BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 10 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 91

9/11, CIA+Mossad und wer war's denn jetzt ...

Erstellt von Grizzly, 11.09.2008, 22:10 Uhr · 90 Antworten · 4.883 Aufrufe

  1. #31
    Crane
    Zitat Zitat von BiH4Life Beitrag anzeigen
    haben sie gerade bei VOX gezeigt, sogar wie die lichter ausgegangen sind, im ganzen gebäude.
    Wahnsinn... die Lichter waren echt alle aus? Nachts?

  2. #32
    SarayBosna
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Wahnsinn... die Lichter waren echt alle aus? Nachts?

    Alle, die haben es gezeigt, zuerst die ganz oben, dann die zweite ebene und dann die unterste. Und guck dir das hier mal bei VOX weiter an, die erzählen alle, wie sie ne woche vorher lauter Bauarbeiten gehört haben, aber keine sehen konnten, Büros waren leer geräumt. Als die leute zur arbeit kamen, war überall staub, der man war sogar krank geworden vom ganzen staub. Die haben Fotos gezeigt wo man klar den staub sehen konnte.

    Ich bin nicht so einer der ein Verschörungstheoretiker ist, aber als die Amis den Krieg im Irak und Afghanistan angefangen haben, wusste ich da stimmt irgendwie was nicht, und mal im ernst, auf der erde passiert doch nichts, das die amis nicht wissen oder???

  3. #33
    Crane
    Zitat Zitat von BiH4Life Beitrag anzeigen
    Alle, die haben es gezeigt, zuerst die ganz oben, dann die zweite ebene und dann die unterste. Und guck dir das hier mal bei VOX weiter an, die erzählen alle, wie sie ne woche vorher lauter Bauarbeite durch geführt wurden, Büros waren leer geräumt, als die leute zur arbeit kamen, war überall staub, der man war sogar krank geworden vom ganzen staub.
    Ja ne is klar... hab auf TV Total gewechselt und jetzt schaue ich Nachrichten.

  4. #34
    Avatar von Grizzly

    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    4.314
    Zitat von Troy
    Wahnsinn... die Lichter waren echt alle aus? Nachts?
    Zitat Zitat von BiH4Life Beitrag anzeigen
    Alle, die haben es gezeigt, zuerst die ganz oben, dann die zweite ebene und dann die unterste. Und guck dir das hier mal bei VOX weiter an, die erzählen alle, wie sie ne woche vorher lauter Bauarbeiten gehört haben, aber keine sehen konnten, Büros waren leer geräumt. Als die leute zur arbeit kamen, war überall staub, der man war sogar krank geworden vom ganzen staub. Die haben Fotos gezeigt wo man klar den staub sehen konnte.

    Ich bin nicht so einer der ein Verschörungstheoretiker ist, aber als die Amis den Krieg im Irak und Afghanistan angefangen haben, wusste ich da stimmt irgendwie was nicht, und mal im ernst, auf der erde passiert doch nichts, das die amis nicht wissen oder???
    Ich denk, das ist das Entscheidende.
    Im Übrigen sind in einem Verwaltungsgebäude m.E. auch nachts Lichter an, für die Sicherheitsdienste und vielleicht auch damit man das Gebäude von aussen sieht.

    Im übrigen - guten Morgen. lieber Troy !

    Ich hoffe, Du hast Deinen Bedürfnissen entsprechend noch gut geschlafen, und Dich vor allem köstlich amüsiert - ich bin stolz, dazu beigetragen haben zu dürfen.

    Einen schönen Tag wünscht Dir und Euch allen
    Grizzly.

  5. #35
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005
    Auf Grund der Opfer sollte man sich auch nicht über Verschörungstheorien amüsieren, mir fällt dazu auch nicht das richtige Wort ein. Würde ich lachhaft schreiben, würde ich damit auch die Opfer verhöhnen.
    Ich bin weder ein Fan der Amerikaner und schon gar nicht von Bush.
    CIA, Mossad und Vatikan kommen vor allem bei den (pseudo)kommunistischen Verschwörungstheoretikern gut an.
    Auch ich habe etliche Dokumentationen darüber gesehen, eine stammte sogar von einem Regisseur der Bush mehr als kritisch gegenübersteht.
    Natürlich gibt es immer Ungereimtheiten bei so einem Anschlag und der CIA hatte die Warnungen nicht wirklich ernst genommen.
    An alle Verschwörungstheoretiker hier, überlegt mal wie viele Berichte es immer in den Medien über irgendwelche Fehltritte von Politikern gibt, obwohl man es versucht hat zu vertuschen und die Mitwisser sich in absehbarer sehr geringer Zahl befanden.
    Nicht einmal Hitler hätte so eine Inszenierung gewagt. Es gibt immer Leute die gegen jemandem etwas haben und gegen Bush hatte fast jeder 2. Amerikaner etwas.
    Danke an Troy für die vielen erklärenden Beispiele warum dies oder jenes so war.
    Und zur Funksteuerung, hat schon wer probiert ein Modellflugzeug per Funksteuerung zu bedienen? Denkt auch darüber mal nach.

  6. #36
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Auf Grund der Opfer sollte man sich auch nicht über Verschörungstheorien amüsieren, mir fällt dazu auch nicht das richtige Wort ein. Würde ich lachhaft schreiben, würde ich damit auch die Opfer verhöhnen.
    Ich bin weder ein Fan der Amerikaner und schon gar nicht von Bush.
    CIA, Mossad und Vatikan kommen vor allem bei den (pseudo)kommunistischen Verschwörungstheoretikern gut an.
    Auch ich habe etliche Dokumentationen darüber gesehen, eine stammte sogar von einem Regisseur der Bush mehr als kritisch gegenübersteht.
    Natürlich gibt es immer Ungereimtheiten bei so einem Anschlag und der CIA hatte die Warnungen nicht wirklich ernst genommen.
    An alle Verschwörungstheoretiker hier, überlegt mal wie viele Berichte es immer in den Medien über irgendwelche Fehltritte von Politikern gibt, obwohl man es versucht hat zu vertuschen und die Mitwisser sich in absehbarer sehr geringer Zahl befanden.
    Nicht einmal Hitler hätte so eine Inszenierung gewagt. Es gibt immer Leute die gegen jemandem etwas haben und gegen Bush hatte fast jeder 2. Amerikaner etwas.
    Danke an Troy für die vielen erklärenden Beispiele warum dies oder jenes so war.
    Und zur Funksteuerung, hat schon wer probiert ein Modellflugzeug per Funksteuerung zu bedienen? Denkt auch darüber mal nach.
    was meinst du damit genau?

    hitler ließ den reichstag abfakeln,um die verfassung außer kraft zu setzen.
    und er ließ ein scharmützel an der deutsch-polnischen grenze inszenieren,damit um 5.45 Uhr "zurückgeschossen" wurde.

    also von inszenierungen verstand er was

  7. #37
    Avatar von Toni Maccaroni

    Registriert seit
    24.06.2007
    Beiträge
    7.155
    Hier ein paar ZUFÄLLE

    zB. Ist es Zufall, dass der ganze WTC-Komplex zum ersten Mal in seiner Geschichte den Besitzer bzw. Pächter gewechselt hat, genau 6 Wochen vor dem 11. September, und Larry Silverstein sofort eine Versicherung extra gegen Terrorangriffe abschloss, und genau so ein Terrorangriff passiert dann auch, bei dem er dann 4.7 Milliarden Dollar Entschädigung kassiert.

    Ist es Zufall, dass am Wochenende vor dem 11. September zum ersten Mal der gesamte Strom im WTC-Komplex für 30 Stunden abgeschaltet wurde, wie Scott Forbes berichtet, und deshalb alle Sicherheitssysteme nicht funktionierten, das ganze Gebäude voller unbekannter Handwerker deshalb war, die Arbeiten verrichteten, die ohne Kontrollen ein und aus gingen.

    Ist es Zufall, dass im WTC7 Gebäude der Feueralarm am 11. September ausgeschaltet wurde!

    Ist es Zufall, dass der Pächter der WTC-Gebäude Larry Silverstein nicht zu einem wichtigen Termin in seinem Büro im 88. Stockwerk erschien, sondern plötzlich zum Hautarzt musste!

    Ist es Zufall, dass Jim Pierce, Chef der Versicherungsfirma AON Corporation, eine Konferenz welche in den Büros im 105. Stock des Südturm planmäßig stattfinden sollte, kurzfristig ins Millennium Hotel verlegt wurde.

    Ist es Zufall, dass der Reisepass des angeblichen Flugzeugentführers von Flug 11 Satam Al Suqami den Einschlag mit 800 Kilometer in den Südturm überlebte, dann im Feuerball nicht verbrannte, dann eine Stunde sich irgendwie im brennenden Gebäude aufhielt, dann den kompletten Zusammenbruch und die Pulverisierung des Turmes auch noch überlebte und dann am Schluss völlig unbeschädigt auf die Trümmer am Ground Zero niederflatterte, damit ihn ein Polizist findet.

    Es ist Zufall, dass alle vier entführten Flugzeuge sich ewig lang im amerikanischen Luftraum unkontrolliert aufhalten konnten, ohne von der besten Luftverteidigung der Welt entdeckt, bedrängt und abgeschossen worden zu sein.

    Ist es Zufall, dass es Menschen im Südturm gelang, von höheren Stockwerken an der Einschlagstelle vorbei nach unten zu kommen und dabei nicht durch das angeblich heiße Feuer verbrannten, sondern nur von kleinen Flammen berichten!

    Ist es Zufall, dass nur die drei Gebäude in Fallgeschwindigkeit zu Boden krachten, die Larry Silverstein besass oder gepachtete hatte, und alle anderen Hochhäuser im WTC-Komplex und in der Umgebung, die ihm nicht gehörten, blieben stehen.

    Ist es Zufall, dass man während des Zusammensturzes der Gebäude auf allen Seiten Explosionswolken rausschießen sieht.

    Ist es Zufall, dass der Pilot von Flug 77 Hani Hanjour eine Boeing 757 perfekt beherrschte und unglaublich schwierige Manöver durchführen konnte, obwohl er noch nie am Steuer eines Jumbos gesessen ist und Fluglehrer ihn vorher keine kleine Cessna anvertrauen wollten, weil nach ihrer Meinung er gar nicht fliegen konnte.

    Ist es Zufall, dass von den über 80 Videoüberwachungskameras die am und um dem Pentagon montiert waren, keine einzige den Anflug und Aufschlag von Flug 77 aufgezeichnet hat, in der man eindeutig eine Boeing 757 identifizieren kann.

    Ist es Zufall, dass Flug 77 in den Pentagon in einem einzigen 5 Meter kleinen Loch in der Fassade verschwunden ist.

    Ist es Zufall, dass wenige Tage nach dem 11. September, Mitglieder der Bin Laden Familie, die sich in den USA damals aufhielt, zusammen mit anderen Mitgliedern der saudischen Königsfamilie, auf besonderer Erlaubnis des Präsidenten, mit Privatmaschinen ausreisen durften, obwohl niemand sonst fliegen durfte.

    Ist es Zufall, dass aber an diesem Tag, kein einziger Abfangjäger, der mit doppelter Schallgeschwindigkeit fliegen kann, nicht mal in die Nähe einer der vier entführten Maschinen kam, obwohl genügend Zeit zur Verfügung stand. Die Andrews Luftwaffenbasis ist nur 10 Meilen vom Pentagon entfernt und ein Kampfflugzeug wäre normalerweise in 2 Minuten dort gewesen.

  8. #38

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Ich würde es der Waffenlobby zutrauen, die schrecken auch vor so etwas nicht zurück

  9. #39
    Crane
    Zitat Zitat von BG-Zemun Beitrag anzeigen
    Hier ein paar ZUFÄLLE

    zB. Ist es Zufall, dass der ganze WTC-Komplex zum ersten Mal in seiner Geschichte den Besitzer bzw. Pächter gewechselt hat, genau 6 Wochen vor dem 11. September, und Larry Silverstein sofort eine Versicherung extra gegen Terrorangriffe abschloss, und genau so ein Terrorangriff passiert dann auch, bei dem er dann 4.7 Milliarden Dollar Entschädigung kassiert.

    Ist es Zufall, dass am Wochenende vor dem 11. September zum ersten Mal der gesamte Strom im WTC-Komplex für 30 Stunden abgeschaltet wurde, wie Scott Forbes berichtet, und deshalb alle Sicherheitssysteme nicht funktionierten, das ganze Gebäude voller unbekannter Handwerker deshalb war, die Arbeiten verrichteten, die ohne Kontrollen ein und aus gingen.

    Ist es Zufall, dass im WTC7 Gebäude der Feueralarm am 11. September ausgeschaltet wurde!

    Ist es Zufall, dass der Pächter der WTC-Gebäude Larry Silverstein nicht zu einem wichtigen Termin in seinem Büro im 88. Stockwerk erschien, sondern plötzlich zum Hautarzt musste!

    Ist es Zufall, dass Jim Pierce, Chef der Versicherungsfirma AON Corporation, eine Konferenz welche in den Büros im 105. Stock des Südturm planmäßig stattfinden sollte, kurzfristig ins Millennium Hotel verlegt wurde.

    Ist es Zufall, dass der Reisepass des angeblichen Flugzeugentführers von Flug 11 Satam Al Suqami den Einschlag mit 800 Kilometer in den Südturm überlebte, dann im Feuerball nicht verbrannte, dann eine Stunde sich irgendwie im brennenden Gebäude aufhielt, dann den kompletten Zusammenbruch und die Pulverisierung des Turmes auch noch überlebte und dann am Schluss völlig unbeschädigt auf die Trümmer am Ground Zero niederflatterte, damit ihn ein Polizist findet.

    Es ist Zufall, dass alle vier entführten Flugzeuge sich ewig lang im amerikanischen Luftraum unkontrolliert aufhalten konnten, ohne von der besten Luftverteidigung der Welt entdeckt, bedrängt und abgeschossen worden zu sein.

    Ist es Zufall, dass es Menschen im Südturm gelang, von höheren Stockwerken an der Einschlagstelle vorbei nach unten zu kommen und dabei nicht durch das angeblich heiße Feuer verbrannten, sondern nur von kleinen Flammen berichten!

    Ist es Zufall, dass nur die drei Gebäude in Fallgeschwindigkeit zu Boden krachten, die Larry Silverstein besass oder gepachtete hatte, und alle anderen Hochhäuser im WTC-Komplex und in der Umgebung, die ihm nicht gehörten, blieben stehen.

    Ist es Zufall, dass man während des Zusammensturzes der Gebäude auf allen Seiten Explosionswolken rausschießen sieht.

    Ist es Zufall, dass der Pilot von Flug 77 Hani Hanjour eine Boeing 757 perfekt beherrschte und unglaublich schwierige Manöver durchführen konnte, obwohl er noch nie am Steuer eines Jumbos gesessen ist und Fluglehrer ihn vorher keine kleine Cessna anvertrauen wollten, weil nach ihrer Meinung er gar nicht fliegen konnte.

    Ist es Zufall, dass von den über 80 Videoüberwachungskameras die am und um dem Pentagon montiert waren, keine einzige den Anflug und Aufschlag von Flug 77 aufgezeichnet hat, in der man eindeutig eine Boeing 757 identifizieren kann.

    Ist es Zufall, dass Flug 77 in den Pentagon in einem einzigen 5 Meter kleinen Loch in der Fassade verschwunden ist.

    Ist es Zufall, dass wenige Tage nach dem 11. September, Mitglieder der Bin Laden Familie, die sich in den USA damals aufhielt, zusammen mit anderen Mitgliedern der saudischen Königsfamilie, auf besonderer Erlaubnis des Präsidenten, mit Privatmaschinen ausreisen durften, obwohl niemand sonst fliegen durfte.

    Ist es Zufall, dass aber an diesem Tag, kein einziger Abfangjäger, der mit doppelter Schallgeschwindigkeit fliegen kann, nicht mal in die Nähe einer der vier entführten Maschinen kam, obwohl genügend Zeit zur Verfügung stand. Die Andrews Luftwaffenbasis ist nur 10 Meilen vom Pentagon entfernt und ein Kampfflugzeug wäre normalerweise in 2 Minuten dort gewesen.
    Solche Listen gibt es doch zu hunderten im Netz um alle möglichen Thmen. Und wenn man sich dann mal die Mühe macht sie zu überprüfen, dann stellt man schnell fest, dass die Hälfte garnicht stimmt und der Rest leicht verdreht wurde.

    Der Trick dieser Leute beruht auf die Faulheit der anderen. Sie selber setzen sich hin und recherchieren so maximal für eine Stunde. So kriegen sie die richtigen Namen und ein paar Gegebenheiten.

    Dann schreiben sie so eine Liste und denken sich alles aus. Junge Leute lesen das. Halten es für halbwegs seriös und glauben es dann auch.


    Ich habe 2 andere Fragen gestellt, die mir immer noch keiner beantwortet hat. Stattdessen beschäftigt man mit Stromausfällen und Pachtverträgen.

  10. #40
    .lu

    Registriert seit
    12.09.2008
    Beiträge
    1
    Also ich hab mir die Reportage bei Vox und den Film Loose Change 2 angesehen und bin schlussendlich überzeugt dass es ein InsideJob war.
    Ich hab mich den ganzen Morgen bis jetzt zum Thema informiert und muss sagen dass ich zeitweise sehr stark verwirrt war. Einen Moment war ich sogar Troys Meinung bis ich mich wieder zurückerinnern konnte und mir punkto Schmelzen und Verformen des Stahls einfiel, dass der komplette Stahl mit einer feuerfesten Schicht umgeben war. Ausserdem war schon einmal ein Flugzeug in einen Wolkenkratzer geflogen und dieser zerfiel nicht sondern hinterließ nur auf ein paar Stockwerken Feuer und Zerstörung, der untere Rest blieb ganz! Ich wusste auch nicht warum Osama, dann sagte, dass die AlQuaida für die Anschläge zuständig wäre. Wie sich raustellte, wurde das Video anscheinend in einem Haus da hinten im Osten gefunden, und der dort gezeigte Osama ähnelte dem original fast gar nicht. Frage gelöst.
    Ich geh mal davon aus, dass nie Flugzeug sondern eine Rakete ins Pentagon flog(siehe Loose Change 2!). Zudem bin ich mir fast todsicher, dass die Stahlträger der 3 Gebäude komplett mit Termit(oder so ähnlich geschrieben) vollgestopft waren. Ich könnte so weiterfahren, aber ich bitte alle Kritiker an der ach so dämlichen "Verschwörungstheorie" sich den genannten Film anzuschauen!

    Die WTC Türme waren so sicher gebaut, dass 2 Flugzeuge sie niemal komplett zerstören konnten!!! Es gibt sogar wissenschaftliche Beweise die den schnellen Zusammenfall punkto Flugzeuge wiederlegen können.

    Bitte schaut euch alle den Film an(Loose Change 2 Recut - Deutsch - Untertitel - German subtitles). Der ist 10 mal besser als 9/11 Mysteries.


    Ps ich hab mich nur hier registriert um zu diesem Thema zu schreiben. Dies ist das einzige deutschsprachige Forum, das die Frage aktuell stellt und scheinbar "löst". Danke

Seite 4 von 10 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. nazis eigentlich von cia und mossad getötet...
    Von John Wayne im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.11.2011, 11:55
  2. Haftbefehl für Mossad-Chef gefordert
    Von *alaturka im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 22:58
  3. Der Mossad
    Von John Wayne im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.2009, 23:14
  4. Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 19.09.2005, 16:52