BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 53

Ägypten will Atomkraftwerke bauen

Erstellt von DZEKO, 27.08.2010, 00:47 Uhr · 52 Antworten · 2.803 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Ah ihr AKW Kritiker habt doch echt einen an der Waffel.
    Ein AKW ist die sauberste Art Energie zu gewinnen, die Endlagerung ist auch kein Problem mehr.

    Solarenergie lohnt nicht, die Panels kosten mehr Energie zur Herstellung als sie erbringen, eine Anlage rendiert erst nach mehreren Jahren. Lasst uns alles AKW's abschalten und nur noch Photovoltaik-anlagen zur Energiegewinnung verwenden, dann wünsche ich viel Spass bei den neuen Nachttarifen.
    du hast recht die AKW´s kann man nicht abschaffen. Es gibt keine Alternative.

    Genauso wie es zu Benzin keine Alternative gibt.

  2. #32
    Fan Noli
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Ägypten will Atomkraftwerke bauen

    13:52 10/03/2010
    KAIRO, 10. März (RIA Novosti). Ägypten plant den Bau von vier Kernreaktoren. Sie sollen dem Energieminister Hassan Yunis zufolge bis zum Jahr 2025 in Betrieb genommen werden.


    Das schreibt die Zeitung Al-Masri al-Yawm am Mittwoch.
    Wie Hassan Yunis auf einer internationalen Konferenz zur friedlichen Nutzung von Atomenergie in Paris mitteilte, soll die Stromproduktion im Jahr 2025 landesweit auf 4000 Megawatt gesteigert werden.


    Der ägyptische Präsident Hosni Mubarak hatte Ende 2007 ein Programm zum Bau von Atomkraftwerken angekündigt, das zum Ziel hat, den Energiebedarf des Landes zu decken und die Energiequellen zu diversifizieren.


    Das erste Atomkraftwerk soll bis Ende 2020 im Raum der Stadt El-Dabaa an der Mittelmeerküste errichtet werden. Offiziell liegt die Entscheidung über den Bauort allerdings noch nicht vor.


    Die ägyptische Delegation bei der Pariser Konferenz wich ebenfalls der Erörterung dieser Frage aus. "Wir werden bald eine diesbezügliche Mitteilung abgeben. Es wäre zu früh, jetzt darüber zu sprechen", sagte der ägyptische Energieminister.


    Dabei bespricht die ägyptische Seite in Frankreich Probleme der Reaktorsicherheit und der Ausbildung von Fachkräften. Darüber wird mit den USA, Frankreich, Russland, China und Südkorea verhandelt.


    Beim Moskau-Besuch des ägyptischen Präsidenten im März 2008 hatten Russland und Ägypten ein Abkommen über die Zusammenarbeit bei der friedlichen Nutzung von Atomenergie unterzeichnet. Das Dokument ermöglicht den russischen Unternehmen ihre Teilnahme an künftigen Ausschreibungen zum Bau von Atomkraftwerken in Ägypten.


    Ägypten, das bedeutende Vorräte an Uranerz besitzt, verfügt seit Jahren über zwei nukleare Forschungsreaktoren. Einer davon wurde 1958 von der Sowjetunion geliefert und gebaut, der andere wurde in Argentinien erworben.


    Die Baukosten für das erste Atomkraftwerk werden auf 1,5 bis zwei Milliarden US-Dollar geschätzt.
    Dem Tourismus wird dies sicherlich nicht förderlich sein. Oder will von euch jemand wo Urlaub machen wo um die Ecke ein Atomkraftwerk in Betrieb ist?^^

  3. #33
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    Zitat Zitat von Fan Noli Beitrag anzeigen
    Dem Tourismus wird dies sicherlich nicht förderlich sein. Oder will von euch jemand wo Urlaub machen wo um die Ecke ein Atomkraftwerk in Betrieb ist?^^
    jua natürlich die werden ja die AKW´s genau ins Herz der Toruistikzentren Bauen.

  4. #34
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von Aox Beitrag anzeigen
    sauber ist es auf keinen fall, da allein schon bei dem abbau von z.B uran große mengen davon freigesetzt werden in die umgebung.

    desweiterem gibt es auf der ganzen welt noch kein einziges endlager nur experimentelle. das zeug das milliarden jahre strahlt wird nur hin und her geschoben.

    und wenn es eine störung gibt und es einen gau gibt kann niemand mehr was machen und die folgen sind a jahrzehnte bemerkbar von den kosten ganz zu schweigen. selbst in deutschland entstehen heute noch kosten wegen tschernobyl.



    wir reden hier von ägypten und nicht von unseren breitengraden wo das durchaus zutrifft. in ländern mit über 300 sonnenstunden und in wüstengebieten kann man durchaus ganze solarkraftwerke locker wirtschaftlich betreiben.

    Solar ist auch nicht sauber, bei der Herstellung wird Unmengen an Co2 produziert.

    Aus Tschernobyl hat man gelernt, menschliches Versagen war die Ursache, die Endlagerung ist kein Problem es tritt keine Strahlung nach draussen.

    Das Uran an sich ist nur sehr schwach Radioaktiv, das macht der Umwelt nichts, Sizilliumabbau ist mindestens genauso "schädlich".

    Auch in der Wüste wirds mal dunkel, wo bleibt dann die Energie wen sie gebraucht wird?

    Kernkraftwerke sind in Leistung ungeschlagen, "Ökostrom" ist teuer.

    So, ein KKW bringt ~950 MW/h Leistung. eine Photovoltaik Anlage bei Idealbedingungen ~25 Watt/h pro m^2 Fläche.

    Also 38'000'000 m^2 Fläche verbauen um ein KKW zu ersetzten :

  5. #35
    Avatar von specialForces

    Registriert seit
    06.10.2008
    Beiträge
    1.759
    Klar, steigen wir auf "Grüne Energien" um, da können wir doch auch gleich zurück in die Steinzeit.

  6. #36
    Avatar von LuckyLuke

    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    1.609
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Solar ist auch nicht sauber, bei der Herstellung wird Unmengen an Co2 produziert.

    Aus Tschernobyl hat man gelernt, menschliches Versagen war die Ursache, die Endlagerung ist kein Problem es tritt keine Strahlung nach draussen.

    Das Uran an sich ist nur sehr schwach Radioaktiv, das macht der Umwelt nichts, Sizilliumabbau ist mindestens genauso "schädlich".

    Auch in der Wüste wirds mal dunkel, wo bleibt dann die Energie wen sie gebraucht wird?

    Kernkraftwerke sind in Leistung ungeschlagen, "Ökostrom" ist teuer.

    So, ein KKW bringt ~950 MW/h Leistung. eine Photovoltaik Anlage bei Idealbedingungen ~25 Watt/h pro m^2 Fläche.

    Also 38'000'000 m^2 Fläche verbauen um ein KKW zu ersetzten :

    Die Sahara bietet 9 Mio. Quadratkilometer Platz^^ Nur dann müssten wir den Bauern dort viel Geld zahlen. Besser Europa bleibt bei den AKWs

  7. #37
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von LuckyLuke Beitrag anzeigen
    Die Sahara bietet 9 Mio. Quadratkilometer Platz^^ Nur dann müssten wir den Bauern dort viel Geld zahlen. Besser Europa bleibt bei den AKWs
    Ja, die Kosten für die Herstellung von Photovoltaik-Anlagen sind nicht billig, einfach mal so eine fläche von 9Mio km^2 füllen :

    Ausserdem gibt es in der Sahara ein Problem -> Sand.

    Die Panels müssten immer geputzt werden da sie sonst keinen Strom mehr liefern, und ob die solange bei den Bedingungen halten bis sie Gewinn erzielen naja

    Wäre die Solarenergie Wirtschaftlich Sinnvoll und eine echte Alternative für KKW's dann hätte man diese Möglichkeit auch genutzt!

  8. #38
    Fan Noli
    Zitat Zitat von Ottoman Beitrag anzeigen
    jua natürlich die werden ja die AKW´s genau ins Herz der Toruistikzentren Bauen.
    Auch 50 km sind bei einem richtigen Unfall nicht weit.


  9. #39
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von Fan Noli Beitrag anzeigen
    Auch 50 km sind bei einem richtigen Unfall nicht weit.

    Ein KKW kannst du nicht einfach Irgendwo hinsetzten

    Es muss genügend Wasser für die Kühlung zur Verfügung stehen, da bietet sich die Küste nunmal an, oder ein Fluss.

  10. #40
    Avatar von LuckyLuke

    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    1.609
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Ja, die Kosten für die Herstellung von Photovoltaik-Anlagen sind nicht billig, einfach mal so eine fläche von 9Mio km^2 füllen :

    Ausserdem gibt es in der Sahara ein Problem -> Sand.

    Die Panels müssten immer geputzt werden da sie sonst keinen Strom mehr liefern, und ob die solange bei den Bedingungen halten bis sie Gewinn erzielen naja

    Wäre die Solarenergie Wirtschaftlich Sinnvoll und eine echte Alternative für KKW's dann hätte man diese Möglichkeit auch genutzt!

    Ich finde AKWs eh sinnvoller würde man noch den Atomwaffensperrvertrag lockern hätten Physikstudenten eine rosige Zukunft

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. EU schlägt 40 neue Atomkraftwerke vor
    Von Ego im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.12.2011, 15:07
  2. Atomkraftwerke Heimat
    Von _Adriano_ im Forum Rakija
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.03.2011, 20:40
  3. Bauen fürs Bauen - Erster Baumarkt in Albanien
    Von Karim-Benzema im Forum Balkan im TV
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.11.2009, 15:30
  4. Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 11:48
  5. Atomkraftwerke weltweit
    Von -Troy- im Forum Wirtschaft
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 28.05.2009, 18:31