BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

1930 USA und die Nazis

Erstellt von Knutholhand, 28.06.2009, 01:01 Uhr · 32 Antworten · 3.644 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    2.299
    Zitat Zitat von Elohim Beitrag anzeigen
    Sprechen wir gerade über Religionen?


    Über Nazis und Roten Schmutz.

  2. #22

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von cCcAbysscCc Beitrag anzeigen
    Über Nazis und Roten Schmutz.
    kennt man denn auch den Ursprung des Kommunismus,
    wenn sich auf eine solche Diskussion eingelassen wird?
    Ob das auch "roter Dreck" war?

  3. #23

    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    2.299
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    kennt man denn auch den Ursprung des Kommunismus,
    wenn sich auf eine solche Diskussion eingelassen wird?
    Ob das auch "roter Dreck" war?


    Den Ursprung des Kommunismus kenne ich.
    Meinst du Karl Marx und Friedrich Engels oder das was früher vom Judentum und Christentum ansatzweise praktiziert worden ist ?

    Endeffekt ging es um die Menschen selber und deren Gleichheit und die Beseitigung der Klassengesellschaft.
    Proletariat war dabei das Stichwort.

  4. #24

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von cCcAbysscCc Beitrag anzeigen
    Den Ursprung des Kommunismus kenne ich.
    Meinst du Karl Marx und Friedrich Engels oder das was früher vom Judentum und Christentum ansatzweise praktiziert worden ist ?

    Endeffekt ging es um die Menschen selber und deren Gleichheit und die Beseitigung der Klassengesellschaft.
    Proletariat war dabei das Stichwort.
    schön, daß du die Zeit hast und dich für vielerlei interessierst.
    Aber daß das Judentum irgendwie für alles herhalten soll, das erscheint mir doch eher als schöngepinselte Propaganda, ohne irgendeinem auf die Füsse treten zu wollen.

  5. #25

    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    2.299
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    schön, daß du die Zeit hast und dich für vielerlei interessierst.
    Aber daß das Judentum irgendwie für alles herhalten soll, das erscheint mir doch eher als schöngepinselte Propaganda, ohne irgendeinem auf die Füsse treten zu wollen.

    Der sogenannte Urkommunismus wurde vom Judentum ansatzweise praktiziert.

    Wikipedia:

    Urkommunismus: eine vermutete, in manchen Überlieferungen belegte Gütergemeinschaft früher Gesellschaften. Sie wurde im Judentum Bestandteil der Heilserwartung und dort wie später auch im Urchristentum als „Liebeskommunismus“ ansatzweise praktiziert.


    Kommunismus ? Wikipedia



    Ich bin kein Antisemit.

    Der heutige Kommunismus wie wir ihn kennen wurde von Karl Marx und Friedrich Engels geprägt.

  6. #26

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Abyss, mir ist der W-Artikel bekannt.
    Laß' mal, dieser Monopolmanifestation leiste ich keine gefolgschaft.
    Viele sind ja angeblich so beglückt davon, vom Judenchristentum, daß sie sich um ganze 100% von diesem abgewandt haben, im Tagensleben, aber darauf angesprochen wird man angegiftet.

  7. #27

    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    2.299
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    Abyss, mir ist der W-Artikel bekannt.
    Laß' mal, dieser Monopolmanifestation leiste ich keine gefolgschaft.
    Viele sind ja angeblich so beglückt davon, vom Judenchristentum, daß sie sich um ganze 100% von diesem abgewandt haben, im Tagensleben, aber darauf angesprochen wird man angegiftet.

    Ok.
    Der Monopolmanifestation des Kommunismus oder welcher ?
    Dies stimmt allerdings wobei ich noch nichts von einem Judenchristentum gehört habe.
    Wäre nett wenn du mir was drüber erzählen könntest.

  8. #28

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von cCcAbysscCc Beitrag anzeigen
    Ok.
    Der Monopolmanifestation des Kommunismus oder welcher ?
    Dies stimmt allerdings wobei ich noch nichts von einem Judenchristentum gehört habe.
    Wäre nett wenn du mir was drüber erzählen könntest.
    na, komm, du bist doch belesen.
    Solltest du eine Lücke entdecken, so ließe sich diese sehr schnell stillen.

    Aber in Kurzfassung.

    Die Juden waren ja ein Volk unter vielen Völkern.
    Leitkultur war auch damals, an sich wie heute, die griechische Religion, also die Polymerie (Pluralismus), mit all' seinen schönen Elementen.
    Die Juden wandten sich immer mehr ab von ihrer eigenen Priesterreligion.
    Diese Priester merkten immer mehr, daß das Judentum dabei war, sich selber aufzugeben.
    Es wurde das Chanukkafest erfunden, angeblich ein Lichterfest, tatsächlich mit einer anderen Bedeutung.
    Trotz allem distanzierten sich die Juden immer mehr von ihrem Judentum, von ihrem Gott Jahova, Zeus war der Universalgott (laut britischen Historikern sogar noch heute).
    Sie nahmen die griechische Lebensweise an.
    Das Judentum nahm extrem viel Hellenistische Inhalte auf, es gab sich quasi auf, es reformierte sich, es wurde das Judenchristentum daraus.
    Nach ca. 60-80 Jahren wandte sich das Judenchristentum erneut sehr, noch mehr Hellenismus wurde aufgenommen, daraus wurde das Griechenchristentum.
    Dieses setzte dann seinen Weg fort, der paulinische Geist hatte sich völlig vom früheren Judentum abgewandt.
    Wichtige Inhalte wie Beschneidung, etc., wurden somit aufgegeben.

    Den Rest mußt du dir in Ruhe erschließen.
    Auch die Details.

  9. #29

    Registriert seit
    08.05.2009
    Beiträge
    2.299
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    na, komm, du bist doch belesen.
    Solltest du eine Lücke entdecken, so ließe sich diese sehr schnell stillen.

    Aber in Kurzfassung.

    Die Juden waren ja ein Volk unter vielen Völkern.
    Leitkultur war auch damals, an sich wie heute, die griechische Religion, also die Polymerie (Pluralismus), mit all' seinen schönen Elementen.
    Die Juden wandten sich immer mehr ab von ihrer eigenen Priesterreligion.
    Diese Priester merkten immer mehr, daß das Judentum dabei war, sich selber aufzugeben.
    Es wurde das Chanukkafest erfunden, angeblich ein Lichterfest, tatsächlich mit einer anderen Bedeutung.
    Trotz allem distanzierten sich die Juden immer mehr von ihrem Judentum, von ihrem Gott Jahova, Zeus war der Universalgott (laut britischen Historikern sogar noch heute).
    Sie nahmen die griechische Lebensweise an.
    Das Judentum nahm extrem viel Hellenistische Inhalte auf, es gab sich quasi auf, es reformierte sich, es wurde das Judenchristentum daraus.
    Nach ca. 60-80 Jahren wandte sich das Judenchristentum erneut sehr, noch mehr Hellenismus wurde aufgenommen, daraus wurde das Griechenchristentum.
    Dieses setzte dann seinen Weg fort, der paulinische Geist hatte sich völlig vom früheren Judentum abgewandt.
    Wichtige Inhalte wie Beschneidung, etc., wurden somit aufgegeben.

    Den Rest mußt du dir in Ruhe erschließen.
    Auch die Details.

    Danke kann ich auch nur zurückgeben.
    Ich empfinde es als ungutes Gefühl etwas nicht zu wissen worüber ich gesprochen habe.Nach einiger Zeit ergibt sich alles von alleine und man möchte sein Wissen erweitern.

    Ich danke dir mein Freund.
    Ich werde mich demnächst mal etwas damit auseinandersetzen und ich verstehe auch wieso du nicht mehr zu dem Thema sagen willst.Dies ist auch verständlich.

  10. #30
    Avatar von Knutholhand

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    4.882
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    kennt man denn auch den Ursprung des Kommunismus,
    wenn sich auf eine solche Diskussion eingelassen wird?
    Ob das auch "roter Dreck" war?
    Der nationale Sozialismus war bestimmt nicht von vornherein ein Mostrum. Ebenso wie der Kommunismus. Nur, warum sollten wir über die Entstehung reden, wenn das Ergebnis nichts Tolles ist?

    P.s. Nicht das uns gleich faschos zudröhnen.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.09.2010, 14:30
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 13:30
  3. Afri?ki lavovi: Mundijali 1930-1974
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.04.2010, 12:00
  4. Verspottung der Nazis
    Von Desertfox im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 07.01.2010, 18:31
  5. Nazis in Israel
    Von Arvanitis im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 15:29