BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 75

74% der Israelis gegen Jerusalem-Teilung

Erstellt von Afroasiatis, 05.06.2013, 15:07 Uhr · 74 Antworten · 2.331 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.408
    Zitat Zitat von economicos Beitrag anzeigen
    Und warum die Anspielungen auf Zypern, warum schreibst du keine Gründe/Argumente, dir deine Meinung vertretten, so wie es sich in einer Diskussionsrunde gehört?
    Weil ich irgendwo gelesen habe, dass Afroasiatis Zypriote sei

  2. #32
    economicos
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Weil ich irgendwo gelesen habe, dass Afroasiatis Zypriote sei
    Und das bedeutet was?
    Darf sich ein Zypriote bzw. Nicht-Israeli in der Diskusdionsrunde nicht beteiligen, ohne auf seine Herkunft aufmerksam gemacht zu werden?

  3. #33

    Registriert seit
    16.03.2013
    Beiträge
    2.654
    jerusalem sollte unabhängig werden wie der vatikan

  4. #34
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.408
    Zitat Zitat von economicos Beitrag anzeigen
    Und das bedeutet was?
    Darf sich ein Zypriote bzw. Nicht-Israeli in der Diskusdionsrunde nicht beteiligen, ohne auf seine Herkunft aufmerksam gemacht zu werden?
    Ein Israeli würde ihm sagen, mache deine Scheißvorschläge in deiner Heimat

  5. #35
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.501

    Cool

    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    ... Wieso gibt es extra sowas wie Israelkritik, wieso gibt es keine Begriffe wie Ägyptenkritik beispielsweise? Israel wird in genau der Form bestehen bleiben, wenn die Palästinenser seine Integrität und sein Existenzrecht nicht anerkennen bzw torpedieren. Deal with it.
    Israel war für den Westen und die Mehrzahl seiner Einwohner die Vorzeige-Demokratie im Nahen Osten, und speziell wir Deutsche verknüpften große Hoffnungen mit diesem Staat. Nicht von Ungefähr habe ich mich z.B. Anfang der 60er freiwillig für einem Arbeitseinsatz in Israel gemeldet - dass es dann Skopje wurde, steht auf einem anderen Blatt.
    Spätestens Ende der 60er verloren wir dann unsere Illusionen und mussten erkennen, dass die jeweiligen Regierungen an einem Ausgleich mit den Palästinensern überhaupt nicht interessiert waren. Das hat uns nicht zu Antisemiten gemacht - genauso wenig wie der Vietnam-Krieg uns zu Anti-Amerikanern machte - sondern nur dazu geführt, die israelische Politik an ihren eigenen demokratischen Ansprüchen zu messen. Und da gibt es wohl erhebliche Defizite...

    5. Juni 2013 12:06

    Buchrezension: Israels Palästinenserpolitik

    "Juden = Zionisten = Israelis"



    Ein Palästinenser mit seinen Kindern in Ostjerusalem vor seinem von den israelischen Behörden abgerissenen Haus

    Für den Soziologen Moshe Zuckermann von der Universität Tel Aviv betreibt Israel seit Jahrzehnten ein Okkupationsregime gegen die Palästinenser. Doch besonders in Deutschland verweigere man sich dieser Realität. Deshalb preist Zuckermann Petra Wilds Beschreibung des Leids der Palästinenser - und warnt zugleich vor deftigen historischen Parallelisierungen.
    Von Moshe Zuckermann
    ...
    Besonders akut ist besagte Realitätsverweigerung in Deutschland. Es geht im Buch um die barbarischen Auswirkungen des durch systematische Politik gestählten Okkupationsregimes, welches der zionistische Staat gegen die Palästinenser seit Jahrzehnten betreibt.

    Da aber Deutsche im 20. Jahrhundert Monströses an Juden verbrochen haben, meinen viele in Deutschland, ihre Verantwortung für die historische Schuld durch eine selbstauferlegte Tabuisierung von allem, was mit Juden, Zionismus und Israel zusammenhängt, unter Beweis stellen zu sollen. In den letzten Jahren ist diese Haltung zunehmend verdinglicht worden und in eine aggressive Ideologie gegen jede Kritik an Israels Politik umgeschlagen, eine Ideologie, die keine noch so perfide Kreuzigung des jeweiligen Kritikers und seine infame Besudelung scheut.
    ...
    Es bedarf nicht des nun einmal durch die Holocaust-Assoziation trotz aller akademischer Differenzierung besetzten Genozidbegriffs, um Anatomie und Folgen des von israelischen Juden an den Palästinensern begangenen historischen Unrechts und dessen verbrecherischer Perpetuierung kritisch anzuvisieren und anzuprangern, wie es Petra Wild in ihrem verdienstvollen Buch unternimmt.
    Was real geschehen ist und immer noch geschieht, ist schon schlimm genug. Es ist höchste Zeit, dass dies Schlimme auch in Deutschland mehr Anerkennung erfährt, als es das geschichtsbelastete Tabu zur Zeit noch zulässt. Von emanzipatorischer Bedeutung wäre dies nicht nur für die Palästinenser.

    Petra Wild
    : Apartheid und ethnische Säuberung in Palästina. Der zionistische Siedlerkolonialismus in Wort und Tat. Promedia, Wien 2013. 224 Seiten, 15,90 Euro.


    Der Soziologe Moshe Zuckermann lehrt Geschichte und Philosophie an der Universität Tel Aviv.

    Buchrezension: Israels Palästinenserpolitik - Wissen - Süddeutsche.de



  6. #36
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.742
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Kümmere dich lieber darum, dass Zypern nicht den Bach runtergeht, da hast du mehr als genug damit zu tun

    Was hat Zypern mit dem Thema zu tun??Scheinst ja echt sehr empfindlich auf das Thema zu sein

  7. #37
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.559
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Was hat Zypern mit dem Thema zu tun??

    Die wollen Jerusalem teilen, wie Zypern.

  8. #38
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.742
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Die wollen Jerusalem teilen, wie Zypern.


  9. #39
    economicos
    Zitat Zitat von economicos Beitrag anzeigen
    Warum dann immer die Rechtfertigungen gegenueber Israel/Juden.
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Ein Israeli würde ihm sagen, mache deine Scheißvorschläge in deiner Heimat
    Erstens bist du kein Israeli und zweitens würden laut der Umfrage nur wenige Iraelis sowas behaupten.

    Macht kein Sinn mit dir, schreib du weiterhin deine lol-Smileys, weich weiterhin vom Thema ab und benutz weiterhin vulgäre Ausdrücke wie "keulen", "scheißen" etc. in einer sachlichen und neutralen Diskussionsrunde.
    Ah ja, vergiss bloß nicht jede Kritik als antisemitisch zu bezeichnen, sonst würde man dich nicht ja wieder erkennen.

  10. #40
    Mulinho
    Israel zu einem arabischen Staat umfunktionieren

Ähnliche Themen

  1. Moderate Serben gegen Teilung
    Von acttm im Forum Kosovo
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.02.2015, 14:15
  2. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.01.2011, 05:26
  3. Mazedonien ist gegen die Teilung Kosovos
    Von Lucky Luke im Forum Politik
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 29.08.2007, 09:25
  4. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 25.02.2007, 21:28
  5. LoL, die BLACK ISRAELIS
    Von im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.06.2006, 14:07