Kanten, und da die wirtschaftliche Lage ohnehin schon besorgniserregend gewesen ist kam stand der endgültigen Krise nichts mehr im Weg (zumal auch Konsorten wie Tudjman in Kroatien die Macht ergriffen, welcher nicht minder bösartig war als ein Milosevic)!

  2. #132
    Avatar von Mr. T

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    9.206
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    du arsch
    ich werde das ganze doch noch bekräftigen dürfen

    - - - Aktualisiert - - -

    hehe, methi macht euch so was von fertig.
    das mädle hat einfach die besseren Argumente.
    habt ihr schon mal über Verstärkung nachgedacht?
    Dzeko traut sich nicht mehr.

  3. #133
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    22.425
    erzählt bitte eueren nachfahren net, daß es mal ein Jugoslawien gab.
    sonst streiten die sich weiter...

  4. #134
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.000
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    erzählt bitte eueren nachfahren net, daß es mal ein Jugoslawien gab.
    sonst streiten die sich weiter...
    Alle meine Nachfahren werden für BRJ sein sonst trifft sie mein Fluch!

  5. #135
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.306
    DIe serbische Kirche hingegen hat auf den alltäglichen Terror, dem viele Serben ausgesetzt waren hingewiesen. Zu Recht. Dass aber das RIchtige im falschen Moment gesagt werden kann, ist eine Binsenweisheit.
    Die serbische Kirche hat nicht auf einen Terror hingewiesen den es gegen serben nicht gab sondern von Genozid gesprochen, den es ebenfalls nicht gab.

  6. #136
    Avatar von naturalflavor

    Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    1.314
    Es gab keinen genozid, kein mensch war da schuld,alle Anschuldigungen sind pure Fantasie.

  7. #137
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.306
    Du siehst sicher selbst den Toten Winkel dieser Diskussion. Jedes Aufbegehren wurde als nationalistisch motiviert abgestempelt. Also auch jenes Aufbegehren gegen die Perspektivlosigkeit, unabhängig davon wer diese verschuldet hatte.
    Genau das ist es. Man wollte nicht den Problemen auf den Grund gehen sondern hat jedes Aufbegehren gegen Ungerechtigkeit als nationalistisch abgestempelt. Und natürlich wurde der albanischen Bevölkerung klar, dass sie nur aufgrund ihrer Herkunft bewusst benachteiligt werden.

  8. #138
    Avatar von naturalflavor

    Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    1.314
    Niemand war je benachteiligt, Serben und Albaner lebten friedlich zusa,mmen bis die zionistische NATO und die NAzis da intervenierten.

  9. #139
    Arminius
    Esterreich ist der Rechtsnachfolger Jugoslawiens.

  10. #140
    Avatar von naturalflavor

    Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    1.314
    Danke das ist zu nett, aber da ja nach deinen Worten Österreich keine Nation ist, wäre der Rechtsnachfolger Deutschland nicht wahr du Held von Braunarsch mitsamt Insider dem bruder.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 373
    Letzter Beitrag: 15.05.2015, 14:57
  2. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 31.07.2014, 23:17
  3. Doku: Tschernobyl - Die letzten Minuten vor dem GAU
    Von Zurich im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 15:25
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.06.2006, 17:57
  5. Die russische Armee steht vor dem Zusammenbruch
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.11.2005, 13:29