BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 61

Kosovodokumentation "Es begann mit einer Luege"

Erstellt von vwxyz, 06.06.2007, 16:27 Uhr · 60 Antworten · 4.018 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von ccccSerbiancccc Beitrag anzeigen
    Beantworte mir ob das in Rugovo gefälscht wurde? ob das vom Stadion von Pristina stimmt? wo im Film gezeigt wurde?

    Ich bin nicht verblendet, aber es kann nicht sein, das ALLE pro-serbische Aussagen falsch sind, so wie du sie hinstellst, alleine das an der Eurovision.. du hast wohl paranoia, ich habe viele Albaner als Kumpels, einnige aus KS und einige aus MK... somit würde ich mich nicht als nationalistisch betrachten..
    Also erstens einmal, was kommst jetzt mit Eurovision, das interessiert mich nicht, ich hab gesagt, dass die serbische Sängerin am schönsten gesungen hat, damit hab ich kein Problem, ansonsten ist diese Veranstaltung sowieso Kinderkacke! Ausserdem reden wir hier über Politik und nicht von so einem Schwachsinn...

    Zu dem Massaker... ich kann mir nicht vorstellen, dass alle Getöteten, UCK-Kämpfer waren, wobei ich nicht leugnen würde, dass einzelne darunter waren. Man muss eins verstehen, man kann zwar die UCK als Terroristen bezeichnen, aber man kann nicht die ganze Bevölkerung als Terroristen abstempeln. Die Fotos und die Aussagen wurden nach dem Mord gemacht, die Serben standen direkt neben den Toten. Überlege doch mal logisch, wieso sollten sich Serben dabei fotografieren lassen, wie sie Zivilisten umbringen? Diese Szene war inszeniert, man legte die Waffen neben den Toten. Das Interview in dem Film von dem Albaner wurde aus seinem Kontext gerissen, ausserdem kann man mit einer einzigen Aussage noch lange nichts beweisen und schon gar nicht so eine heikle Situation. Doch es gab auch Albaner, die gesehen haben, wie die Serben die Waffen direkt neben den Leichen stellten, aber diese wurden natürlich nicht im Film gezeigt... Ausserdem hat der Krieg nicht einfach erst mit diesem Massaker angefangen... Aber ihr denkt, man könnte mit so einem Propagandafilm alles beweisen und den Kosovo-Konflikt einfach mal mit ein, zwei einfachen Sätzen erklären...

  2. #32

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Hier lies das, denn wer lesen kann ist klar im Vorteil... (aus dem Artikel, den Braveheart gepostet hat)

    Statt dessen behandelt der Film ausführlich den Vorfall vom 29 Januar 1999 in dem Dorf Rogovo Dort wurden vierundzwanzig Kosovo-Albaner getötet, nachdem zuvor ein serbischer Polizist von der UCK erschossen worden war Der Zeuge Remzi Shala erzählt im Film: "Damals am 29 Januar ist folgendes passiert: Es war ein Freitag Morgens kurz nach fünf ging es drüben im Haus meines Nachbarn Shefqet Berisha los Es waren Schüsse aus Maschinengewehren, drei oder vier Stunden lang" Der Augenzeuge Shefqet Berisha, der nach Angaben des Übersetzers Hamiti berichtete, "daß die Polizei Waffen neben die Toten gelegt" habe, bevor Beobachter der OSZE und ein Kamerateam in den zuvor sorgfältig arrangierten Hof gelassen wurden, kommt in dem Film nicht zu Wort, weil er Werth unglaubwürdig erschien Dabei wird im Fall Racak so gerne das Argument vorgebracht, UCK-Kämpfer hätten ihre getöteten Kameraden in Zivilkleider gesteckt, um ein Massaker vorzutäuschen Während das Argument der Täuschung für glaubwürdig gehalten wird, wenn es die serbische Polizei vorbringt, kann es offenbar nicht gelten, wenn ein albanischer Augenzeuge von einem solchen Vorgehen berichtet

  3. #33
    Avatar von KraljEvo

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    13.078
    Zitat Zitat von Bashkim Beitrag anzeigen
    Doch es gab auch Albaner, die gesehen haben, wie die Serben die Waffen direkt neben den Leichen stellten, aber diese wurden natürlich nicht im Film gezeigt...
    Es hatte auch einen Deutschen der das vorort gesehen hat, und es gibt viele Menschen die lügen, und sry aber für mich ist das gelogen... Es gibt auch solche die Aliens gesehen haben... du willst nur nicht das man Serben als unschuldig ansieht, in diesem Punkt, allgemein sind wir vielleicht nicht unschuldig, aber es kann nicht sein das wir alles gelogen haben und alles schlechte auf Erden gemacht haben!

  4. #34
    Avatar von KraljEvo

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    13.078
    Zitat Zitat von Bashkim Beitrag anzeigen
    Hier lies das, denn wer lesen kann ist klar im Vorteil... (aus dem Artikel, den Braveheart gepostet hat)

    Statt dessen behandelt der Film ausführlich den Vorfall vom 29 Januar 1999 in dem Dorf Rogovo Dort wurden vierundzwanzig Kosovo-Albaner getötet, nachdem zuvor ein serbischer Polizist von der UCK erschossen worden war Der Zeuge Remzi Shala erzählt im Film: "Damals am 29 Januar ist folgendes passiert: Es war ein Freitag Morgens kurz nach fünf ging es drüben im Haus meines Nachbarn Shefqet Berisha los Es waren Schüsse aus Maschinengewehren, drei oder vier Stunden lang" Der Augenzeuge Shefqet Berisha, der nach Angaben des Übersetzers Hamiti berichtete, "daß die Polizei Waffen neben die Toten gelegt" habe, bevor Beobachter der OSZE und ein Kamerateam in den zuvor sorgfältig arrangierten Hof gelassen wurden, kommt in dem Film nicht zu Wort, weil er Werth unglaubwürdig erschien Dabei wird im Fall Racak so gerne das Argument vorgebracht, UCK-Kämpfer hätten ihre getöteten Kameraden in Zivilkleider gesteckt, um ein Massaker vorzutäuschen Während das Argument der Täuschung für glaubwürdig gehalten wird, wenn es die serbische Polizei vorbringt, kann es offenbar nicht gelten, wenn ein albanischer Augenzeuge von einem solchen Vorgehen berichtet
    wenn man sie reingesteckt hätte, wären ja fingerabdrücke oder irgendwelche Spuren sichtbar oder nicht?

  5. #35

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von ccccSerbiancccc Beitrag anzeigen
    Es hatte auch einen Deutschen der das vorort gesehen hat, und es gibt viele Menschen die lügen, und sry aber für mich ist das gelogen... Es gibt auch solche die Aliens gesehen haben... du willst nur nicht das man Serben als unschuldig ansieht, in diesem Punkt, allgemein sind wir vielleicht nicht unschuldig, aber es kann nicht sein das wir alles gelogen haben und alles schlechte auf Erden gemacht haben!
    Jetzt, nur mal ruhig, ja... Ich habe nicht behauptet, dass alles was serbisch ist, schlecht ist... Ich habe nur behauptet, dass dieser Film Propaganda ist, was auch stimmt... Es gab einige Intellektuelle in Serbien, die klar gegen die Unterdrückung gegen die Albaner waren, die gegen Milos waren, die gegen die serbische Propaganda waren, aber auf die hat man ja nicht gehört, was danach kam, weisst du ja, ein Krieg nach dem anderen habt ihr verloren, Serbien wurde immer kleiner, das Volk immer ärmer... Komm mal klar mit deinen Minderwertigkeitskomplexen, das meiste habt ihr euch selber zu verdanken... Ihr habt gegen jeden und allen versucht zu kämpfen und dabei habt ihr vergessen, dass ihr schlussendlich gegen euch selber gekämpft habt.... Die Nato hätte nicht eingegriffen, wenn ihr ihnen keine Gründe gegeben hätte, die UCK hätte sich auch nicht bilden können und so einen starken Zulauf von jungen Männern bekommen können, wenn eine Unterdrückung der albanischen Zivilbevölkerung nicht stattgefunden hätte... Überleg dir das einmal, ich mag dir nichts Schlechtes, im Gegenteil, ich würde mich freuen, wenn es mehr Serben gibt, die gegen Propaganda imun sind und mit ihrer düsteren Vergangenheit abrechnen, nur so ist ein friedliches Miteinander der Nachbarvölker möglich... Ich finde es aber auch nicht gut, dass man alle Serben in den gleiche Topf wirft, aber leider gibt es bei euch viele verblendete Nationalisten, die ihren schlechten Ruf alle Ehre machen...

  6. #36

    Registriert seit
    21.05.2006
    Beiträge
    2.195
    Zitat Zitat von Bashkim Beitrag anzeigen
    Hier lies das, denn wer lesen kann ist klar im Vorteil... (aus dem Artikel, den Braveheart gepostet hat)

    Statt dessen behandelt der Film ausführlich den Vorfall vom 29 Januar 1999 in dem Dorf Rogovo Dort wurden vierundzwanzig Kosovo-Albaner getötet, nachdem zuvor ein serbischer Polizist von der UCK erschossen worden war Der Zeuge Remzi Shala erzählt im Film: "Damals am 29 Januar ist folgendes passiert: Es war ein Freitag Morgens kurz nach fünf ging es drüben im Haus meines Nachbarn Shefqet Berisha los Es waren Schüsse aus Maschinengewehren, drei oder vier Stunden lang" Der Augenzeuge Shefqet Berisha, der nach Angaben des Übersetzers Hamiti berichtete, "daß die Polizei Waffen neben die Toten gelegt" habe, bevor Beobachter der OSZE und ein Kamerateam in den zuvor sorgfältig arrangierten Hof gelassen wurden, kommt in dem Film nicht zu Wort, weil er Werth unglaubwürdig erschien Dabei wird im Fall Racak so gerne das Argument vorgebracht, UCK-Kämpfer hätten ihre getöteten Kameraden in Zivilkleider gesteckt, um ein Massaker vorzutäuschen Während das Argument der Täuschung für glaubwürdig gehalten wird, wenn es die serbische Polizei vorbringt, kann es offenbar nicht gelten, wenn ein albanischer Augenzeuge von einem solchen Vorgehen berichtet



    Du solltest Dich einfach besser informieren.

    Hashim Thaci hat vor westlichen Reportern ohne Bedenken zugegeben dass er gefallene UCK-Kämpfer im Kosovo herumgetragen hat und dann bei CNN angerufen hat damit man schlimme Bilder gegen Serben bekommet.


    "Hinter vorgehaltener Hand geben die Uno-Ermittler zu, etwa die Hälfte der Opfer seien UÇK-Helfer oder Sympathisanten der so genannten Befreiungsarmee gewesen. ... Menschen, die vorher Anschläge und Attentate gegen serbische Einrichtungen und Beamte guthießen oder selbst durchgeführt hatten. [...]

    Der ehemalige UÇK-Führer Hashim Thaçi gibt heute freimütig zu: 'Uns fiel damals ein Stein vom Herzen, als Walker kam und ohne zu zögern sagte: Das ist ein Massaker an Zivilisten.' Was Ex-Rebell Thaçi bis heute leugnet: Bei den Massakern von Donje Prekaz und Qirez, wo im Februar und März vor drei Jahren 87 Leichen gefunden wurden, sorgte die UÇK dafür, dass die Zahl der Toten höher erschien. Um die Verbrechen der Serben noch grausamer erscheinen zu lassen, legten UÇK-Männer gefallene Kämpfer aus anderen Landesteilen neben ermordete Zivilisten.

    Solche Manipulationen sind genau dokumentiert."

    Der Spiegel, "Täuschen und Vertuschen", 19.März 2001
    http://service.spiegel.de/digas/serv...d/DID=18759112

    Also nichts neues. Die UN weis das schon längst.
    Nur hat man einen hochroten Kopf bekommen und man befindet sich in Erklärungsnot. Das ist das Problem.

  7. #37

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Ich habe es dir schon einmal gesagt du Holzkopf, der Krieg hat nicht erst mit Racak angefangen... Das man Kriege inszeniert ist nichts Neues, da haben, Serben, Albaner und auch die Nato ihren Beitrag dazu geleistet, aber man muss klar einsehen, dass Serbien der eindeutige Aggressor war, doch du leugnest generell die Verbrechen der Serben gegen die albanische Zivilbevölkerung....

  8. #38
    Avatar von KraljEvo

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    13.078
    Zitat Zitat von Bashkim Beitrag anzeigen
    Jetzt, nur mal ruhig, ja... Ich habe nicht behauptet, dass alles was serbisch ist, schlecht ist... Ich habe nur behauptet, dass dieser Film Propaganda ist, was auch stimmt... Es gab einige Intellektuelle in Serbien, die klar gegen die Unterdrückung gegen die Albaner waren, die gegen Milos waren, die gegen die serbische Propaganda waren, aber auf die hat man ja nicht gehört, was danach kam, weisst du ja, ein Krieg nach dem anderen habt ihr verloren, Serbien wurde immer kleiner, das Volk immer ärmer... Komm mal klar mit deinen Minderwertigkeitskomplexen, das meiste habt ihr euch selber zu verdanken... Ihr habt gegen jeden und allen versucht zu kämpfen und dabei habt ihr vergessen, dass ihr schlussendlich gegen euch selber gekämpft habt.... Die Nato hätte nicht eingegriffen, wenn ihr ihnen keine Gründe gegeben hätte, die UCK hätte sich auch nicht bilden können und so einen starken Zulauf von jungen Männern bekommen können, wenn eine Unterdrückung der albanischen Zivilbevölkerung nicht stattgefunden hätte... Überleg dir das einmal, ich mag dir nichts Schlechtes, im Gegenteil, ich würde mich freuen, wenn es mehr Serben gibt, die gegen Propaganda imun sind und mit ihrer düsteren Vergangenheit abrechnen, nur so ist ein friedliches Miteinander der Nachbarvölker möglich... Ich finde es aber auch nicht gut, dass man alle Serben in den gleiche Topf wirft, aber leider gibt es bei euch viele verblendete Nationalisten, die ihren schlechten Ruf alle Ehre machen...
    Serbien wurde nie Kleiner, das mit dem Kosovo wäre das erste Mal!
    Montenegro war ja nie IN Serbien, es war AN serbien...

  9. #39

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von ccccSerbiancccc Beitrag anzeigen
    Serbien wurde nie Kleiner, das mit dem Kosovo wäre das erste Mal!
    Montenegro war ja nie IN Serbien, es war AN serbien...
    Ja, da wär ich mir nicht so sicher, doch auch wenn dem so wäre, die Serben haben sich doch selber immer als Jugoslawen angesehen, schon klar, da die innerhalb Jugoslawiens waren die Serben auch die privilegiertesten und jetzt macht ihr einen Aufschrei und sagt, ich bin kein Jugoslawe, ich bin Serbe! Unter Milo habt ihr euch auch keinen Dreck darum gekehrt, dass die Albaner unterdrückt werden, während die Kosovo-Serben alle hohen Ämter besetzten und die Macht kontrollierten... Und jetzt zerfliesst ihr in Selbstmitleid und macht einen auf Opfer!

  10. #40
    Avatar von KraljEvo

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    13.078
    Zitat Zitat von Bashkim Beitrag anzeigen
    Ja, da wär ich mir nicht so sicher, doch auch wenn dem so wäre, die Serben haben sich doch selber immer als Jugoslawen angesehen, schon klar, da die innerhalb Jugoslawiens waren die Serben auch die privilegiertesten und jetzt macht ihr einen Aufschrei und sagt, ich bin kein Jugoslawe, ich bin Serbe! Unter Milo habt ihr euch auch keinen Dreck darum gekehrt, dass die Albaner unterdrückt werden, während die Kosovo-Serben alle hohen Ämter besetzten und die Macht kontrollierten... Und jetzt zerfliesst ihr in Selbstmitleid und macht einen auf Opfer!
    ich war damals noch nicht einmal geboren..
    unter Tito durfte mein Grossvater nicht einmal eine normale Sajkaca an haben...

Ähnliche Themen

  1. Es begann mit einer Lüge
    Von Sumadinac im Forum Politik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 11.02.2012, 20:02
  2. "Es begann mit einer Lüge"
    Von port80 im Forum Politik
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 21.12.2009, 21:51
  3. Es begann mit einer Lüge!!!!!
    Von Dzek Danijels im Forum Kosovo
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 21:00
  4. Manipulation "Es begann mit einer Lüge"
    Von Taulle im Forum Politik
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 15.11.2008, 18:13