BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Soll es in der Schweiz ein Minarett-Verbot geben?

Teilnehmer
234. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • NEIN! TOTALE Religionsfreiheit für alle! OHNE WENN UND ABER!!!

    111 47,44%
  • Nein, aber unter gewissen Bedingungen und Kompromissen.

    51 21,79%
  • JA! Das Verbot muss her!!! Die Schweiz ist ein abendländisches Land!

    72 30,77%
Seite 132 von 154 ErsteErste ... 3282122128129130131132133134135136142 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.311 bis 1.320 von 1531

Abstimmung (Anti-Minarett in der Schweiz) JA oder NEIN

Erstellt von Zurich, 13.11.2009, 20:54 Uhr · 1.530 Antworten · 74.206 Aufrufe

  1. #1311
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    Zitat Zitat von ardi- Beitrag anzeigen
    zum glück gibt es tausende ne fast millionen wie aulOn, soll heissen normal denkende albaner bei denen die religion nicht selbst über den eigenen bruder entscheiden kann,

    nur weil jetzt kosovo mehrheitlich moslem ist, ist es kein grund für mich ein moslem zu werden, also mein dorf ist gemischt zwischen moslems und katholiken und du träumst nicht was für eine rolle bei uns die religion hat, nämlich garkeine

    du lässt dich auf das niveau der schweizer runter, du sagst mir wir sollten mit den katholiken in der schweiz reden hallo?!? wir sind keine brüder mit den schweizern und wir nennen uns auch nicht brüder so wie du mit deinen türken, (vielleicht zerstöre ich jetzt dein denken, aber wir katholiken aus albanien usw. haben eine bessere beziehung zu euch als zu irgend einem christ auf dieser welt) überrascht?
    wie gesagt scheiss auf die schweiz, deine 4 minarette werden nicht abgerissen, und deine moscheen werden weiterhin gebaut, in wie fern bist du jetzt eingeschränkt bei der ausübung deiner religion?



    komm du redest wirren zeug, mal so mal so.

  2. #1312

    Registriert seit
    29.11.2009
    Beiträge
    4
    dass problem cappo ist sie wollen uns nicht gehen lassen, in europa sind solche partein wie fpä svp für den pöbel gedacht, um leute bei stange zu halten, aber fakt ist dass sie auf uns angewiesen sind, wenn sollen sie sonst hier holen für ihre drecksarbeiten???
    Du scheinst mir den vollen Durchblick zu haben.
    Hast du dich eigentlich mal gefragt,was der eigentliche Beweggrund der Mehrheit des schweizer Volkes ist?
    Wohl kaum die Angst gegenüber des Islam.Wohl eher die Angst vor einer Überfremdung und zudem die Angst, die heimischen Werte und Traditionen immer mehr zu verlieren.
    Unser Land ist sehr klein,es leben zich verschiedene Kulturen hier aber eines ist längst klar, eine Kultur kriegt es einfach ned gebacken,dass sie hier Gast sind und ned EIGENTÜMER. Anpassung und Integration werden hier mit hohem Stellenwert betrachtet. Stell dir vor die verschiedenen Kulturen dieses Landen haben auch gesetzliche Rechte,nämlich das GEH-Recht.Jedem dems hier ned passt, hat das Recht dieses Land zu verlassen und zwar ohne dass er /sie aufgehalten wird.
    Aber klar wird dieses Recht keiner freiwillig nützen,denn hier kann man ja fast alles machen ,was man will.Es brauch sehr viel,bis unser neutrales Volk auf die Barikade geht.
    Dieses Abstimmungsresultat ist ein Warnschuss für diejenigen,die denken die Eidgenossen lässen sich übers hintertürchen austricksen. Wir beherbergen hier diverse Kulturen.Komischerweise fällt keine so sehr negativ auf wie die muslimische.Wesshalb das?In einem gewissen Mass seiner Kultur zu fröhnen,damit bin ich einverstanden,aber man sollte auch die Grenzen des Gastgebers nicht überschreiten,bez. nicht dauernd erweitern wollen, sich mit dem was man bis jetzt erreicht hat zufrieden geben und nicht dauernd mehr und mehr wollen,dies wäre hier sicher sinvoller.Sonst geht der Schuss garantiert nach hinten los.

  3. #1313
    ardi-
    Zitat Zitat von capo dei capi Beitrag anzeigen
    Was?!?
    Das Wort "Islamisierung" ist eine Erfindung der europäischen Medien, um in der Bevölkerung Hass und noch am allerwichtigsten ANGST zu schüren.

    In Deutschland und Österreich gibt es gerade mal knapp 4% Muslime, in ganz Europa sind es 8% und man spricht von einer Islamisierung! Wie soll das möglich sein? In 100 Jahren werden es knapp 10%, falls die Regierungen nicht aus rechten Regimen bestehen und die Muslime nicht auswandern.
    nun SVP politikern haben sowas auch schon erwähnt SVP politiker sin dschlimmer als die europäischen medien,

    nun wenn in 100 jahren 10% in ganz europa moslems sind, wo iegt der verdammte knoten?
    ich verstehe nicht was der christ gegen einen moslem hat oder der moslem was gegen den christ,
    aber ich kann die schweizer insofern verstehen das nicht umbedingt auf jeder moschee ein minarett stehen muss, und auch ein muezin ist nicht nötig, obwohl es ja in euren augen dann nicht mehr religionfreiheit wäre
    jedoch verstehe ich dann die schweizer nicht wenn sie ein solches gesetzt jetzt machen da es erst 4 minarette bestehen in der schweiz,

    ist einfach politik mit hass rassismus usw. hat das nicht überall was zu tun, wenn du mal bei einer red von SVP politikern zuhörst, die können nicht was anderes sagen ausser "ausländer" dies "ausländer" das
    doch leider gottes finden die SVP politikern trotzdem solche vollpfosten bei denen sie die gleich emeinung finden

    aber naja, provokationen kommen immer, das ist aber kein grund um sich jetzt daneben zu führen, mache selbst provokationen aber im rahmen des gesetzes

  4. #1314
    Kelebek
    Zitat Zitat von ardi- Beitrag anzeigen

  5. #1315
    ardi-
    Zitat Zitat von JOSHUA Beitrag anzeigen
    komm du redest wirren zeug, mal so mal so.

    ach und in wie fern?

  6. #1316
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    Zitat Zitat von Eidgenosse Beitrag anzeigen
    Du scheinst mir den vollen Durchblick zu haben.
    Hast du dich eigentlich mal gefragt,was der eigentliche Beweggrund der Mehrheit des schweizer Volkes ist?
    Wohl kaum die Angst gegenüber des Islam.Wohl eher die Angst vor einer Überfremdung und zudem die Angst, die heimischen Werte und Traditionen immer mehr zu verlieren.
    Unser Land ist sehr klein,es leben zich verschiedene Kulturen hier aber eines ist längst klar, eine Kultur kriegt es einfach ned gebacken,dass sie hier Gast sind und ned EIGENTÜMER. Anpassung und Integration werden hier mit hohem Stellenwert betrachtet. Stell dir vor die verschiedenen Kulturen dieses Landen haben auch gesetzliche Rechte,nämlich das GEH-Recht.Jedem dems hier ned passt, hat das Recht dieses Land zu verlassen und zwar ohne dass er /sie aufgehalten wird.
    Aber klar wird dieses Recht keiner freiwillig nützen,denn hier kann man ja fast alles machen ,was man will.Es brauch sehr viel,bis unser neutrales Volk auf die Barikade geht.
    Dieses Abstimmungsresultat ist ein Warnschuss für diejenigen,die denken die Eidgenossen lässen sich übers hintertürchen austricksen. Wir beherbergen hier diverse Kulturen.Komischerweise fällt keine so sehr negativ auf wie die muslimische.Wesshalb das?In einem gewissen Mass seiner Kultur zu fröhnen,damit bin ich einverstanden,aber man sollte auch die Grenzen des Gastgebers nicht überschreiten,bez. nicht dauernd erweitern wollen, sich mit dem was man bis jetzt erreicht hat zufrieden geben und nicht dauernd mehr und mehr wollen,dies wäre hier sicher sinvoller.Sonst geht der Schuss garantiert nach hinten los.



    eidgenosse, dann zähl uns mal die probleme die gläubige muslime hier machen auf??

    los zähl auf?? kannst von mir aus auch blick artikel posten.

    oder erklär mir warum in appenzell 70% dafür waren obwohl dort knapp 500 muslime leben, und warum wurde es ihn genf abgelehnt obwohl dort am meisten muslime leben.???
    prozentual natürlich.

    ihr seid alles schisshasen ihr habt angst vor euren eigenem schatten und darum habt ihr sie angenommen, und nicht weil die muslime ein problem geworden sind, denn dass stimmt absolut nicht.

    sogar beim spazieren habt ihr jetzt nach der abstimmung angst, weil ja irgendein böser moslem euch was antun könnte, so verängstig seid ihr.


    ps.nirgendswo in europa sind muslime besser integriert als in der schweiz.

  7. #1317
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von JOSHUA Beitrag anzeigen
    eidgenosse, dann zähl uns mal die probleme die gläubige muslime hier machen auf??

    los zähl auf?? kannst von mir aus auch blick artikel posten.

    oder erklär mir warum in appenzell 70% dafür waren obwohl dort knapp 500 muslime leben, und warum wurde es ihn genf abgelehnt obwohl dort am meisten muslime leben.???
    prozentual natürlich.

    ihr seid alles schisshasen ihr habt angst vor euren eigenem schatten und darum habt ihr sie angenommen, und nicht weil die muslime ein problem geworden sind, denn dass stimmt absolut nicht.

    sogar beim spazieren habt ihr jetzt nach der abstimmung angst, weil ja irgendein böser moslem euch was antun könnte, so verängstig seid ihr.


    ps.nirgendswo in europa sind muslime besser integriert als in der schweiz.
    So wie ich seinen Text gelesen habe, schreibt er nicht von irgendwelchen Schiss vor Muslimen, Angst vor Radikalem Islam, oder dass Moslems schlimme Dinge tun würde oder so was.
    Er schreibt vor Überfremdung und dem Expansion der morendländischen Kultur in der Schweiz.



    PS: Muss erhlich auch sagen, dass mir nicht klar ist, warum sich so wenige Schweizer Sorgen machen, dass es immer mehr und mehr Kirchabgänger gibt. Wenn einem Volk die abendländische-christliche Kultur sooo am Herzen liegt und sooo wichtig ist, wie es die Schweizer bei der letzen Abstimmung deutlich gezeigt haben, dann sollten sie auch auf der anderen Seite schleunigst schauen, dass das Christentum nicht von alleine untergeht.
    - Bevor die Schweizer die Expansion des Islams einzudämmen versuchen, sollten sie sicherlich vorerst schauen, dass das Christentum nicht untergeht. Sonst ergibt das ganze Vorhaben wenig Sinn. - Meine Meinung.

  8. #1318

    Registriert seit
    29.11.2009
    Beiträge
    4
    Ein Hauptproblem ,dass ich dir gerade kundtun kann ist sicherlich die Einhaltung des Ramadan, wärend dieser Zeit sind die gläubigen Mitarbeiter wirklich ned zu gebrauchen.Zumindest nicht am Tag.
    Übrigens ,wesshalb prelagst du dauernd ,dass die Schweizer Angst hätten?.
    Sowas lächerliches.
    Akzeptier doch endlich mal ,dass hier halt einige anders denken als du.
    Debatierst dauernd wesshalb wir so gestimmt haben...hätte diesen oder jenen Grund.
    Fakt ist,dass es nun mal so ist und du das zu akzeptieren hasst ,wo wir grad schon beim nächsten Grund /Beispiel angekommen wären, welches ich dir auzeigen soll.
    Auch mal eine Niedelage eistecken zu können ist wahre Stärke ,nicht etwa wie angekündigt wurde "es werden zukünftig im Inland keine Schweizerprodukte mehr unterstützt.Das nenne ich schlechte Verlierer.
    Um hier zu leben braucht es leider nicht sehr viele hiesige Eigenschaften,verglichen mit Kanada,wo man die Sprache top beherschen muss um dort leben zu können.
    Ich weiss ,ich schweife ab.
    Zu deinen Punkten Betreff Appenzell und Genf kann ich dir sagen,was andere Kantone Stimmen,ist denen überlassen.Genf noch am ehesten weil dort sehr viele Muslis eingebürgert sind und somit Stimmberechtigt!
    Auch was bei uns auf Bundesebene beschlossen wird, representiert sehr selten die Mehrheit des Volkes.Eins da wären die serbische Provinz Kosovo als eigenständig zu akzeptieren.

  9. #1319
    Baader
    Zitat Zitat von Eidgenosse Beitrag anzeigen
    Ein Hauptproblem ,dass ich dir gerade kundtun kann ist sicherlich die Einhaltung des Ramadan, wärend dieser Zeit sind die gläubigen Mitarbeiter wirklich ned zu gebrauchen.Zumindest nicht am Tag.
    Übrigens ,wesshalb prelagst du dauernd ,dass die Schweizer Angst hätten?.
    Sowas lächerliches.
    Akzeptier doch endlich mal ,dass hier halt einige anders denken als du.
    Debatierst dauernd wesshalb wir so gestimmt haben...hätte diesen oder jenen Grund.
    Fakt ist,dass es nun mal so ist und du das zu akzeptieren hasst ,wo wir grad schon beim nächsten Grund /Beispiel angekommen wären, welches ich dir auzeigen soll.
    Auch mal eine Niedelage eistecken zu können ist wahre Stärke ,nicht etwa wie angekündigt wurde "es werden zukünftig im Inland keine Schweizerprodukte mehr unterstützt.Das nenne ich schlechte Verlierer.
    Um hier zu leben braucht es leider nicht sehr viele hiesige Eigenschaften,verglichen mit Kanada,wo man die Sprache top beherschen muss um dort leben zu können.
    Ich weiss ,ich schweife ab.
    Zu deinen Punkten Betreff Appenzell und Genf kann ich dir sagen,was andere Kantone Stimmen,ist denen überlassen.
    Auch was bei uns auf Bundesebene beschlossen wird, representiert sehr selten die Mehrheit des Volkes.Eins da wären die serbische Provinz Kosovo als eigenständig zu akzeptieren.
    Eh Alte, wenn du ke Fake bisch, denn bisch eifach nur no himmutruurig emfau.

  10. #1320

    Registriert seit
    29.11.2009
    Beiträge
    4
    Was hast du genau für Anwandlungen mit deinem Berner-Slang
    Diskussionen auf einer normalen Ebene sind wohl nicht dein Metier?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 05.01.2012, 22:28
  2. Nächste Abstimmung in der Schweiz
    Von Styria im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.06.2010, 19:13
  3. Antworten: 245
    Letzter Beitrag: 06.02.2010, 22:16
  4. Bald Anti Minarett Initiative in Deutschland?
    Von Kelebek im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 157
    Letzter Beitrag: 02.12.2009, 16:32
  5. Anti-Minarett-Initiative
    Von graue eminenz im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 11.10.2009, 14:35