BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

20 Jahrestag des "chinesischen Massakers"

Erstellt von Vincent Vega, 04.06.2009, 21:39 Uhr · 11 Antworten · 6.100 Aufrufe

  1. #1
    Vincent Vega

    20 Jahrestag des "chinesischen Massakers"

    20. JAHRESTAG DES MASSAKERS

    China blockiert Bilder vom Tiananmen-Platz

    Die Welt trauert, China blockt ab: Zum 20. Jahrestag des Massakers auf dem Platz des Himmlischen Friedens fährt die Volksrepublik eine harte Linie gegen das Erinnern. Pekings Zentrum gleicht einer Sicherheitszone, Journalisten werden an ihrer Arbeit gehindert und Dissidenten stehen unter Hausarrest.

    Peking - Nicht einmal freie Sicht erlauben die chinesischen Machthaber: Sobald der Kameramann des CNN-Teams auf dem Platz des Himmlischen Friedens dreht, schieben Polizisten in Zivil Regenschirme vor das Objektiv. Immer wieder umläuft der Reporter die Hindernisse. Aber die Männer mit Sonnenbrillen und Walkie-Talkies lassen ihm keine Chance: "Die Zivilpolizisten blockieren unsere Sicht, wann immer wir irgendwo nahe dem Platz Aufnahmen machen wollen", sagt der Reporter.

    Die chinesischen Behörden haben ihn zum 20. Jahrestag der blutigen Niederschlagung der Proteste am Tiananmen-Platz hermetisch abgeriegelt. Damals, am 4. Juni 1989, hatte die kommunistische Führung Panzer gegen protestierende Studenten und Arbeiter auffahren lassen. Es gab zahlreiche Tote und Verletzte.
    Heute sind Hunderte Polizisten und Sicherheitskräfte in Zivilkleidung im Einsatz, Dutzende Kontrollpunkte wurden eingerichtet. Wer sich dem Platz nähert, muss seinen Ausweis und den Inhalt seiner Taschen vorzeigen.
    Zutritt wird dann aber noch lange nicht gewährt, Journalisten haben keine Chance. Als etwa Michael Bristow, Reporter des britischen Rundfunksenders BBC, einen der Kontrollpunkte passieren wollte, wies in ein Polizist darauf hin, dass er eine offizielle Genehmigung der chinesischen Behörden benötige. Also ging Bristow zu einem entsprechenden Büro und bat um eine Genehmigung.
    In den vergangenen Tagen wurden auch Reporter vorübergehend festgenommen, die auf dem Tiananmen-Platz Aufnahmen machen oder Interviews mit Dissidenten führen wollten, wie die Vereinigung ausländischer Journalisten in China mitteilte.
    Bereits am Mittwoch hatten die Behörden die Zensur des Internet verschärft und Tausende Blogs, Foren und Kommunikationsportale wie Twitter und Flickr gesperrt, um eine Diskussion über die blutige Niederschlagung der Studentenproteste zu verhindern.
    Auf mehr als 6000 Websites seien Foren geschlossen worden, teilte das in Hongkong ansässige Informationszentrum für Menschenrechte und Demokratie am Mittwoch mit. Betroffen waren außerdem zahlreiche Blogs von Regierungskritikern wie das dem Künstler Ai Weiwei. Der Videodienst YouTube ist schon seit März gesperrt.


    hallo balkanesen, dies ist nur ein auszug aus einem sehr interessanten berichtes in spiegel-online.
    es ist schon verrückt, daß niemand die chinesen deswegen verurteilt bzw. das die hoffnungen des westen bei der "nord-korea"- krise auf china liegen.
    das land unterscheidet sich ja nicht sehr von dem diktatorischem regime des kim yong-il.


    was ist eure meinung dazu? ist jemand dabei, der sich noch an die bilder dieses aufstandes erinnert? ein bild ist mir in erinnerung geblieben, nämlich das von dem studenten welcher dem panzer "trotzt"....

  2. #2

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Ekelhaftes Verbrechen!!

    Helmut Schmidt sagt aber, dass die Chinesen Gründe hatten. (Nur so als Hinweis, schmälert in keinster Weise die strenge mit der ich die Tat verurteile)

  3. #3
    Vincent Vega
    Zitat Zitat von Zmaj Beitrag anzeigen
    Ekelhaftes Verbrechen!!

    Helmut Schmidt sagt aber, dass die Chinesen Gründe hatten. (Nur so als Hinweis, schmälert in keinster Weise die strenge mit der ich die Tat verurteile)
    die frage stellt sich, ob es vielleicht doch der richtige weg ist, daß land in die "weltgemeinschaft" aufzunehmen (siehe olymipsche spiele) damit man dort den "demokratischen weg" ebnet.
    es ist jedoch schon etwas parodox, daß ein land welches menschenrechte mit füßen tritt der "hauptwirtschaftspartner" für den demokratischen westen ist.
    da sieht man wieder, daß wirtschaftliche interessen doch vorrang haben...

  4. #4
    Avatar von Franko

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    3.128
    4. Juni 1989 In Gedenken an die geschätzten 3000 Menschen die bei der Demonstration auf dem Platz des Himmlischen Friedens ums Leben gekommen sind


  5. #5
    Avatar von Chechen

    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    1.507
    ich habe noch ein bestimmtes foto vor augen, wo auf einem schwarzen sarg in chinesisch draufstand: "der gestank eines schlachter-regimes währt 10.000 jahre".












  6. #6
    Avatar von Lorik

    Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    11.845
    was anderes erwartet mann auch kaum von nem komunisitischen regime

  7. #7
    Grasdackel
    "chinesischen Massakers"
    Warum in Anführungsstrichen ?

  8. #8
    IbishKajtazi
    kommunisten sind schweine und die die das noch immer nicht gelernt haben auch

  9. #9
    Grasdackel
    Zitat Zitat von IbishKajtazi Beitrag anzeigen
    kommunisten sind schweine und die die das noch immer nicht gelernt haben auch

    Dummschwätzer.

  10. #10
    Avatar von Peyo

    Registriert seit
    10.03.2008
    Beiträge
    9.537
    schlimmes Ereignis.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jahrestag des Massakers von Ahmici
    Von Baksuz im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 26.04.2017, 09:28
  2. Srebrenica: Grillfest zum Jahrestag des Massakers
    Von VoxPopuli im Forum Politik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.07.2012, 21:17
  3. Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 11.07.2011, 02:43
  4. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 07.05.2011, 23:50
  5. Antworten: 164
    Letzter Beitrag: 18.12.2008, 17:16