BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 16 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 158

Zitate von und über Mustafa Kemal Atatürk

Erstellt von AyYıldız, 22.04.2011, 13:56 Uhr · 157 Antworten · 38.910 Aufrufe

  1. #101

    Registriert seit
    11.04.2011
    Beiträge
    54

    Frage

    Zitat Zitat von GOJIM Beitrag anzeigen
    Was sind das für bemerkungen? Warum editiert das keiner? Hier lassen sie auch jeden Eselstreiber zu Wort kommen.Warum und mit welchem recht spottet dieser Albino über den Staatsgründer und Führer der Republik Türkei?
    PS:@ Ottoman.Scheiss drauf dieser Typ (neo) ist keiner Antwort würdig.Er scheint extremist zu sein,menschen mit so einer Einstellung kannst du nichts über eine Republik erzählen.Die gehören allesamt mit ihren Seyhs und Hocas in die Steinzeit! Wir sind auch Moslems mein freund aber wir wissen Politik und Religion voneinander zu trennen.Welcher Organisation oder sekte (Tarikat) gehörst du eigentlich an Neo? Hisbollah ?

  2. #102

    Registriert seit
    11.04.2011
    Beiträge
    54









  3. #103
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.506
    Zitat Zitat von KENAN EVREN Beitrag anzeigen

    Atatürk war Kosake??


  4. #104

    Registriert seit
    11.04.2011
    Beiträge
    54
    Der Kalpak Hut der bei den meisten Turkvölkern getragen wurde ähnelt dem der Kosacken ist jedoch von der Struktur sowie form her anders aufgebaut.Hier eine kleine Info:

    Kalpak


    Mustafa Kemal Atatürk und seine Generäle trugen den Kalpak während des Türkischen Befreiungskrieges.


    Kalpak (auch Kolpak) ist die von den Magyaren über das Osmanische Reich ins Deutsche gekommene Bezeichnung für die aus Pelz gefertigten Husarenmützen.
    Bei den Magyaren diente das Wort kalpag der Bezeichnung einer zylindrischen Pelzmütze, die meist mit Agraffe oder Reiherbusch verziert war. Das türkische Wort kalpak bezeichnete allgemein hohe Mützen, egal aus welchem Material sie gefertigt waren. Der aus dem Deckel heraushängende Stoffbeutel hat den gleichen Ursprung wie die Spitze der Grenadiermütze. In beiden Fällen handelt es sich um den Rest einer weichen Zipfelmütze, der sogenannten Lagermütze.
    Dort wo sich andere Waffengattungen an der Husarenuniform orientierten, wurde er auch von den Husaren übernommen (z. B. bis heute bei der Paradeuniform der englischen Reitenden Artillerie oder den Elitekompanien der napoleonischen Jäger zu Pferde). Bei den Armeen Preußens und Sachsens, die 1914 mit Husaren ausgestattet waren, wurde nur der Stoffbeutel als Kolpak bezeichnet, die Kopfbedeckung hieß hingegen Pelzmütze. [1]

  5. #105

    Registriert seit
    11.04.2011
    Beiträge
    54
    Türken:




    Kosaken:



  6. #106
    Avatar von Azrak

    Registriert seit
    18.08.2008
    Beiträge
    9.275
    Zitat Zitat von KENAN EVREN Beitrag anzeigen
    Türken:




    Kosacken:
    Jetzt sehe ich den unterschied. Danke

  7. #107

    Registriert seit
    11.04.2011
    Beiträge
    54


    Kalpak:


  8. #108
    Neo

    Registriert seit
    15.04.2011
    Beiträge
    207
    Zitat Zitat von Ottoman Beitrag anzeigen
    und wo ist das problem die hälfte war doch eh Analphebet..Die andere hälfte die lesen und schreiben konnte die konnten sowieso die neue schrift lesen..

    ausserdem ist das normal das diese in Arabisch geschriebenen Zeitungen und Zeitschriften weniger verkauft wurden. Die Menschen haben Zeitungen und Zeitschriften mit der neuen Schrift gelesen weil sie die neue schrift beherrschten..

    Ausserdem ist das ein Prozess gewesen und das haben wir gut überstanden..
    Wo das Problem ist? Die Zahl der Alphabeten ist um 50(!)% quasi über Nacht gesunken! Du brauchst das nicht krampfhaft gutreden. Ist es so schwer, zuzugeben, dass Atatürk Fehler gemacht hat? Außerdem ist die Zahl der Zeitungen etc. generell gesunken.
    Nach über 80 Jahren kann man natürlich sagen, dass man das gut überstanden hat, aber was alles damals passiert ist, wissen wir nicht. Stell dir vor, es wird heute das arabische Alphabet eingeführt, nur wenige Menschen beherrschen diese schrift.
    Man hat Jahrzehnte gebraucht, damit die Alphabetenquote auf das Niveau vor der Reform stieg.

    @Kenan Evren
    Dein Nickname und Avatar genügen, um dich nicht ernst zu nehmen.

  9. #109

    Registriert seit
    11.04.2011
    Beiträge
    54

    Lächeln

    Zitat Zitat von Neo Beitrag anzeigen
    @Kenan Evren
    Dein Nickname und Avatar genügen, um dich nicht ernst zu nehmen.

    Vorurteile im Islam? Die gibt es doch nur bei dir.Wer nimmt dich hier überhaupt ernst ? Du bist mehr oder weniger ein Taliban entweder akzeptierst du den Rechtstaat der Republik Türkei oder wir schicken dich in die Wüste.Allah ve dini konular üzerinden istismar yapma,seni ciddiye aldigimdan degil.Türkleri rezil ediyorsun aklini basina al.Yalan yanlis seylerin pesinden kosma bir daha da bana hakaret etme,sen kimsin Kenan Evren kim? Kemalist Ideoloji Türkiye Cumhuriyetinin vazgecilmez bir parcasidir.Ya begenirsin yada defolup gidersin dostum bu isler böyledir!

  10. #110

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    337
    @ neo ve kenan evren

    ikinizde aşırı uçları temsil ediyorsunuz, çok radikalsiniz..
    kenan evren, bence kullanıcı isim seçimin hatalı olmuş, yazdıklarının ciddiye alınmasını istiyorsan ismini değiştirmeni öneririm.

Seite 11 von 16 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mustafa Kemal Atatürk
    Von Popeye im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1778
    Letzter Beitrag: 06.12.2017, 22:11
  2. Mustafa Kemal Atatürk
    Von Memedo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 18:09
  3. in gedenken an mustafa kemal atatürk
    Von Barney Ross im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 11.11.2011, 06:15
  4. Die Schüler von Mustafa Kemal Atatürk
    Von Rehana im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.11.2008, 17:27