BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Richard Gere kritisiert Deutschland wegen Bosnien-Konflikts

Erstellt von Kozarčanin, 31.03.2007, 20:29 Uhr · 5 Antworten · 738 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    11.11.2006
    Beiträge
    4.459

    Richard Gere kritisiert Deutschland wegen Bosnien-Konflikts

    Richard Gere kritisiert Deutschland wegen Bosnien-Konflikts

    Düsseldorf – Hollywood-Star Richard Gere, der sich bei den Dreharbeiten zum Film „Spring Break in Bosnia“ (Frühling in Bosnien) mit dem dortigen Krieg auseinandergesetzt hat, kritisiert das damalige Verhalten von USA, Europa und Deutschland. Der 57-Jährige sagte im Gespräch mit „fivetonine“, dem Lifestyle-Magazin der „Wirtschaftswoche“: „Ich versuche bis heute zu begreifen, wie die westliche Welt diesen Krieg einfach geschehen lassen konnte und warum bis heute noch nicht alle Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden.“

    Es sei ein Skandal, dass Bosnien auch im Jahr 2007 noch neben Nordkorea und dem Iran auf der Liste der Länder stehe, von deren Besuch das State Department allen US-Bürgern dringend abrate. Gere meinte, im damaligen Konflikt um Bosnien-Herzegowina hätte die deutsche Regierung mehr Einfluss in der UN ausüben können. Es hätte seine Entschlossenheit zum Einschreiten bekunden, eine Führungsrolle übernehmen und die Hilfe der USA anfordern können, sagte der Schauspieler. „Aber nichts geschah, während im Krisengebiet Zehntausende starben.“

    In „Spring Break in Bosnia“ spielt Richard Gere einen Reporter, der den früheren Volksgruppenführer der bosnischen Serben, den bis heute wegen Kriegsverbrechen gesuchten Radovan Karadzic, finden will.

  2. #2
    hahar

    Re: Richard Gere kritisiert Deutschland wegen Bosnien-Konfli

    Zitat Zitat von DonBosancero
    Richard Gere kritisiert Deutschland wegen Bosnien-Konflikts

    Düsseldorf – Hollywood-Star Richard Gere, der sich bei den Dreharbeiten zum Film „Spring Break in Bosnia“ (Frühling in Bosnien) mit dem dortigen Krieg auseinandergesetzt hat, kritisiert das damalige Verhalten von USA, Europa und Deutschland. Der 57-Jährige sagte im Gespräch mit „fivetonine“, dem Lifestyle-Magazin der „Wirtschaftswoche“: „Ich versuche bis heute zu begreifen, wie die westliche Welt diesen Krieg einfach geschehen lassen konnte und warum bis heute noch nicht alle Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden.“

    Es sei ein Skandal, dass Bosnien auch im Jahr 2007 noch neben Nordkorea und dem Iran auf der Liste der Länder stehe, von deren Besuch das State Department allen US-Bürgern dringend abrate. Gere meinte, im damaligen Konflikt um Bosnien-Herzegowina hätte die deutsche Regierung mehr Einfluss in der UN ausüben können. Es hätte seine Entschlossenheit zum Einschreiten bekunden, eine Führungsrolle übernehmen und die Hilfe der USA anfordern können, sagte der Schauspieler. „Aber nichts geschah, während im Krisengebiet Zehntausende starben.“

    In „Spring Break in Bosnia“ spielt Richard Gere einen Reporter, der den früheren Volksgruppenführer der bosnischen Serben, den bis heute wegen Kriegsverbrechen gesuchten Radovan Karadzic, finden will.
    ja und?
    der st doch nur ein schauspieler!

  3. #3
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644

  4. #4

    Registriert seit
    30.03.2007
    Beiträge
    179
    Zitat Zitat von Grobar

    Remember the Alamo

  5. #5
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116

    Re: Richard Gere kritisiert Deutschland wegen Bosnien-Konfli

    Zitat Zitat von DonBosancero
    Gere meinte, im damaligen Konflikt um Bosnien-Herzegowina hätte die deutsche Regierung mehr Einfluss in der UN ausüben können. Es hätte seine Entschlossenheit zum Einschreiten bekunden, eine Führungsrolle übernehmen und die Hilfe der USA anfordern können, sagte der Schauspieler. „Aber nichts geschah, während im Krisengebiet Zehntausende starben.“
    Na ja, Deutschland hatte immerhin ein paar Jahre davor bereits die Unabhängigkeit von Slowenien und Kroatien unterstützt, als in London und Paris noch die verstaubten Serbenfreunde mit Miloschebitschs Terrorbande Ringelpietz mit Anfassen spielten.

    Daß Deutschland zu CDU-Zeiten in Ex-Jugoslawien nicht die große Keule auspacken konnte, ist ja wohl offensichtlich...

    Versagt hat da m.E. die UNO, die ihre Blauhelme in BiH nicht mit einem wahrhaft robusten Mandat ausstattete, so daß es erst zu Katastrophen wie Srebrenica kommen mußte, bis es überhaupt mal zu ein bißchen Druck und dieser beschissenen Dayton-Lösung kam...

  6. #6
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089

    Re: Richard Gere kritisiert Deutschland wegen Bosnien-Konfli

    Zitat Zitat von DonBosancero
    Richard Gere kritisiert Deutschland wegen Bosnien-Konflikts

    Düsseldorf – Hollywood-Star Richard Gere, der sich bei den Dreharbeiten zum Film „Spring Break in Bosnia“ (Frühling in Bosnien) mit dem dortigen Krieg auseinandergesetzt hat, kritisiert das damalige Verhalten von USA, Europa und Deutschland. Der 57-Jährige sagte im Gespräch mit „fivetonine“, dem Lifestyle-Magazin der „Wirtschaftswoche“: „Ich versuche bis heute zu begreifen, wie die westliche Welt diesen Krieg einfach geschehen lassen konnte und warum bis heute noch nicht alle Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden.“

    Es sei ein Skandal, dass Bosnien auch im Jahr 2007 noch neben Nordkorea und dem Iran auf der Liste der Länder stehe, von deren Besuch das State Department allen US-Bürgern dringend abrate. Gere meinte, im damaligen Konflikt um Bosnien-Herzegowina hätte die deutsche Regierung mehr Einfluss in der UN ausüben können. Es hätte seine Entschlossenheit zum Einschreiten bekunden, eine Führungsrolle übernehmen und die Hilfe der USA anfordern können, sagte der Schauspieler. „Aber nichts geschah, während im Krisengebiet Zehntausende starben.“

    In „Spring Break in Bosnia“ spielt Richard Gere einen Reporter, der den früheren Volksgruppenführer der bosnischen Serben, den bis heute wegen Kriegsverbrechen gesuchten Radovan Karadzic, finden will.
    Wenn man vieles dazu beitragt, einen Krieg auszulösen, dann hat man sicher kein Interesse diesen Gleich zu beenden. Ist doch irgendwie logisch.

    Das gilt nicht nur für Deutschland, USA, und Co. Sondern auch Russland, aber auch Türkei, Arabische Staaten,...etc..

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 18:10
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.10.2009, 13:45
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2009, 19:07
  4. EU kritisiert Belgrad wegen den schleppenden Reformen
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.09.2006, 10:38
  5. Richard Gere jagt Serbenführer Radovan Karadzic
    Von SAmo_JoSip im Forum Balkan im TV
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.09.2006, 00:37