BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 36

Ihr Schweine habt Moshammer ermordet !!!

Erstellt von Grunkreuz, 14.01.2005, 14:02 Uhr · 35 Antworten · 1.972 Aufrufe

  1. #21
    Mare-Car
    Zitat Zitat von Riki


    :P


    Scheisse, ging das schnell

  2. #22
    FtheB
    Deinen Sarkasmus finde ich nicht gerate witzig!
    Hätte ich schreiben sollen "Lupo-de-mare hat überlebt!!!"?

    Ej, witzisch, gell!?

  3. #23
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Ein Irakischer Kurde war es!

    GEWALTVERBRECHEN

    Iraker gesteht Mord an Moshammer

    Der Mordfall Rudolph Moshammer ist aufgeklärt: Die Münchner Polizei nahm in der Nacht zum Sonntag einen Iraker fest. Der Mann hat gestanden, Moshammer im Streit um 2000 Euro für sexuelle Handlungen erdrosselt zu haben. Der Modemacher, so die Polizei, "habe keine Chance gehabt".

    DDP
    Tatverdächtiger im Mordfall Moshammer: Selbstmitleid statt Reue
    München - Der Tatverdächtige hat den Modemacher Rudolph Moshammer offenbar im Streit um die Bezahlung für sexuelle Handlungen getötet. Wie die Polizei heute mitteilte, habe der 64-jährige Modeschöpfer Moshammer seinen späteren Mörder im Münchner Bahnhofsviertel angesprochen und mit ihm sexuelle Handlungen vereinbart. Dafür sollte der Mann 2.000 Euro erhalten.

    Moshammer habe ihn mit in sein Haus genommen. Dort habe sich nach Aussagen des Tatverdächtigen Moshammer geweigert, den vereinbarten Betrag zu zahlen. Darüber sei es zu einem Streit gekommen, in dessen Verlauf der 25-Jährige den Modemacher erdrosselt habe. Dann sei er mit der Straßenbahn nach Hause gefahren. Die Polizei geht von Mord aus, bei dem Heimtücke und Habgier im Spiel gewesen seien. Die Staatsanwaltschaft kündigte an, noch am Sonntag Haftbefehl zu beantragen.

    Bis zur endgültigen Aufklärung des Falls werde es aber noch einige Monate dauern, sagte der der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Peter Boie. In solchen Fällen würde automatisch auch ein psychatrisches Gutachten erstellt. Boie geht aber davon aus, dass der Prozess noch in diesem Jahr eröffnet werden kann.

    DNA-Spur führte zum Täter

    Im Verhör habe der Verdächtige bislang keine Reue erkennen lassen. "Andere haben teure Wohungen und schnelle Autos, das hatte ich nie" - in diesem Sinne habe er sich auf die Frage nach dem Grund für die Tat geäußert. Ob er nach der Tat Geld oder Wertgegenstände aus der Villa von Moshammer entwendet hat, war zunächst noch unklar.

    Dem Täter ist die Polizei durch DNA-Analysen auf die Spur gekommen. Am Tatort habe die Spurensicherung DNA-Material des Täters gefunden. Ein Abgleich mit der bundesweiten DNA-Datei habe dann zu dem 25-jährigen Iraker geführt. Boie lobte die gute Zusammenarbeit aller Ermittlungsbehörden, die zur Ermittlung des Täters geführt habe. Mehr als 500 Anrufer hatten der Polizei Hinweise gegebene, die Beamten verfolgten 180 Spuren.

    Der entscheidende Hinweis kam am Samstagmittag von einem Zeugen. Dieser hatte den Verdächtigen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in der Nähe der Wohnung Moshammers gesehen.

    Der 64-jährige Modeschöpfer war laut Obduktion in der Nacht zum Freitag in seinem Haus mit einem Kabel erdrosselt worden. Zuletzt lebend gesehen worden war der exzentrische Modemacher laut Zeugenaussagen am späten Freitagabend, als er in seinem schwarzen Rolls-Royce allein in die Münchner Bahnhofsgegend fuhr, wo sich unter anderem Homosexuellen-Lokale befinden.

    "Herr Moshammer hatte keine Chance"

    Ein Hinweis aus der Bevölkerung war noch konkreter: Ein Zeuge gab nach Polizeiangaben an, er sei gegen 23.30 Uhr von der auffälligen Limousine des Modemachers am Rande der Innenstadt überholt worden. An einer Ampel habe er direkt neben dem Rolls Royce gehalten und gesehen, dass auf dem Beifahrersitz ein schlanker junger Mann gesessen habe, der eine tief ins Gesicht gezogene weiße randlose Wollmütze getragen habe.

    Den Ermittlungen zufolge hatte Moshammer seinen Mörder selbst ins Haus gelassen. Einbruchsspuren konnten nicht festgestellt werden. An der Leiche wurden keine Abwehrverletzungen gefunden. "Herr Moshammer hatte keine Chance", sagte der Leiter der Ermittlungsgruppe, Harald Pickert. Der Täter habe offensichtlich blitzschnell das Stromkabel um den Hals des Modemachers geschlungen und diesen erdrosselt.

    Pickert sagte, Moshammer sei in seinem sexuellen Kontakten offensichtlich doch unvorsichtig gewesen. Es scheine öfter der Fall gewesen zu sein, dass er junge Männer mit nach Hause genommen habe. Wenige Minuten vor Neun Uhr am Freitagmorgen hatte Moshammers Chauffeur die Leiche im Flur vor dem Schlafzimmer im ersten Stock entdeckt. Die Obduktion ergab, dass er zuvor weder Alkohol noch Drogen konsumiert hatte.

    Der Tatverdächtige war 2001 nach Deutschland gekommen und hat seit 2002 in München gelebt. Nach Angaben von Oberstaatsanwalt Boie hatte der Tatverdächtige, der nach eigener Aussage kein Stricher sei, einen Asylantrag gestellt und eine gültige Aufenthaltserlaubnis.

    Laut Boie war der Täter nicht vorbestraft. Allerdings habe es im Jahr 2004 zwei Verfahren im Zusammenhang mit gefährlicher Körperverletzung beziehungsweise mit einem Sexualdelikt gegeben. In einem der beiden Verfahren habe er auf freiwilliger Basis eine Speichelprobe abgebeben. Ohne diesen Zufall wäre eine so schnelle Aufklärung der Tat mit Sicherheit nicht erfolgt, sagte der Oberstaatsanwalt.

    Der Modemacher zählte zu den schillerndsten Persönlichkeiten der Münchner Schickeria und war regelmäßig Gast bei Prominenten-Partys und in Talk-Shows.

    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,337035,00.html

  4. #24
    Adriano
    Das kommt raus wenn das Hirn in die Hose rutscht.

  5. #25
    Avatar von Denis_Zec

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.742
    was lernen wir daraus ?

    nimm nie nen ausländer vom bahnhof mit nach hause !

  6. #26
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Denis_Zec
    was lernen wir daraus ?

    nimm nie nen ausländer vom bahnhof mit nach hause !
    Dazu muss man auch schon ganz schön schräg sein, wenn man Leute am Bahnhof aufsammelt.

  7. #27
    Avatar von Denis_Zec

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.742
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Zitat Zitat von Denis_Zec
    was lernen wir daraus ?

    nimm nie nen ausländer vom bahnhof mit nach hause !
    Dazu muss man auch schon ganz schön schräg sein, wenn man Leute am Bahnhof aufsammelt.

    unser mosi war doch nicht schräg ... :wink:

  8. #28
    FtheB
    was lernen wir daraus ?

    nimm nie nen ausländer vom bahnhof mit nach hause !
    Nein, man sollte nicht generalisieren:

    Nimm nie einen Balkanesen, Türken oder Araber mit nach Haus!

  9. #29
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Denis_Zec
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Zitat Zitat von Denis_Zec
    was lernen wir daraus ?

    nimm nie nen ausländer vom bahnhof mit nach hause !
    Dazu muss man auch schon ganz schön schräg sein, wenn man Leute am Bahnhof aufsammelt.

    unser mosi war doch nicht schräg ... :wink:
    Wenn er Fremde am Bahnhof einsammelt, damit er Sex hat, dann ist er schräg und pervers.

  10. #30
    FtheB

    War Mosi eigentlich balkanischer Abstammung?

    Eine verklemmte Tunte, die ihr Leben lang abstreitet schwul zu sein und am Bahnhof ständig irgendwelche Muselstricher aufgabelt, soviel Schizophrenie riecht doch förmlich nach Balkanese!?
    Wer hat nähere Angaben über die Mosis Abstammung? Ich würde wetten, dass es sich um einen verkappten Balkanesen handelt!

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schweine-Hausschlachtung
    Von ökörtilos im Forum Rakija
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 15:25
  2. Arme Schweine im Glaubenskrieg
    Von Amphion im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 14:21
  3. Schweine gegen Moscheenbau
    Von r4k! im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 15.09.2007, 19:32
  4. Keine Schweine mehr im Unterricht
    Von Grasdackel im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.04.2007, 00:13