BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Rente von 199.000 (300.000€) gerecht?

Teilnehmer
26. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • ja

    9 34,62%
  • Nein

    17 65,38%
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 37 von 37

300.000 € Rente für 1,5 Jahre arbeiten

Erstellt von kiko, 02.03.2012, 07:02 Uhr · 36 Antworten · 2.285 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.501

    Blinzeln

    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Das war der einzige gute Präsident, alles nach ihm war Schrott

    Aber vor ihm gab es einen noch besseren:

    Und im übrigen: wenn der Herr W. noch einen Funken Anstand im Leib hätte, müsste er auf diesen Ehrensold verzichten oder ihn für karitative Zwecke zur Verfügung stellen.
    Wenn seine Frau klug ist, macht er das vielleicht...

  2. #32

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Sehe ich genauso. Das ist eine Schande für Deutschland!!! Nach all dem was Medien ( hauptsächlich Bild ) ihm angetan haben, müsste er mindestens 500 000 im Jahr bekommen! Armes Medien ( Opfer ) Land Deutschland...
    Soll ich mal laut lachen?

    Der Kerl hat versucht die Presse zu beeinflussen, damit diese nicht so seine möglicherweise Vorteilsnahmen aufdecken.

    Es ist unglaublich der Mann hat sich selbst immer als überkorrekten Saubermann hingestellt und sich moralisch über die Verfehlungen anderer Politiker geäußert, sowas ist einfach nur heuchlerisch.

    Zudem wäre er ohne die Kanzlermehrheit nie gewählt worden, das Amt hat er nur der Merkel zu verdanken.

    Eine Schande für Deutschland ist eher, dass wir solche Politiker haben und dann in den höchsten Staatsämtern, ich hab als Kind nie verstanden warum Politiker von der Bevölkerung so verachtet und gehasst werden, mittlerweile kann ich das gut nachvollziehen.

  3. #33
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.407
    tja, der Saubermann der Nation ist nun doch nicht so absolut sauber, ich wette das tut ihm am meisten weh, wo er sich doch soo moralisch und authentisch sieht.



    Ein Leserkommentar bei Amazon:

    Dieses Buch ist angesichts der Schmierenkomödie um Wulff eine Dreistigkeit. Wer soll denn dieses Buch noch ernst nehmen? Der, der sich stets bieder und als moralisch einwandfrei präsentierte, der, der das nominell höchste Amt im Staate innehatt - tatsächlich ein ganz kleiner Mann, nichts weiter ein provinzieller Abstauber. Dazu noch von einer grotesken Naivität, die ihn selbst als Dorfbürgermeister disqualifizieren würde.

    Im Januar 2012 taugt dieses Buch höchstens noch zur Realsatire, bzw. gibt aufschlußreiche Einblicke in die Charaktere der "Spitzenpolitiker" in der BRD.
    Tatsächlich sind die Beträge um die es ging relativ gering, aber dass diese übersaubere Fassade nun Risse bekommen hat gefällt mir.

  4. #34
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.501

    Blinzeln

    Streit über Zapfenstreich für Wulff
    Altbundespräsidenten nehmen an Zeremonie nicht teil

    Update Richard von Weizsäcker, Roman Herzog, Horst Köhler und Walter Scheel haben ihre Teilnahme am Großen Zapfenstreich für Ex-Präsident Christian Wulff abgesagt. Auch SPD-Chef Frank-Walter Steinmeier lässt sich vertreten.

    Streit über Zapfenstreich für Wulff: Altbundespräsidenten nehmen an Zeremonie nicht teil - Politik - Tagesspiegel

  5. #35
    Sonny Black
    skandalös und beluxhig

  6. #36
    Mirditor
    Selbst Schuld Deutschland

    In Ländern wie Frankreich und den USA werden den Präsidenten Millionen in den Arsch geschoben, und die Deutschen können nichts anderes als sich beschweren wenn mal ein kleiner Kredit gewährt wird

    Jetzt kommst eben ein wenig teurer.

  7. #37
    Avatar von kewell

    Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    8.224
    Ex-Bundespräsident Christian Wulff erwartet die gleichen Privilegien wie seine Vorgänger und fordert neben seinem Ehrensold auch ein Büro, Mitarbeiter und einen Dienstwagen. Auch der anstehende Große Zapfenstreich für Wulffs Abschied sorgt für Diskussionen.


    Christian Wulff bleibt seiner Linie treu: Wer sich nichts vorzuwerfen hat, der muss auch auf nichts verzichten. Völlig unangefochten von der öffentlichen Debatte über die Berechtigung seines üppigen Ehrensoldes fordert er nicht nur den, sondern noch viel mehr. Wulff will wie seine vier noch lebenden Vorgänger behandelt werden, denen der Staat ein Büro, Mitarbeiter und Dienstwagen stellt.


    Das Präsidialamt bereite einen entsprechenden Haushaltsantrag vor, meldete der Spiegel. Die Kosten für den Stab sollen sich auf etwa 280 000 Euro pro Jahr belaufen. Sie hängen auch von der Lage des Büros ab, die der Ex-Präsident selbst bestimmen kann. Am teuersten soll derzeit die Ausstattung Köhlers sein, der freilich auch der aktivste der Rentiers aus dem Schloss Bellevue ist. Ex-Bundespräsident: Wulff will mehr als den Ehrensold | Politik - Berliner Zeitung

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Sichere Rente
    Von Ilirus im Forum Rakija
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.03.2011, 15:21
  2. Wirtschaftsinstitut will Rente ab 70
    Von Greko im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.08.2010, 21:55
  3. Arzt praktiziert im Kosovo und bezieht eine Million IV-Rente
    Von Adem im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.01.2010, 02:00
  4. Antworten: 115
    Letzter Beitrag: 27.09.2009, 08:27
  5. Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 20:40