BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44

«Ach, geh doch wieder heim ins Reich!»

Erstellt von Baader, 09.12.2009, 21:11 Uhr · 43 Antworten · 3.272 Aufrufe

  1. #31
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Leute, jetzt sieht ihr, mit welchen Idioten ich mich jeden Tag herumschlagen muss.

  2. #32
    Cvrcak
    Zitat Zitat von Baader Beitrag anzeigen
    Je zahlreicher sie in die Schweiz kommen, desto weniger stossen Deutsche hier auf Gegenliebe. Besonders in Zürich bleibt es vielfach nicht bei verbalen Anfeindungen: Während die einen die Flucht nach vorne antreten, bleibt anderen nur noch die Rückkehr in ihre Heimat.


    Wer mit einem deutschen Autokennzeichen in der Schweiz weilt, muss auf böse Überraschungen gefasst sein. Auch dem Fahrer des weissen Audi mit Konstanzer Nummer - das Foto wurde 20 Minuten Online zugeschickt - dürfte das Zmorge-Gipfeli schwer im Magen gelegen haben, als er am Morgen an seinem Wagen in der Zürcher Innenstadt die eingeschlagene Heckscheibe vorfand.


    Eine böse Überraschung, die der Halter dieses Audi mit Konstanzer Nummer erleben musste.


    «Ständig wurde ich angehupt»
    Doch nicht nur stehende Autos geraten in Zürichs Strassen in Bedrängnis, wie Arne B. zu berichten weiss: «Mit deutscher Nummer wurde ich ständig angehupt und genötigt», klagt er gegenüber 20 Minuten Online. Jetzt sei er aber wieder gerne auf den Strassen der Limmatstadt unterwegs - und das kommt nicht von ungefähr: Sein Vehikel ziert jetzt ein Zürcher Kennzeichen.
    Während sich im Strassenverkehr noch einiges regeln lässt, ist das im Job nicht ganz so einfach: Diese Erfahrung machte auch Anna K. (Name geändert). Die 34-jährige PR-Fachfrau zog von Süddeutschland zu ihrem Schweizer Freund. Nach eigenen Angaben bemühte sich Anna K. stark um eine Integration und besuchte sofort einen Schwyzerdütsch-Kurs.


    Eine «Tütsche» einstellen? Total «bireweich»!
    Zunächst lief alles gut: Nach nur drei Monaten Aufenhalt in ihrer neuen Heimat ergatterte sie einen Job in einem mittelständischen Unternehmen. Doch schon am ersten Arbeitstag bekam sie «einen ordentlichen Dämpfer», wie sie es selbst formuliert. «Eine Arbeitskollegin meinte, es sei total 'bireweich', dass die Wahl auf mich fiel - wo sich doch so viele Schweizer für meinen Job beworben hätten», sagt K.




    Katrin Wilde: Sie ging, nachdem sie massiv bedroht wurde.





    In Zürich bilden die Deutschen die grösste Ausländergruppe - vermutlich mit ein Grund dafür, dass besonders hier immer mehr «Teutonen» feindlichen Äusserungen oder Taten ausgesetzt sind. Das macht selbst vor der bunten Medienwelt nicht Halt, wie das Beispiel von Alena Gerber zeigt. Das deutsche Playmate moderiert bei «usgang.tv» eine Internet-TV-Sendung, auf Hochdeutsch, wohlgemerkt. Ein Umstand, der Vetreter der SVP offenbar derart irritierte, dass Gerber zum Verlassen der Schweiz aufgefordert wurde.
    Doch Gerber bleibt - ganz im Gegensatz zu ihrer Moderationskollegin Katrin Wilde: Nach nur drei Monaten bei «Radio Energy» ging die gebürtige Saarbrückerin im Herbst 2007 zurück in ihre Heimat, nachdem ihre Autopneus zerstochen worden waren.



    Wie gefährlich lebt es sich als Deutscher in der Schweiz?
    Tragische Einzelfälle? Wie «SF» berichtet, tauchen derzeit vermehrt massive Drohbriefe gegen Deutsche auf. Einigen wird sogar mit dem Tode gedroht, sollten sie die Schweiz nicht verlassen. Die Betroffenen erzählen heute Abend in der Sendung «Reporter - Ungeliebte Deutsche - Vom Störfaktor zum Hassobjekt» (siehe TV-Tipp), wie sie mit ihrer Angst umgehen. (SF1 - 22:20)

    Zum Glück geht es auch ganz anders: Michael S. sagt, er fühle sich in der Schweiz wohl. Das liege nicht zuletzt an seinen Schweizer Arbeitskollegen, die er sehr schätze. Michael S. arbeitet in einer Zürcher Agentur. Auch hier habe der Deutsche zwar schon Sprüche wie «Ach, geh doch heim ins Reich!» gehört, das sei aber der «etwas eigenwillige Humor unserer Grafiker», wie er betont. Anfeindungen oder Drohungen kennt Michael S. nur aus Erzählungen. Bleibt zu hoffen, dass sich nichts daran ändert.


    Quelle: 20 Minuten Online - «Ach, geh doch wieder heim ins Reich!» - Kreuz und Quer









    Die Schweizer machen vor garnichts halt. Einfach traurig, das ist nicht mehr die Schweiz, die sie einmal war.

    Schweizer und deutsche sind doch Brueder oder ?

    Und mir wird hier immer erzaehlt das nur die Kroaten die boesen sind, vorallem von diesen jammernden Jugoslawischen Weicheiern.

  3. #33

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    2.396
    schweizer käse
    sind doch auch deutsche bzw volksdeutsche

  4. #34
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Zitat Zitat von Adrian Beitrag anzeigen
    schweizer käse
    sind doch auch deutsche bzw volksdeutsche
    Sag das mal einem frankophonen oder italienischsprechenden Schweizer, dass er Deutscher sei.

  5. #35

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    2.396
    Zitat Zitat von Ilan Beitrag anzeigen
    Sag das mal einem frankophonen oder italienischsprechenden Schweizer, dass er Deutscher sei.
    ok deutscher ist vielleicht der falsche begriff
    aber volksdeutscher kann man schon sagen

    " Volksdeutsche war eine in den Jahren nach dem Ersten Weltkrieg durch die Umorganisation von Staatsgrenzen und Bildung neuer Staaten gebräuchliche Bezeichnung vor allem für und von jenen Menschen deutscher Muttersprache,..."

  6. #36
    Baader
    Zitat Zitat von Adrian Beitrag anzeigen
    ok deutscher ist vielleicht der falsche begriff
    aber volksdeutscher kann man schon sagen

    " Volksdeutsche war eine in den Jahren nach dem Ersten Weltkrieg durch die Umorganisation von Staatsgrenzen und Bildung neuer Staaten gebräuchliche Bezeichnung vor allem für und von jenen Menschen deutscher Muttersprache,..."
    Eben, hat ein Welschschweizer Deutsch als seine Muttersprache, oder ein Tessiner?

  7. #37
    Avatar von Deqo

    Registriert seit
    22.04.2009
    Beiträge
    667
    Die Schweizer sollten am besten ihr Maul halten

  8. #38

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    2.396
    Zitat Zitat von Ilan Beitrag anzeigen
    Sag das mal einem frankophonen oder italienischsprechenden Schweizer, dass er Deutscher sei.
    Zitat Zitat von Baader Beitrag anzeigen
    Eben, hat ein Welschschweizer Deutsch als seine Muttersprache, oder ein Tessiner?
    ach stimmt ja eure schweiz ist mehrsprachig und ein vielvölkerstaat
    das zählt natürlich nur für deutschsprachige schweizer

  9. #39

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    2 Stunden und die Bundeswehr sitzt in Zürich....

  10. #40
    Avatar von Charlie

    Registriert seit
    09.10.2009
    Beiträge
    2.522
    Zitat Zitat von Ado Beitrag anzeigen
    Leute, jetzt sieht ihr, mit welchen Idioten ich mich jeden Tag herumschlagen muss.
    Ich auch.

    Mit den Deutschen mag ich es zu arbeiten. Die mögen die Albaner noch.

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 25.05.2012, 00:23
  2. Byzantinisches Reich vs Osmanisches Reich
    Von Gjakshqiptar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 187
    Letzter Beitrag: 21.09.2010, 19:02
  3. Ex-König Zogu kehrt heim
    Von Besa Besë im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 18:38