BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

3 neue Fachhochschulen in NRW geplant

Erstellt von Rrushja, 30.11.2008, 17:39 Uhr · 17 Antworten · 1.284 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Caesarion

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Du meinst, ob die HDler Anglistik auch vom Lernstoff her zu den Top3 gehört?
    Ja das mein ich

  2. #12
    Avatar von Caesarion

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von Crane Beitrag anzeigen
    Ich kenne vielleicht so 20 Leute mit nem NRW Abi... und alle haben nen Schnitt von 1,x und die sind so derbe am abscheißen, scheiß egal was die studieren oder wo...

    Ist schon peinlich was da abgeht. Aber am Ende ist jedes Gymnasium natürlich anders. Es gibt wie überall gute und schlechte. Hier in Niedersachsen ist es z. B. sehr durchmischt. Ich hatte Glück und war auf nem Gymnasium, dass ne zeitlang das 2. Beste Deutschlands gewesen sein soll, gemessen nach dem Erfolg der Leute, die bei uns Abi gemacht haben. (Anteil der anschließend studierenden, Semesterzahl, Abbrecherquote und Abschlussnote) Das aus der Nachbarstadt war dann schon wieder fast das schlechteste. Und obwohl das viele wussten. Was ist passiert? Die Leute haben ihre Kinder in die andere Schule geschickt, denn dort bekam ja sein Abi sicher.
    Und genau da ist das Problem. Wenn sich die Leute aussuchen können auf welche Schule sie ihre Kinder schicken (und am besten noch die Kinder es selbst aussuchen können), dann entscheidet sich der Großteil für die schlechtere und demnach einfachere Schule, weil sie nur noch für ein Stück Papier lernen und nicht mehr für sich selbst.
    Das selbe Problem ist auch in einem Ort bei mir, Bambi kennt diese Gymnasien vielleicht, das Albert-Einstein Gymnasium und das "Karoline"-Gymnasium... Im Karoline Gymnasium sind die ganzen Lehrer einfach strenger und es gibt viel viel mehr Hausaufgaben als im Albert-E. Gymnasium, klare Unterschiede... und die beiden Gebäude sind miteinander verbunden

  3. #13
    Bambi
    Zitat Zitat von GrEeKStYlE Beitrag anzeigen
    Ja das mein ich
    Lernstoff ist kein Kriterium, wie auch, es ist -in der Regel- jedem selbst überlassen, wie viel er investiert, das macht sich dann halt aber bei den Noten bemerkbar und später auch bei den Abschlussklausuren und Prüfungen.

    Wie kommst du auch ausgerechnet auf dieses Kriterium?
    Es wird mehr sowas bewertet wie Kursauswahl, wieviele Profs gibt es, Ausstattung, Räumlichkeiten, Betreuung der Studenten....

  4. #14
    Avatar von Rrushja

    Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    3.995
    Zitat Zitat von Crane Beitrag anzeigen
    NRW hat die schlechtesten Schulen und Unis in ganz Deutschland. Das ist alles dort total unter aller Sau. Die einzigen Unis, die halbwegs vergleichbar sind und mit den restlichen mithalten können sind die Uni Münster für Geistes- und Sozialwissenschaften und die technische Uni in Aachen. Das wars.

    Richtig peinlich ist es, wenn man sieht welche Leute dort Abi bekommen. Das ist wirklich ein Skandal. Ich glaube man muss noch nicht mal richtig schreiben können um dort sein Abitur zu bekommen. Die letzten Vollidioten, die in anderen Bundesländern noch nicht mal die Hauptschule schaffen würden, bekommen dort nen Abi mit 1,0.
    Ernsthaft? Woher hast du das? Kann natürlich sein, hab selber noch nix davon gehört.

    Wiki behauptet genau das Gegenteil:
    In NRW gilt das Abitur als eines der Schwierigsten in Deutschland, wenn man bundesweite Durchschnittsnoten als Vergleich ansetzt.
    Abitur in Nordrhein-Westfalen ? Wikipedia

    Wobei mir das Letztere nun auch nicht wirklich bekannt ist.


    Aber mal allgemein zum Erlangen des Abiturs. Irgendwie ist es schon scheisse, dass das Erlangen des Abis und der Durchschnitt sehr stark von der Schule, vom Bundesland und von den Lehrern abhängt.
    Also, ich bin auf dem drittschwersten Gymnasium von Rheinland-Pfalz. Und RLP ist das einzige Bundesland, in dem man drei (statt nur 2) Leistungsfächer wählen muss.
    Und wenn ich mir mal anschaue, dass andere es viel einfacher haben und trotzdem ihr Abi bekommen, dann auch noch vielleicht eher die Möglichkeit haben in bestimmte Studiengänge reinzukommen, weil sie vielleicht nen besseren Durchschnitt haben, was aber nicht direkt transparent vergleichbar mit anderen Durchschnitten ist.

    Das gilt auch für die Hochschulen. Anstatt mal die Qualität zu verbessern, errichten sie nur so viele Hochschulen wie möglich.
    Sie sollten lieber mal versuchen, die Anforderungen von Bundesland zu Bundesland anzugleichen, die Prüfungen sollten vergleichbar und gleich schwer sein und generell das ganze System an der Oberstufe des Gymnasiums und an Hochschulen sollten relativ gleich sein in der BRD.

  5. #15
    Crane
    Zitat Zitat von ChicaLoca Beitrag anzeigen
    Ernsthaft? Woher hast du das? Kann natürlich sein, hab selber noch nix davon gehört.

    Wiki behauptet genau das Gegenteil:
    Abitur in Nordrhein-Westfalen ? Wikipedia

    Wobei mir das Letztere nun auch nicht wirklich bekannt ist.


    Aber mal allgemein zum Erlangen des Abiturs. Irgendwie ist es schon scheisse, dass das Erlangen des Abis und der Durchschnitt sehr stark von der Schule, vom Bundesland und von den Lehrern abhängt.
    Also, ich bin auf dem drittschwersten Gymnasium von Rheinland-Pfalz. Und RLP ist das einzige Bundesland, in dem man drei (statt nur 2) Leistungsfächer wählen muss.
    Und wenn ich mir mal anschaue, dass andere es viel einfacher haben und trotzdem ihr Abi bekommen, dann auch noch vielleicht eher die Möglichkeit haben in bestimmte Studiengänge reinzukommen, weil sie vielleicht nen besseren Durchschnitt haben, was aber nicht direkt transparent vergleichbar mit anderen Durchschnitten ist.

    Das gilt auch für die Hochschulen. Anstatt mal die Qualität zu verbessern, errichten sie nur so viele Hochschulen wie möglich.
    Sie sollten lieber mal versuchen, die Anforderungen von Bundesland zu Bundesland anzugleichen, die Prüfungen sollten vergleichbar und gleich schwer sein und generell das ganze System an der Oberstufe des Gymnasiums und an Hochschulen sollten relativ gleich sein in der BRD.
    Da hat sich nen echter Scherzkeks im Wiki eingeschlichen.

    Also im Grunde habe ich selber auch nur 2 Sachen, an denen ich die Leistung der NRW Schulen abschätzen kann. Zum einen ist es einfach so, dass alle Leute, die ich kenne und in NRW Abi gemacht haben und das mit gutem Schnitt einfach unter Kanone sind. Ich wohne in NDS aber im Grenzgebite zu NRW. Ich kann mich noch erinnern als in der 7. Klasse eine Schülerin aus nem NRW Gymnasium zu uns in die Klasse kam. Das Ding ist, dass damals bei uns die 7. Klasse das erste Jahr auf dem Gymnasium war, weil wir noch die O-Stufe hatten wo alle Schüler zusammen sind. Und sie schon das 3. Jahr auf dem Gym war. Die alte ist nach nem halben Jahr auf die Realschule gegangen und hatte fast nur 5en und 6en auf dem Zeugnis. Später bin ich an der Uni und lerne Leute aus NRW kennen. Alle mit nem 1er Abi. Und genau die fallen überall durch oder sind maximal durschnittlich und schlechter als ihre Abinote, während die Leute aus NDS mind. so gut waren wir ihre Abinote.

    Und dann ist es auch kein Geheimnis, dass NRW sein Abi verschenkt. Dazu muss man sich nur die Abiquote anschauen. Also wieviel % eines Jahrgangs Abitur machen. Das sind dort über 50% hat kein anderes Bundesland. In Bayern sind esetwa 30%.
    Dann sieht man ja noch die PISA-Studie wo NRW fast immer Schlusslicht ist, aber da werden ja alle Schüler untersucht, nicht nur die aufm Gym. Und NRW hat die meisten auf dem Gymnasium und trotzdem sind die so schlecht.

    Dann gibts da auch den urgeilen Witz.

    Was macht ein Bayer nach dem Hauptschulabschluss?


    Sein Abitur in NRW



    Du meinst du hast in RLP 3 Leistungsfächer? Wieviel Kurse hast du denn ingesamt, oder wieviele Wochenstunden?

  6. #16
    Avatar von Rrushja

    Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    3.995
    Zitat Zitat von Crane Beitrag anzeigen
    Da hat sich nen echter Scherzkeks im Wiki eingeschlichen.

    Also im Grunde habe ich selber auch nur 2 Sachen, an denen ich die Leistung der NRW Schulen abschätzen kann. Zum einen ist es einfach so, dass alle Leute, die ich kenne und in NRW Abi gemacht haben und das mit gutem Schnitt einfach unter Kanone sind. Ich wohne in NDS aber im Grenzgebite zu NRW. Ich kann mich noch erinnern als in der 7. Klasse eine Schülerin aus nem NRW Gymnasium zu uns in die Klasse kam. Das Ding ist, dass damals bei uns die 7. Klasse das erste Jahr auf dem Gymnasium war, weil wir noch die O-Stufe hatten wo alle Schüler zusammen sind. Und sie schon das 3. Jahr auf dem Gym war. Die alte ist nach nem halben Jahr auf die Realschule gegangen und hatte fast nur 5en und 6en auf dem Zeugnis. Später bin ich an der Uni und lerne Leute aus NRW kennen. Alle mit nem 1er Abi. Und genau die fallen überall durch oder sind maximal durschnittlich und schlechter als ihre Abinote, während die Leute aus NDS mind. so gut waren wir ihre Abinote.

    Und dann ist es auch kein Geheimnis, dass NRW sein Abi verschenkt. Dazu muss man sich nur die Abiquote anschauen. Also wieviel % eines Jahrgangs Abitur machen. Das sind dort über 50% hat kein anderes Bundesland. In Bayern sind esetwa 30%.
    Dann sieht man ja noch die PISA-Studie wo NRW fast immer Schlusslicht ist, aber da werden ja alle Schüler untersucht, nicht nur die aufm Gym. Und NRW hat die meisten auf dem Gymnasium und trotzdem sind die so schlecht.

    Dann gibts da auch den urgeilen Witz.

    Was macht ein Bayer nach dem Hauptschulabschluss?


    Sein Abitur in NRW



    Du meinst du hast in RLP 3 Leistungsfächer? Wieviel Kurse hast du denn ingesamt, oder wieviele Wochenstunden?

    Aha interessant.
    Ich habs eigentlich nicht weit bis nach Hessen (Wiesbaden) und da hätt ich auch mein Abi mit nem viel besseren Schnitt machen können.

    Ja, in RLP hat man 3 LK's. (MSS = Mainzer Studienstufe)
    Ich hab insgesamt 32 Stunden pro Woche. Hab 10 Fächer.

  7. #17
    Crane
    Zitat Zitat von ChicaLoca Beitrag anzeigen
    Aha interessant.
    Ich habs eigentlich nicht weit bis nach Hessen (Wiesbaden) und da hätt ich auch mein Abi mit nem viel besseren Schnitt machen können.

    Ja, in RLP hat man 3 LK's. (MSS = Mainzer Studienstufe)
    Ich hab insgesamt 32 Stunden pro Woche. Hab 10 Fächer.
    Ok... ich hatte nur 2 LKs, auch nur 10 Fächer, aber 33 Stunden. Bei uns haben die LK 5 Wochenstunden, Grundkurse 3 Wochenstunden und Sport 2 Wochenstunden. Also 2 LKs 10 h, 7 GK 21 Stunden und Sport noch 2 Stunden.

    Aber das ist auch schon wieder veraltet, jetzt haben die Leute ja bis zur 10. Stunde bei uns 5 Prüfungsfächer statt 4. Dürfen nur 4 Unterkurse haben statt 6 und haben 35 Wochenstunden statt 33.

  8. #18
    Popeye
    Crane hat schon recht.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Terroranschlag geplant
    Von Karim-Benzema im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 22:23
  2. Türkischer Sportwagen geplant
    Von Carlito im Forum Autos, Motorräder und sonstiges mit Motor
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.10.2011, 01:45
  3. Kosovo: Neue Resolution geplant
    Von Oro im Forum Kosovo
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 06.03.2010, 21:39
  4. 36 meter Kreuz geplant
    Von Perun im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.03.2008, 15:58
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.03.2007, 20:43