BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 45

911 Wahrheit

Erstellt von vil smit, 12.01.2010, 22:28 Uhr · 44 Antworten · 6.344 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    19. Warum stürzte WTC 7 ein? Verschwörungstheoretiker behaupten:
    Das drittgrößte Gebäude des WTC-Komplexes WTC 7 liegt weit entfernt von den Türmen, weshalb größere Schäden durch herabstürzende Trümmer auszuschließen seien. Nach einem siebenstündigen Brand brach es zusammen. Aufnahmen zeigen angeblich, dass WTC 7 beim Einsturz völlig intakt war. Es wird unter anderem damit argumentiert, dass WTC 7 im klassischen Bild einer kontrollieren Sprengung senkrecht eingestürzt sei. WTC7 wurde lange vor dem Einsturz evakuiert – auch das wird als Beweis für die beabsichtigte Sprengung gesehen. Motiv für die Sprengung soll die Zerstörung von Beweisen für die Verschwörung der Regierung sein, weil im WTC 7 am Anfang die Schaltstelle zur Koordination der Rettungsarbeiten am WTC-Türmen war. Nach anderen Theorien sollen Beweise vernichtet werden, die sich in den gemieteten Räumen der CIA, des United States Secret Service, der Securities and Exchange Commission (kontrolliert den Wertpapierhandel) und der IRS (Finanzamt) befanden.

    Fakten:
    Beim WTC 7 handelt es sich um ein 170 Meter hohes Gebäude mit 47 Stockwerken in Stahlrahmen-Konstruktion. Hier Foto der Konstruktion bei Bau:
    http://www.improbablecollapse.com/sc...inprogress.jpg

    Sieben Stunden lang brannte das Gebäude WTC 7 neben den Trümmern der Zwillingstürme, acht Sekunden dauerte es, bis das Gebäude um 17:20 Uhr vollkommen zusammenstürzte.

    Auf thermischen Aufnahmen, die im Zuge der frühen Bergungsarbeiten gemacht wurden, ist eindeutig zu erkennen, dass -wie bei den Türmen des WTCs- unter den Trümmern heiße Brände, gespeist von Büromaterialien, loderten. Des Weiteren handelte es sich bei WTC 7 praktisch um die Katastrophenschutz-Zentrale von New York. Es verfügte über große Dieseltanks in den unteren Geschossen. Wie Hepserich herausgefunden hat, waren in dem Tank 160 Tausend Liter Diesel. Nach Endberechnungen verbrannte etwa die Hälfte des Öls.

    Hier die verschiedenen Brandherde im WTC 7:
    http://www.prisonplanet.com/images/f...7building7.jpg
    http://i25.tinypic.com/sd0dpt.jpg
    http://www.medienanalyse-international.de/wtc7hit4a.jpg
    http://www.pastpeak.com/clips/wtc7_kink.jpg
    http://upload.wikimedia.org/wikipedi...300px-WTC7.jpg

    Auf den folgenden Luftaufnahmen des ganzen Gebäudekomplexes wird sichtbar, dass WTC Teil eines kontinuierlich zerstörten Trümmerfeldes ist und nicht etwa abseits des Geschehens liegt, wie behauptet wird:
    http://www.rcfp.org/moussaoui/jpg/size600/P200008-1.jpg http://www.911inplanesite.com/images2005/01_wtc7.jpg

    Erklärung:
    Die Experten von National Institute of Standards and Technology (NIST) gehen davon aus, dass das Gebäude durch herabstürzende Trümmer von den Zwillingstürmen weit stärker beschädigt war als bisher angenommen und als in ihrem vorläufigem Bericht geschätzt wurde. Hier ein Foto der "Bombardierung" der Nebengebäude durch die Kleinteile aus WTC-Türmen:
    http://www.medienanalyse-international.de/wtchit.jpg

    Weitere Details zu der Rolle, die die Fahrstuhlschachten für die Verbreitung des Brandes gespielt haben könnten, findet man in Donatellos und Hepserichs Beiträgen:
    warum wurde der nine-eleven-verschwörungsthread gelöscht? - Seite 3 - forum.ksta.de -> Beitrag 89
    warum wurde der nine-eleven-verschwörungsthread gelöscht? - Seite 3 - forum.ksta.de -> Beitrag 90

    Besonders an der Südfassade, aber auch an den oberen Stockwerken und an der Südwestecke war WTC 7 stark beschädigt. Dass das Gebäude dann schließlich zusammenstürzte, liege vor allem daran, dass einzelne Pfeiler eine ungewöhnlich hohe Last zu tragen hatten. Der Ausfall eines einzelnen Pfeilers habe das ganze Gebäude zum Einsturz bringen können (Nachteil der Stahlrahmen-Konstruktion). Für das Institut gibt es keinen Anhaltspunkt für die Vermutung, Bomben, Raketen oder Sprengladungen seien für den Zusammensturz verantwortlich. Der Abschlussbericht wurde noch nicht vorgelegt, die Untersuchungen dauern noch an.

    Das WTC 7 gesprengt wurde, um Beweise der im WTC 7 eingemieteten US-Behörden zu vernichten, ist Unsinn. Wenn man Beweise vernichten will, ist Feuer effizienter. Sprengung verteilt eventuell vorhandene Beweise unkontrolliert in der Gegend, wo sie dann gefunden werden können. Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen, weil ich schon ein gesprengtes Gebäude hinterher durchstöbert habe und zahlreiche Fundstücke später einem Antiquariat verkauft habe.

    Der senkrechte Einsturz des Gebäudes war durch die Eigenmasse bedingt; es erfordert große Kräfte, ein so massereiches Objekt in der Horizontalen zu bewegen. Zudem würde eine kontrollierte Sprengung wohl eher das Gebäude in Richtung der WTC-Trümmer kippen lassen, um nebenstehende Gebäude zu schonen.

    Verwendeten Quellen:
    warum wurde der nine-eleven-verschwörungsthread gelöscht? - Seite 3 - forum.ksta.de -> Beitrag 88
    http://www.rcfp.org/moussaoui/
    tagesanzeiger.ch: Nichts verpassen
    http://www.spiegel.de/panorama/zeitg...435684,00.html
    http://www.verschwoerungen.info/wiki...September_2001
    http://www.medienanalyse-internation...hespuren2.html

  2. #32

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    jaja john wayne nur 4 jets für den north east corridor! wers glaubt wird selig echt! ne supermacht wie die usa verteidigt den nordostkorridor mit 4 jets! das ich nicht lache!

  3. #33

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    23. Wie wurde Pentagon beschädigt? Verschwörungstheoretiker behaupten:
    Das Loch in der Fassade ist zu klein und man hätte die Umrisse der zerschellten Boeing wie einen Scherenschnitt auf der Fassade sehen müssen. Es existiert kein Filmmaterial vom Einschlag ins Pentagon, lediglich fünf Standbilder einer Überwachungskamera, die in der Nähe des Gebäudes stand. Die Fotos aus der Überwachungskamera zeigten nur den Feuerball, nicht aber das Flugzeug.

    Ferne wird behauptet, dass auf den Fotos, die im Pentagon die Einschlagstelle zeigen, keine Flugzeugtrümmer zu sehen sind.

    Andere behaupten, ein als Triebwerk identifiziertes Teil auf dem Foto stimme nicht mit dem Triebwerk-Typ einer Boeing überein.

    In unmittelbarer Nähe des Einschlags seien verdächtig viele Fenster heile geblieben. Das Gebäude wurde angeblich durch Lastwagen, ferngesteuerte Rakete Cruise Missile oder mit Sprengsatz beschädigt, wie immer durch USA selbst.

    Eine Weitere Verschwörungstheorie befasst sich mit der Frage: Warum die AAL77 die weite Kurve nahm, um ausgerechnet in den einzigen Stahlsäulen -verstärkten und Kevlar - tapezierten Flügel des Pentagon zu rasen, wo sie die kleinste Schäden einrichten konnte. Es wird unterstellt, dass es eine Absicht war.

    Fakten:
    Das Loch, das die Boeing 757 (Flug AA 77) in die Fassade des Pentagon riss, war etwa zehn Meter kleiner, als die Boeing breit war.

    FBI hatte nach dem Anschlag insgesamt 85 Überwachungsvideos aus dem Stadtgebiet beschlagnahmt. Die meisten der Kameras seien nicht einmal auf das Pentagon gerichtet gewesen, einige zeigen das Gebäude nur nach dem Anschlag, und eine einzige Kamera habe den Treffer gefilmt. Einige der relevanten Bilder aus dem Video wurden schon am 11.9.2001 gezeigt. Im Jahr 2006 wurde dieses Überwachungsvideo komplett veröffentlicht. Auf einem Standbild kann man auch ein heranrasendes Flugzeug sehen - allerdings sehr unscharf.

    Zahlreichen Augenzeugen haben beschrieben, dass sie eine große Passagiermaschine ins Pentagon fliegen sahen. Eine Cruise-Missile-Rakete hat dagegen niemand gesehen.

    Augenzeugen, die unmittelbar nach der Katastrophe zur Unglücksstelle eilten, berichteten, sie hätten überall Flugzeugteile herumliegen sehen.

    Der Ingenieur Allyn E. Kilsheimer war einer der ersten Fachleute, die am Unglücksort eintrafen. "Ich habe Flugzeug-Teile in der Hand gehalten, auf denen das Kennzeichen der Flugzeuglinie zu sehen waren und ich habe die Black Box gefunden", so Kilsheimer.

    Es ist kein Geheimnis, wo diese Trümmerstücke geblieben sind. Schon am 12. September schrieb die WASHINGTON POST, eine Kette von 50 FBI-Beamten sei Schulter an Schulter über das Gelände südlich des Pentagon gelaufen. "Sie sammelten Trümmer auf und steckten sie in Säcke. Auf dem Rasen lagen überall Flugzeugbruchstücke, manche davon 1,20 Meter breit." Darüber hinaus wurden auch die beiden "Black Boxes" der Maschine gefunden. Zudem wurden die Überreste der toten Besatzung sowie die der Passagiere gefunden und alle bis auf einen eindeutig identifiziert.

    Und hier sind Fotos der Wrackteile von Flug AA77 (Teil des Fahrwerks - Rad ohne Reifen, in den Trümmern des Pentagons):
    http://www.medienanalyse-international.de/boeingrad.jpg

    Hier zum Vergleich ein Foto eines intaktes Fahrwerks des gleichen Maschinentyps, weil Verschwörungstheoretiker oft behaupten, dass die gefundene Trümmerteile von anderem Flugzeug stammen:
    http://www.medienanalyse-internation...ainGear757.jpg

    Und hier weitere Fundstücke (Teil eines Triebwerks) vor dem Pentagon:
    http://www.medienanalyse-international.de/aa77debri.JPG

    Und hier ein Trümmerberg aus den gesammelten kleineren Flugzeugteilen vor dem Pentagon. Ein Bischen zu viel Material, wenn es nur ein LKW oder eine Rakete wäre:
    http://www.medienanalyse-internation...mmeraal77a.jpg

    Und hier ein Foto von Abtransport der größeren Flugzeugteile von Pentagon.
    http://www.medienanalyse-internation...gonbeweise.jpg

    Und hier eine Luftbildaufnahme von ganzem Pentagon nach dem Einschlag. Daraus wird deutlich, dass der Einschlag von oben kam und nicht von unten, wie es bei einem LKW wäre. Auch die Proportion des Einschlagsloch sind hier gut sichtbar: http://www.rcfp.org/moussaoui/jpg/size600/P200023-1.jpg

    Und hier Fotos von verkohlten Leichen der Passagiere des Flugzeugs im Pentagon, die per DNA-Test eindeutig identifiziert wurden:
    http://www.rcfp.org/moussaoui/jpg/size600/P200042-1.jpg
    http://www.rcfp.org/moussaoui/jpg/size600/P200045-1.jpg
    http://www.rcfp.org/moussaoui/jpg/size600/P200047-1.jpg
    http://www.rcfp.org/moussaoui/jpg/size600/P200048-1.jpg

    Erklärung:
    Zu den angeblich "zu kleinen" Löchern im Pentagon sagt Mete Sozen, Bauingenieur-Professor an der Purdue University: "Ein abstürzendes Flugzeug stanzt nicht einfach seine Kontur auf ein solch massives Betongebäude wie in einem Cartoon." In diesem Fall sei eine Tragfläche zuerst auf dem Boden aufgeschlagen, die andere sei durch die Wucht des Aufpralls auf die massiven Gebäude-Pfeiler abgetrennt worden. Nach dem Aufschlag dürften sich die Flugzeugtrümmer beim weiteren Eindringen ins Gebäude eher wie eine Flüssigkeit als wie ein fester Körper verhalten haben, sagen die Physiker. Augenzeugen berichten zudem, dass die rechte Tragfläche vor dem Einschlag des Flugzeugs in das Pentagon einen großen Generator traf, ein Flügel also bereits wenigstens teilweise abgerissen war, als das Flugzeug das Gebäude erwischte. Der andere zerbarst, als er gegen die tragenden Säulen der Fassade krachte.

    Wobei sich ohnehin die Frage stellt: Wenn Flug AA 77 nicht ins Pentagon krachte - wo ist dann das Flugzeug und warum lagen die Leichenteile der Passagiere in und um Pentagon?

    Größeren Schaden haben auch die speziellen Materialen, die bei Sanierung von Pentagon verwendet wurden abgewendet. Ein Geflecht aus Beton, Mörtel, Stahlstützen und Eisenklammern wurde also durch eine "Kevlar-Tapete" ergänzt, die einen Zusammenhalt des verklebten Gemäuers ermöglichte. Dort, wo das Gemäuer nicht gänzlich weggeschlagen war, hing es noch eine Weile im Loch bzw. den Spalten drin und täuschte Stabilität der Außenwand und ein kleines Loch vor:
    http://www.medienanalyse-internation...vlarklebe3.jpg

    Hier eine Information zu den Eigenschaften von Kevlar-Material (technische Bezeichnung lautet Aramid):
    Aramide ? Wikipedia

    Ich zitiere aus dem Wikipedia-Link: "Die Fasern zeichnen sich durch sehr hohe Festigkeit, hohe Schlagzähigkeit, hohe Bruchdehnung, gute Schwingungsdämpfung sowie Beständigkeit gegenüber Säuren und Laugen aus. Sie sind darüber hinaus sehr hitze- und feuerbeständig."

    Auch für die unzerstörten Fenster gibt es eine Erklärung: Nach Aussage des Herstellers waren sie schlicht und einfach druckresistent konstruiert und explosionssicher. Die Verankerung der halb-Tonnen-schween Spezialfenster sah so aus:
    http://www.medienanalyse-internation...fixierung.jpeg

    Das Loch im inneren Pentagon-Ring, das von Verschwörungstheoretikern als Austrittsloch des Flugzeugs bezeichnet wird (um gleich seine geringe Größe von 2,3 m als zu klein für die Flugzeugnase zu bewerten) wurde den Experten zufolge nicht von der Flugzeug-Nase, sondern vom viel kleineren Fahrwerk verursacht. Hier das Bild des Lochs (die Legende zu dem Bild stammt von einem Buch der Verschwörungstheoretiker):
    http://www.medienanalyse-international.de/klloch.jpg

    Hier eine Zeichnung, die verdeutlicht, wie das Flugzeug in Pentagon stürzte:
    http://www.medienanalyse-internation...ntagon-757.gif

    Verwendeten Quellen:
    http://www.rcfp.org/moussaoui/
    http://www.spiegel.de/panorama/zeitg...435688,00.html
    http://www.spiegel.de/panorama/zeitg...435689,00.html
    http://www.spiegel.de/panorama/zeitg...435690,00.html
    Eine Verschwörung, die keine ist - netzeitung.de
    http://www.medienanalyse-internation...hespuren5.html

  4. #34

    Registriert seit
    01.01.2010
    Beiträge
    231
    Ich hab ne reportage gesehen das die Stahlkonstruktion so ausgelegt ist das sie nicht schmelzen kann aufgrund dessen da sie eine schutzummantelung hatte. Da jetzt die flugzeuge da reingerasten sind haben die sie praktisch pulverisiert und damit hatte das feuer dirketn kontakt zu dem Stahl.
    2 punkt ist das wenn man so ein gebäude sprengen will immer von unten nach oben anfängt was in dem fall ja nicht passiert ist.
    3. punkt ist das es ohne aufsehen garnicht möglich gewesen wäre diese zu plazieren geschweigeden die kabel zu verlegen und die löcher zu bohren jeder der glaubt das die amerikaner das inzieniert hätten hat ein persönliches problem mit dem land und wir kenne sie alle oder man steht auf bollywood filme

  5. #35
    Bloody
    Zitat Zitat von Qunquer Beitrag anzeigen
    Ich hab ne reportage gesehen das die Stahlkonstruktion so ausgelegt ist das sie nicht schmelzen kann aufgrund dessen da sie eine schutzummantelung hatte. Da jetzt die flugzeuge da reingerasten sind haben die sie praktisch pulverisiert und damit hatte das feuer dirketn kontakt zu dem Stahl.
    2 punkt ist das wenn man so ein gebäude sprengen will immer von unten nach oben anfängt was in dem fall ja nicht passiert ist.
    3. punkt ist das es ohne aufsehen garnicht möglich gewesen wäre diese zu plazieren geschweigeden die kabel zu verlegen und die löcher zu bohren jeder der glaubt das die amerikaner das inzieniert hätten hat ein persönliches problem mit dem land und wir kenne sie alle oder man steht auf bollywood filme
    Das das ganze mit den Sprengkabeln usw. nicht möglich ist, ist schon klar.. Aber hier handelt es sich um die Amerikanische Regierung und sehr einflussreichen Leuten, sie können alles und jeden manipulieren..

  6. #36

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von supersrbin Beitrag anzeigen
    jaja john wayne nur 4 jets für den north east corridor! wers glaubt wird selig echt! ne supermacht wie die usa verteidigt den nordostkorridor mit 4 jets! das ich nicht lache!
    das ist das problem mit euch pinseln... ihr sagt immer das war nicht so, so war es nicht, die lügen uns an, bla bla bla

    aber plausible erklärungen wie das mit der sprenung gelaufen ist habt ihr nicht

    gibt nochmehr davon, kann man alles hier lesen:
    Katalog der Argumente gegen Verschwörungstheorien 9/11 - forum.ksta.de

  7. #37

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Bloody-Shqiptar Beitrag anzeigen
    Das das ganze mit den Sprengkabeln usw. nicht möglich ist, ist schon klar.. Aber hier handelt es sich um die Amerikanische Regierung und sehr einflussreichen Leuten, sie können alles und jeden manipulieren..
    natürlich

    die amis sind ja auch zum mond geflogen, da werden die wohl so ein poppeliges hochhaus in 10min sprengen können

    was für eine hirnrissige argumentation

  8. #38
    Bloody
    Ich hab mal bei irgendeiner reportage gesehen, dass die Twin Tower das reinste Verlustgeschäft waren...

  9. #39

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    das ist das problem mit euch pinseln... ihr sagt immer das war nicht so, so war es nicht, die lügen uns an, bla bla bla

    aber plausible erklärungen wie das mit der sprenung gelaufen ist habt ihr nicht

    gibt nochmehr davon, kann man alles hier lesen:
    Katalog der Argumente gegen Verschwörungstheorien 9/11 - forum.ksta.de
    sorry aber nach dem was die amis gemacht haben a la tonkin-zwischenfall ist ihnen alles zuzutrauen!

  10. #40

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von supersrbin Beitrag anzeigen
    sorry aber nach dem was die amis gemacht haben a la tonkin-zwischenfall ist ihnen alles zuzutrauen!
    und die wurde von einem mitarbeiter des pentagons ans licht gebracht. merkst du was

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das ist die Wahrheit - Nigeria
    Von As-Sirat al mustaqeem im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.01.2012, 16:41
  2. Die Wahrheit...
    Von Dragan Mance im Forum Rakija
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 15.08.2011, 20:28
  3. Die wahrheit über die EU
    Von APIS im Forum Politik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.07.2008, 17:38