BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 30 von 36 ErsteErste ... 20262728293031323334 ... LetzteLetzte
Ergebnis 291 bis 300 von 351

Gefangene des Blutes

Erstellt von Grasdackel, 15.07.2009, 18:38 Uhr · 350 Antworten · 20.953 Aufrufe

  1. #291
    Avatar von Magissa

    Registriert seit
    18.08.2008
    Beiträge
    181
    Passend zur Thematik:

    Sie fürchtet um ihr Leben, seit sie 14 ist. Jetzt wird es für Besarta Gecaj (23), Tochter des St. Galler Lehrermörders, noch gefährlicher: Ganz Albanien sucht nach ihr.





    Ded Gecaj wird beschuldigt, den Lehrer Paul ­Spirig erschossen zu haben. Sass bis heute in Auslieferungshaft. (Foto: ZVG)




    Sie war ein verzweifeltes junges Mädchen, damals im Januar 1999. Jahrelang wurde Besarta Gecaj von ihrem Vater tyrannisiert und sexuell missbraucht – bis sie nicht mehr weiter wusste. Sie vertraute sich ihrem Lehrer Paul Spirig (36) an. Am 11. Januar 1999 sucht Vater Ded Gecaj den Lehrer seiner Tochter im St. Galler Realschulhaus Engelwies auf und streckt ihn mit mehreren Schüssen nieder.

    Seit jenem Tag lebt Besarta in Angst und Schrecken. Sie fürchtet, dass die eigene Familie ihr etwas antun könnte. Ihre Verwandten sind davon überzeugt, dass sie mit der Aussage die Ehre ihres Vaters und der ganzen Familie beschmutzt hat. Nach dem ungeschriebenen Gesetz des albanischen Kanun, einem weitverbreiteten Gewohnheitsrecht, wird ein solches Delikt durch Blutrache geahndet. Tatsächlich wurden mehrfach Drohungen ausgesprochen.

    Besarta heisst heute nicht mehr Besarta. Die mittlerweile 23-Jährige lebt mit neuem Namen und neuer Identität irgendwo in der Schweiz, wird bewacht und geschützt.
    Dennoch wird es jetzt richtig gefährlich für die junge Frau. Im albanischen Fernsehen machte ihr Bruder Gjergj einen ungeheurlichen Aufruf. In der Sendung «Njerëz të Humbur» – auf Deutsch «Vermisste Menschen» – forderte er die albanische Bevölkerung förmlich zur Jagd auf seine Schwester auf: «Alle, die ihr möglicherweise begegnet sind, sollen sich bei uns melden.» Gleichzeitig veröffentlichte der Sender erstmals ein Foto von Besarta im Alter von 14 Jahren. SonntagsBlick zeigt das Bild aus Sicherheitsgründen nicht.

    Vor den TV-Kameras erzählt der Bruder seine Sicht, weshalb Besarta keinen Kontakt mehr zur Familie habe. «Der Schweizer Staat hat sie uns weggenommen. Damit wird ­gegen die Menschenrechte verstossen. Wenn die Schweiz meiner Schwester etwas angetan hat, dann steht sie tief in unserer Schuld.» Nur kurz wird erwähnt, was 1999 in St. Gallen passierte. Kein Wort dazu, dass der Vater sich an seiner Tochter vergriffen haben könnte. Stattdessen macht ihr Bruder den Lehrer Spirig zum Täter. Er habe Besarta vergewaltigt, deshalb habe sein Vater ihn erschossen.

    Die Sendung hat bei der St. Galler Kantonspolizei grosse Nervosität ausgelöst. Kripo-Chef Bruno Fehr (50): «Durch die Ausstrahlung wurde die Sicherheit der Tochter von Ded Gecaj gefährdet. Wir haben alle möglichen Massnahmen ergriffen, um einen weiteren Schutz gewährleisten zu können.» Fehr hat sogar versucht, die Ausstrahlung zu verhindern: «In einem Schreiben habe ich auf die Konsequenzen hingewiesen.» In der Sendung sagte die Moderatorin: «Wir haben grosse Schwierigkeiten mit der Schweizer Polizei. Sie hat verlangt, dass wir nichts ausstrahlen.» Gezeigt wurde der Brief der St. Galler Kantonspolizei. Deutlich zu sehen: der Name des Kripo-Chefs.

    Während die Sendung noch läuft, melden sich tatsächlich Zuschauer per Telefon und E-Mail. Sie wollen im Besitz von Hinweisen über Besar­tas Aufenthalt sein. Und auch auf der Internetseite wird der Fall heiss diskutiert.
    «Die Suche erfolgt gegen den Willen der Tochter», sagt Bruno Fehr. Die Frau könne jetzt nur hoffen, dass sie und ihr Umfeld in Ruhe gelassen werden, so Fehr weiter. Die Vergangenheit dürfte sie ohnehin bald einholen. Lehrermörder Ded Gecaj sitzt im Kosovo in Auslieferungshaft. Die St. Galler Staatsanwaltschaft will ihn in der Schweiz vor Gericht stellen. Ob Besar­ta bei diesem Prozess aussagen wird, ist aber noch offen.  
    Ganz Albanien jagt Tochter von Lehrermörder Gecaj - Schweiz - News - Blick.ch

  2. #292

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von Magissa Beitrag anzeigen
    Passend zur Thematik:

    Sie fürchtet um ihr Leben, seit sie 14 ist. Jetzt wird es für Besarta Gecaj (23), Tochter des St. Galler Lehrermörders, noch gefährlicher: Ganz Albanien sucht nach ihr.





    Ganz Albanien jagt Tochter von Lehrermörder Gecaj - Schweiz - News - Blick.ch



    hoffen wir,dass sie gefunden wird und zurück zu ihrer familie kann.


    auf welcher internetseite wird denn heiss disskutiert???

  3. #293

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    ps. dass was die schweiz mit der minderjährigen gemacht hat ist "kriminell", sie haben die tochter der familie gecaj entführt.


    und der lehrer der erschossen wurde,hatte was mit der tochter von gecaj darum musste er auch sterben,und nicht wie die medien es uns weismachen wollen.

  4. #294
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
    ps. dass was die schweiz mit der minderjährigen gemacht hat ist "kriminell", sie haben die tochter der familie gecaj entführt.


    und der lehrer der erschossen wurde,hatte was mit der tochter von gecaj darum musste er auch sterben,und nicht wie die medien es uns weismachen wollen.
    ach und das ist ein grund jemanden umzubringen.

  5. #295

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von Zhan Si Min Beitrag anzeigen
    ach und das ist ein grund jemanden umzubringen.


    jaa, sie war zu der zeit 14.

  6. #296
    bonbon
    es gibt bereits einen thread über diesen mord.
    was hat das mit blutrache zu tun?
    oder sammeln wie jetzt einfach wieder alle negativen berichte über albaner?

  7. #297

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von sweet-sour Beitrag anzeigen
    es gibt bereits einen thread über diesen mord.
    was hat das mit blutrache zu tun?
    oder sammeln wie jetzt einfach wieder alle negativen berichte über albaner?



    ich glaub dieser magissa ist ein fake von troy,check das mal mit ivo so kanns ja ned weiter gehen.

  8. #298
    Avatar von Magissa

    Registriert seit
    18.08.2008
    Beiträge
    181
    Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
    hoffen wir,dass sie gefunden wird und zurück zu ihrer familie kann.


    auf welcher internetseite wird denn heiss disskutiert???


    Sie soll zurück zu ihrem Vater, damit sie weiterhin mißbrauch werden kann?

    Das ist doch wohl nicht dein Ernst. Dieses Tier, was sich Vater nennt, begeht Inzest.

    Wenn man dem Mädchen den Tot wünscht, kann man sie sicherlich wieder an ihren Vater ausliefern, damit er seine kranke Spielchen weitertreiben kann. Pfui teufel!

  9. #299
    Avatar von Magissa

    Registriert seit
    18.08.2008
    Beiträge
    181
    Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
    ich glaub dieser magissa ist ein fake von troy,check das mal mit ivo so kanns ja ned weiter gehen.
    Das interpretiere ich als Argumentationslosigkeit und Hilflosigkeit!

    Werden hier falsche Fakeanschuldigungen nicht sanktioniert?

  10. #300
    Avatar von Magissa

    Registriert seit
    18.08.2008
    Beiträge
    181
    Zitat Zitat von sweet-sour Beitrag anzeigen
    es gibt bereits einen thread über diesen mord.
    was hat das mit blutrache zu tun?
    oder sammeln wie jetzt einfach wieder alle negativen berichte über albaner?
    Du solltest den Artikel besser durchlesen!


    Ihre Verwandten sind davon überzeugt, dass sie mit der Aussage die Ehre ihres Vaters und der ganzen Familie beschmutzt hat. Nach dem ungeschriebenen Gesetz des albanischen Kanun, einem weitverbreiteten Gewohnheitsrecht, wird ein solches Delikt durch Blutrache geahndet. Tatsächlich wurden mehrfach Drohungen ausgesprochen.
    Das Mädchen wird mißhandelt und vergewaltigt vom eigenen Vater und nun soll sie auch noch sterben (Blutrache), weil sie den Mut hatte, dies zu melden.

    Einfach krank und abartig!

Ähnliche Themen

  1. Berner Imam betreut muslimische Gefangene
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 08.08.2012, 11:16
  2. Gefangene Kinder - Blutrache in Albanien, auf Phoenix
    Von BlackJack im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 02.03.2011, 10:30
  3. Sind wir Gefangene der eigenen Geschichte
    Von Perun im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.04.2007, 23:25
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.04.2007, 19:18
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.07.2004, 16:43