sehr sehenswert! Kultur pur.

Eine Wiederholung kommt am 11.8. um 17:05 im Bayerischen TV

Montenegro – Okzident trifft Orient im kleinen Land an der Adriaküste

Sendung vom Sonntag, den 07.08.2005, 17.05 Uhr

Wiederholung am Donnerstag, den 11.08.2005, 12.30 Uhr

Die königliche Fahne weht immer noch in der Hauptstadt Cetinje. Doch die Zeiten, in denen König Nikola ein unabhängiges Land regierte, liegen ein ganzes Jahrhundert zurück. Dennoch ist Cetinje, das Städtchen in den Bergen, auch heute noch der kulturelle Mittelpunkt Montenegros - und von einer neuen Unabhängigkeit darf man zumindest träumen. Das kleine Land an der Adriaküste ist heute wie früher ein beliebtes Ziel für Urlauber, die nicht nur baden, sondern auch entdecken wollen: die schwarzen Berge mit den Steinhäusern in den kleinen Dörfern, die orthodoxen und christlichen Kirchen und die islamischen Moscheen. Dazu die aufgeschlossenen Menschen, die noch zum größten Teil als Selbstversorger leben und die stille Welt von Flüssen und Seen.


Anreise
Montenegro ist als Urlaubsziel gut mit dem Auto erreichbar. Mit dem Flugzeug geht es auch, der Flugverkehr wird über die beiden internationalen Flughäfen Podgorica und Tivat abgewickelt. Die durchschnittliche Flugzeit von München nach Tivat beträgt 1 Stunde und 20 Minuten, ab Düsseldorf ca. 2 Stunden und 15 Minuten.


Informationen
In Deutschland gibt es noch kein montenegrinisches Fremden- verkehrsamt. Ausführliche Informationen über Montenegro erhalten Sie vor Ort sowie auf der Internetseite der:


National Tourism Organisation of Montenegro
Stanka Dragojevica 26
81000 Podgorica
Montenegro
E-Mail:tourism@cg.yu
www.visit-montenegro.com

http://www.br-online.de/sport-freize...nweh/index.xml