BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 62

Heute Sonntag - Albaner Rumäniens

Erstellt von Gentos, 20.12.2009, 11:39 Uhr · 61 Antworten · 8.917 Aufrufe

  1. #51

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Vasile Beitrag anzeigen
    Zusehr unter slawischem Einfluß? Warum? Wegen den 10% bis 15% slawischen Wörter in dem rumänischen Wortschatz? Meiner Meinung nach ist das extrem wenig wenn man sich überlegt dass die Rumänen fast komplett von Slawen umgeben sind (Ausnahmen sind nur Ungarn und das Schwarze Meer).

    ich meinte politisch.

  2. #52
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von αρτεmi Beitrag anzeigen
    es wären weit mehr, nur sind bei euch eine Menge Slawen romanisiert worden.
    Viele können es gar nicht gewesen sein. Das heutige Rumänien war ja nur eine Durchgangangsregion für die slawische Migration in Richtung Balkan. Man kann sich ja die Frage stellen warum die Rumänen nördlich der Donau sich so gut behaupten konnten, während südlich davon es heute kaum noch rumänische Siedlungen mehr gibt und fast alle von den Slawen assimiliert wurden.

  3. #53
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    ich meinte politisch.
    Politisch?
    Ich weiß ganz ehrlich nicht was genau du meinst. Sie bitte genauer.

  4. #54

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Vasile Beitrag anzeigen
    Politisch?
    Ich weiß ganz ehrlich nicht was genau du meinst. Sie bitte genauer.
    die Außenpolitik Rumäniens ist durch die Beziehungen zu den Nachbarn bestimmt. erstens das "Problem" mit Ungarn und zweitens das "Moldawien-Problem". Russlands Interessensvertretung in Moldawien darf man nicht vergessen, zudem die Wirtschaftlichen Beziehungen zu Russland und die geopolitische Position Rumäniens (schwarzes Meer). das größere Problem sehe ich immer noch das "Siebenbürgen-Problem" denn Ungarnminderheiten gibts nicht nur in Rumänien sondern auch in Anderen Staaten wie Serbien, Slowakei usw, dass dann diese Länder zu einem gemeinsamen "Kampf" führt (Interessensvetretung sonst nichts) und dazu kommt eben die "Kosovo-Frage" sprich die Beziehung zu Albanern (allgemein) ist durch andere Konflikten sehr beeinflusst. also kurz gefasst, die ganzen Aussenpolitik Rumäniens (zumindest Regional) ist durch 2 Sachen beeinflusst, Politische (Siebenbürgen) und Wirtschaftlich (mit Politischen Folgen) Russland demzufolge Moldawien. der Weg Rumäniens in die EU geht auch über Ungarn was man (was wirtschaftliche Fragen angeht) Ungarn nicht außer Acht lassen kann. das wären vielleicht die Wichtigsten Punkte

  5. #55
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    die Außenpolitik Rumäniens ist durch die Beziehungen zu den Nachbarn bestimmt. erstens das "Problem" mit Ungarn und zweitens das "Moldawien-Problem". Russlands Interessensvertretung in Moldawien darf man nicht vergessen, zudem die Wirtschaftlichen Beziehungen zu Russland und die geopolitische Position Rumäniens (schwarzes Meer). das größere Problem sehe ich immer noch das "Siebenbürgen-Problem" denn Ungarnminderheiten gibts nicht nur in Rumänien sondern auch in Anderen Staaten wie Serbien, Slowakei usw, dass dann diese Länder zu einem gemeinsamen "Kampf" führt (Interessensvetretung sonst nichts) und dazu kommt eben die "Kosovo-Frage" sprich die Beziehung zu Albanern (allgemein) ist durch andere Konflikten sehr beeinflusst. also kurz gefasst, die ganzen Aussenpolitik Rumäniens (zumindest Regional) ist durch 2 Sachen beeinflusst, Politische (Siebenbürgen) und Wirtschaftlich (mit Politischen Folgen) Russland demzufolge Moldawien. der Weg Rumäniens in die EU geht auch über Ungarn was man (was wirtschaftliche Fragen angeht) Ungarn nicht außer Acht lassen kann. das wären vielleicht die Wichtigsten Punkte
    Mit ist noch immer nicht klar wo der "slawische Einfluß" in der rumänischen Politik ist.
    Und was Ungarn betrifft, es existiert kein "antimagyarisches Bündnis". Rumänien führt keine Bündnisse mit irgendeinam Nachbar Ungarns, der gegen Ungarn gerichtet ist. Der Verhältnis mit Serbien ist genauso wie mit Albanien. Der Verhältnis mit der Slowakei ist genauso wie der mit Ungarn. Und was Moldawien betrifft, das Land hat enorme Probleme mit Russland. Da kann man schon gar nicht von einer "proslawischen Politik" sprechen. Zumindest nicht seintes Rumäniens, und seit dem Sturz der Kommunisten
    in Moldawien auch nicht.

  6. #56

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Vasile Beitrag anzeigen
    Mit ist noch immer nicht klar wo der "slawische Einfluß" in der rumänischen Politik ist.
    Und was Ungarn betrifft, es existiert kein "antimagyarisches Bündnis". Rumänien führt keine Bündnisse mit irgendeinam Nachbar Ungarns, der gegen Ungarn gerichtet ist. Der Verhältnis mit Serbien ist genauso wie mit Albanien. Der Verhältnis mit der Slowakei ist genauso wie der mit Ungarn. Und was Moldawien betrifft, das Land hat enorme Probleme mit Russland. Da kann man schon gar nicht von einer "proslawischen Politik" sprechen. Zumindest nicht seintes Rumäniens, und seit dem Sturz der Kommunisten
    in Moldawien auch nicht.

    ich würde diese Ereignisse keinesfalls unabhängig von einander betrachten. gerade durch diese Ereignisse ist Rumänien gezwungen außenpolitische Entscheidungen zu Treffen die ihre nationale Interessen am besten vertreten. zu dem "der Feind meines Feindes, ist mein Freund" hat immer gegolten und wird immer gelten. Rumänien auch wenn 22 Mio Einwohner steht zu sehr unter Druck. es gibt kein Bündnis gegen jemanden, es gibt nur ein Bündnis für um bestmöglich die nationalen Interessen zu vertreten. und es stimmt nicht dass Beziehungen zw RU und SRB gleich wie RU-ALB sind.

  7. #57
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    ich würde diese Ereignisse keinesfalls unabhängig von einander betrachten. gerade durch diese Ereignisse ist Rumänien gezwungen außenpolitische Entscheidungen zu Treffen die ihre nationale Interessen am besten vertreten. zu dem "der Feind meines Feindes, ist mein Freund" hat immer gegolten und wird immer gelten. Rumänien auch wenn 22 Mio Einwohner steht zu sehr unter Druck. es gibt kein Bündnis gegen jemanden, es gibt nur ein Bündnis für um bestmöglich die nationalen Interessen zu vertreten. und es stimmt nicht dass Beziehungen zw RU und SRB gleich wie RU-ALB sind.
    Du versuchst nur durch diverse Erklärungen, die aus den Fingern gesaugt wurden, dem Geständnis zu entkommen dass du die Lage fasch eingeschätz hast. Nur so zur Kontrolle: hast du, als Kenner der albanischen Sprache, jemals die albanische Presse oder die Seite des albanischen Außenministeriums angeklickt, um zu checken wie die Beziehungen zwischen Albanien und Rumänien stehen? Wusstest du überhaupt dass Albanien von Rumänien niemals verlangt hat den Kosovo anzuerkennen? Nur die Forums-Kosovo-Albaner kapieren das nicht.

  8. #58

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Rumänien ist das einzige EU Land dass ausser Serbien eine "Resolution" im Parlament abgestimmt hat dass Rumänien Kosovo nicht anerkennen wird. wenn du jetzt versuchst Kosovo als "nicht albanisch" zu betrachten und zu sagen "ja Bez. mit Albanien funktioniert super", dann liegst du Falsch.

  9. #59
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    Rumänien ist das einzige EU Land dass ausser Serbien eine "Resolution" im Parlament abgestimmt hat dass Rumänien Kosovo nicht anerkennen wird. wenn du jetzt versuchst Kosovo als "nicht albanisch" zu betrachten und zu sagen "ja Bez. mit Albanien funktioniert super", dann liegst du Falsch.
    Kosovo ist Kosovo und Albanien ist Albanien.
    Rumänien kann den Kosovo gar nicht als unabhängig anerkennen. Zumindest jetzt noch nicht.

  10. #60
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Serben der 90er und Albaner von heute
    Von Unabhängiges System im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 04.12.2011, 23:10
  2. Ohne den Islam gäbe es heute keine Albaner...
    Von Ohrid-Albaner im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 291
    Letzter Beitrag: 02.01.2010, 22:28
  3. Albaner Mazedoniens protestieren heute
    Von Besa Besë im Forum Politik
    Antworten: 181
    Letzter Beitrag: 25.06.2009, 23:45
  4. Antworten: 200
    Letzter Beitrag: 15.02.2008, 19:32