BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 15 ErsteErste ... 789101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 149

Abendland / Morgenland

Erstellt von Zurich, 08.06.2016, 10:20 Uhr · 148 Antworten · 5.338 Aufrufe

  1. #101
    Gast829627
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    Was du nicht schon alles gehört hast Fakt ist, dass jemand, der von Ethnischer Reinheit spricht ein extremer Nationalist ist. Was dich scheinbar am meisten am Nationalismus stört, ist der Prollfaktor.

    Übrigens sieht Jezersko in mir einen extremen Nationalisten, sogar den extremsten im damaligen BP. Vielleicht setzt ihr euch ja mal zusammen und überlegt euch nun, ob ich links oder rechts bin



    du bist einfach nur n horst mit ner narzisstischen persönlichkeitsstörung ... man beachte nur wie du abgehst wenn man dich kritisiert oder deine meinung net teilt .....

  2. #102
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    24.724
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen


    Demnach waren also alle Gastarbeiter aus Jugoslawien und Anatolien also Intellektuelle und Künstler, die die Drecksarbeit gemacht haben und das Land wieder "aufgebaut" haben.

    Lass es. Die Kurve kriegst Du nicht mehr...

    Ich persönlich bin froh und dankbar, dass ich zu einer Zeit und in einem Land aufwachsen durfte, als von den Zerstörungen des Krieges nicht mehr viel zu bemerken war. Aber zumindest in Österreich haben nicht die Intellektuellen und schon gar nicht die Künstler dafür gesorgt, dass sich das Land in einem lebenswerten Zustand befindet.
    Das habe ich nie geschrieben und dass solltest sogar du verstehen. Ich verstehe auch nicht, warum du ständig so tust, als könntest du anderen etwas beibringen. Am Bildungsgrad kann es nicht liegen, denn auf Studium und so legst du ja keinen Wert, ist ja nix. Intelligenz kann ich selbstbewusst ausschließen, bleibt die Herkunft. Los Baby, zeig dem Balkanero, was ein zivilisierter Mitteleuropäer zu bieten hat, der sich über Nationalisten aufregt und selber im Tarnanzug und Waffe durch den Busch robbte und bereit war für das Heimatland.

    Die Kurve muss ich auch nicht kriegen, weil ich die ganze Zeit schon geradeaus fahre. Ich erwähnte die Gastarbeiter aus allen Ländern (in der Schweiz waren es übrigens auch Jugo-Akademiker), weil Zürich meinte, dass ein Volk ein Land aufgebaut hätte. Tja, die Frage ist, ob es wirklich immer ein Volk war. Bei deiner Geringschätzung für die Kunst, wäre es Verschwendung hier zu erläutern, welche ausländischen Einflüsse daran beteiligt waren und dann bezöge sich das nur auf Deutschland. Wenn ich über das Reich der sexuellen Perversion (KuK) sprechen würde, wäre das Ergebnis noch eindeutiger. Also Kürze ich ab und wiederhole mich: Es sind immer schon wenige gewesen, die ein Volk geformt und ein Land geprägt haben. Schon der Heldenkult einzelner Nationen gibt Hinweise darauf, auch das Geschwafel vom Abendland, das ausgerechnet bei Protestanten so beliebt ist, weil es der Fettsack Luther in die Bibel gemogelt hat. Dieser Begriff wurde von wenigen geprägt und heute ist er normal. Ebenso bei Gutmenschen, die in Hitlers Mein Kampf schon eine Rolle spielten, in der ein oder anderen Form. Die Masse rennt dem ganzen hinterher und macht mit.

    Was Germoney betrifft, könnte man fragen, welchen Einfluss die Alliierten hatten, die mit Marshallplan und anderen Leckereien so großzügig waren, wie nie zuvor, wenn auch nicht ganz selbstlos. Das glorreiche deutsche Volk, voller Tapferkeit Heldenmut stand lethargisch im Vorgarten und war traurig darüber, dass die ehemaligen Feinde alles kaputtgebombt hatten. Bis heute sehen sie es nicht als Befreiung.

    Zu deiner Künstlerverachtung schreibe ich nichts mehr, dabei wäre es nicht schwierig, dir dein Österreich anhand einiger weniger Künstler und Intellektueller zu zeigen. Peinlich, wenn man gerade als Wiener so eine Einstellung hat. Immerhin bringst du mich damit zum schmunzeln. Bist doch mehr Balkaner als du wahrhaben möchtest

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Ich habe Dir das auch hier schon näher erläutert und warum sich aus meiner Sicht auch nichts daran geändert hat.
    Hier hast du nur dein allgemeines Kroatienbild erklärt. Aber ich bin gerne extrem antinational und nationalistisch zugleich.

  3. #103
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.957
    ...links, eindeutig links...während nazis/rechte/nationalisten (hauen wir sie mal ruhig in einen topf no problem) andere aufgrund ihrer herkunft/ethnie/religion/hautfarbe diskriminieren, ist es eher der linke der nicht um der demokraties willen mit anderen redet, nein er verdreht argumente so um sich am ende aufgrund seiner meinung intellektuell überlegen zu fühlen...sinnerfassender fairer dialogaustausch ist nicht das ziel...eher das arrogante bedürfnis sich über andere stellen zu wollen...off topic: diese möchtegern intellektuellen und künstler die von izdajnik so oft hochgelobt werden sind wenn sie politisch sind die gefährlichsten...jene die nicht im sinne des gemeinwohls handeln, sondern im irrglauben ihr handeln sei das richtige...

    ...ich habe das hier bewusst geschrieben, wissend das izdajnik meine zeilen ins lächerliche ziehen wird um dann wieder als der "bessere" dazustehen...hab ich kein problem damit...nur zu...das ist ein forum für jedermann...wichtig ist das reale leben und der eigene seelenfrieden...unabhängig von rasse, hautfarbe, religion, schwul, bi, hetero, sozialdemokrat, konservativer etc...hauptsache man hält sich solche wappler weit weg von einem...peace...

  4. #104
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    24.724
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    ...links, eindeutig links...während nazis/rechte/nationalisten (hauen wir sie mal ruhig in einen topf no problem) andere aufgrund ihrer herkunft/ethnie/religion/hautfarbe diskriminieren, ist es eher der linke der nicht um der demokraties willen mit anderen redet, nein er verdreht argumente so um sich am ende aufgrund seiner meinung intellektuell überlegen zu fühlen...sinnerfassender fairer dialogaustausch ist nicht das ziel...eher das arrogante bedürfnis sich über andere stellen zu wollen...off topic: diese möchtegern intellektuellen und künstler die von izdajnik so oft hochgelobt werden sind wenn sie politisch sind die gefährlichsten...jene die nicht im sinne des gemeinwohls handeln, sondern im irrglauben ihr handeln sei das richtige...

    ...ich habe das hier bewusst geschrieben, wissend das izdajnik meine zeilen ins lächerliche ziehen wird um dann wieder als der "bessere" dazustehen...hab ich kein problem damit...nur zu...das ist ein forum für jedermann...wichtig ist das reale leben und der eigene seelenfrieden...unabhängig von rasse, hautfarbe, religion, schwul, bi, hetero, sozialdemokrat, konservativer etc...hauptsache man hält sich solche wappler weit weg von einem...peace...
    Niemand hat bisher Ujos und Cetniks so miteinander vereint, wie ich, zumindest die komplexbeladenen

    Das Ding ist halt, lieber Vuko, dass ich einfach nicht anders kann, als Witze zu reißen, wenn jemand sich so sehr über die Politiker der serbischen Minderheit in HR aufregt und sich über die Geldmittelstreichung von 9 Millionen Kuna freut, weil die die Serben bei uns so wunderbar mit den Linken zusammenarbeiten und HaSSanbegovic zu ungemütlich wurden, aber gleichzeitig voll auf die FPÖ schwört, die radikalserbischer argumentiert, als unsere serbische Minderheit in HR, die mehr verarscht wird, als dass sie verarscht.

    Ich finde das so irre komisch, dass ich nicht anders kann, verzeih

    An meinem Überlegenheitsgefühl bist du also nicht ganz unschuldig

  5. #105
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    Was du nicht schon alles gehört hast Fakt ist, dass jemand, der von Ethnischer Reinheit spricht ein extremer Nationalist ist.
    Und genau hier extremisierst du wieder. Klar, hast du recht in dieser Sache. Es gibt solche Leute, die sich die Europäischen Länder ethnisch rein wünschen. Das ist in der Tat Extremismus und dazu müsste man alle nicht-Ureinwohner aus dem Lande ausweisen. - So eine Einstellung ist schon politisch sehr, sehr, sehr, sehr,,.... weit rechts. Keine Frage!

    Aber ich kenne eine Uunnnnmenge an Schweizern, die absolut nichts gegen Ausländer haben, ja die sogar sagen, dass ein gesunder Ausländeranteil gut für die Wirtschaft ist und dass das für eine Industrienation einfach dazugehört. Genau die gleichen Leute machen sich Sorgen über den Trend, wenn die jährliche Netto-Einwanderung bei 80'000 bleibt, für so ein winziges Land. Und hier ist nicht die grösste Angst etwa erhöhte Kriminalität, Terrorgefahr, soziale Probleme,....etc... (auch wenn das unvermeidliche Probleme der Immigration sind). Nein.... Die grösste Angst ist für sie eines Tages, Fremde im eigenen Land sind, und zwar nämlich dann, wenn sie zum ersten Mal in ihrer über 700-jährigen Geschichte nicht mehr die absolute ethnische Mehrheit sind.

    - Für einen Linken tönt das natürlich als Humbug und Unsinn, weil sie eben nicht die gleiche Wertvorstellung haben wie diese Leute. Aber das gibt ihnen noch lange nicht das Recht diese Wertvorstellung als Nichtig und Falsch zu erklären resp. diesen Leuten ihre Mäuler zu zustopfen und sie als Rassisten und schlechte, böse Menschen zubetiteln.

  6. #106
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    2.915
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    Das habe ich nie geschrieben und dass solltest sogar du verstehen. Ich verstehe auch nicht, warum du ständig so tust, als könntest du anderen etwas beibringen. Am Bildungsgrad kann es nicht liegen, denn auf Studium und so legst du ja keinen Wert, ist ja nix. Intelligenz kann ich selbstbewusst ausschließen, bleibt die Herkunft. Los Baby, zeig dem Balkanero, was ein zivilisierter Mitteleuropäer zu bieten hat, der sich über Nationalisten aufregt und selber im Tarnanzug und Waffe durch den Busch robbte und bereit war für das Heimatland.
    ...
    Nein, hast Du nie geschrieben...

    Abendland / Morgenland

    Abendland / Morgenland

    +++

    Die relevanten "Balkaneros" wissen, was ein zivilisierter Mitteleuropäer (zu denen ich mich selbstbewusst zähle) zu bieten hat.

    Wenn Du Nationalismus mit Landesverteidigung - zu der auch militärische Landesverteidigung im Bedrohungsfall gehört - verwechselst, oder schlimmer noch gleichstellst, dann hast Du leider trotz Deiner hochlöblichen, dalmatinischen Abstammung und Deines enormen Bildungsgrades irgendwas übersehen.

  7. #107
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Mal angenommen Szenario, Schweiz im Jahre 2070:

    Die Schweizer-Fahne wurde durch eine religionsneutrale Fahne ersetzt, Kirchenglocken sind entweder verstummt oder schallen zusammen mit dem Muezzin über der Stadt, Feiertage wie Weihnachten, Ostern, Chrsti-Himmelfahrt, Pfingsten, Allerheiligen,...etc.. sind abgeschafft worden, Gipfelkreuze wurden aufgrund der Kultur- und Religionsneutralität verboten (ebenso Kreuze in der Schule und Kruzifixe an den Strassen und Dörfern), die Schweizer Hymne wurde in eine religions- und kultur-neutrale umgewandelt, unzählige Gemeindewappen, Strassennamen, Platznamen,.....etc......etc... wurden geändert aufgrund von Multikulti. Auch das Stadtbild hat sich geändert. Die typisch schweizerische Architektur: weg! Stattdessen viele Einflüsse in den Bauten aus Nahost, Fernost,...etc... Auch die Stadtquartiere sind welt-bunt. Da ein Hindu-Tempel an der Bahnhofstrasse, und im Zentrum neben dem Hauptbahnhof ein riiiesiger orientalischer Bazzar, wo arabisch und türkisch allgegenwärtig ist. In den Dörfern viele verschleierte Frauen, tibetische Mönche ebenfalls und ehem. schweizerische Dorfkirchen wurden aufgrund Mangels an Besuchern in Ost-Kirchen umfunktioniert oder in Moscheen. Und wo früher im Holz-Chalet noch Fondue gegessen wurde, ist jetzt (im 2070) der Besitzer ein Pakistani der seine Landespezialitäten anbietet. Und zu guter letzt: die ethnischen Schweizer sind in der Minderheit und werden im Parlament für jegliche Nationale anliegen stets überstimmt.

    Und und und.... Kurz gesagt: die helvetische Schweiz, wie sie seit der Gründung immer war, gibt's nicht mehr. - Ich sage nicht, ob es besser oder schlechter ist, aber fakt ist: das "christlich-abenländische-herlvetische Heidiland" existiert so nicht mehr.

    Und jetzt kommt die grosse Frage: Ist das schlimm?


    Für mache: kein Problem!
    Für andere wiederum: Ein Horror-Szenario. Es sind eben diese Identitätsängste und die kann man nicht erklären, wenn man kein bisschen von dem in seiner Wertvorstellung hat.

    Aber fakt ist: Wer vor einem solchen Szenario angst hat oder einfach skeptisch gegenüber eingestellt ist (weil nun mal sehr viele Emotionen im Spiel sind), allein aufgrund dessen, ist kein Fascho!!!!

  8. #108
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    2.915
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    Das habe ich nie geschrieben ...
    ...
    Hier hast du nur dein allgemeines Kroatienbild erklärt. Aber ich bin gerne extrem antinational und nationalistisch zugleich.
    Wen es interssiert, der kann die ganze Story nachlesen und sich selbst seine Meinung bilden:
    Nachrichten aus Bosnien und Herzegowina
    Nachrichten aus Bosnien und Herzegowina
    Nachrichten aus Bosnien und Herzegowina

    Da ich meine Meinung dazu sicher nicht ändern werde, betrachte ich das nun als abgeschlossen. Kein weiterer Kommentar.

  9. #109
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    24.724
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Nein, hast Du nie geschrieben...

    Abendland / Morgenland

    Abendland / Morgenland

    +++

    Die relevanten "Balkaneros" wissen, was ein zivilisierter Mitteleuropäer (zu denen ich mich selbstbewusst zähle) zu bieten hat.

    Wenn Du Nationalismus mit Landesverteidigung - zu der auch militärische Landesverteidigung im Bedrohungsfall gehört - verwechselst, oder schlimmer noch gleichstellst, dann hast Du leider trotz Deiner hochlöblichen, dalmatinischen Abstammung und Deines enormen Bildungsgrades irgendwas übersehen.
    Tja und trotz meiner unübertrefflichen Abstammung fühlst du Kürbiskernölpumpe dich überlegen.

    Intellektuelle bezog sich doch nicht auf GAstarbeiter, sondern auf dein Nein.

    Tja, meine Devise ist desertieren und abhauen, statt Landesverteidigung. Ich böser Nationalist

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Wen es interssiert, der kann die ganze Story nachlesen und sich selbst seine Meinung bilden:
    Nachrichten aus Bosnien und Herzegowina
    Nachrichten aus Bosnien und Herzegowina
    Nachrichten aus Bosnien und Herzegowina

    Da ich meine Meinung dazu sicher nicht ändern werde, betrachte ich das nun als abgeschlossen. Kein weiterer Kommentar.
    Dazu muss man halt wissen, dass du die regionalen Besonderheiten gar nicht auf die Kette bekommst, und nicht checkst, dass ich lieber Serbe oder Italiener aus Dalmatien wäre, als ein Kroate aus Slawonien

  10. #110
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.957
    ...noch ein unterschied...ein überlegenheitsgefühl gegenüber anderen habe ich nicht...ist eine schlechte charaktereigenschaft...aber gut...wie schon erwähnt...ist schon seit langem ein wörter kolo in meinen augen mit (nicht nur) dir...

    ...ps ihr dalmatiner seid serben...das ist ausnahmsweise nicht abwertend gemeint von mir sondern "neutral"...die leute in dalmatien sind kulturell, historisch und emotional positiver an belgrad gebunden als an zagreb...(pula, rijeka, koprivnica oder osijek brauchen wir erst gar nicht zu erwähnen)...

Ähnliche Themen

  1. Die AfD als Retterin des Abendlandes?
    Von Marcin im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 365
    Letzter Beitrag: 19.05.2017, 17:14
  2. Europäische Kultur und das „Abendland“
    Von Zurich im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 08.01.2015, 09:14
  3. Will ich den Muezzin hören, dann reise ich ins Morgenland
    Von Pajpina im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 11:13