BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

9/11-Bericht soll Saudis belasten

Erstellt von DerBossHier, 17.12.2013, 23:42 Uhr · 15 Antworten · 767 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911

    9/11-Bericht soll Saudis belasten

    Präsident Bush ließ 28 Seiten entfernen - Senatoren Jones und Lynch verlangen Veröffentlichung




    Washington/Riad - Die Beziehungen zwischen den USA und Saudi-Arabien sind zur Zeit nicht die besten. Das Wüstenkönigreich ist über die vorsichtige Öffnung Washingtons gegenüber dem Iran alles andere als erfreut. Zudem kritisiert Riad die "weiche" Linie von US-Präsident Barack Obama im Syrien-Konflikt.


    Doch jetzt könnte sich eine neue Quelle für Konflikte zwischen den engen "Verbündeten" auftun: eine mögliche Komplizenschaft Saudi-Arabiens mit den Attentätern vom 11. September 2001. Zwei Senatoren, der Republikaner Walter Jones und der Demokrat Stephen Lynch, fordern die Veröffentlichung von 28 zensierten Seiten des offiziellen Berichts über die Anschläge von 9/11 in New York und Washington, berichtet die "New York Post".


    Bush ordnete Zensur an


    Ein Abschnitt des Berichts war unter dem damaligen Präsidenten George W. Bush entfernt worden, offenbar um die Beziehungen zu einem wichtigen Verbündeten im Nahen Osten nicht zu belasten. Die Senatoren, die in die entfenten Passagen Einsiucht nehmen konnten, haben eine Resolution vorgelegt, um Präsident Obama zu zwingen, das offizielle Schweigen dazu zu brechen, so die "New York Post".


    Demnach sind in der Vergangenheit zahlreiche, auch vom Geheimdienst CIA bestätigte Informationen über die Beziehungen zwischen saudischen Amtsträgern und einigen Selbstmordattentätern aufgetaucht: Der saudische Konsulatsangestellte in Los Angeles, Fahad al Thumairy, koordinierte ein Empfangsteam für zwei der Flugzeugentführer von 9/11, Khalid al-Minhdhar und Nawaf al-Hazmi. Das selbe Team unter der Leitung von Omar al-Bayoumi richtete einen Stützpunkt in San Diego ein.


    Spenden aus Riad


    Auch eine mit der Familie Bush befreundete Persönlichkeit erscheint in schiefem Licht: Prinz Bandar bin Sultan, damals Botschafter in Washington und heute saudischer Geheimdienstchef, überwies 130.000 Dollar an den saudischen Agenten Osama Bassnan, der die beiden Flugzeugentführer in Kalifornien unterstützte. Später kamen noch weitere Spenden aus Riad.


    Von nicht weniger Interesse sind die Bewegungsprofile anderer saudischer Emissäre: Saleh Hussayen wohnte im selben Hotel beim Washingtoner Airport Dulles, wo auch die Terroristen untergebracht waren, die ein Flugzeug ins Pentagon steuern sollten. Esam Ghazzawi, ein Berater eines Enkels des Königs, empfing in seiner Luxusresidenz in Sarasota in Florida den Anführer des Terrorkommandos, Mohammed Atta. und andere Selbstmordattentäter. Zwei Wochen vor dem 11. September verließ der Saudi-Funktionär überstürzt seine Residenz und ließ teure Autos und Einrichtungsgegenstände zurück. (red/APA, 17.12.2013)


    9/11-Bericht soll Saudis belasten - USA - derStandard.at

  2. #2

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Dieser Thread wird gesperrt werden.

  3. #3
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    ist eine seriöse Quelle...der Standart.at

    - - - Aktualisiert - - -

    BTW..schau dir mal die Kommentare unter dem Artikel an... Da wird auch keiner gesperrt oder gemeldet..

  4. #4
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.528
    Zitat Zitat von talkischeap Beitrag anzeigen
    Dieser Thread wird gesperrt werden.
    Nein, der Threadtitel ist nur unglücklich gewählt: sanktioniert wurden verschwörungstechnische Behauptungen, die USA selbst hätten den Anschlag durchgeführt (Inside Job). Im Artikel ist aber die Rede davon, Saudi Arabien hätte was mit dem Anschlag zu tun, das ist also etwas anderes.

  5. #5
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Nein, der Threadtitel ist nur unglücklich gewählt: sanktioniert wurden verschwörungstechnische Behauptungen, die USA selbst hätten den Anschlag durchgeführt (Inside Job). Im Artikel ist aber die Rede davon, Saudi Arabien hätte was mit dem Anschlag zu tun, das ist also etwas anderes.

    "Präsident Bush ließ 28 Seiten entfernen"

    Auch eine mit der Familie Bush befreundete Persönlichkeit erscheint in schiefem Licht: Prinz Bandar bin Sultan, damals Botschafter in Washington und heute saudischer Geheimdienstchef, überwies 130.000 Dollar an den saudischen Agenten Osama Bassnan, der die beiden Flugzeugentführer in Kalifornien unterstützte. Später kamen noch weitere Spenden aus Riad.


    Kannst dich ja über Bandar Bush informieren.

  6. #6
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.199
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Nein, der Threadtitel ist nur unglücklich gewählt: sanktioniert wurden verschwörungstechnische Behauptungen, die USA selbst hätten den Anschlag durchgeführt (Inside Job). Im Artikel ist aber die Rede davon, Saudi Arabien hätte was mit dem Anschlag zu tun, das ist also etwas anderes.
    Den Threadtitel habe ich geändert da er erstens nicht von dem Artikel ist und 2. was anderes andeutet als das was im Artikel geschrieben wird

  7. #7
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Trotzdem hat Bush was damit zutun.. Von mir aus ein Bush Inside Job

  8. #8
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.199
    Zitat Zitat von DerBossHier Beitrag anzeigen
    Trotzdem hat Bush was damit zutun.. Von mir aus ein Bush Inside Job
    Da steht das eventuell die Saudis ihre Finger da drin haben könnten.... Mehr nicht.
    Und weil Bush jetzt einige Seiten aus dem offiziellen Bericht streichen lies ist er gleich verantwortlich für den Anschlag?

  9. #9
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.528
    meinetwegen

  10. #10
    Avatar von DerBossHier

    Registriert seit
    29.11.2013
    Beiträge
    5.911
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Da steht das eventuell die Saudis ihre Finger da drin haben könnten.... Mehr nicht.
    Und weil Bush jetzt einige Seiten aus dem offiziellen Bericht streichen lies ist er gleich verantwortlich für den Anschlag?
    Ich sag ja nicht das er das Flugzeug gesteuert hat aber indirekt ja er ist mit verantwortlich !
    -er hat was zu verheimlichen
    -"Prinz Bander Bush" Auch eine mit der Familie Bush befreundete Persönlichkeit erscheint in schiefem Licht: Prinz Bandar bin Sultan, damals Botschafter in Washington und heute saudischer Geheimdienstchef, überwies 130.000 Dollar an den saudischen Agenten Osama Bassnan, der die beiden Flugzeugentführer in Kalifornien unterstützte. Später kamen noch weitere Spenden aus Riad.

    bandar-bush-4.jpg

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Inside a Skinhead
    Von Ego im Forum Film
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.08.2011, 14:13
  2. Monsters inside me
    Von demokrit im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.01.2011, 20:18
  3. Blutfehde in Albanien (Zeitartikel inside)
    Von Rade im Forum Politik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.08.2009, 11:42
  4. Verkehr auf dem Balkan (Video inside)
    Von Rade im Forum Rakija
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.04.2009, 15:32
  5. Was haltet ihr von den Film Inside Man?
    Von Albanesi2 im Forum Balkan im TV
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.08.2008, 17:27