BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Antideutsche Stimmen

Erstellt von Styria, 29.09.2010, 15:41 Uhr · 13 Antworten · 3.305 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231

    Antideutsche Stimmen

    Antideutsche Stimmen

    Erstellt am 28. September 2010 von Tangsir
    Bestimmt hat sich so mancher gefragt wer Antideutsche sind und wodurch sich ihre Ansichten auszeichnen. Zum einen drückt es sich in dem Wunsch aus das deutsche Volk und seine Kultur zu vernichten und zum anderen darin, die Deutschen gegenüber Ausländer als minderwertig zu deklarieren. Nachfolgend einige solche Stimmen. Im Kommentarbereich findet Ihr die Urheber dieser Zitate. Seid bitte nicht schockiert, denn auch Ihr habt diese Leute gewählt.
    1. „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.
    2. „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.” (Zitat nicht geprüft)
    3. “Wir, die XXX, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.” (Zitat nicht geprüft)
    4. “Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!” (Zitat nicht geprüft)
    5. „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.” (Zitat nicht geprüft)
    6. „Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“
    7. „Eine Darstellung von an Deutschen begangenen Verbrechen ist nicht zweckmäßig.“
    8. „Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“
    9. Die Tatsache, dass in Deutschland überwiegend Muslime türkischer Herkunft leben ist ein „Glücksfall“
    10. „Die Leute werden endlich Abschied nehmen von der Illusion, Deutschland gehöre den Deutschen
    11. „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“
    12. „Die Türken haben Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut.“
    13. „Ich glaube nicht, daß es unmöglich ist, daß der Bundeskanzler im Jahre 2020 ein in Deutschland geborener und aufgewachsener Moslem ist, daß wir im Bundesverfassungsgericht einen moslemischen Richter oder eine moslemische Richterin haben…Dieses Land ist unser Land, und es ist unsere Pflicht, es positiv zu verändern. Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde machen…“
    14. „Die Forderung nach der Wiedervereinigung halte ich für eine gefährliche Illusion. Wir sollten das Wiedervereinigungsgebot aus der Präambel des Grundgesetzes streichen.“
    Nachtrag: Zu vier der hier aufgeführten Zitate, finden sich keine glaubwürdigen Quelle. Auch das erste Zitat ist in der Form so nicht von der betreffenden Person getätigt worden. Ich habe die betreffenden vier Zitate entsprechend gekennzeichnet. Ich möchte mich bei allen Lesern für meine Unachtsamkeit, bei der Auswahl der Zitate entschuldigen.


    Und jetzt kommt die Auflösung:

    23 Antworten zu Antideutsche Stimmen

    Tangsir schreibt:
    28. September 2010 um 17:58
    1. Joschka Fischer (in seinem Buch „Risiko Deutschland“, 1994. Der Satz „Deutschland muß von außen eingehegt und innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden“ stammt allerdings nicht von Joschka Fischer, sondern er stammt von der WELT-Redakteurin Miriam Lau. Mit dem Satz fasst sie, eine in damaligen (1995) linken Kreisen weit verbreitete angebliche Position Fischers mit ihren eigenen Worten überspitzt zusammen)
    2. Jürgen Trittin (Keine Quelle zum Zitat gefunden)
    3. Daniel Cohn-Bendit (Keine Quelle zum Zitat gefunden)
    4. Claudia Fatima Killerwarze Roth (Keine Quelle zum Zitat gefunden)
    5. Grünenvorstand, München (Keine Quelle zum Zitat gefunden)
    6. Sieglinde Frieß (Verdi) (Sieglinde Frieß, MdB, vor dem Parlament. Quelle: FAZ vom 6.9.1989)
    7. Bundesinnenminister a.D. Gerhart Baum ((Ehem. Bundesinnenminister Gerhart Baum zur Begründung, warum ein Bericht des Bundesarchivs über die Vertreibungen unter Verschluß gehalten wird)
    8. Joschka Fischer (Joschka Fischer in Pflasterstrand, 1982)
    9. Armin Laschet (NRW CDU) 27. April 2007, 08:25 Quelle : kath.net
    10. Çigdem Akkaya (stellvertretende Direktorin des Essener Zentrums für Türkeistudien) (Quelle : WAZ vom 27.03.2002
    http://www.waz.de/waz/waz.archiv.frameset.php )
    11. Cem Özdemir (Auf einem Parteitag seiner Partei Ende Oktober 1998 in Bonn-Bad Godesberg der “Grünen”)
    12. Claudia Fatima Killerwarze Roth ( Thema der „Münchner Runde“ am 5.10.2004: Angst vor der Türkei? Moderation: Sigmund Gottlieb
    Claudia Roth, Grünen-Chefin , Kemal ªahin, Unternehmer , Dr. Peter Scholl-Latour, Fernsehjournalist und Islamexperte , Dr. Markus Söder, CSU-Generalsekretär.
    http://www.br-online.de/bayern-heute/sendungen/muenchner-runde/index.xml )
    13. Ibrahim El-Zayat (u.a. Präsident der Islamischen Gemeinschaft in Deutschland.) (Quelle: Udo Ulfkotte, „Der Krieg in unseren Städten. Wie radikale Islamisten Deutschland unterwandern“ http://bz.berlin1.de/aktuell/news/041125/moschee.html )
    14. Joschka Fischer (Die Welt, 29. Juli 1989 http://de.wikiquote.org/wiki/Joschka_Fischer )



    Antideutsche Stimmen | Tangsir 2569
    (Ps: Der Betreiber dieses Blog ist Iraner)

    Eine Lesermeinung dazu:

    beim lesen dieser zitate schmerzen einem die augen. ein degenerierter haufen von, wie meine leihoma immer sagt, üblen und geisteskranken volksverrätern. womit natürlich nur die deutschen teilnehmer der liste gemeint sind.
    aber in der tat: schlimmer als solche sind deren dumpfe wähler.

  2. #2
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Hier möchte ich euch die persönliche Meinung zu diesem Thema von dem iranischen Blogbetreiber nicht vorenthalten:


    • Tangsir schreibt:
      29. September 2010 um 13:55
      Nene, so wird das ganz sicher nicht laufen. Nur weil andere einem ein Etikett aufdrücken, heisst es nicht dass man den auch noch dankbar annehmen muss. Zum anderen ist nicht jeder gleich ein Verbündeter nur weil er punktuell mit uns übereinstimmt. Soviel Vermögen zu differenzieren räume und gestatte ich uns durchaus zu. Und du sagst es ja selber, Begriffe die ihre Unschuld verloren haben. Heisst das denn nun dass wir uns dem beugen müssen?

    • Es ist nicht verwerflich das Interesse des deutschen Volkes zu vertreten und zu wahren, genauso wie wir hier die Interessen Irans und des iranischen Volkes vertreten. Ich mache dir keinen Vorwurf wenn du es so siehst, aber junge Deutsche und auch wir als Migranten möchten Argumente hören und sind auch nur für solche empfänglich, und nicht dafür dass eine ältere Generation bestimmte Begriffe auf den Index gesetzt hat.

    • Wir sollten uns weniger an Etiketten orientieren, sondern individuell auf Menschen eingehen. Wenn hier jemand auftaucht und nur meint ein Antideutscher zu sein, werde ich ihm klar sagen dass er mein Feind ist und er kein bisschen Respekt von mir erwarten kann, und das zeige ich ihm auch sehr deutlich. Und die eigene Abstammung kann man nun einmal nicht verleugnen Elizabeth, deshalb verstehe ich nicht wieso wir nicht davon sprechen sollten. Zumal die türkische Abstammung meist mit der Ideologie des Türkentums zusammenhängt, die in ihrer Struktur genauso dogmatisch ist wie der Islam.

    • Die Linke sollte sich endlich von der Idee verabschieden den neuen abstammungsfreien Menschen zu kreieren und endlich damit anfangen die menschliche Natur zu respektieren.
      Ich möchte in keiner Welt leben in der alle gleich sind und alle gleich aussehen. Die Unterschiede sind es die diese Welt interessant machen und nicht der Wunsch alles zu nivellieren.
      Diversifikation ist übrigens ein Merkmal der Natur, und wohin man auch hinschaut versuchen sich Menschen voneinander zu unterscheiden, und zwar hinab bis in so kleine Strukturen wie in Familien.
      Und auch in der Natur beobachten wir wie sich Arten abspalten und sich voneinander unterscheiden und es somit zu einem Artenreichtum kommt.

    • Die Linke aber denkt man könne Konflikte aus der Welt schaffen in dem man die Unterschiede bewusst ignoriert, und halten sogar Konflikte selbst als das Grund allen Übels, Dabei sind weder Konflikte noch Andersartigkeit etwas Böses. Es gilt eben beides und vieles andere auch zivilisiert zu gestalten.
      Oder nehmen wir mal die alte linke Idee der Weltsprache Esperanto. So eine Totgeburt, dabei sehen wir wie jede junge Generation innerhalb der selben Sprachfamilie, sich versucht mit einem eigenen Jugendslang von der älteren Generation zu unterscheiden. Lernt endlich die Natur des Menschen zu respektieren, anstatt weiterhin die diktatorische Ideologie der Gleichmacherei anzuhängen.

    • Es gibt nichts schlimmes daran deutsche Interessen zu vertreten, und nur weil Ihr es versäumt habt eben dies in eurem Lande zu tun, fühlen sich Ausländer wie wir nicht mehr sicher in diesem Land, weil hier eben jetzt muslimische und türkische Interessen robust vertreten werden. Deshalb werde ich auch den Teufel tun hier Kinder zu zeugen. Echt Elisabeth, Ihr habt in eur eigenes Land geschissen und nun liegt es an der jüngeren Generation es wieder zurechtzubiegen.

    • Auch das ist übrigens ein Wunder der Natur und auch der menschlichen Natur, dass nämlich die jüngere Generation nicht den alten Dogmen folgt und auf die eigene Vernunft hört. So kann die Menschheit sich weiter entwickeln und sich von törichten alten Denkstrukturen trennen. Denn die einzige Morallehre die relevant ist, ist in den Menschen selbst eingebettet. Frag einem Kind nach Gut und Böse, und es wird uns allen eines Besseren belehren.
      Die 68er waren zu ihrer Zeit wichtig um alte Strukturen aufzubrechen, und dazu mussten sie auch manches mal bestimmte Grenzen überschreiten und mit Überspitzungen das Gewesene kritisieren, aber nun lasst endlich die deutsche Jugend ihre Freiheit erlangen und nun die Alten Linken an den Pranger stellen, denn was die heutige Gesellschaft aushöhlt und sie zu zerstören versucht, sind linke Ideenkonstrukte wie Gender-Mainstreaming, oder Antidiskriminierungsgesetze.
    • Alles unausgegorene Denkstrukturen von irgendwelchen depperten Pädagogen, seelisch kaputte Psychologen und unwissenschaftliche Soziologen die nur das hochtrabende Labern gelernt haben, und genau diese Deppen sind es die mit einem breiten Lächeln das Land an die Moslems übergeben.

    • Fuck this shit!

    • Ich will dass der Rechtsstatt endlich funlktioniert und Leute bestraft werden die Juden durch deutsche Strassen jagen, und dass ein Stück Scheisse wie Klaus Schlichte nicht ungestraft hier lügen und behaupoten darf wir würden Menschen bedrohen. Wenn ich könnte, würde ich diesem Möchtergernprofessoren auf sein Haupt kacken.
      Und wie kommt es dass eine Naika Foroutan bei der Zeit solche lügen verbreiten kann: „„wurde meine Privatadresse samt Telefonnummer offensiv auf rechtspopulistische und islamfeindliche Internetseiten gestellt, unter anderem garniert mit dem Aufruf: »Diese Frau soll getötet werden.“

    • Wo sind die Journalisten die sie nach der Quelle fragen? Wieso darf sie so tun als seien Moslemopfer diejenigen die zu Mord aufrufen? Das ist eine Umdrehung der Tatsachen für die die Linken die Verantwortung tragen und dazu auch noch schweigen. Und was ist mit eurer verdammten Verantwortung gegenüber den Juden? Wieso müssen die im Jahr 2010 schon wieder um ihr Leben rennen?


  3. #3
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047


    Zunächst mal

    a) sind einige der Zitate gar nicht so verkehrt und


    b) teils einfach aus dem Kontext gerissen, wie zb „Eine Darstellung von an Deutschen begangenen Verbrechen ist nicht zweckmäßig.“

    Zweckmäßig WOFÜR? Somit kann der Autor damit durchaus Recht haben.Ansonsten charakterisieren sich Antideutsche durch WEIT mehr als nur eine ablehnende Haltung gegenüber Deutschland. Auch Antiimperialisten sind "antideutsch", jedoch innerhalb der Linken die genau ENTGEGENGESETZTE Strömung, die komplett andere Ideale vertritt. Einfach nur gegen Deutschland sein ist NICHT gleich antideutsch. Araber und Antideutsche zb haben KEINE gemeinsamen Ziele, da antideutsche sehr israel-und USA-freundlich sind. Da sollten sich Araber lieber an Antiimperialisten wenden.

  4. #4
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen


    Zunächst mal

    a) sind einige der Zitate gar nicht so verkehrt und


    b) teils einfach aus dem Kontext gerissen, wie zb „Eine Darstellung von an Deutschen begangenen Verbrechen ist nicht zweckmäßig.“

    Zweckmäßig WOFÜR? Somit kann der Autor damit durchaus Recht haben.Ansonsten charakterisieren sich Antideutsche durch WEIT mehr als nur eine ablehnende Haltung gegenüber Deutschland. Auch Antiimperialisten sind "antideutsch", jedoch innerhalb der Linken die genau ENTGEGENGESETZTE Strömung, die komplett andere Ideale vertritt. Einfach nur gegen Deutschland sein ist NICHT gleich antideutsch. Araber und Antideutsche zb haben KEINE gemeinsamen Ziele, da antideutsche sehr israel-und USA-freundlich sind. Da sollten sich Araber lieber an Antiimperialisten wenden.
    Schön deine Meinung darüber zu lesen

  5. #5
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen


    Araber und Antideutsche zb haben KEINE gemeinsamen Ziele, da antideutsche sehr israel-und USA-freundlich sind. Da sollten sich Araber lieber an Antiimperialisten wenden.
    Hier muss ich dir jedoch klar widersprechen. Antideutsche welche aus den Reihen der *LINKE* oder den Grünen kommen, haben ganz klar eine ablehnende Haltung gegenüber Israel und den USA.

  6. #6
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    Hier muss ich dir jedoch klar widersprechen. Antideutsche welche aus den Reihen der *LINKE* oder den Grünen kommen, haben ganz klar eine ablehnende Haltung gegenüber Israel und den USA.
    dann sind es keine Antideutschen. Nochmal zur Erinnerung: Antideutsch bedeutet weit mehr als nur Anti Deutschland. Richtige Antideutsche wären auch nicht bei den Grünen. Vertrau jemandem, der in diesem Milieu verkehrt. Ich kenne locker 100 solcher Leute, unter anderem auch die, die jetzt am 3.10. in Bremen ne Riesenaktion starten werden.

  7. #7
    Avatar von Styria

    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    3.231
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    dann sind es keine Antideutschen. Nochmal zur Erinnerung: Antideutsch bedeutet weit mehr als nur Anti Deutschland. Richtige Antideutsche wären auch nicht bei den Grünen. Vertrau jemandem, der in diesem Milieu verkehrt. Ich kenne locker 100 solcher Leute, unter anderem auch die, die jetzt am 3.10. in Bremen ne Riesenaktion starten werden.
    Ich weiß, dass es im linken Lager nicht so genannt wird.

    Antideutsch zu sein heisst doch wohl gegen Deutsche und Deutschland sein, daher sind die Zitierten eher in diese Kategorie einzustufen.

  8. #8
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Styria Beitrag anzeigen
    Ich weiß, dass es im linken Lager nicht so genannt wird.

    Antideutsch zu sein heisst doch wohl gegen Deutsche und Deutschland sein, daher sind die Zitierten eher in diese Kategorie einzustufen.
    wenn du antideutsch eben ganz wörtlich nimmst, ja, aber so wird es eben NICHT aufgefasst. Antideutsch ist eine komplette, politische, ausdifferenzierte Strömung und nicht einfach gegen Deutschland.

  9. #9

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    antideutsch ist wenn man gegen deutsche ist also

  10. #10
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von ALB-EAGLE Beitrag anzeigen
    antideutsch ist wenn man gegen deutsche ist also
    dann wikipediar doch mal antideutsch

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Griechische Stimmen
    Von Sezai im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 13:41
  2. „Dinge, die nachdenklich stimmen“
    Von F21 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 21:34
  3. Geile Stimmen!
    Von Cobra im Forum Musik
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 09.08.2010, 20:37
  4. Bosniens junge Stimmen
    Von Emir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 18:13