BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Anschlag auf Moschee

Erstellt von Barbaros, 10.07.2014, 02:53 Uhr · 13 Antworten · 1.048 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209

    Anschlag auf Moschee

    Jafari mosque set on fire in ?stanbul's Esenyurt district




    Gestern gab es ein Brandanschlag auf eine Jaferi Moschee in Istanbul Esenyurt.Als Tatverdächtiger galt ein Salafist der zuvor einige Jaferi provoziert hätte mit "Ihr gehört nicht hierhin,ihr glaubt an Steine".Die Bücherrei der Moschee ging in flammen auf.
    Die Jaferi Gemeinde ist eine schiitische Gemeinschaft die zum Grössteil aus der Ostanatolischen Stadt Igdir stammt und von der Herkunft Aserbaidschanische Türken sind.

    Man versucht mit dieser Aktion einen Konflikt zwischen den Konfession zu schüren.

  2. #2
    Avatar von Usakli

    Registriert seit
    26.06.2014
    Beiträge
    752
    Wenigtens gab es keine verletzte oder tote, ich hoffe der oder die Täter werden schnellstmöglichst gefasst.
    Solche Hinterwäldler gehören ins Bau.

  3. #3
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Polizei ermittelt wegen Brandanschlags auf türkische Einrichtung



    n der Nacht auf Dienstag hat in Stuttgart das Haus einer türkisch-islamischen Gemeinde gebrannt. Bei dem Feuer wurde niemand verletzt. Die Polizei schließt einen Anschlag als Motiv nicht aus.
    Auf ein Gebäude der Türkisch-Islamischen Union Ditibin Stuttgart-Feuerbach ist vermutlich ein Brandanschlag verübt worden. Verletzt wurde bei dem Feuer in den frühen Dienstagmorgenstunden niemand.

    DiePolizeischloss eine politische motivierte Tat nicht aus und geht derzeit von einer Brandstiftung aus. Das Feuer war in einem Laden im Erdgeschoss des Gebäudekomplexes ausgebrochen. In dem Haus befinden sich neben Büros zahlreiche türkische Einrichtungen. Eine Moschee in direkter Nachbarschaft des Gebäudes blieb von den Flammen verschont. Der Schaden wurde zunächst auf rund 80.000 Euro geschätzt.


    Anwohner hatten beobachtet, wie die Flammen durch zuvor eingeschlagene Schaufenster des Geschäfts schlugen. DieFeuerwehrrückte mit mehreren Löschzügen an und konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Das Gebäude in einem Gewerbegebiet im Stadtteil Feuerbach war stark verraucht.


    Im September Angriff auf türkische Botschaft

    In den vergangenen Monaten gab es immer wieder Angriffe auf muslimische Gebetshäuser und türkische Einrichtungen. Anfang Dezember wurde die türkische Botschaft in Stuttgart mit Farbbeuteln beworfen. Im September wurde eine Moschee in Mögglingen (Ostalbkreis) mit Hakenkreuzen beschmiert. Die DITIB, eine seit 1984 bestehende Organisation, ist Dachverband der türkisch-islamischen Vereine. Sie gilt als gemäßigt orthodox und stark von der staatlichen Religionsbehördeder Türkeibeeinflusst.


    Feuer in Stuttgart: Polizei ermittelt wegen Brandanschlags auf türkische Einrichtung - Stuttgart - FOCUS Online - Nachrichten

    Ich denke mal, es waren wieder irgendwelche PKK-Sympathisanten, wie schon paar mal dieses Jahr.

    Hier Videomaterial: https://www.facebook.com/postgazetes...2329658548004/

  4. #4
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Polizei ermittelt wegen Brandanschlags auf türkische Einrichtung


    Feuer in Stuttgart: Polizei ermittelt wegen Brandanschlags auf türkische Einrichtung - Stuttgart - FOCUS Online - Nachrichten

    Ich denke mal, es waren wieder irgendwelche PKK-Sympathisanten, wie schon paar mal dieses Jahr.

    Hier Videomaterial: https://www.facebook.com/postgazetes...2329658548004/

    Wie ich es mir schon gedacht habe.

    Terror gegen DITIB
    PKK-Jugend bekennt sich zum Terroranschlag auf Stuttgarter Moschee



    Die selbsternannte „Öcalan-Jugend“ hat sich in einer Erklärung auf einer Webseite der terroristischen PKK zum Brandanschlag vom Dienstag in Stuttgart bekannt. Die Terroristen kündigten für die Zukunft noch weitere Gewalttaten an.
    Von NEX -
    Dez 16, 2015




    Stuttgart (nex) – Die „Öcalan-Jugend“, ein Jugendverband der terroristischen PKK, hat in einer Erklärung auf der Webseite „rojaciwan.com“ die Verantwortung für den Brandanschlag mittels eines Molotowcocktails auf eine DITIB-Moschee in Stuttgart in der Nacht zum Dienstag übernommen. Das „Baran Dersim Racheteam“ der extremistischen Jugendorganisation habe diesen Anschlag verübt als Racheakt gegen vermeintliche Unterstützer der in der Türkei regierenden Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung (AKP), die – so heißt es in der Erklärung – „den faschistischen türkischen Staat“ dabei unterstützen, „Kurdistan bestialisch anzugreifen“.

    Nach bisherigen Erkenntnissen belaufe sich die Höhe des Schadens am DITIB-Gebäude nach Angaben von Polizei und Feuerwehr auf etwa 80 000 Euro. Die selbsternannte Öcalan-Jugend erklärte weiter, sie empfinde die Isolationshaft für den „Führer des Volkes“ – womit der seit 1999 inhaftierte Terroristenführer Abdullah Öcalan gemeint ist – als eine Form der „Liquidierung“ und einen Akt der „Zerstörung der Kurden“. Die Organisation kündigt an, ihre „Vergeltungsaktionen“ in der „militanten Art von Abdullah Öcalan“ fortzusetzen. Öcalan hatte in der Vergangenheit infolge der Friedensgespräche mit der türkischen Regierung mehrfach aus dem Gefängnis heraus zum Gewaltverzicht aufgerufen und die Rückkehr der PKK zum Terrorismus nach dem mutmaßlichen IS-Anschlag vom 20. Juli in Suruç scharf kritisiert.

    Zur Sicherheit will die „Öcalan-Jugend“, die auf der Webseite behauptet, das „faschistische Regime der AKP“, die als der „geistige Zwilling des IS in Kurdistan“ auftrete, verfolge den „hinterhältigen Plan, den Krieg vertieft fortzuführen“, diesem vermeintlichen Unterfangen „mit dem Geiste des Kobane-Kriegers einen Strich durch die Rechnung machen“. Zum Drüberstreuen gibt es am Ende der Erklärung auch noch eine Prise Zivilisationskritik: Die „Öcalan-Jugend“, welche „die Widerstandsgruppen in den Städten und in den Gräben“ grüße, beschwor zudem, dass mit ihrem Anschlag „dieser Kampf die in den europäischen Metropolen in einen Schlaf des kapitalistischen Moderne und der reflexlosen Starre oder in Ohnmacht Verfallenen aus dem Schlaf erweckt und ihre Anteilslosigkeit beendet“ habe.

    PKK-Jugend bekennt sich zum Terroanschlag auf stuttgarter Moschee | Nachrichtenexpress

  5. #5

    Registriert seit
    04.11.2015
    Beiträge
    898
    Man sollte die Vereinsheime dieser Terroristen aufsuchen und niederbrennen.

  6. #6
    Avatar von Zakkum

    Registriert seit
    11.01.2014
    Beiträge
    1.304
    Entweder "braune" Typen oder pkk-Affen können es sein.

  7. #7
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.312
    Zitat Zitat von alperen Beitrag anzeigen
    Man sollte die Vereinsheime dieser Terroristen aufsuchen und niederbrennen.
    So ziemlich genau das macht Israel mit Hamasvereinsheimen.

    Tschuldigungung, ist natürlich was anderes. Sind ja keine Terroristen.
    Soll nicht wieder vorkommen, mea maxima culpa.

  8. #8
    Avatar von blacksea

    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    7.837
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    So ziemlich genau das macht Israel mit Hamasvereinsheimen.

    Tschuldigungung, ist natürlich was anderes. Sind ja keine Terroristen.
    Soll nicht wieder vorkommen, mea maxima culpa.
    Israel greift Hamasvereine in Deutschland an?

    Hamasvereine werden in Deutschland als Vereine anerkannt und ihre terroristische Tätigkeiten werden geduldet?

    mea maxima culpa.

  9. #9
    Arminius
    Was wollen diese Hobby-Möchtegern-Sozialisten eigentlich damit in Deutschland erreichen? Sollen sie nach Nordkorea emigrieren und dort dem sozialistischen Traum frönen.

  10. #10
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.312
    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Israel greift Hamasvereine in Deutschland an?

    Hamasvereine werden in Deutschland als Vereine anerkannt und ihre terroristische Tätigkeiten werden geduldet?

    mea maxima culpa.
    Stell dich nicht dümmer als du bist. Wäre das in der Türkei passiert, hättest du dann anders geschrieben?

    Ansonsten; ja werden sie, sie dürfen sogar Kongresse abhalten. Und jährlich findet in Berlin der Al Quds day statt, die ja bekanntlich niemals von Hamasverstehern unterstützt werden, aber Berlin hat sich gewehrt.

    Nach deinem Verständnis handelt es sich natürlich nicht um Hamasanhänger, sondern um palästinensische Befreiungskämpfer. Doppelmoralist. Guter Terrorist - schlechter Terrorist.

    Dazu sind Anschläge auf Synagogen in Deutschland legitime Israelkritik. Die Vereinsheime der Täter wurden nicht aufgesucht und niedergebrannt.

    Sonst noch Fragen?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bombenanschlag auf Moschee in Pakistan
    Von John Wayne im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.08.2011, 19:18
  2. Angriff auf Moschee in Bulgarien
    Von Hakan im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 16:15
  3. Anschlag auf Moschee im Iran. USA involviert?
    Von Jewel Paix im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.12.2010, 15:49
  4. Fünf Tote bei Anschlag kurdischer Rebellen in Istanbul
    Von Emir im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 14:35
  5. Teroristischer Anschlag auf Zug in Russland
    Von Mastakilla im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.12.2009, 22:25