BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 52

Eva Herman bei Johannes B. Kerner

Erstellt von Sousuke-Sagara, 19.10.2007, 17:26 Uhr · 51 Antworten · 2.972 Aufrufe

  1. #31
    Lopov
    Zitat Zitat von Sousuke-Sagara Beitrag anzeigen
    Bin mir zwar selber nich sicher was Gaia-san meinte, aber vielleicht findet sie es auch komisch, wie die Medien eine Gehirnwäsche an uns ausübt. :?

    Ich bin zwar jetzt auch kein Fan der NS Familienpolitik, aber besteht das Prinzip der Meinungsfreiheit nicht darin auch die Ansichten anderer zu tolerieren und sich mit denen auseinanderzusetzen statt sie mundtot zu machen, auch wenn einem die NS-Thematik sehr unangenehm ist wie so manch andere Tabuthemen wie z.B. Erfurt? :?
    nein. freie meinungsäußerung bedeutet nur, dass jeder schwachkopf jeden mist verzapfen darf. ich muss diesen mist bestimmt nicht akzeptieren. ich darf auch das gegenteil behaupten. aber auch die meinungsäußerung hat seine grenzen. wenn du in österreich den holocaust leugnest, wirst du bestraft.

  2. #32
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Solus Lupus Beitrag anzeigen
    nein. freie meinungsäußerung bedeutet nur, dass jeder schwachkopf jeden mist verzapfen darf. ich muss diesen mist bestimmt nicht akzeptieren. ich darf auch das gegenteil behaupten. aber auch die meinungsäußerung hat seine grenzen. wenn du in österreich den holocaust leugnest, wirst du bestraft.
    Tolerieren ist nicht äquivalent zu akzeptieren!

    Vielleicht kommt es mir nur so vor, aber ich hab' eher das Gefühl, dass man in Deutschland die NS Vergangenheit nicht aufarbeitet, statdessen läuft man davon. :?


    Zum Beispiel Erfurt. Bei den ganzen Berichterstattungen bekommt man das Gefühl als ob die ganzen "Killerspiele" einzig und allein schuld daran sind, aber niemand kam auf die Idee, dass irgendwas mit der Gesellschaft nicht stimmen könnte.

  3. #33
    Lopov
    Zitat Zitat von Sousuke-Sagara Beitrag anzeigen
    Tolerieren ist nicht äquivalent zu akzeptieren!

    Vielleicht kommt es mir nur so vor, aber ich hab' eher das Gefühl, dass man in Deutschland die NS Vergangenheit nicht aufarbeitet, statdessen läuft man davon. :?
    nach 60 jahren dürften sie das endlich geschafft haben

    Zum Beispiel Erfurt. Bei den ganzen Berichterstattungen bekommt man das Gefühl als ob die ganzen "Killerspiele" einzig und allein schuld daran sind, aber niemand kam auf die Idee, dass irgendwas mit der Gesellschaft nicht stimmen könnte.
    das ist jetzt aber ein komplett anderes thema. das mit den killerspielen geht mir auch auf die nerven. ein spiel macht doch keinen mörder, egal was diese psychologen sagen.

  4. #34
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Solus Lupus Beitrag anzeigen
    nach 60 jahren dürften sie das endlich geschafft haben
    Na ja... :?

    Zitat Zitat von Solus Lupus Beitrag anzeigen
    das ist jetzt aber ein komplett anderes thema. das mit den killerspielen geht mir auch auf die nerven. ein spiel macht doch keinen mörder, egal was diese psychologen sagen.
    Find ich nicht. Die Herrman hat doch eigentlich die heutige Gesellschaft kritisiert so wie ich das vertsanden hab' und gerade in diesem Punkt schreiben uns die Medien doch vor was wir zu glauben und zu denken haben.

    Das Lied Tabloid Junkie von Michael Jackson bringt 's doch ziemlich gut auf dem Punkt. 8)

  5. #35
    Arvanitis
    Zitat Zitat von Sousuke-Sagara Beitrag anzeigen

    Find ich nicht. Die Herrman hat doch eigentlich die heutige Gesellschaft kritisiert so wie ich das vertsanden hab' und gerade in diesem Punkt schreiben uns die Medien doch vor was wir zu glauben und zu denken haben.
    100%ig deiner meinung.

  6. #36
    Lopov
    man braucht sich doch nichts von den medien vorschreiben lassen. und bestimmt nicht von so einer schreckschraube wie dieser eva.

    was hat die in ihrem buch gefordert?frauen zurück an den herd. was machen dann die alleinerziehenden mütter?die soll einfach mal ihre klappe halten, wenn sie nicht weiß, was sie redet.

  7. #37
    The Rock
    Zitat Zitat von Sousuke-Sagara Beitrag anzeigen
    Bin mir zwar selber nich sicher was Gaia-san meinte, aber vielleicht findet sie es auch komisch, wie die Medien eine Gehirnwäsche an uns ausübt. :?

    Ich bin zwar jetzt auch kein Fan der NS Familienpolitik, aber besteht das Prinzip der Meinungsfreiheit nicht darin auch die Ansichten anderer zu tolerieren und sich mit denen auseinanderzusetzen statt sie mundtot zu machen, auch wenn einem die NS-Thematik sehr unangenehm ist wie so manch andere Tabuthemen wie z.B. Erfurt? :?

    Artikel 5 Grundgesetz

    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.


    (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.


    Tja so einfach ist es dann doch nicht mit der Meinungsfreiheit. Außerdem wurde Eva Herman kritisiert und ist in keinster Weise darauf eingegangen, oder hat Einsicht gezeigt, dass sie danebengelegen hat, mit ihren lächerlichen behauptungen. Wie schon oben erwähnt, war Herman Nachrichtensprecherin und Moderatorin. Woher plötzlich der Sinneswandel mit "Frau gehört an den Herd"? Wen will sie eigentlich für dumm verkaufen?

    PS. Kritik gehört ebenso zur Meinungsfreiheit Sosuke.



  8. #38
    The Rock
    Zitat Zitat von Sousuke-Sagara Beitrag anzeigen
    Find ich nicht. Die Herrman hat doch eigentlich die heutige Gesellschaft kritisiert so wie ich das vertsanden hab' und gerade in diesem Punkt schreiben uns die Medien doch vor was wir zu glauben und zu denken haben.
    Das Fadenscheinige gesülze nennst du kritik? Warum geht Frau Herman nicht selbst mit gutem Beispiel voran und lässt sich nicht mehr in TV-Shows blicken und bleibt am besten 24/7 in der Küche und spielt den Haushaltsputzteufel.

    Also manche Leute hier haben echt Tomaten auf den Augen....

  9. #39
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Lonsdale Beitrag anzeigen
    Artikel 5 Grundgesetz

    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.


    (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.


    Tja so einfach ist es dann doch nicht mit der Meinungsfreiheit. Außerdem wurde Eva Herman kritisiert und ist in keinster Weise darauf eingegangen, oder hat Einsicht gezeigt, dass sie danebengelegen hat, mit ihren lächerlichen behauptungen. Wie schon oben erwähnt, war Herman Nachrichtensprecherin und Moderatorin. Woher plötzlich der Sinneswandel mit "Frau gehört an den Herd"? Wen will sie eigentlich für dumm verkaufen?

    PS. Kritik gehört ebenso zur Meinungsfreiheit Sosuke.


    Okay, alles klar!

  10. #40
    Crane
    Der Rauswurf war vollkommen Ok und wohl eine persönliche Entscheidung von Kerner.

    Was ich mal zur Familienpolitik sagen will.
    Die Familienpolitik der NS-Zeit war absolut für den Arsch. Unabhängig davon was noch alles schief gelaufen ist, war deren einziges Ziel soviel Nachwuchs zu kriegen wie möglich. Due Hausfrauen wurden nicht finanziell unterstützt sondern rein propagandistisch indem es für das 5. Kind ein Mutterkreuz gab.

    Die heutige Familienpolitik darf auf keinen Fall auch nur annähernd so aussehen. Ich bin sogar dagegen, dass man Hausfrauen explizit unterstützt und fördert. Das wäre zum einen eine Diskriminierung des Mannes und zu anderen eine extreme Verschwendung von menschlichem Potenzial.
    Man sollte mal bedenken in welche Zeit man sich zurückkatapultieren würde. Wenn man will, dass alles Frauen Hausfrauen werden, muss man sich fragen weshalb man Frauen überhaupt zur Schule schickt.
    Tatsächlich entscheiden sich noch heute viel zu viele Frauen für den Beruf Hausfrau. Es geht nicht darum die Sache schlecht zu reden und vielen Frauen blieb auch nichts anderes übrig. Es ist aber so, dass viele Frauen 13 Jahre zur Schule gehen, dann 5 Jahre studieren und schließlich hinterm Herd landen. Der Volkswirtschaftliche Schaden ist extrem hoch.
    Eine moderne Familiepolitik müsste so aussehen, dass in einer Familie beide Elterneile in der Lage sind Karriere und Familie zu vereinbaren. Nur so kann ein Weg aussehen, und nicht die Massenproduktion von Kindern fördern und die Bildung der Frauen völlig in Frage zu stellen.

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Herman Van Rompuy über den Balkan
    Von hippokrates im Forum Politik
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 15:45
  2. Herman van Rompej na Kosovu
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 09:00
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.2009, 22:30
  4. Herman Majer završio karijeru
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 16:00
  5. Johannes Rau ist tot.
    Von Crane im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.01.2006, 15:08