BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

"Jagoda im Supermarkt" (23.06.07, ARTE)

Erstellt von Schiptar, 23.06.2007, 13:50 Uhr · 16 Antworten · 1.305 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116

    "Jagoda im Supermarkt" (23.06.07, ARTE)

    Heute auf ARTE:

    http://www.arte.tv/de/film/1586014.html

    Samstag, 23. Juni 2007 um 23.20 Uhr

    Jagoda im Supermarkt

    (Jagoda u supermarketu)


    Ein Körbchen nicht verkaufter Erdbeeren hat ungeahnte Folgen für einen nagelneuen Belgrader Supermarkt und die romantische Kassiererin Jagoda. Als der "Krieger" bei einem Überfall alle Anwesenden zu Geiseln nimmt, verheddert sich unter dem Ansturm von Polizeieinheiten alles zu einem unentwirrbaren Chaos.


    Jagoda, also die Erdbeere, wie der verbreitete serbische Mädchenname übersetzt heißt, und ihre Kollegin Ljubica arbeiten in einem amerikanischen Supermarkt in Belgrad. Ein bisschen rotzig und ziemlich gelangweilt sitzen die beiden jungen Frauen an der Kasse. Beide träumen davon, dass endlich der richtige Mann in ihr Leben tritt. Ljubica hätte es gern aufregend, Jagoda eher romantisch. Aber die Männer in Ex-Jugoslawien sind anderweitig beschäftigt - es ist keine gute Zeit für die Liebe. Ljubica hat zwar ein gewisses Interesse an ihrem Nachbarn Nebojsa, der gefällt aber auch Jagoda gut - und darüber geraten die beiden sich in die Haare. Schlecht gelaunt kanzelt Jagoda nebenbei noch die Stammkundin "Granny" ab, weil sie nach Ladenschluss noch ein Schälchen Erdbeeren haben will, und wirft die alte Dame schließlich rüde aus dem Supermarkt.

    Am nächsten Tag, mitten im größten Geschäftstrubel, platzt "die Bombe": Ein bis an die Zähne bewaffneter junger Mann stürmt schreiend und um sich schießend den Laden und nimmt alle Anwesenden als Geiseln. Der rabiate, "Krieger" genannte Mann macht von Anfang an Eindruck auf Jagoda. Hilfsbereit fesselt sie ihre Kollegen mit Klarsichtfolie. Die herbeigerufene Polizei nimmt das ganze Szenario zunächst überhaupt nicht ernst, zwei harmlose Streifenbeamte werden geschickt, um dem Spuk ein Ende zu bereiten - natürlich ohne Erfolg. Der "Krieger" jagt sie unter dem Beifall der Schaulustigen in die Flucht. Also rückt eine Spezialeinheit an, leitender Inspektor ist Nebojsa, der keine Ahnung hat, dass Jagoda und Ljubica zu den Geiseln gehören. Auch er ist davon überzeugt, dass er diplomatisch kurzen Prozess machen kann mit dem Krieger, aber auch ihm gelingt es nicht. Nebojsa sieht sich gezwungen, eine "Superspezialeinheit" anzufordern. So finden sich jetzt konkurrierende Polizei-, Spezial- und Superspezialeinheiten zusammen mit einer großen Anzahl begeisterter Zuschauer vor dem Supermarkt ein.

    Der Leiter der Superspezialpolizei, Boss, ist ein knallharter Typ, der es innerhalb kürzester Zeit schafft, die Situation komplett eskalieren zu lassen. Er fordert Scharfschützen an, die den Supermarkt stürmen und alles mit Tränengas vernebeln. Jagoda sieht ihren Moment gekommen: Sie bleibt freiwillig und solidarisiert sich voll und ganz mit dem "Krieger", der von dieser Entwicklung total überrascht ist. Im Lauf der Nacht können sich alle Geiseln befreien, während die Scharfschützen, von Jagoda und dem Krieger ohnmächtig in Einkaufswagen verstaut, unter großem Jubel der Menschenmenge nach draußen rollen. Mittlerweile konnte die Polizei herausfinden, wer der "Krieger" wirklich ist - ein Kriegsveteran, der an allen Balkan-Fronten gekämpft hatte. Und Jagoda erfährt von ihm, warum er den Supermarkt überfallen hat. Es war das Körbchen Erdbeeren, das man seiner geliebten Großmutter verweigert hatte. Dass eine solche Erklärung in der Öffentlichkeit nur peinlich wäre, ist Jagoda klar und macht sie nachdenklich. Sie erfährt aber auch, dass er gut kochen kann. Warum sollten sie es sich also nicht gemütlich machen bei einem romantischen Essen in den Überresten des Supermarktes.

    Der Boss setzt nun seine letzte Geheimwaffe ein, "Sparrow Hawk", den Heckenschützen. Um das Chaos komplett zu machen, macht der sich aber im entscheidenden Moment in die Hose. Kampflos überlässt der Boss nun das Feld Nebojsa, der alle Probleme nach den Regeln der demokratischen zivilisierten westlichen Welt lösen soll. Fast wäre das schief gegangen, denn ein weiterer mordlustiger Superspezialist hat sich selbst auf den Krieger angesetzt. Nach dieser harten Nacht sehnen sich alle nach einem guten Ende. So kettet sich Jagoda mit einer Handschelle an den Krieger und verschluckt den Schlüssel unter den Begeisterungsstürmen der Menschenmassen. Endlich sind sie wirklich verbunden. Und "Granny" steht bereit für einen neuen Versuch, Erdbeeren einzukaufen...

    "Jagoda im Supermarkt" ist eine Parabel auf die Zustände in Ex-Jugoslawien und der erste Langspielfilm von Regisseur und Drehbuchautor Dusan Milic. Milic wurde 1969 in Belgrad geboren und beendete 1995 sein Regie-Studium. Bereits 1988 arbeitete er als Assistent im jugoslawischen Team bei der Produktion von Enki Bilals Film "Buneer Palace Hotel" und 1991 als erster Regieassistent in "Tito and I", von Goran Markovic. Er schrieb mehrere Drehbücher für Emir Kusturica, welcher auch "Jagoda im Supermarkt" mitproduzierte. Sein letzt er Spiefilm "Gucha! " (2006), eine Liebesgeschichte zwischen der weißen Juliet und dem dunklen Trompetengenie Romeo, feierte beim Sofia International Film Festival 2007 einen großen Erfolg.

    Branka Katic, die die Kassiererin Jagoda spielt, wurde 1970 in Belgrad geboren und hat bereits zahlreiche Rollen für Film und Fernsehen übernommen. Dem deutschen Publikum ist sie schon in der Rolle der Ida in Kusturicas "Schwarze Katze, weißer Kater" (1998) begegnet. In Fatih Akins Roadmoavie "Im Juli" (2000) stand Branka Katic neben Moritz Bleibtreu vor der Kamera. Ihr letzter international beachteter Film "Breaking and Entering" (2006, Regie: Anthony Minghella) mit Jude Law und Juliette Binoche war der bei den British Independent Film Awards 2006 gleich dreifach nominiert.




    Auch der 1965 in Belgrad geborene Srdjan Todorovic, in der Rolle des "Kriegers", hat eine lange Kameraerfahrung. Er wurde ebenso durch Kusturica-Werke wie "Underground" (1995) und "Schwarze Katze, weißer Kater" (1998) bekannt.



    -----------------------------------------------------------------------------------------------------
    Jagoda im Supermarkt
    (Jagoda u supermarketu)
    Fernsehfilm von Dusan Milic
    Drehbuch: Dusan Milic, Kamera: Petar Popovic, Musik: Nenad Jankovic, Dejan Sparavalo, Redaktion: Anne Even, Schnitt: Svetolik Mica Zajc; Ton: Branko Dordevic, Produktion: Rasta Film
    Mit: Branka Katic (Jagoda), Srdjan Todorovic (Der Krieger), Dubravka Mijatovic (Ljubica), Danilo Lazovic (Boss), Goran Radakovic (Nebojsa), Mirjana Karanovic (Supermarktchefin), Nikola Simic (Sparrow Hawk)
    ARTE/ZDF, Deutschland / Serbien 2003, 80 Min.

  2. #2
    Avatar von Djuka

    Registriert seit
    26.09.2005
    Beiträge
    15.917
    Den Film hab ich schon 2 mal gesehen, und er ist geil....

  3. #3
    bosmix
    danke für den tipp

  4. #4
    Avatar von Djuka

    Registriert seit
    26.09.2005
    Beiträge
    15.917
    Bevor es vergessen wird....

  5. #5

    Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    8.965
    geil, danke Schiptar!!

  6. #6
    Avatar von cica-maca66

    Registriert seit
    10.03.2007
    Beiträge
    1.207
    oke falls ich nirgends gehe schau ich ihn mir auch an

  7. #7
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Nichts zu danken, Jungs. :wink:

    Werde ihn mir auf jeden Fall reinziehen... Bin eh zu verkatert zum Weggehen. 8)

    Ich hoffe nur, er kommt im serbischen Original mit deutschen Untertiteln!

  8. #8
    cro_Kralj_Zvonimir
    Der kamm schon mal auf dem ZDF Dokukanal oder war es ZDF Info Kanal weiß nicht mehr den Film hab ich mal angeschaut war ganz gut!

  9. #9
    Avatar von Djuka

    Registriert seit
    26.09.2005
    Beiträge
    15.917
    Verdammt, der läuft ja schon

  10. #10
    The Rock
    Zitat Zitat von Djuka Beitrag anzeigen
    Verdammt, der läuft ja schon
    Nicht so schlimm:

    Der Totengräber hat paar interessante Links zur Verfügung gestellt:

    http://www.balkanforum.info/showthre...246#post452246


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gleich auf Arte: "Türkisch für kurdische Kinder"
    Von Lilith im Forum Balkan im TV
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.10.2011, 21:39
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  3. "1529 - Die Türken vor Wien" Heute 20:40 auf Arte
    Von Magnificient im Forum Balkan im TV
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 31.12.2007, 17:02
  4. "Balkan-Punk" in Tracks auf ARTE (12.09.)
    Von Schiptar im Forum Balkan im TV
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 04.11.2006, 17:12
  5. ARTE, 31.03.06: "Sex Traffic"
    Von Schiptar im Forum Balkan im TV
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.04.2006, 17:12