BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Die Jagd-Wird der Kriegsverbrecher Karadzic wirklich gesucht

Erstellt von TITO, 07.09.2004, 12:51 Uhr · 16 Antworten · 2.043 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von TITO

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    263

    Die Jagd-Wird der Kriegsverbrecher Karadzic wirklich gesucht

    Vorankündigung, am 20.09. um 22.30 im WDR einen Film geben mit dem Titel „Die Jagd-Wird der Kriegsverbrecher Karadzic wirklich gesucht?“.

  2. #2

    Registriert seit
    06.09.2004
    Beiträge
    578
    Das Phantom Karadzic zieht in Bosnien weiterhin die Fäden

    Die Jagd auf den früheren bosnischen Serbenführer gestaltet sich schwierig, denn zu viele profitieren von seinen lang etablierten Netzwerken



    Die SFOR hat in Bosnien einen neuen Versuch zur Festnahme der meistgesuchten mutmaßlichen Kriegsverbrecher gestartet. Aber der frühere bosnische Serbenführer Radovan Karadzic und sein Armeechef Ratko Mladic sind weiterhin flüchtig.

    Sarajevo - Um seinen Verbleib ranken sich die wildesten Gerüchte. Er werde von 90 schießwütigen Kriegsveteranen bewacht. Er fliehe nur mit kleinem Gefolge. Er schlafe im Wald - oder in einem Apartment in einer Kleinstadt. Er verkleide sich als Pfarrer. Habe sich einer Gesichtsoperation unterzogen. Seine Frau habe er seit Jahren nicht gesehen - oder sehe sie regelmäßig. Er bewege sich nur nachts, halte sich nahe der Grenzen auf. Habe Doppelgänger.

    Über acht Jahre sind vergangen, seit Radovan Karadzic, Führer der bosnischen Serben im Bürgerkrieg, und sein General Ratko Mladic vor dem Tribunal in Den Haag angeklagt wurden - wegen Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit, begangen 1992 bis 1995. Damals wurden 200 000 Zivilisten abgeschlachtet, darunter viele Frauen, Kinder, Alte.

    Bis jetzt wurde keiner der beiden festgenommen. Es steht nicht einmal fest, ob die Behörden überhaupt eine Ahnung haben, wo Karadzic und Mladic stecken. Schlimmer: Niemanden scheint es wirklich zu interessieren. Es mag geschmacklos klingen, aber im Vergleich der Gräuel schlägt Karadzic andere (Ex-)Gejagte wie Saddam Hussein oder Osama Bin Laden um Längen. Der entwaffnend onkelhafte Führer der bosnischen Serben tischte in Pressekonferenzen dreiste Lügen auf, während seine Soldaten von Dorf zu Dorf zogen, Familien in ihre Häuser sperrten, diese anzündeten und Frauen in Lager verschleppten, wo sie vergewaltigt wurden. Mit Mladic wird Karadzic vieler Grausamkeiten bezichtigt, heraus sticht das Massaker in der UN-Sicherheitszone Srebrenica 1995, als 8000 männliche Moslems getötet wurden - das schlimmste Einzelverbrechen in Europa seit dem Zweiten Weltkrieg.

    Wenn die Brutalität des 20. Jahrhunderts zu dem Schluss kommen soll, dass sich Verbrechen dieser grässlichen Art nicht lohnen, dann muss Karadzic seine gerechte Strafe erhalten. Vor fünf Jahren schien sie greifbar. Carlos Westendorp, damals Hoher Gesandter der UN in Bosnien, erklärte 1998, Karadzics Unterstützung im Volk schwinde rasant, er werde sich wohl innerhalb eines Monats stellen. Und die UN-Gesandte Elisabeth Rehn vermutete, Karadzic werde "sehr bald" in Den Haag vor Gericht stehen. Aber der große Mann mit dem dicken Bauch, dem narbigen Kinn und der auffälligen grauen Tolle ist bis heute untergetaucht.

    Die Strategie von Karadzic und seinen Anhängern ist offenbar: abwarten, bis die internationale Gemeinschaft die Region verlässt, um dann die serbische Enklave in Bosnien einem "Großserbien" anzufügen - trotz der Tatsache, dass dort einst viele Moslems und Kroaten zu Hause waren, die nach dem Krieg langsam wieder heimgekehrt sind. Überaus beunruhigend für alle, die Bosnien gern versöhnt und vereinigt sähen.

    Je länger Karadzic auf freiem Fuß ist, desto unbesiegbarer wirkt er unter den Serben. Unter bosnischen Moslems grassieren derweil Verschwörungstheorien: die internationale Gemeinschaft wolle gar nicht, das Karadzic festgenommen werde. US-Chefunterhändler Richard Holbrooke soll Karadzic Mitte der 90er-Jahre glauben gemacht haben, er würde nicht verhaftet, wenn er von der politischen Bühne abträte. Und Biljana Plavsic, Ex-Präsidentin der bosnischen Serben, hat behauptet, die ehemalige US-Außenministerin Madeleine Albright habe ihr zugesagt, Karadzic könne im Ausland Zuflucht suchen. Der frühere UN-Gesandte Carl Bildt behauptete indessen, er habe den Deal mit Karadzic gemacht. Natürlich hat keiner der Offiziellen solche Aussagen bestätigt. Die einzige gezielte Aktion zu seiner Festnahme unternahmen Nato-Truppen im Februar 2002. In der "Operation Daybreak" setzten Hubschrauber schwarz maskierte Soldaten in dem Dörfchen Celebici tief in den Bergen ab. Haus um Haus wurde durchsucht. Karadzic blieb verschwunden. Die permanente Kritik an der erfolglosen Jagd der SFOR-Friedenstruppen hat in jüngster Zeit zu mehr Aktionismus, nicht jedoch zu mehr Effektivität geführt. Die letzte Posse leistete sich SFOR im August, als man bei der Beerdigung von Mladics Mutter eine Razzia durchführte. Der gesuchte General war aber nicht unter den Trauernden.

    Karadzic festzunehmen ist so schwer, weil er in weiten Teilen des Volkes noch immer hohes Ansehen genießt. In Montenegro, wo er geboren wurde, ist er ein Volksheld, der die orthodoxe Kirche gegen die muslimische Aggression verteidigt hat. Die Anschuldigungen aus Den Haag werden als übertrieben und voreingenommen verurteilt. Karadzics Forderung nach einem Staat, der alle Serben vereint, dazu sein Ruf als Psychiater, Dichter und Kinderbuchautor, wurden effektiv eingesetzt, um sein Heldenbild aufzupolieren. Sein Ex-Informationsminister veröffentlicht ein Kinderbuch, das Karadzic im Untergrund geschrieben haben soll. Karadzic-Kalender hängen an Bushaltestellen. Zu Weihnachten erhielten tausende bosnischer Serben einen Gruß ihres Ex-Führers - per SMS. Manche behaupten, die orthodoxe Kirche verstecke ihn. SFOR-Operationen konzentrierten sich auf Kirchen, wurden jedoch abgebrochen, wohl um religiöse Spannungen zu verhindern.

    Für viele Serben scheint die Verteidigung ihres ehemaligen Führers weniger durch nationalistischen Eifer denn durch Eigeninteresse motiviert. Karadzic saß - und sitzt unter Umständen noch immer - in der Schaltzentrale eines komplizierten Netzes politischer, rechtlicher, militärisch-polizeilicher und finanzieller Macht. Dieses Netzwerk verdiente gut am Krieg, es wurde vom Karadzic-Regime und wird von dessen Nachfolgern im serbischen Teil der Föderation bevorzugt behandelt.

    "Das Ergebnis des Krieges ist, dass sich ein paar Geschäftsleute den Nationalismus zu Nutze gemacht haben, um sehr reich zu werden", sagt ein ehemals hochrangiger Gesetzeshüter der bosnischen Serben. Diese Leute, von denen viele enge Verbindungen zu Karadzics SDS-Partei pflegen, haben sich nun auf Schwarzmarktaktivitäten spezialisiert, die einen beachtlichen Teil der Wirtschaft des Landes ausmachen. Zahlreiche Regierungsbeamte, darunter Minister, sind in illegale Geschäfte verwickelt und könnten dafür rechtlich belangt werden - wenn in der Teilrepublik Srpska endlich aufgeräumt würde. Voraussetzung dafür: die Festnahme Karadzics. :wink: :wink:

  3. #3
    Avatar von TITO

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    263
    Hier noch ein Link zu Sendung vom WDR!!!

  4. #4
    Avatar von Denis_Zec

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.742

    Re: Die Jagd-Wird der Kriegsverbrecher Karadzic wirklich ges

    Zitat Zitat von TITO
    Vorankündigung, am 20.09. um 22.30 im WDR einen Film geben mit dem Titel „Die Jagd-Wird der Kriegsverbrecher Karadzic wirklich gesucht?“.
    Ja, Karadzic wird tatsächlich gesucht, und zwar in den Träumen von Carla Del Ponte ... dieser Illusion geben sich die Bosnier schon lange nicht mehr hin ! Und das nur, weil die Deutschen Schutzpatrone der Serben sind.

  5. #5

    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    1.102
    Wirklich so schlimm?

    Ok Gotovina kriegen wir auch nicht aber, wir setzen auch keine Armee dafr ein!

  6. #6
    Avatar von TITO

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    263
    Aus welchen Grund sollten die Deutschen nicht wollten das Karadzic gefasst wird, es wurden doch sogar Fahndunsplakate nach ihnen aufgehängt



    und von Interpol liegt auch Internationaler Haftbefehl für beide aus:

    Karadzic

    Mladic

  7. #7
    Avatar von TITO

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    263
    Es gibt wohl genügend Bilder von Karadzic und Mladic aber trotzdem benutzt Interpol bei Karadzic zwei von drei

    und bei Mladic eins von zwei

    Schwarz Weiss Bild auf dem Mann sie schlechter erkennt.

  8. #8
    Avatar von TITO

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    263
    Und hat sich es irgen jemand von euch angschaut?

  9. #9
    Werd mir die Wdh. am Mittwoch mal ansehen.

  10. #10

    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    9.843
    zum glück gibts eine widerholung hab das vergessen .u koliko sati je

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sammelthread Jagd auf Karadzic & Mladic
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 06.05.2016, 00:51
  2. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 18:43
  3. 35 serbische Soldaten/kriegsverbrecher gesucht
    Von MIC SOKOLI im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.06.2008, 22:08
  4. Sammelthread Jagd auf Radovan Karadzic
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 303
    Letzter Beitrag: 11.07.2007, 22:57
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.06.2005, 14:03