BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 65

Nirgendwo.Kosovo SWR 18.10.2010 23.30 Uhr

Erstellt von Franko, 18.10.2010, 10:04 Uhr · 64 Antworten · 5.212 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Franko

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    3.128

    Nirgendwo.Kosovo SWR 18.10.2010 23.30 Uhr

    Sendung am 18.10.2010 ab 23:30 Uhr

    Nirgendwo.Kosovo


    Sendung am Montag, 18.10.2010, 23.30 bis 0.30 Uhr



    Haki wurde nach Kosovo abgeschoben. Seine deutsche Frau und seine beiden kleinen Kinder lässt er in Deutschland zurück. Das Leben ohne Perspektive möchte er seiner Familie nicht zumuten. Verzweifelt wartet er darauf, wieder zurück in die BRD zu kommen.


    Haki telefoniert sehr oft mit seiner Frau in Deutschland...


    Der 28-jährige Haki ist im Kosovo geboren. Er kam mit seiner Familie als Flüchtling nach Deutschland. Nach 17 Jahren wurde er im Anschluss an eine Gefängnisstrafe in den Kosovo abgeschoben. Seine deutsche Frau und seine beiden kleinen Kinder lässt er in Deutschland zurück. Das Leben in einem kleinen Ort im Kosovo, mit dem er nun konfrontiert ist, will er ihnen nicht zumuten: keine eigene Wohnung, keine Arbeit, kein Geld, trostlose Lebensumstände und keinerlei Perspektiven. Der Film beobachtet Hakis Bemühungen, sich der harten Wirklichkeit zu stellen und in der ihm fremden Welt zu überleben.








    Haki gehört der Minderheit der dunkelhäutigen Kosovo-„Ägypter“ an, deren Lebensumstände im Kosovo besonders schwierig sind. Die Menschen in dem kleinen Ort, in den Haki gezogen ist, leben von der nahe liegenden Müllhalde. Angesichts einer Arbeitslosenquote von 70% in der überwiegend albanisch-stämmigen Bevölkerung sind seine Chancen, doch noch eine geregelte Arbeit zu finden, gering. Doch Haki stellt sich der harten Realität und kämpft: um sein Überleben in der ihm fremden Welt und gegen die Mutlosigkeit und die Resignation, die ihn immer wieder überkommen.








    Kraft gibt ihm die Hoffnung, bald wieder zurück nach Deutschland fahren zu können. Zurück zu seiner Familie, die er zurücklassen musste, zurück in sein altes Leben. Verzweifelt hält er telefonischen Kontakt zu seiner Familie und plant mit seiner Frau ihre nächste Reise in den Kosovo. Doch die Reise wird immer wieder verschoben. Eines der Kinder ist sehr krank, eine schwere Operation steht an. Haki muss akzeptieren, dass er seiner Familie nicht helfen kann.

    „Nirgendwo. Kosovo“ zeigt die Folgen eines Konflikts zwischen Völkern und Religionen mitten unter uns in Europa, mit denen längst auch die deutsche Gesellschaft konfrontiert wird.













    .

  2. #2

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    18.841
    schicksal aber am ende wird eh wieder im guten alten deutschland sein un vom staat leben

  3. #3
    Dadi
    Wieso werden diese Arabs unterdrückt??

  4. #4
    Avatar von Azrak

    Registriert seit
    18.08.2008
    Beiträge
    9.275
    Wieso war er im Gefängnis?

  5. #5
    IbishKajtazi
    Naja wenn er im Gefngnis war, hat er dem deutschen Recht zuwider gehandelt, also ist eine Abschiebung die logischste Konsequenz. In diesem Fall natürlich etwas schwierig aus humanistischer Sicht, da er Frauen und Kinder in Deutschland hat. Grundsätzlich aber hat er es verdient, als Krimineller, abgeschoben zu werden.

  6. #6

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    18.841
    deutschland hat richtig gehandelt kriminelle sofort weg basta muss die frau + kinder halt zu im basta od ins 2te deutschland und 3te deutschland ( östereich + schweiz )

  7. #7

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    dieser haki sieht aus wie ein cigo...

  8. #8

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von veliki turcin Beitrag anzeigen
    dieser haki sieht aus wie ein cigo...
    lesen und verstehen......

  9. #9
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Franko Beitrag anzeigen
    Nach 17 Jahren wurde er im Anschluss an eine Gefängnisstrafe in den Kosovo abgeschoben.
    Da das Kosovo sowieso - laut einigen Kosovaren - in paar Jahren das zukünftig stärkste Balkanland wird, braucht er das arme Deutschland nicht mehr.

    Ausserdem ist eine Abschiebung in dem Fall unumgänglich; das hätte er sich vorher überlegen müssen.



    Hippokrates

  10. #10

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    lesen und verstehen......
    ich korrigiere, er sieht aus wie ein albaner...

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wahlen in Kosovo 2010
    Von Albion im Forum Kosovo
    Antworten: 1561
    Letzter Beitrag: 25.09.2013, 16:09
  2. Antworten: 620
    Letzter Beitrag: 30.12.2011, 20:08
  3. Thaci 2010 war ein erfolgsjahr für kosovo
    Von Albion im Forum Kosovo
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 02.01.2011, 19:15
  4. SUPERSHQIPE in der Rep. Kosovo 2010
    Von Luli im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 17:45
  5. Kosovo i 2010. potrebne vize
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.11.2009, 14:00