BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 73

10.3.: Jahrestag des tibetischen Volksaufstands

Erstellt von Grizzly, 10.03.2009, 08:06 Uhr · 72 Antworten · 2.881 Aufrufe

  1. #31
    Grasdackel
    Tiber und die Tibeter sind ein eigenständiges Volk. Und das tibetanische Volk will die Unabhängigkeit. Und die Chinesen verhindern das mit Gewalt.

    Kommt mir irgendwie bekannt vor, kein Wunder stehen die Serben auf der Seite der Chinesen.

  2. #32
    ökörtilos
    Zitat Zitat von Babbiges Gutzele Beitrag anzeigen
    Tiber und die Tibeter sind ein eigenständiges Volk. Und das tibetanische Volk will die Unabhängigkeit. Und die Chinesen verhindern das mit Gewalt.

    Kommt mir irgendwie bekannt vor, kein Wunder stehen die Serben auf der Seite der Chinesen.
    Das Verhalten der Chinesen ist völlig logisch.Würde man Tibet abtreten,so würden Sezessionsbestrebungen aus der inneren Mongolei,aus dem Gebiet der Uiguren Sinkiang und etlichen anderen Minderheiten folgen.
    Eine Problematik wie sie in der Welt an vielen Orten auftritt.(Tschetschenien,Baskenland,Fergana-Becken usw.)

  3. #33
    Grasdackel
    Wenn es den anderen Völkern innerhalb Chinas gut gehen würde, würden sie nicht versuchen sich von China loszusagen. Und wenn man sie zwingt dazubleiben wird das nicht lange gutgehen. Ist aber überall so, wir kennen uns damit bestans aus.

  4. #34
    ökörtilos
    Sich in diesen Tagen von China loßzureissen wäre ohnehin reichlich töricht.China wird in 10-25 Jahren in Sachen Entwicklungsstand zu den Westeuropäischen Industrieländern aufschließen.Die Alternative zu China wären abgelegene,unterentwickelte Kleinstaaten.

  5. #35
    Grasdackel
    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    Sich in diesen Tagen von China loßzureissen wäre ohnehin reichlich töricht.China wird in 10-25 Jahren in Sachen Entwicklungsstand zu den Westeuropäischen Industrieländern aufschließen.Die Alternative zu China wären abgelegene,unterentwickelte Kleinstaaten.

    Da hast du sicherlich recht, aber so wie ich das sehe geht es der Tibetern mehr um ihre kulturelle Identität. Und die wird von den Chinesen unterdrückt.

  6. #36
    Avatar von KraljEvo

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    13.078
    Ich finde es lächerlich, dass man hier diesen China-Tibet-Konflikt mit dem "Jugoslawien-konflikt" vergleicht..

  7. #37
    Baader
    China 4-Ever!

  8. #38

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von KraljEvo Beitrag anzeigen
    Ich finde es lächerlich, dass man hier diesen China-Tibet-Konflikt mit dem "Jugoslawien-konflikt" vergleicht..
    Es ist lächerlich, hier geht es wieder darum, die Serben mit den Chinesen auf eine Höhe zu stellen und sich mal wider über den Krieg zu beklagen und wie unschuldig man doch wahr usw.

    Ich kann mich aber nicht daran erinnern, dass die Tibetaner über 300.000 Chinesen umgebracht haben.

    Oder dass sie sich zuvor aus China ausgegliedert hatten.

    Oder dass sie vorher schon mit irgendeinem anderen Staat gegen China gekämpft haben.

  9. #39
    ökörtilos
    Seit 1999 wird die wirtschaftliche Entwicklung Tibets im Rahmen des "Great Western Development Plan" unterstützt. Dieses Programm wurde geschaffen, um, nach den wirtschaftlichen Erfolgen der Küstenprovinzen, die wirtschaftlich zurückgebliebenen Gebiete im Westen Chinas in ihrer wirtschaftlich Entwicklung zu unterstützen. Ein wesentliches Element dieses Planes ist der Aufbau einer verbesserten Infrastruktur.

    Ab 2001 wurde von Golmud an der Nordgrenze Tibets nach Lhasa eine Eisenbahn, die Lhasa-Bahn gebaut, die am 1. Juli 2006 ihre Jungfernfahrt hatte. Sie ist die bisher (Stand 2007) höchste Eisenbahn der Welt mit Fahrt über einen Pass von 5.072 m über NN, wurde teilweise auf Permafrostboden gebaut und führt durch Erdbebengebiete. Die Bahn erschließt erstmalig Tibet durch Schienenverkehr.












  10. #40
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Babbiges Gutzele Beitrag anzeigen
    Ob die Tibeter Unschuldlämmer sind oder nicht spielt gar keine Rolle.
    Fakt ist dass die Chinesen ihr Land okkupiert haben.
    Und gegen Aggressoren ist jedes Mittel Recht.
    schon komisch was einige hier für ansichten an den tag legen......
    mich würde also schon wunder nehmen was alles in dieser Fach-Weltpolitik vorkommt ???

    bis zur besatzung der chinesen kannte man die tibeter kaum in der welt ausser heinrich heine (7 jahre in tibet).....

    soll man sich also nicht gegen die besatzer wehren ,welche einem die eigene sprache und kultur verbieten
    ?



    in zürich gibts eine grosse tibeter-community und diese sind sehr sehr friedliche menschen .

    FREE TIBET

Ähnliche Themen

  1. Jahrestag der Armija BiH 15.April
    Von Baksuz im Forum Politik
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 15.04.2013, 16:08
  2. Oluja 16 Jahrestag
    Von Josip Frank im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 690
    Letzter Beitrag: 20.05.2012, 15:42
  3. 15 Jahrestag Oluja 4-7 August
    Von Metkovic im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 300
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 15:23
  4. 95. Jahrestag der Schlacht von Cer
    Von Singidun im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 02:03
  5. 10 Jahrestag Operation ! Oluja
    Von Metkovic im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.08.2005, 10:00